Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hannah_outdoor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Wohnort (erscheint in der Karte): Tornesch Deutschland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juli 2018, 15:57

Mühlenhagen-Bahnhof - fertig

Moin,

nachdem die Dachdecker, Plattenleger und Klempner ihre Werke verrichteten, ist es nun soweit:

Der Bahnhof MÜHLENHAGEN ist fertig!

Eine Arbeit für Jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat, war die Herstellung der TORNESCHER PFANNE. Das Ergenbnis entschädigt aber durch Authentizität:

index.php?page=Attachment&attachmentID=36655 index.php?page=Attachment&attachmentID=36654 index.php?page=Attachment&attachmentID=36656

Die Gehwegplatten aus grauem Karton fertigen war dagegen Müssiggang:

index.php?page=Attachment&attachmentID=36651

Aus alten Regenschirmprofilen fertigten die Klempner die Dachrinnen, während sie für die Fallrohre auf Erdkabeladern (3 mm) zurückgriffen.

Jedenfall wird Heute EINWEIHUNG gefeiert: Das Lammrückensteak vom Grill mit Bohnen aus eigener Ernte und Rosmarin-Backkartoffeln steht nicht auf der Speisekarte:

index.php?page=Attachment&attachmentID=36652

Dem gereichten WÜRTTEMBERGER TROLLINGER wird wahrscheinlich reichlich zugesprochen, so dass die Beschriftungen "EINGANG" UND "AUSGANG" auf den Türen der Wartehalle Unfälle vermeiden helfen werden.

index.php?page=Attachment&attachmentID=36653

Einweihende Grüße aus dem Hohen Norden - bei bestem Wetter

Hannah
»Hannah_outdoor« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannah_outdoor« (15. Juli 2018, 16:02) aus folgendem Grund: Bild vergessen einzufügen


Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (15.07.2018), 98 1125 (15.07.2018), Martin Zeilinger (15.07.2018), Udom (15.07.2018), Altenauer (15.07.2018), Hexenmeister (15.07.2018), Nils (15.07.2018), Allgaier A111 (15.07.2018), HüMo (15.07.2018), DieterS (15.07.2018), Spurwechsler (15.07.2018), Alfred (15.07.2018), jbs (15.07.2018), Meinhard (16.07.2018), Holsteiner (16.07.2018), Peter Kapels (16.07.2018), Lutz Friedrich (17.07.2018), Wopi (18.07.2018)

Allgaier A111

Bahnhofsvorsteher

(514)

Beiträge: 958

Wohnort (erscheint in der Karte): Winsen/Aller

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Juli 2018, 16:39

Moin Hannah

Schon seit längerem verfolge ich Deine Projekte zum weil Du „Outdoor“ Spie.. Pardon Betrieb machen möchtest zum anderen weil Du auch immer bestrebt bist die Baukosten im überschaubaren Rahmen zu halten ,ich habe mal eine Frage zu den Dachpfannen aus welchem Material sind die??? Ich suche nämlich nach Ideen für meine Aktuell im Bau befindliche Fabrik siehe „willkommen in Michasdorf“

Micha

  • »Hannah_outdoor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Wohnort (erscheint in der Karte): Tornesch Deutschland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juli 2018, 17:59

Tornescher Pfanne (by hannah)

Moin Micha,

danke für die Bewertung!

Die TORNESCHER PFANNE wurde aus Geiz und modellbauerischem Ehrgeiz kreiert. Erstens waren mir 60,00 € für benötigte Kaufware zu teuer, zweitens ist das "look & feel" dieser Industrieprodukte eher bescheiden. Der Nachbar hat eine Palette Dachpfannen auf der Grundstücksgrenze liegen - da nahm ich Maß.

Du teilst einen Plakatkarton in ein Raster von 11 mm (Höhe) und 5 mm (Breite).

index.php?page=Attachment&attachmentID=36657

Aus Wellpappe mit 2 mm - Teilung schneidest Du die benötigten Rundungen der Pfannen. Dann klebst Du mit UHU Hart die Rundungen auf das Kartonraster, alle 5 mm. Ist der Kleber ausgehärtet, schneidest Du den vorbereiteten Karton in Streifen von 11 mm Breite:

index.php?page=Attachment&attachmentID=36658

Diese Streifen klebst Du dann überlappend (1 mm) auf das, bisher nackte Dach:

index.php?page=Attachment&attachmentID=36659

Ist dein Dach komplett eingedeckt, mischt Du dir die gewünschte Farbe (Ich nahm Abtönfarbe BRAUN und mischte sie mit PLAKA Rot 23) und streichst das Dach. Das Finish erfolgt mit Klarlack, bei mir 2 Schichten, der Wetterfestigkeit wegen.

