You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, September 4th 2015, 10:32am

LED-Anlagenbeleuchtung: neutral(kalt) oder warmweiß?

Hallo,

nächste Woche gibt es bei Aldi Süd LED-Unterbauleuchten und ich überlege, ob ich mir zwei davon für die Beleuchtung meiner neuen Klein-Anlage Lyman Timber & Coal kaufe. Mein Problem ist jetzt, dass es die LEDs in zwei Farben gibt: Neutral (ich denke, sie meinen kaltweiß damit) und warmweiß. Hat jemand schon Erfahrung mit den verschiedenen Farbvarianten von LEDs in einer kontrollierten Umgebung (also kein Fremdlicht) gemacht?

Sorry, wenn das hier schon besprochen wurde, aber ich habe nichts unter LED gefunden und andererseits hunderte von Einträgen unter Beleuchtung ...

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (04.09.2015), pgb (04.09.2015)

BR323

Unregistered

2

Friday, September 4th 2015, 10:56am

Hallo Utz,

ich würde "kaltweiß" nehmen und wenn mir das Licht doch zu kalt ist, dann käme eine Farbfolie zum Einsatz. Das ist m.E. leichter, als eine warmweiße Lichtquelle "kälter" zu machen.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (04.09.2015), Theresa (04.09.2015), UtzRK (05.09.2015)

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(87)

Posts: 1,048

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

3

Friday, September 4th 2015, 11:16am

Hallo Utz,

nachdem die Begriffe für weiß nicht einheitlich sind, ist allein die Farbtemperatur (Lichtfarbe siehe Google) aussagekräftig.

Hier wäre eine Farbtemperatur von 5000 K recht gut geeignet.

Wenn die Farbtemperatur zahlenmäßig geringer ist, geht sie ins gelbe, ist sie größer geht sie in blaue. Z. B. hat Tageslicht so um die 10000 K.
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moritz1 (05.09.2015), UtzRK (05.09.2015)

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Posts: 369

Location: 56154 Boppard am Rhein

  • Send private message

4

Friday, September 4th 2015, 11:50am

Kaltweiß

Hallo Utz,

also ich würde auch zu Kaltweiß (5000-6000 K) tendieren. Warmweiß liegt bei 3500 K.

Würde die kaufen und mal eine auspacken und probieren, wenn nicht, kann man die ja bei ALDI zurück geben, kein Problem.

Berichte mal von deinem Ergebnis.

Gruß Wolfgang

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (04.09.2015), UtzRK (05.09.2015)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(197)

Posts: 979

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

5

Friday, September 4th 2015, 12:12pm

Moin,
ich habe beides probiert und mich dann für warm-weiß 2700-3000 K entschieden, und zwar für diese hier http://www.amazon.de/dp/B00ENZMY4I/ref=p…21_TE_M3T1_dp_1
Das Netzteil taucht nichts, aber das haben die meisten Billig-Streifen so an sich. Reichelt oder Conrad hilf.

Jetzt tauchen knapp 5 Streifen a 600 Leds (knapp 3000 also) meine etwa 15 m lange regalartige Anlage in helles sehr angenehmes Licht.
Abstand der Leds zur Anlagengrundfläche ca. 40 cm.

Johann

*** Korrektur: Bei den oben verlinkten LED-Streifen war zum Glück kein Netzteil dabei, ich betreibe alle 5 an dem hier http://www.reichelt.de/?ARTICLE=124075&P…CFUZAGwodo_oCPQ. Das müllige Netzteil war bei einem LED-Streifen meines ersten Versuches dabei. Die Leds waren gar nicht schlecht, aber das Netzteil war an der Belastungsgrenze und hat nur kurze Zeit gehalten. Läuft jetzt mit einem Conrad-Netzteil an der Anlage meines Sohnes (leider nur noch sehr selten, weil Androiden-Geschädigt).

This post has been edited 1 times, last edit by "jbs" (Sep 4th 2015, 12:55pm)


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nullerjahnuic60 (04.09.2015), HüMo (04.09.2015), heizer39 (04.09.2015), lok-schrauber (04.09.2015), Geiswanger (04.09.2015), pgb (04.09.2015), UtzRK (05.09.2015)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,904)

Posts: 1,290

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

6

Friday, September 4th 2015, 1:05pm

Hallo Utz

vielleicht hilft Dir ja auch die kürzliche Betrachtung von Jacques zu dem Thema weiter: Es werde Licht in Attenkirchen

Auf alle Fälle sieht man dabei, wie unterschiedlich die Wirkung auf Augen & Hirn/Gefühl ist und auch je nach dem, ob ich direkt betrachte oder über eine Fotografie.
Es hängt also auch davon ab, wofür Du die Lampen über der MoBa brauchst (Foto, Ausstellung etc.) und wie Dein Geschmack ist.

