You are not logged in.

Lade-Engl

Schaffner

(52)

  • "Lade-Engl" started this thread

Posts: 113

Location: Unterschleißheim

Occupation: Modellbauer

  • Send private message

21

Wednesday, February 19th 2014, 3:47pm

Hallo Dirk,

vielen Dank der Nachfrage. Alles soweit OK!

Auch danke ich dir für deine Aussage.

Über einen Besuch, freu ich mich schon!

Weitere Fotos:








Zur Umsetzung, der Alterung bitte oberen Beitrag beachten!
Der Lokschuppen hat Innen einen Betonboden aus Styrodur bekommen, der farblich behandelt wurde wie bei der Fabrik.
Stein für Stein, irgendwann wirst du fertig sein!

Gruß

Manuel

www.Modellbahn-Engl.de


17 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Holsteiner (19.02.2014), 0und2 (19.02.2014), Didier78 (19.02.2014), Wolleland (19.02.2014), Joyner (19.02.2014), JACQUES TIMMERMANS (19.02.2014), schmidb (19.02.2014), Ben Malin (19.02.2014), asisfelden (19.02.2014), Staudenfan (19.02.2014), Signum (19.02.2014), Udom (19.02.2014), Faulenzer (19.02.2014), KlaWie (20.02.2014), Baumbauer 007 (20.02.2014), modellbahner_1980 (22.02.2014), 98 1125 (06.06.2017)

Lade-Engl

Schaffner

(52)

  • "Lade-Engl" started this thread

Posts: 113

Location: Unterschleißheim

Occupation: Modellbauer

  • Send private message

22

Thursday, February 27th 2014, 10:38am

Dach

Hallo,

Nun kommen wir zu dem Dach.

Der Dachbau ist auch ganz leicht.

1. Mit Kunstoffplatten die Fläche abdecken und diese dann mit Schleifpapierstreifen bekleben.


2. Dann mit schwarz und grau (Revell 302 und 78) das Schleifpapier einfärben.





3. Jetzt zur Verblendung der Dachkanten. Die aus lackierten (Revell 78) Holzleisten bestehen.





4 Nun zum Kamin.
Der Kamin ist aus einigen Kunstoffrohrstücken (8mm) und einigen Kunstoffkreisen (10mm) entstanden Die Kreise habe ich mit einem Stanzeisen aus einer Kunstoffplatte heraus gestanzt.
Die Halterung sind aus einem lackierten (Revell 78) Draht entstanden.


Stein für Stein, irgendwann wirst du fertig sein!

Gruß

Manuel

www.Modellbahn-Engl.de


19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (27.02.2014), 0und2 (27.02.2014), holger (27.02.2014), Ben Malin (27.02.2014), KlaWie (27.02.2014), Didier78 (27.02.2014), Udom (27.02.2014), Meinhard (27.02.2014), klaus.kl (27.02.2014), JACQUES TIMMERMANS (27.02.2014), Holsteiner (27.02.2014), ostermoor (28.02.2014), gabrinau (28.02.2014), Pjotrek (28.02.2014), BR96 (28.02.2014), Joyner (01.03.2014), Holzeisenbahner (02.03.2014), frankdigi (05.03.2014), 98 1125 (06.06.2017)

Signum

Lokführer

(179)

Posts: 453

Location: Braunschweig

  • Send private message

23

Thursday, February 27th 2014, 10:50am

Dachpappen

HalloManuel,

Deine gebauten Sachen finde ich sehr schön. Vielen Dank auch für die interessanten Bilder.
Eines ist mir jedoch aufgefallen, die Dachpappenbahnen liegen bei Dir in Regenwasser Ablaufrichtung. Werden Dachpappen nicht quer (überlappend) zur Ablaufrichtung auf Dächern angebracht?
Ich kann natürlich auch falsch lieben, ist halt nur so ein Gedanke. :huh:
Gruß Signum oder auch Thomas
Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

Lade-Engl

Schaffner

(52)

  • "Lade-Engl" started this thread

Posts: 113

Location: Unterschleißheim

Occupation: Modellbauer

  • Send private message

24

Thursday, February 27th 2014, 11:33am

Hallo Thomas

danke für deine Nachricht.

Bitte schön.

Wenn jetzt wirklich quer richtig ist, OHJE ;( .

Viel findet man leider nicht im Netz, ein Video, wo augenscheinlich beide Arten auf einem Ringlokschuppen abgebildet sind.

Ein Bild das deine Aussage verstärkt, ein Bild das dagegenspricht.

Vielleicht sind beide Arten genutzt worden???

Bin dankbar für alle Tipps!
Stein für Stein, irgendwann wirst du fertig sein!

