You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

1

Friday, March 15th 2013, 8:24pm

Kleines Industriegebiet, Bau der Anlage

Nach der Entscheidung für die Planung kleines Industriegebiet, hat der Anlagenbau begonnen. Die Rahmenkonstruktion 6,10 x 0,60 m bestand schon, nachdem der Anlagenbau Industriegebiet Hehlental-West

gestoppt und aufgegeben wurde. Da die Anlage 90 cm breit wird, muss noch 30 cm in der Breite angesetzt werden, dies erfolgt nach und nach. Styrodurplatten bilden wieder die Erdoberfläche. Im erhöhten Anlagenbereich hinten werden 3 Styrodurplatten übereinander geklebt, der Bereich ist gegenüber vorne 4 cm höher. Warum nicht Styrodurplatten 6 cm dick, 2 cm dicke Platten lassen sich gut mit dem Cutmesser schneiden.


Bild 1 und 2: Das Baufeld ist geräumt

Bild 3: Nach dem Plan wird gebaut

Bild 4: Die erste Styrodurplatte mit Weißleim geklebt

Bild 5: Die obere Ebene mit dem Haltepunkt und einem Fabrikgleis, davor die Spitzkehre zum unteren Bereich

Weitere Bauberichte folgen.



Viele Grüße von der Weser
Hans-Günter










24 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Steffen78 (15.03.2013), Didier78 (15.03.2013), gabrinau (15.03.2013), Setter (15.03.2013), Masinka (15.03.2013), tom tofte (15.03.2013), Kellerkind (15.03.2013), klaus.kl (15.03.2013), Joyner (15.03.2013), Udom (16.03.2013), Peter (16.03.2013), moba-tom (17.03.2013), Eisenbahner 12 (17.03.2013), TimT (18.03.2013), Bahnschwelle (18.03.2013), Norbert (29.04.2013), Ben Malin (29.04.2013), lok-schrauber (29.04.2013), Betriebsleitung der NauKb (30.04.2013), Nuller Neckarquelle (30.04.2013), BTB0e+0 (04.10.2013), DRG (27.11.2013), Schlobie (03.08.2014), 98 1125 (03.06.2017)

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

2

Monday, April 29th 2013, 6:59pm

Kleines Industriegebiet, Bau der Anlage, 2. Baubericht

die erste von 4 Linksweichen, Wenz, ist fertig und verlegt. die Gleise zur nächsten Linksweiche und der anschließenden Doppelkreuzung sind auch verlegt. Das Verbindungsgleis zur Linksweiche des Fabrikanschlusses liegt auch. Zuvor wurde der Styrodurunterbau weiter eingebaut soweit die Gleise zur Zeit reichen. Auf dem Hauptgleis schiebt die BR 64 den neuen Güterwagen von MBW hin und her. Der Bau einer weiteren Linksweiche hat begonnen, sie kommt dann vor die Doppelkreuzungsweiche, um das Hauptgleis zu vervollständigen. Ein Stück Radiusgleis r = 1,30m ist schon fertig und kann dann eingebaut werden. Jetzt sind andere Dinge zu erledigen und es wir etwas dauern bis zum nächsten Baubericht.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter






This post has been edited 1 times, last edit by "BR 86" (Apr 29th 2013, 7:44pm)


17 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Henrik (29.04.2013), Norbert (29.04.2013), Setter (29.04.2013), TimT (29.04.2013), gabrinau (29.04.2013), Ben Malin (29.04.2013), lok-schrauber (29.04.2013), Udom (29.04.2013), klaus.kl (29.04.2013), volldampf (30.04.2013), Nuller Neckarquelle (30.04.2013), Joyner (03.10.2013), BTB0e+0 (04.10.2013), DRG (27.11.2013), Montafoner (28.07.2014), Schlobie (03.08.2014), 98 1125 (03.06.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

3

Tuesday, April 30th 2013, 8:34am

Hallo Hans-Günther,

ein schönes Projekt, das Du da baust!

Eine Frage zum Styrodurunterbau:
Du klebst die Gleise auf ein Sperrholzbrett zur Überbrückung der Lücke im Styrodur!? Warum baust Du die Lücke?
Sieht interessant aus, hab ich so noch nie gesehen...

