You are not logged in.

moba-tom

Bahndirektor

(780)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,647

Location: Münster

  • Send private message

1

Tuesday, January 26th 2016, 9:06pm

Landschaft für Bischofsheim

Hallo,

vor einiger Zeit habe ich ja angefangen, ein bisschen "Landschaft" zu gestalten... dazu gehörten die aufeinander geklebten PUR-Platten ("Styrodur"), die ersten Mauern und Tunnelportale. Ich hatte darüber berichtet ....

Hier ein paar Bilder aus dem Anfangsstadium:
die ersten Platten werden aufgeklebt...


Erstmal deutlich höher als benötigt...


Dann wird soviel Material abgetragen bis man die Wagen wieder sieht ;)


Das ist jetzt wieder einige Zeit her... nacheinigen Ausflügen in andere (Bastel-)Bereiche bin ich wieder zurück gekommen zumeinem Landschaftsteil. Hier musste es auch mal weiter gehen…


Der Stand war in etwa dieser:
  • die Gleise liegen und sind teilweise geschottert
  • Mauern und Tunnel sind eingebaut, farbliche Behandlung steht noch aus
  • Das Gelände ist weitestgehend „geshaped“.
  • Die ersten Felsen sind eingebaut, es fehlt noch der Übergang zum Gelände.
Besondersstörend war für mich das bunte Erscheinungsbild der PU-Platten sowie der Blickins Innere des Hügels. Als erstes habe ich mich daher an die „Erdkruste“
gemacht… aus Holzleim, brauner Dispersionsfarbe und Sägemehl habe ich eine cremige Spachtelmasse angerührt, die ich relativ dünn (ca. 2 mm) über die Platten
gespachelt habe.








Mit einem nassen Pinsel habe ich die Flächen etwas geglättet...

Da dies der 1. Landschaftsteil meiner Modellbahner-Laufbahn ist, bin ich mit demZwischenergebnis sehr zufrieden. Die Oberfläche ist relativ rauh, ich denke, das ist nicht verkehrt für die Oberflächengestaltung.

Der nächste Schritt ist dann der Anlagenabschluss, um den "Einblick" in die Hügel zu verhindern...

Bis dahin, Gruß

Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

This post has been edited 2 times, last edit by "moba-tom" (Jan 27th 2016, 1:16pm) with the following reason: neu formatiert... Schreibfähler...


35 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

BR96 (26.01.2016), jbs (26.01.2016), lok-schrauber (26.01.2016), modellbahner_1980 (26.01.2016), Martin Zeilinger (26.01.2016), Altenauer (26.01.2016), Tom (26.01.2016), nullowaer (26.01.2016), Frank Schürmann (26.01.2016), Faulenzer (26.01.2016), JACQUES TIMMERMANS (26.01.2016), Baumbauer 007 (26.01.2016), asisfelden (26.01.2016), HüMo (26.01.2016), Staudenfan (26.01.2016), pgb (26.01.2016), Thomas Kaeding (26.01.2016), Ben Malin (26.01.2016), Geiswanger (26.01.2016), minicooper (26.01.2016), DVst HK (27.01.2016), Nordmann (27.01.2016), wasi (27.01.2016), Meinhard (27.01.2016), Canadier (27.01.2016), Rollo (27.01.2016), NYCJay (27.01.2016), Robby (27.01.2016), Udom (27.01.2016), Holsteiner (27.01.2016), Bahnschwelle (27.01.2016), Wopi (28.01.2016), Han_P (28.01.2016), gabrinau (30.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)

Posts: 167

Location: Meckelfeld

Occupation: Service-Techniker

  • Send private message

2

Tuesday, January 26th 2016, 10:25pm

Landschaftsgestaltung

Hallo Thomas,
Am besten sofort nach Auftragen der Spachtelmasse Begrasen, das hält sehr gut.
Gruß Oliver