Gruß

Manuel

www.Modellbahn-Engl.de


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (28.02.2014)

25

Thursday, February 27th 2014, 11:41am

Wasserschaden vorprogrammiert

Bin zwar kein Dachdecker, kann mir aber vorstellen das das Dach nach dem ersten richtigen Schauer und entsprechenden Seitenwind einen massiven Wasserschaden birgt.
http://www.google.de/imgres?client=safar…ed=0CM8BEK0DMCU

Posts: 63

Location: Birkenwerder

Occupation: Krankenhaus-Bastler und Pflegeheim-Frickler

  • Send private message

26

Thursday, February 27th 2014, 1:45pm

Dachschaden?

Bin zwar kein Dachdecker, kann mir aber vorstellen das das Dach nach dem ersten richtigen Schauer und entsprechenden Seitenwind einen massiven Wasserschaden birgt.
Da stimme ich zu - das liegt aber nicht an der Richtung der Dachbahnen, sondern vor allem an der fehlenden Ableitung des Niederschlagswassers an den Tiefpunkten des Daches. Dort sammelt sich das Wasser von jeweils zwei Dachflächen, also schon eine richtige Menge. Daher ordnet man dort eine vertieft liegende Rinne mit einem Längsgefälle und entsprechenden Wassereinläufen an.
Wenn man sich überlegt, dass die vorgehängte Dachrinne nur das Wasser EINER Dachfläche ableitet, kann man sich die Dimension einer solchen innenliegenden Rinne für ZWEI Dachflächen schon vorstellen!
Nebenbei bemerkt, sind solche innenliegenden Rinnen im Winter nicht unproblematisch, weil die Abläufe einfrieren und sich dann Schmelzwasser aufstaut. Die aktuelle technologische Lösung für ein solches Problem ist tatsächlich eine elektrische Rinnenheizung; so etwas hat es aber sicher bei dem dargestellten "historischen" Gewerbebau nicht gegeben, da tropfte es dann halt mal im Winter in die Halle...
Jan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (27.02.2014)

eM-Ha

Bremser

(13)

Posts: 64

Location: Porta Westfalica

Occupation: Tischler

  • Send private message

27

Thursday, February 27th 2014, 7:21pm

Dachschaden

Hallo Manuel, man kann Dachbahnen längs und quer kleben. Aber mir fehlen die Ansätze in den Bahnen, denn es werden auch die Reste verklebt. In den Ecken wo sich beide Dächer treffen müsste eine Bahn quer laufen und dann die anderen da drüber, aber dann nicht bis unten in die Ecke sondern ca 3-4 mm kürzer. Ich habe für meinen Bahnhof schwarzes Schleifpapier, Körnung 120,genommen, das glitzert so schön. Aber sonnst sehr schön.
Gruß Matze.
P.S.: Über den First müsste auch eine Bahn quer laufen, über die anderen als Schutz.

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(86)

Posts: 1,038

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

28

Thursday, February 27th 2014, 7:54pm

Hallo,

ich habe mich bei unserem Dachdecker erkundigt. Wie Matze schon korrekt dargestellt hat, kann man die Bahnen sowohl längs als auch quer verlegen.

Bei Dachneigungen ab ca. 30 Grad wird eine Dachbahn in der Regel längs verlegt, weil sie bei der Querverlegung zum Abrutschen neigen.

Bei mehrbahnigem Verlegen werden die unteren Bahnen unabhängig von der Verlegeart auf der Unterkonstruktion befestigt, z. B. durch Nägel, etc.

Auf ein schönes Dachdecken miteinander.
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Lade-Engl (27.02.2014)

moba-tom

Bahndirektor

(780)

Posts: 1,651

Location: Münster

  • Send private message

29

Thursday, February 27th 2014, 10:39pm

Hallo Modelldachdecker,
hallo Manuel,

zuerst (m)eine allgemeinen Tipps zu Dachbahnen:
Man kann sie quer oder längs verlegen, wird beides auch heute noch so gemacht. Die Bahnen überlappen dabei natürlich, die Stöße werden meist verschweißt... man sieht dann das raus quillende Bitumen (die Bahnen heißen daher auch "Bitumenschweissbahn".

Nun zu Deinem Dach, Manuel:
Das wichigste zuerst: den First bitte mit einer querlaufenden Bahn abdecken, sonst regnet es rein!

Zu den Kehlen, also den Bereich, an denen die Dächer zusammen stoßen:
natürlich kommt dort doppelt so viel Wasser an wie an anderen Traufen. Es kann auch tatsächlich zu Problemen mit eingefrorenen Abflüssen kommen, auch Schneesäcke können entstehen und statisch Probleme machen oder zu Stauwasser führen. Solche einfache Gebäude erhalten aber normalerweise keine Abläufe nach innen sondern werden nach außen entwässert. Die Dachfläche sind so kurz, dass man das Wasser sicher nach außen ableiten würde. Dort sitzt ein sogen. Rinnenkasten (mal googeln), von da gehts dann senkrecht in ein Fallrohr (gliedert die Fassade auch schön).