Das Ergebnis ist an Vorbildtreue und Maßstabsgenauigkeit nicht zu übertreffen und von großer Festigkeit; ja sogar für den Einsatz im Freien bestens geeignet. (Getestet)

Als ich mit Spur-0 anfing, entsetzten mich die Preise, deshalb entschloss ich, Alles selbst zu bauen. Ausnahme hier ist der Lokomotivbau, nicht der Kenntnisse und Fähigkeiten wegen, sondern mangels entsprechender Ausrüstung wie Drehbank und Fräse. Für zwei benötigte Fahrzeuge lohnt sich Das nicht wirklich, selbst wenn die Mittel dafür zur Verfügung ständen.

Sollte Dir selbst meine Methode zu "fummelig" sein, fertige ich gerne Dachpfannenstreifen für Dich, nach Maßvorgabe und Bildvorlage. Materialkosten zuzüglich Aufwandsentschädigung in Form von Karton, UHU, Klarlack, etc., bei größeren Flächen (gebrauchtes) Rollmaterial?

Im Sinne authentischen Modellbaus liebe Grüße aus dem Hohen Norden

Hannah

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (15.07.2018), Allgaier A111 (15.07.2018), HüMo (15.07.2018), Altenauer (15.07.2018), Udom (15.07.2018), Zollstocker (15.07.2018), 98 1125 (15.07.2018), Alfred (15.07.2018), jbs (15.07.2018), Meinhard (16.07.2018), Holsteiner (16.07.2018), Peter Kapels (16.07.2018), Wopi (18.07.2018)

Allgaier A111

Bahnhofsvorsteher

(514)

Beiträge: 958

Wohnort (erscheint in der Karte): Winsen/Aller

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Juli 2018, 18:18

Hi Hannah

So etwas ähnliches habe ich mir auch schon ausgedacht auch wenn es eine Heidenarbeit ist aber ich finde der Weg ist das Ziel und wie Du versuche ich auch alles selbst zu basteln auch schon deswegen weil man dann ein Unikat hat .
Dankeschön für Deine Erklärung
Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (15.07.2018), Udom (15.07.2018)

  • »Hannah_outdoor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Wohnort (erscheint in der Karte): Tornesch Deutschland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Juli 2018, 12:41

Mühlenhagen-Bahnhof - Bahnsteig und Geländegestaltung

Moin,

nachdem nun auch das Bahnsteigsegment fertig ist, konnte der Bahnhof fürs erste ausgewildert werden:

index.php?page=Attachment&attachmentID=36726 index.php?page=Attachment&attachmentID=36727 index.php?page=Attachment&attachmentID=36728 index.php?page=Attachment&attachmentID=36729

Das Segment ist so gestaltet, dass das Gebäude entnommen werden kann. Die Bahnhofslampen aus Messing können zum Betrieb eingesteckt werden, Stromversorgung über Kontakte an der Unterseite. Für die Höhe der Bahnsteigkante wählte ich eines der NEM-Masse, so dass sie bündig mit den Trittbrettern der Wagen ist. (Wenig Verkehr)

Jetzt kann es auch mit dem "Landschaftsbau" weitergehen. Hier noch der Blick Richtung Güterschuppen:

index.php?page=Attachment&attachmentID=36730

Als nächstes fertige ich die Bahnsteiglampen - separater Bericht.

Gartengrüße aus dem Hohen Norden

Hannah

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gerdi1955 (19.07.2018), Allgaier A111 (19.07.2018), heizer39 (19.07.2018), Meinhard (19.07.2018), Udom (19.07.2018), Alfred (19.07.2018), Holsteiner (19.07.2018), 98 1125 (19.07.2018), HüMo (19.07.2018), Wolleschlu (19.07.2018), Baumbauer 007 (19.07.2018), koefschrauber (19.07.2018), Joyner (20.07.2018), Altenauer (20.07.2018)