You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Alexander

Fahrgast

(11)

  • "Alexander" started this thread

Posts: 7

Location: Osterode am Harz

  • Send private message

1

Thursday, January 24th 2013, 9:10pm

Mein erster Gebäudebausatz in Spur 0 Teil 1 Vorstellung

Zunächst stelle ich Euch den Bausatz vor:

Das Modell, ein kleines Empfangsgebäude mit angebauten Güterschuppen,

ist von Addie und stammt vermutlich von vor 1993, weil sich auf der Verpackung

eine vierstellige Postleitzahl von Mainz befindet.

Nach dem Öffnen des stabilen Kartons präsentierten sich die Einzelteile sauber

verpackt in verschweißter Kunststofffolie und eine sehr übersichtliche Bauanleitung lag auch noch mit dabei.

Vermißt habe ich glasklare Folie für die Fenster und eine Gardinenmaske zur Lichtabdeckung.



Die Plastikteile sind sehr stabil, haben eine ansprechende matte Grundfarbe

und glänzen bei direktem Einfall von Tageslicht kaum.

Die Oberflächen sind recht ordentlich dargestellt.

Die Holzmaserung an Türen, Toren und Fenstern ist erkennbar und auch die Holzwände

von Haus und Schuppen sind gut zu sehen. Die Dächer sind als Holzschindeldach dargestellt.



Da es sich hier um meinen ersten Bausatz in der Spur 0 handelt,

habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Modellen.

Mir gefällt er auf jeden Fall sehr gut und paßt auch prima zu meinem gewählten Thema

" Haltepunkt an einer eingleisigen Nebenbahnstrecke".



Für die glasklare Fensterfolie habe ich inzwischen Ersatz in Form

einer stabilen Klarsichtverpackung gefunden und die Lichtabdeckung ist nicht

notwendig, da ich nicht vorhabe eine Beleuchtung in das Haus einzubauen.

Und für die Gardinen finde ich auch noch eine Lösung. Und wenn ich die

Dinger selber nähen muß. ;)



Nun beginnen die Vorbereitungen für den Zusammenbau.

1. Geringfügiges Entgraten einiger Plastikteile mit Bastelmesser und Schleifpapier.

2. Abwaschen von Schleifstaub mit lauwarmen Spüliwasser.

3. Farbliche Behandlung.

Doch davon berichte ich Euch ein anderes Mal.

Bis bald.

Alexander
Alexander has attached the following files:
  • P1010377.JPG (65.68 kB - 191 times downloaded - latest: Apr 4th 2019, 3:47pm)
  • P1010372.JPG (79.35 kB - 140 times downloaded - latest: Apr 4th 2019, 3:47pm)
  • P1010374.JPG (74.36 kB - 120 times downloaded - latest: Apr 4th 2019, 3:47pm)
  • P1010376.JPG (74.1 kB - 109 times downloaded - latest: Apr 4th 2019, 3:47pm)
  • P1010373.JPG (76.68 kB - 123 times downloaded - latest: Apr 4th 2019, 3:47pm)

This post has been edited 1 times, last edit by "Alexander" (Jan 27th 2013, 4:19pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (24.01.2013), Udom (24.01.2013), gabrinau (24.01.2013)

Posts: 337

Location: Magdeburg

Occupation: Elektro-Ing.

  • Send private message

2

Friday, January 25th 2013, 8:21am

Hallo Alexander,
na dann viel Spaß beim Bauen. Ich bin schon auf Fortschritte gespannt.

Gruss
Kpt. Blaubär

Alexander

Fahrgast

(11)

  • "Alexander" started this thread

Posts: 7

Location: Osterode am Harz

  • Send private message

3

Friday, January 25th 2013, 12:38pm

Hallo Kpt. Blaubär,

habe heute mit dem Bemalen begonnen.

Der Bausatz hat zwar nicht viele Teile, aber das nimmt mehr Zeit in Anspruch als ich dachte. :!:

Grüße

Alexander