Beste Grüße

Hendrik

P.S. Ich persönlcih würde zu warm-weiß tendieren

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (04.09.2015), UtzRK (05.09.2015)

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 977

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

7

Friday, September 4th 2015, 1:12pm

Hallo Utz,

probiere bitte beide Leuchten zügig aus, ob sie auch annähernd die gleiche Farbtemperatur haben.
Also im dunklen Raum nebeneinander auf ein weißes Blatt leuchten lassen und vergleichen.

Leider gibt es bei vielen günstigen oder billigen Led-Leisten teilweise krasse Unterschiede - häufig auch ein Grund warum die Farbtemperatur nict angegeben wird.

Gruß
Matthias

und hier noch für alle Rechtsverdreher:
Über die kommenden Led-Leisten von ALDI SÜD habe ich damit keine Aussage gemacht - die kenne ich nicht - möchte nur darauf hinweisen, das es das Problem grundsätzlich gibt.
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (04.09.2015), bvbharry47 (04.09.2015), Geiswanger (04.09.2015), UtzRK (05.09.2015), Altenauer (07.09.2015)

8

Friday, September 4th 2015, 6:24pm

Hallo Utz,

Unterbauleuchten sind zudem für einen relativ geringen Abstand zum Objekt konzipiert oder. Es kann sein, das bei größeren Abständen der Abstrahlwinkel nicht passt und nicht mehr viel Licht am Objekt ankommt. Als Anlagenbeleuchtung im Raum taugen die sicher nicht. Eher für Dioramen / Schaukästen etc.

Kaufen - Testen - notfalls zurückgeben und hier berichten.

Viele Grüße
Holger

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

UtzRK (05.09.2015)

Carsten Sonnemann

Schrankenwärter

(27)

Posts: 63

Location: Braunschweig

Occupation: Landschaftsgärtner Meister

  • Send private message

9

Friday, September 4th 2015, 7:02pm

LED

Hallo Utz

Ich würde dir zu kaltweiß raten, ich selbst habe sie als Hintergrundbeleuchtung für den Jowihintergrund und das muss hell sein.
Wie du deine Beleuchtung einsetzen willst weiß ich nicht !
Was noch von Bedeutung ist, es sollte zum dimmen sein, es lohnt sich.

Gruß Carsten :thumbsup:

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (04.09.2015), UtzRK (05.09.2015), Altenauer (07.09.2015)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(197)

Posts: 979

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

10

Friday, September 4th 2015, 8:49pm

Hallo Carsten,

zunächst stimme in dir in zwei Punkten zu
1. Es muss hell sein
2. und "es" sollte dimmbar sein (weniger weil es zu hell wäre, sondern weil es ja mal Dämmerung sein darf).

Aber was hat das mit der Farbtemperatur (in Kelvin) zu tun? Wenn warm-weiß häufig mit funzelig gleichgestellt wird, liegt das wohl eher daran, dass die Helligkeit (Lichtstrom in Lumen) nicht ausreichend dimensioniert war.
Für Fotos sollte man in beiden Fällen einen Weißabgleich machen.
Johann

1 guest thanked already.

11

Saturday, September 5th 2015, 9:22am

Breitbandiges Licht

Servus Leute,

in einem anderen Dioramen-Hobby hab' ich mich viel mit Beleuchtung beschäftigt. Und eben auch mit LEDs, weil keine Wärmeentwicklung, wenig Strom, etc..

Gelernt hab' ich daraus, daß die LEDs zwar beleuchtet haben, ich aber trotzdem nicht wirklich was gesehen hab, einfach weil die LED nur eine Wellenlänge (= LIchtfarbe) an Beleuchtung kann und mir dadruch Farben und Tiefe verloren ging. Das menschliche Auge ist halt mal für Sonnenlicht ausgelegt ist, das alle Farben enthält, und deswegen bei Beleuchtung auch alle Farben 'orginalgetreu' widergeben kann.

MEINE Konsequenz war es, zu breitbandiger Glühfaden/Halogen-Beleuchtung reumütig zurückzukehren, und nur spezielle Effekte mit verschiedenfarbigen LEDs sanft zu unterstützen. Z. B. eine warme Sommerabendstimmung mit dem kalten Neonlicht von kaltweißen LEDs.

Ein bisserl rumprobieren macht hier wirklich Sinn, weil in der Beleuchtung meiner Erfahrung nach, weit über 50 % der optischen Wirkung steckt.

Ciao

der NNullguggi

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (05.09.2015), moritz1 (05.09.2015), UtzRK (05.09.2015), HüMo (05.09.2015), BR96 (05.09.2015), pgb (05.09.2015), Altenauer (07.09.2015)

der noergler

Lokomotivbetriebsinspektor

(242)

Posts: 938

Location: 66583 Spiesen

Occupation: Mountain worker im Ruhestand

  • Send private message

12

Saturday, September 5th 2015, 12:15pm

hallo zusammen

Wichtig ist auch wie und wo die Beleuchtung angebracht wird , daraus resultiert auch was für eine Beleuchtungsvariante man nutzt.