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Geiswanger (26.01.2016), Canadier (27.01.2016), moba-tom (27.01.2016), Altenauer (27.01.2016), Udom (27.01.2016), Holsteiner (27.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)

derberg

Hilfsbremser

(10)

Posts: 12

Location: Herrenhaide

  • Send private message

3

Tuesday, January 26th 2016, 10:56pm

Hallo Thomas,

ein kleiner Tipp von mir, wir nehmen die selbe Spachtelmasse wie du bei unseren 0e Modulen, anschließend
wird das Gelände mit dünnem Tischlerleim eingestrichen und als erste "Grünschicht"
Woodland (Noch) Blended Turf Art.Nr. 95000 durch ein "altes" Küchensieb aufgebracht.

Damit hat man eine sehr gute Grundlage für die Begrasung .

Im SNM Heft 13 sieht man da einiges davon.

Viele Grüße der Reinhard

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (26.01.2016), jbs (26.01.2016), Geiswanger (26.01.2016), Canadier (27.01.2016), moba-tom (27.01.2016), Rollo (27.01.2016), Altenauer (27.01.2016), Robby (27.01.2016), Udom (27.01.2016), Holsteiner (27.01.2016), Wopi (28.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)

königsberger

Unregistered

4

Wednesday, January 27th 2016, 7:38am

Step by step

um den Untergund in mehreren Schritten gleichzeitig zu gestalten gehört viel Knowhow und Können.
Versaut man das ganze, muss man auch wieder mehrere Schritte zurück.

Sinnvoller ist es einen Schritt nach dem anderen zu machen.
Also erst den Erdauftrag (wie von Thomas gezeigt), dann Woodland Turf und danach begrasen. Dauert natürlich länger, aber wer weniger geschickt ist (wie ich) , kann so bessere Ergebnisse erzielen, die denen derjenigen mit viel Knowhow und Können in nichts nachstehen.


Gruß
Joachim

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (27.01.2016), Canadier (27.01.2016), Baumbauer 007 (27.01.2016), Rollo (27.01.2016), jbs (27.01.2016), Altenauer (27.01.2016), deputy (27.01.2016), Udom (27.01.2016), Holsteiner (27.01.2016), Wopi (28.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,438)

Posts: 1,656

Location: Nordsachsen

  • Send private message

5

Wednesday, January 27th 2016, 9:36am

Kleiner Tip am Rande

Hallo Thomas,

Du hast den Hartschaum bis über die vordere Holzkante geklebt. Damit hast Du eine recht empfindliche Anlagenvorderkante. Ich klebe immer einen Streifen Sperrholz in der Kontur der Landschaft als vorderen Abschluss auf den tragenden Rahmen. Damit ist die Anlagenvorderkante gegen Beschädigungen wiederstandsfähiger.

index.php?page=Attachment&attachmentID=17873

Mit freundlichen Grüßen
Roland

15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

moba-tom (27.01.2016), jbs (27.01.2016), derberg (27.01.2016), Altenauer (27.01.2016), JACQUES TIMMERMANS (27.01.2016), Robby (27.01.2016), Udom (27.01.2016), Baumbauer 007 (27.01.2016), Holsteiner (27.01.2016), nullowaer (27.01.2016), Ben Malin (27.01.2016), pgb (27.01.2016), Wopi (28.01.2016), gabrinau (30.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(780)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,647

Location: Münster

  • Send private message

6

Wednesday, January 27th 2016, 10:17am

Hallo,

danke für Eure Tipps! Da es meine ersten Versuche sind, freue ich mich sehr darüber... dann kann ich vielleicht den ein oder anderen Fehler vermeiden und nur die anderen machen :rolleyes:

Ich denke, ich werde die "Königsberger-Methode" anwenden:
- erst trocknen lassen
- dann Turf-Grundierung
- dann Begrünen...

Aber bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter...