Rinnenheizungen waren damals natürlich noch nicht üblich... diese Energievernichtung ist eher was für moderne Bauten.
Die Kehle wird bei Dächern mit Schweissbahnen immer sehr sorgsam ausgekleidet! Möglichst wenig Stöße... die Bahnen sind i.d.R. 10 m lang, danach wird die nächste genommen... am Ende des Daches abschneiden, der Rest wird in der nächste Reihe am Anfang genutzt.

Bei einem Gebäude habe ich es so gebaut... Kreppband, die Breite passt genau für eine 1 m-Bahn...


Besandet wird mit Stangel`s Glaspuder plus schwarzer Farbe...

Ansonsten, fast vergessen: wieder gewohnt guter Modellbau! Bitte weiter berichten!
Gruß

Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

11 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (27.02.2014), preumode (27.02.2014), Lade-Engl (27.02.2014), modellbahner_1980 (28.02.2014), Pjotrek (28.02.2014), Udom (28.02.2014), KlaWie (28.02.2014), Ben Malin (28.02.2014), Holsteiner (28.02.2014), gabrinau (04.03.2014), 98 1125 (06.06.2017)

Lade-Engl

Schaffner

(52)

  • "Lade-Engl" started this thread

Posts: 113

Location: Unterschleißheim

Occupation: Modellbauer

  • Send private message

30

Monday, March 3rd 2014, 11:34am

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hilfe.


Stein für Stein, irgendwann wirst du fertig sein!

Gruß

Manuel

www.Modellbahn-Engl.de


13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (03.03.2014), TimT (03.03.2014), Spurwechsler (03.03.2014), Ralf S. (03.03.2014), Didier78 (03.03.2014), DVst HK (03.03.2014), JACQUES TIMMERMANS (03.03.2014), Holsteiner (03.03.2014), Baumbauer 007 (03.03.2014), Udom (03.03.2014), KlaWie (04.03.2014), gabrinau (04.03.2014), 98 1125 (06.06.2017)

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Posts: 369

Location: 56154 Boppard am Rhein

  • Send private message

31

Monday, March 3rd 2014, 12:07pm

Buseck

HAllo Manuel,

bringst du den neuen Teil auch mit nach Buseck?

Man sieht sich, Gruß Wolfgang

Lade-Engl

Schaffner

(52)

  • "Lade-Engl" started this thread

Posts: 113

Location: Unterschleißheim

Occupation: Modellbauer

  • Send private message

32

Monday, March 3rd 2014, 12:31pm

Hallo Wolfgang,

der neue Teil wird auch in Buseck stehen, mit der Fabrik von letzten Jahr.

Wir sehen uns dort!
Stein für Stein, irgendwann wirst du fertig sein!

Gruß

Manuel

www.Modellbahn-Engl.de


Lade-Engl

Schaffner

(52)

  • "Lade-Engl" started this thread

Posts: 113

Location: Unterschleißheim

Occupation: Modellbauer

  • Send private message

33

Monday, March 3rd 2014, 10:06pm

Hallo zusammen,

jetzt zum groben Endspurt der Hintergrundkulisse, bevor es mit den Details los geht.


http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img3837jascnmyz69.jpg[/img]










Di e Lampen wurden auch schon an der Fassade angebracht.




Stein für Stein, irgendwann wirst du fertig sein!

Gruß

Manuel

www.Modellbahn-Engl.de


22 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (03.03.2014), wasi (03.03.2014), SBB CARGO (03.03.2014), jk_wk (03.03.2014), Udom (03.03.2014), Ralf S. (03.03.2014), Ben Malin (03.03.2014), JACQUES TIMMERMANS (03.03.2014), KlaWie (04.03.2014), klaus.kl (04.03.2014), moba-tom (04.03.2014), Joyner (04.03.2014), Nuller Neckarquelle (04.03.2014), Holsteiner (04.03.2014), Wolleland (04.03.2014), Baumbauer 007 (04.03.2014), asisfelden (04.03.2014), Spurwechsler (04.03.2014), gabrinau (04.03.2014), Staudenfan (05.03.2014), Zahn (06.03.2014), 98 1125 (06.06.2017)

Lade-Engl

Schaffner

(52)

  • "Lade-Engl" started this thread

Posts: 113

Location: Unterschleißheim

Occupation: Modellbauer

  • Send private message

34

Tuesday, March 4th 2014, 8:09pm

Hallo zusammen,

es gibt eine kleine Änderung an der Besandungsanlage.





Stein für Stein, irgendwann wirst du fertig sein!

Gruß

Manuel

www.Modellbahn-Engl.de


15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

klaus.kl (04.03.2014), Spurwechsler (04.03.2014), Ben Malin (04.03.2014), Didier78 (04.03.2014), gabrinau (04.03.2014), Baumbauer 007 (04.03.2014), Udom (04.03.2014), Faulenzer (04.03.2014), Signum (04.03.2014), JACQUES TIMMERMANS (05.03.2014), Staudenfan (05.03.2014), Joyner (05.03.2014), Holsteiner (05.03.2014), moba-tom (05.03.2014), 98 1125 (06.06.2017)