Hier mal ein Beispiel eines Stammtischkollegen das ich bevorzuge ,

Beleuchtung

ist natürlich mit etwas mehr Aufwand versehen ,Einfach auf der Seite etwas runterscrollen und auf " Konzept meines Anlagenaufbaus " gehen .

Gruß
Jürgen
wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (05.09.2015), UtzRK (05.09.2015), Hein (05.09.2015)

Sauerländer

Rangiermeister

(38)

Posts: 232

Location: Arnsberg

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

13

Saturday, September 5th 2015, 12:47pm

Autobirnen 12 Volt 5 Watt mit breitem Lichtspektrum

Wer nicht unbedingt Energie sparen will kann auch Autobirnen aus älteren Fahrzeugen
zum Beispiel aus Rücklichter oder Bremsleuchten verwenden.

10 Birnchen zu 12 Volt 5 Watt bringen ein breites Lichtspektrum und langen für 4 bis 5 m.

Leider habe ich keine Fotos mehr von den Bajonettfassungen welche ich damals verwendet habe.
Reflektoren hatte ich aus der heimischen Lampenindustrie.

Zwei 1,5 Quadraht Leitungen abisoliert und mit Federn an jedem Ende gestrafft
halten leicht das Gewicht. Die Leistung des Trafos muss natürlich passend sein.

Wärmeentwicklung bei den Birnen beachten bzw. Abluft vorsehen.

Jo

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

UtzRK (05.09.2015), JACQUES TIMMERMANS (05.09.2015)

14

Saturday, September 5th 2015, 1:29pm

Hallo und danke für Eure Anregungen.

Ich brauche die Beleuchtung für ein nur 1,4m langes und 50cm tiefes Betriebsdiorama in Schaukastenform und will eher nicht mit Glühlampen arbeiten, da die immer diverse Schatten werfen (beim Beitrag von Jaques Timmermanns sieht man ja, welche Probleme dabei entstehen - seine LEDs sind ja in Glühlampenform und strahlen eben nur punktförmig ab) und hoffe einfach, dass so eine längere Lichtleiste dem abhilft.
Für Fotos würde ich sowieso eine gesonderte Beleuchtung benutzen, die LEDs wären nur für das Betrachten (und beim Spielen natürlich). Die Lichtquellen würden nicht mehr als 45 cm über der Anlagengrundfläche angebracht. Für den Hintergrund habe ich eine Zusatzbeleuchtung ebenfalls mit LED vorgesehen, um alle evtl. Schatten zu eliminieren.

Ich denke, ich werde mir mal beide Lampen holen und vergleichen und dann die mit dem unangenehmeren Licht gegen die andere umtauschen.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (05.09.2015), Hein (05.09.2015), pgb (05.09.2015), Altenauer (07.09.2015)

minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(514)

Posts: 1,417

Occupation: Antibürokrat

  • Send private message

15

Saturday, September 5th 2015, 1:30pm

Ein Aspekt, der möglicherweise gegen die Verwendung von LED's spricht, sollte berücksichtigt werden, wenn die Absicht besteht, Videos von der Anlage anzufertigen. Es kann zum Auftreten von störendem Flackerlicht kommen, was mit bloßem Auge in natura nicht zu erkennen ist, wohl aber auf dem Video. ;)
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (05.09.2015), lok-schrauber (05.09.2015), Altenauer (07.09.2015)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,904)

Posts: 1,290

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

16

Saturday, September 5th 2015, 6:16pm

Hallo Michael

gut dass Du das erwähnst.

Das kann für Utz evtl. ein sehr wichtiger Punkt sein, bei der Auswahl der LEDs bzw. der Steuerelektronik.

Da dies nach meinem Wissen einmal bedingt sein kann durch die mangelhafte Kondensatorleistung bei der Gleichrichtung des Wechselstroms aus der Steckdose oder zum zweiten beim Dimmen der LEDs durch die Taktgeber zum schnellen Ein- und Ausschaflten der LEDs, hilft meist nur, die Videokamera direkt mit den LEDs zu testen. Sonst kann man so etwas eigentlich nur recht schlecht erkennen.

Und bei Flackern - Umtausch/Rückgabe.

Beste Grüße

Hendrik

P.S. Vielleicht wissen ja unsere E-Technik Spezialisten hier im Forum noch eine andere Lsg.!! So hab ich's jedenfalls bisher gemacht :) .

This post has been edited 1 times, last edit by "HüMo" (Sep 5th 2015, 6:22pm)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (05.09.2015), minicooper (05.09.2015), bvbharry47 (05.09.2015), Altenauer (07.09.2015)

17

Saturday, September 5th 2015, 7:19pm

Hallo Hendrik, Michael,

für jegliche Art von Aufnahmen werde ich sowieso anderes Licht verwenden (das Dach des Dioramas wird abnehmbar sein, so dass ich beliebige Lichtquellen benutzen kann).

Trotzdem danke für die Hinweise.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (05.09.2015)