Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

R.Stahl

Fahrgast

(10)

  • »R.Stahl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Wohnort: Bocholt/NRW

Beruf: Zahnschleifer

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. März 2015, 14:21

Lenz Bahnhof Krakow

Hallo
Ich hätte da mal eine Frage zu den Lenz Bahnhof Krakow,
wenn ich ihn vorerst ohne Inneneirichtung machen möchte.
Was kann man machen,damit man nicht so in das nackte Gebäude guckt?
Fenster schwarz abkleben ?(
Gruß Robert
Immer eine Handbreit Schotter unterm Gleis!
Gruß Robert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (24.03.2015)

Hofmanns Modellbau

Schrankenwärter

(17)

Beiträge: 117

Wohnort: Fröndenberg / Bausenhagen

Beruf: Selbstständig Maschinenbau/Modellbau

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. März 2015, 14:37

Fenster

Hallo Robert,

du könntest ein Bild Drucken eines Raumes und dieses Bild verkleinert von innen davor Klenben, ODER

Das selbe als Schachtel falten und dann davor.
Bei der Schachtel ist zu beachten, das du auf allen 5 Flächen etwas hast.
Hört sich schwer an , ist es aber nicht.
Das Bild von einem Raum wird als Schuhkarton ohne Deckel gefaltet , und von Innen vors Fenster gestzt.

Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg / Bausenhagen
info@hofmanns-modellbau.de
www.hofmanns-modellbau.de

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (24.03.2015), minicooper (24.03.2015), Udom (24.03.2015), BTB0e+0 (24.03.2015), Dampfheinrich (25.03.2015)

Husbert

Oberfahrdienstleiter

(359)

Beiträge: 813

Wohnort: Husby

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. März 2015, 16:11

Hallo Robert,
es gibt auch PVC das zwar hell aber nicht durchsichtig ist oder nimm ein geteiltes Taschentuch.
Gruß
Husbert
»Husbert« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (24.03.2015), JACQUES TIMMERMANS (24.03.2015), Udom (24.03.2015), Rollo (24.03.2015), pgb (24.03.2015), BTB0e+0 (24.03.2015), lok-schrauber (25.03.2015)

Michael B.

Oberlokführer

(154)

  • »Michael B.« wurde gesperrt

Beiträge: 565

Beruf: Lokführer DB Regio

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 24. März 2015, 16:44

Hallo Robert,

denkbar wären auch Gardinen aus Stoff, die man an die Fenster anbringt. Das fängt den Blick auch etwas ab. Wobei das Gebäude eher kaum licht nach innen läßt, hängt natürlich vom Standort ab und der Ausleuchtung deiner Anlage oder des Bereiches wo der Bahnhof steht.

MFG

Michael
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (24.03.2015)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 841)

Beiträge: 1 269

Wohnort: Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 24. März 2015, 16:59

Hallo Robert

so kann das mit Gardinen aussehen: Groß-Reken und sein Bahnhof

Und wie Michael sagt: ohne Innenbeleuchtung läßt das Gebäude kein Licht hinein; d.h. Innen ist ein "scharzes Loch" und man erkennt nichts.

Viele Grüße

Hendrik

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (24.03.2015), BTB0e+0 (24.03.2015)

Bruce Wayne

unregistriert

6

Dienstag, 24. März 2015, 18:04

Hallo Robert,

da ist ein recht schönes Foto vom Bahnhof Krakow in HO mit aufgepeppter Fassade und Fensterlösung (Bild im oberen Drittel der Seite):

http://www.modelleisenbahn.com/shop/shop…1f4bb847cfba626

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (24.03.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(842)

Beiträge: 1 388

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Psychotherapeut

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 24. März 2015, 19:12

Hallo Robert,

so sehen Vorhänge aus z.T. echtem Stoff, Japanpapier und Kfz Folie aus. Blumenkästen fehlen noch auf den Fensterbrettern. Zu beachten: Nichts direkt auf die Scheibe kleben oder aufziehen, sondern Vorhänge, Rollos ect. wie in echt immer mit ein paar mm
Abstand zur Scheibe frei hängend anbringen = Tiefenwirkung und bei Bedarf reversibel.
»BTB0e+0« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3108.JPG (110,11 kB - 167 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. März 2019, 20:30)
Gruss
Robert
BTB0e+0

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (24.03.2015), Udom (24.03.2015), pgb (24.03.2015), Dieter Ackermann (24.03.2015), lok-schrauber (25.03.2015), Canadier (26.03.2015)

LeoLinse

unregistriert

8

Dienstag, 24. März 2015, 19:38

Wenn ich keine Lust/Zeit für Inneneinrichtung habe, klebe ich einfach ca 2.3 mm starke Holzleisten über und unter die Fenster und auf diese dann simples Pergamentpapier, so kann Licht noch durchscheinen, reinschauen kann man aber nicht mehr. Und wenn man später doch Inneneinrichtung basteln will, ist das Pergament leicht wieder zu entfernen.

Hier mal am Güterschuppen Gnoien ein Fenster als Beispiel



Alternativ kann man dünne farbige, lichtdurchlässige Folie nehmen, die es im Bastelbedarf gibt. Damit kann man verschiedene Lichtstimmungen erzeugen (gelb, sehr dunkles Licht mit grauer Folie, Werkhallenlicht mit blauer Folie usw…), Beispiel: (die Folie hier direkt auf die Fenster geklebt als "Glasscheibe", die Schlieren bewusst mit Kleber erzeugt, sind halt Fabrikfenster)


Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (24.03.2015), Moritz (24.03.2015), HüMo (24.03.2015), Udom (24.03.2015), Altenauer (24.03.2015), Staudenfan (24.03.2015), holger (24.03.2015), BR96 (24.03.2015), Rollo (24.03.2015), pgb (24.03.2015), BTB0e+0 (24.03.2015), Holsteiner (25.03.2015), Dampfheinrich (25.03.2015), lok-schrauber (25.03.2015), Alemanne 42 (25.03.2015), Canadier (26.03.2015), Hanuller (08.07.2015)

R.Stahl

Fahrgast

(10)

  • »R.Stahl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Wohnort: Bocholt/NRW

Beruf: Zahnschleifer

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. März 2015, 13:51

Hallo an alle
Besten Dank für die Tips.
Auf dasTaschentuch währe ich garnicht gekommen. :thumbsup:
Immer eine Handbreit Schotter unterm Gleis!
Gruß Robert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (25.03.2015)