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 956

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

4

Tuesday, April 30th 2013, 9:41am

Hallo Thomas,

ich vermute mal, die Lücke ist für die Verkabelung. Versuch doch mal 'ne Litze durch mehrere Lagen Holz und Styrodur zu stecken, ohne ein riesen Loch zu bohren.
Beim ersten bauen ist das kein Problem, aber wehe später muss noch was nachgebessert werden, dann sind aufgeständerte Trassen (besonders die mit Hohlräumen) der Graus zum Leitungen einziehen.

Aber ist nur so 'ne Vermutung...

Hallo Hans-Günter
schönes Projekt, aber eine Frage habe ich da, bekommen die Segmente keine Holzkopfstücke?
Wenn die nicht transportiert werden sollen - ok, aber wenn Du Deine Module mal mitnehmen willst, würde ich aus eigener Erfahrung dazu raten.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Jacob69

Schrankenwärter

(12)

Posts: 187

Location: Niederurnen

Occupation: Maschinenführer/Springer bei Eternit

  • Send private message

5

Tuesday, April 30th 2013, 10:03am

Hallo Hans Günther

Ein sehr schönes Project,du kannst dich in nahe Zukunft ausleben ausleben in
Gebäudebau,werde dich folgen.
Mit Styrodurplatten arbeiten finde ich sehr interessant,spart viel gewicht.

Grüsse
Sjaak

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

6

Tuesday, April 30th 2013, 1:59pm

Hallo,

Thomas, die Lücken im Styrodur sind für die Verkabelung. Jedes Gleisstück erhält einen Stromanschluss, die Weichen werden mit Weichenmotoren von Fulgurex betrieben. Die Herzstücke sind polarisiert. Nur durch die Lücken im Styrodur kommt man im eingebauten Zustand an die Kabel, Weichenmotore und Weichenlaternenantriebe. Die Wenzgleise baue ich auf 10 mm Sperrholz.

Matthias, die Segmente brauchen keine Holzkopfstücke, weil die Anlage in diesem Bereich stationär ist. Die anschließenden Streckenteile bis zum Fiddleyard werden als Module hergestellt und auch für Fahrtreffen verwendet.

Sjaak, das Styrodur ist eine gute Landschaftsunterlage, einfache Bearbeitung und hält den Schienenbetrieb problemlos Stand.

Ich bevorzuge die Leichtbauweise auch bei Holzkonstruktionen durch Fachwerkbauweise.



Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

TimT (30.04.2013), moba-tom (30.04.2013)

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

7

Thursday, October 3rd 2013, 6:05pm

Kleines Industriegebiet, Bau der Anlage, 3. Baubericht

Mit zwei Ventilatoren wurde auch an heißen Sommertagen auf dem Dachboden an der Anlage weiter gebaut.

Weichen und Gleise mit Wenzmaterial gebaut, die Doppelkreuzung war recht schwierig und erforderte einige Justierarbeiten. Die Antriebe der Weichen erfolgt mit Fulgurexweichenmotoren. Die Planung erhielt kleine Veränderungen und wurde um die Streckenführung ergänzt.

Die geänderte Planung:



Der Köfschuppen ist entfallen, war mir dort zu eng. Der gesamte Raum wurde aufgetragen um zu sehen was geht. Ein BW eingeplant und die Strecke endet im fünfgleisigen Fiddleyard. Der Radius vom Streckengleis musste von 1,30 m auf 1,05 m verkleinert werden aus Platzgründen.

Braunrot sind die Möbel die bleiben müssen.

Der Baufortschritt in Bildern:





Die Weichen werden mit einem Gleisbildstellwerk bedient, es ist z. Z. im Rohbau



Der erste Teil der Spitzkehre 2 cm Gefälle, im zweiten Teil ebenfalls 2 cm



Das erste Gebäude im Bau eine kleine Fabrikhalle



Die Gleise liegen noch lose, ausgiebiges testen aller Gleise und Weichen, insbesondere der Doppelkreuzungsweiche , sind erforderlich, immer

wieder noch einmal Kleinigkeiten abändern.

Weiteres Wenzmaterial ist bestellt um die Spitzkehre zu vollenden, dann erfolgt der Streckenweiterbau. Das Fiddleyard ist fertig.

Über den Baufortschritt berichte ich weiter.



Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

This post has been edited 1 times, last edit by "BR 86" (Oct 4th 2013, 1:02pm)


22 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (03.10.2013), klaus.kl (03.10.2013), Martin Zeilinger (03.10.2013), Didier78 (03.10.2013), Nuller Neckarquelle (03.10.2013), Udom (03.10.2013), Nikolaus (03.10.2013), DVst HK (03.10.2013), Joyner (03.10.2013), Norbert (03.10.2013), DirkausDüsseldorf (03.10.2013), tokiner (03.10.2013), Ben Malin (03.10.2013), Baumbauer 007 (04.10.2013), JACQUES TIMMERMANS (04.10.2013), UtzRK (04.10.2013), Holsteiner (04.10.2013), tom tofte (04.10.2013), Heli980 (20.10.2013), DRG (27.11.2013), Schlobie (03.08.2014), 98 1125 (03.06.2017)

holger

Lokführer

(123)

Posts: 419

Location: Friesland

Occupation: selbstständig (Dienstleistung, IT, Modellbahnhersteller)

  • Send private message

8

Thursday, October 3rd 2013, 7:24pm

spitze....

..hans-günter, das sieht klasse aus.... kannst du mir etwas zu den weichenbausätzen von wenz sagen..??? Ich weiß immer noch nicht sicher, ob in dem normalen Bausatz alle Teile sind oder

ich die optionalen Teile wie Zunge und radlenker extra brauche.. ich überlege nämlich auch einen Teil selbstzubauen.... vll kannst du da ja licht in mein dunkel bringen...

gruß holger
Epoche 3, z.Zt. keinen Platz.... wenn vorhanden, gesteuert mit Lenz LZV100 & LH100 und per WLAN touchcab(?)

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

9

Thursday, October 3rd 2013, 8:11pm

Hallo Holger

im Wenzweichenbausatz sind alle Teile enthalten für den Weichenbau. Man kann wählen, fertige Weichenzungen oder Radlenker, dies erleichtert den Bau.

Auf der Internetseite von Wenz unter der entsprechenden Weiche, z. B. EW110 1:6 sind entsprechende Bestelloptionen angegeben.

Zusätzlich bestellt werden müssen Weichenstellbock mit Laternhalter, Weichenlaterne, Rollkästen usw., da gibt es eine große Auswahl.

So kann man seine Weiche so bauen wie man möchte.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

10

Monday, July 28th 2014, 8:05pm

Kleines Industriegebiet, Bau der Anlage, 4. Baubericht

Seit dem letzten Baubericht hat es Fortschritte gegeben. Der Gleisplan wurde etwas abgeändert,

im Einfahrbereich des Industriegebietes wurde die Doppeltkreuzungsweiche durch eine einfache Weiche ersetzt. Die Doppelkreuzungsweiche verteilt jetzt Gleisanschlüsse. Die Fahrtrasse zum Fiddelyard wurde ebenfalls geändert, wie auf den Bildern zu sehen ist. Vom Industriegebiet bis zum FY kann jetzt gefahren werden. Im Industriegebiet hat der Landschaftsbau begonnen, eine Lagerhalle der Konservenfabrik ist im Bau. Ein Stück Gleise sind eingeschottert. Mir war vordringlich wichtig die Verbindung zum FY herzustellen, um Fahrbetrieb zu machen. Meine Klimaanlagen (Ventilatoren) sorgen für etwas kühle Luft auf dem sehr warmen Dachboden. Es

geht dann der Gleis- und Weichenbau weiter, Geländegestaltung, Häuserbau, am Gleisbildstellpult

weitere Weichen anschließen usw., es gibt noch viel zu machen.







zum FY



[
Mauerwerk aus Styrodur geritzt und bemalt

[

Der kleine Haltepunkt

[Gleise aus dem Industriegebiet zum FY

[
Der kleine Haltepunkt noch ohne Wartehalle, Lampen usw.



[Das FY wird auch bei Fahrtreffen eingesetzt

[

[

Die andere Seite des Industriegebietes

[

Die Lagerhalle der Konservenfabrik, gebaut aus Styrodur, Sperrholz und Balsaleisten



[Die Rampe der Lagerhalle



Gleisbildstellpult im Bau, vier Weichen schon in Funktion


Eine kleine Mauer



[Ein Personenzug ist im Haltepunkt angekommen



Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

This post has been edited 2 times, last edit by "BR 86" (Jul 28th 2014, 8:33pm)


