You are not logged in.

Werkelburger

Oberlokführer

(309)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 354

Location: Lindendorf

  • Send private message

1

Friday, July 11th 2014, 2:09pm

Messing-Gebäudebau (Fahrzeug-Waage)

Hallo zusammen,

normalerweise werden Gebäude für die Modellbahn ja aus Kunststoff, Holz oder auch Pappe gebaut. Seltener ist hier die Bauweise aus Messing.
Aber es gibt sie diese Bausätze, wenn auch nicht in üppigem Umfang und riesige Fabrikanlagen sind in dieser Bauart wohl auch schlecht zu realisieren.

Den Bausatz welchen ich heute vorstellen möchte kommt aus England von D.J.Parkins und dient zur Nachbildung einer kleinen Fahrzeugwaage samt Wiegehäuschen.
Dem Bausatz liegt einen ausführlich und bebilderte Bauanleitung bei, allerdings sollte man der englischen Sprache schon halbwegs mächtig sein, denn viele Hinweise "verstecken" sich im Text. Der Bau selber geht gut von der Hand, für Messing- bzw. Lötanfänger ist der Bausatz allerdings nur bedingt geeignet, unbedingt erforderlich ist auch ein gutes Werkzeug zum abkanten. Für rund 50,-€ erhält man ein nicht alltägliches Gebäudemodell, welches sich aufgrund seiner Größe aber selbst bei beengten Platzverhältnissen gut unterbringen lässt.

Hier mal zwei Bilder des Rohbaus:





Alle Teile gehören zum Bausatz, ich habe lediglich die beiliegenden Dachrinnnen gegen solche von Petau und die Weißmetallguß-Isolatoren gegen solche von Schnellenkamp getauscht. Etwas Kopfzerbrechen bereitet die Friesreihe unterhalb der Dachrinne, diese wird aus dem flachen Blech hergestellt, in dem in fünf verschiedenen Ebenen gekantet wird. :wacko:

Der Lackaufbau erfolgt wie üblich (Grundierung, Basislack, diverse Arbeiten mit dem Pinsel) danach wird mit etwas Pigment-Farbe gealtert und alles mit mattem Klarlack überzogen. Der Beschriftung auf der Wiegebühne habe ich anschließend mit 400er Schleifpapier ihren Messingglanz zurückgegeben.

Hier ein paar Bilder vom fertigen Modell:











Was noch folgt ist die Beschilderung, sowie der Einbau (der noch nicht eingetroffenen) Inneneinrichtung.


Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

31 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (11.07.2014), 0und2 (11.07.2014), Henrik (11.07.2014), BR96 (11.07.2014), Masinka (11.07.2014), jk_wk (11.07.2014), Dieter Ackermann (11.07.2014), UtzRK (11.07.2014), lok-schrauber (11.07.2014), Bahnheiner (11.07.2014), Baumbauer 007 (11.07.2014), Holsteiner (11.07.2014), Staudenfan (11.07.2014), Heinz Becke (11.07.2014), Waldemar (11.07.2014), Nuller Neckarquelle (11.07.2014), Karben (11.07.2014), Meinhard (11.07.2014), Nauki (11.07.2014), E94281 (11.07.2014), Nordbahner (11.07.2014), Ben Malin (11.07.2014), Udom (12.07.2014), Michael Fritz (12.07.2014), blackmoor_vale (12.07.2014), DVst HK (15.07.2014), strippenbahner (16.07.2014), DRG (16.07.2014), Harald (16.07.2014), Peter (16.07.2014), 98 1125 (05.06.2017)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(63)

Posts: 127

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

2

Tuesday, July 15th 2014, 11:15pm

Hallo Thomas,

ein schönes Gebäude, daß trotz britischer Provinienz auch auf kontinetale Anlagen passt.
Danke für den Link zu David J.Perkins, hatte ich bisher noch nicht so im Fokus. Interessant auch die "Houshold Coal Handling Plant", also der Kohlebunker
(auf dieser Seite http://www.djparkins.com/acatalog/Buildi…ccessories.html.
Wie sahen die Kohlebunker bei deutschen Kohlehändlern aus?
Eine Kohlewaage zum Abfüllen in Säcken für den Endverbraucher gibt es bei S&D Models unter der Nummer SK9 http://www.sanddmodels.co.uk/products_43_smallkits.htm

Noch ein Wort zur Farbgebung. Das Mauerwerk ist schön unregelmäßig verfugt. Im feuchtem Inselklima setzt jedoch das Schieferdach schnell Algen, Flechten, Moose und sonstigen Grünspan an.

Beste Grüße

Torsten

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (16.07.2014), Holsteiner (16.07.2014), Ben Malin (19.07.2014)