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

derberg (27.01.2016), Altenauer (27.01.2016), Faulenzer (27.01.2016), Baumbauer 007 (27.01.2016), Holsteiner (27.01.2016), nullowaer (27.01.2016), Han_P (28.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 278

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

7

Wednesday, January 27th 2016, 11:04am

Hallo Thomas,
wie Du baue meine ich Landschaft ebenfalls nach dem abtragenden Verfahren. Allerdings verwende ich teilweise andere Materialien. Für Stellen die mit Bäumen bepflanzt werden sollen (bei mir sind es viele kahle Laubbäume) verwende ich Floristenquader. Das Zeug lädt sich nicht elektrostatisch auf, lässt sich noch einfacher bearbeiten und hält die Bäume durch einstecken fest. Als Überzug für die Lanschaftshaut verwende ich Flex-Fliesenfuge in Erdfarben, die dünn angemacht mit dem Pinsel über das Moosie gestrichen wird.
Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (27.01.2016), Udom (27.01.2016), moba-tom (27.01.2016), Holsteiner (27.01.2016), nullowaer (27.01.2016), pgb (27.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(855)

Posts: 201

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

8

Wednesday, January 27th 2016, 11:05am

Hallo Thomas !
Falls Du kein elektrisches Beflockungsgerät zur Hand hast und trotzdem stehende Grashalme erzeugen willst,dann ist das kleine Video vielleicht eine Übungshilfe.
Viele Grüße,Stephan

15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (27.01.2016), Udom (27.01.2016), Altenauer (27.01.2016), Signum (27.01.2016), Rollo (27.01.2016), Norbert (27.01.2016), bvbharry47 (27.01.2016), heizer39 (27.01.2016), 98 1125 (27.01.2016), Baumbauer 007 (27.01.2016), moba-tom (27.01.2016), Faulenzer (27.01.2016), E94281 (27.01.2016), Meinhard (27.01.2016), pgb (27.01.2016)

moba-tom

Bahndirektor

(780)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,647

Location: Münster

  • Send private message

9

Wednesday, January 27th 2016, 9:33pm

Hallo,

ich habe nun den Anlagenabschluss hergestellt.
Dazu habe ich 3 mm Hartfaserplatten genutzt, die ich noch rum liegen hatte… Die Platten habe ich dem Geländeverlauf angepasst. Die Grundlage dazu bildete eine Pappschablone...



Ich habe die Platte etwas höher geführt als die vorhandene Geländeschicht. So kann ich nachher die komplette Platte einspachteln.



Leider dauerte das Entfernen der Klebebandreste, die noch auf den Platten waren, genauso lange wie das Zuschneiden der Platten X(
Die Übergänge der einzelnen Platten zueinander habe ich am oberen Rand mit einer dünnen Holzplatte hinterfüttert.



Die Platten wurden nur geleimt, dann sieht man keine Schrauben... stabil genug ist das alle Male...



Anschließend bekam die ganze Sache einen schwarzen Anstrich. Nun sieht es schon wieder etwas mehr nach Modellbahn aus als nach „Sperrholzwüste“.






Gruß

Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

30 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (27.01.2016), Andy P. (27.01.2016), asisfelden (27.01.2016), Der Teufel (27.01.2016), Udom (27.01.2016), Bahnschwelle (27.01.2016), Meinhard (27.01.2016), jk_wk (27.01.2016), Staudenfan (27.01.2016), HüMo (27.01.2016), jbs (27.01.2016), Ben Malin (27.01.2016), pgb (27.01.2016), bvbharry47 (27.01.2016), Baumbauer 007 (27.01.2016), Hein (28.01.2016), ledier52 (28.01.2016), Ziegelei-Fan (28.01.2016), Onlystressless (28.01.2016), Altenauer (28.01.2016), DVst HK (28.01.2016), Holsteiner (28.01.2016), nullowaer (28.01.2016), Wopi (28.01.2016), Han_P (28.01.2016), NYCJay (29.01.2016), gabrinau (30.01.2016), lok-schrauber (30.01.2016), Nikolaus (31.01.2016), 98 1125 (26.05.2017)