You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Oldie

Lokführer

(128)

  • "Oldie" started this thread

Posts: 391

Location: Sherborne

Occupation: Pensionist

  • Send private message

1

Tuesday, October 14th 2014, 9:05pm

ländlichen Schandfleck

Hallo,

In England ist es üblich, verlassenen Wohnwagen in ländlichen Gebieten, die normalerweise für die Lagerung oder einen Hühnerstall verwendet sehen. Wir betrachten sie als nützlich über ihren ursprünglichen Zweck, und sie scheinen zu "schmelzen" in die Umgebung,

Es ist ungewöhnlich, sie als Modelle zu sehen, weil wir zu sauber und ordentlich leben die meisten Modellbauer in der städtischen Umwelt und sind nicht vertraut mit Dörfern und Bauernhöfen.



Wohnwagen sind in der gleichen Weise in Deutschland? Ich weiß, dass es in Deutschland einen guten Ruf für Ordnung, aber ländlichen Gemeinden wird in der Regel verwenden Sie etwas, bis es keine weitere Verwendung hat.

Mfg

Tim
Pottendorf
Ich spreche kein Deutsch, deshalb verwende ich eine Maschine. :S

25 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (14.10.2014), V218 (14.10.2014), heizer39 (14.10.2014), HüMo (14.10.2014), 0und2 (14.10.2014), US-Werner (14.10.2014), Schlußscheibe (14.10.2014), BR96 (14.10.2014), Ben Malin (14.10.2014), BTB0e+0 (15.10.2014), Oelkocher (15.10.2014), ledier52 (15.10.2014), Thomas Kaeding (15.10.2014), JACQUES TIMMERMANS (15.10.2014), Haselbad (15.10.2014), Schienenstrang (15.10.2014), lok-schrauber (15.10.2014), Dieter Ackermann (15.10.2014), Holsteiner (15.10.2014), Udom (15.10.2014), Geiswanger (15.10.2014), Theresa (18.10.2014), Schlobie (19.10.2014), Nuller Neckarquelle (20.10.2014), 98 1125 (05.06.2017)

nozet

Unregistered

2

Tuesday, October 14th 2014, 9:21pm

Hallo Tim,

im "sauberen" Deutschland werden sehr gerne alte Bauwagen genommen.
Die haben einen Holzaufbau und sind gut zu reparieren.

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,813)

Posts: 1,245

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

3

Tuesday, October 14th 2014, 9:57pm

Hier: sehr alte Badewanne

Hallo Tim
Du hast vollkommen Recht.
Hier ist es zwar kein Wohnwagen, aber die alte Badewanne mit schweren Emailleschäden tut immer noch ihre Dienste.







Beste Grüße
Hendrik

21 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

AGR (14.10.2014), Oldie (14.10.2014), Baumbauer 007 (14.10.2014), Schlußscheibe (14.10.2014), Faulenzer (14.10.2014), E94281 (15.10.2014), BTB0e+0 (15.10.2014), Thomas Kaeding (15.10.2014), JACQUES TIMMERMANS (15.10.2014), Schienenstrang (15.10.2014), lok-schrauber (15.10.2014), Dieter Ackermann (15.10.2014), Holsteiner (15.10.2014), Udom (15.10.2014), Theresa (18.10.2014), Epoche III (18.10.2014), ledier52 (18.10.2014), Schlobie (19.10.2014), Pjotrek (19.10.2014), Nuller Neckarquelle (20.10.2014), 98 1125 (05.06.2017)

4

Saturday, October 18th 2014, 11:29am

Hallo Tim!

Der Tierstall auf diesem Bild aus Mitteldeutschland wurde aus Materialresten zusammengebaut. Statt einer Badewanne steht eine alte Schubkarre als Saufnapf auf dem Feld.



An der Schubkarre dann: Kein Drängeln, kein Schubsen und die Karre mit dem Wasser kippt auch nicht um, wenn mehrere Tiere gleichzeitig an die Tränke möchten. Also gesitteter als Menschen bei uns an einer Bushaltestelle, wenn der Bus einfährt ... ;)



Gruß,
Theresa
Grüße
Theresa

This post has been edited 4 times, last edit by "Theresa" (Oct 18th 2014, 11:50am)


9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (18.10.2014), Ben Malin (18.10.2014), BTB0e+0 (18.10.2014), JACQUES TIMMERMANS (18.10.2014), Udom (18.10.2014), Schlobie (19.10.2014), Pjotrek (19.10.2014), HüMo (19.10.2014), Nuller Neckarquelle (20.10.2014)