29 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (28.07.2014), fwgrisu (28.07.2014), moba-tom (28.07.2014), US-Werner (28.07.2014), Meinhard (28.07.2014), koefschrauber (28.07.2014), DirkausDüsseldorf (28.07.2014), Oldie (28.07.2014), jk_wk (28.07.2014), Joyner (28.07.2014), E94281 (28.07.2014), Ben Malin (28.07.2014), lok-schrauber (29.07.2014), BTB0e+0 (29.07.2014), Staudenfan (29.07.2014), Waldemar (29.07.2014), Nuller Neckarquelle (29.07.2014), Signum (29.07.2014), der noergler (29.07.2014), JACQUES TIMMERMANS (29.07.2014), Norbert (29.07.2014), Holsteiner (29.07.2014), gabrinau (29.07.2014), Nikolaus (29.07.2014), Holzeisenbahner (29.07.2014), BR96 (29.07.2014), Udom (01.08.2014), Schlobie (03.08.2014), 98 1125 (03.06.2017)

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

11

Tuesday, July 29th 2014, 12:48pm

Kleines Industriegebiet, Bau der Anlage, Baubericht 4, geänderter Gleisplan

Zur Zur besseren Übersicht der geänderte Gleisplan.



Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

KlaWie (29.07.2014), Meinhard (29.07.2014), Staudenfan (29.07.2014), JACQUES TIMMERMANS (29.07.2014), Baumbauer 007 (29.07.2014), gabrinau (29.07.2014), Wopi (29.07.2014), Nikolaus (29.07.2014), BTB0e+0 (29.07.2014), Udom (01.08.2014), Schlobie (03.08.2014), 98 1125 (03.06.2017)

Meinhard

Fahrdienstleiter

(82)

Posts: 342

Location: 24943 Flensburg

  • Send private message

12

Tuesday, July 29th 2014, 1:19pm

Hallo Hans-Günter,

diesen Gleisplan finde ich viel gefälliger als den aus dem ursprünglichen Plan. Hier sind diese beiden sehr engen Kurven nicht mehr vorhanden,
ich glaube, die hätten den Betrieb auch sehr eingeschränkt. So sieht das alles viel besser aus, auch wenn die Strecke nicht mehr ganz so lang ist.
manchmal ist eben doch weniger etwas mehr.

Viel Erfolg beim Weiterbauen wünscht
Meinhard,
der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

1 guest thanked already.

13

Tuesday, July 29th 2014, 6:02pm

Hallo HG

Du bist ja richtig fleißig. Da können wir eins der nächsten Fahrtreffen ja bei Dir machen.

Kannst Du Deine 2 vorhandenen Metermodule nicht in die Strecke vorm Giebelfenster einbauen wäre doch schade, wenn sie

nicht zum einsatz kämen.
Gruß aus Po W :)

Michael

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

14

Tuesday, July 29th 2014, 8:03pm

Hallo,

Meinhard, es braucht manchmal eine Weile um einen besseren Weg zu finden. Die Platzaufteilung ist so besser, denn ich bin aktiver Modellflieger und brauche auch dafür Platz, z. B. für Flugzeugreparaturen. 8)

Michael, die waren mal dort, aber aus Platzgründen, standen zu dicht am Fenster, deshalb wurden sie nicht mehr eingeplant. Evtl. wird vor den Fenstern ein kleines BW angeordnet. Die Geraden in den Gleisen zum FY haben Weichenlänge, so können Abzweigungen eingebaut werden z. B. zum BW.

Wenn die noch fehlenden Gleise und Weichen gebaut und verlegt sind steht einem Fahrtreffen nichts entgegen. :thumbsup:



Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

15

Wednesday, January 28th 2015, 3:21pm

Bau der Anlage eingestellt

und inzwischen abgebaut. Nach reiflicher Überlegung und Prüfung der Gegebenheiten bin ich zum Entschluss gekommen die Anlage nicht weiter zu bauen und zu demontieren.
Die Erreichbarkeit des Dachflächenfensters war sehr schwierig, z. B. zum Lüften. Die Anlage war für den Gleis- und Weichen Selbstbau zu groß und zu aufwendig stationär aufgebaut. Inzwischen hat sich ergeben, Modulbauweise transportabel zum Einsatz an anderen Orten ist erforderlich. 2 Eisenbahnmodellclub haben angefragt, ob ich eine kleine Spur 0 Modulanlage bei ihren Tagen der offenen Tür vorführen kann. Damit könnte die Spur 0 im Hamelner Raum bekannter werden.
Der Bau eines kleinen Bahnhofs mit nur drei Weichen hat begonnen, darüber werde ich je nach Baufortschritt berichten in einer neuen Beitragsreihe.

Viele Grüße von der Weser
Hans-Günter

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

AFG (28.01.2015), TimT (28.01.2015), Kellerkind (28.01.2015), RailPilot10 (28.01.2015), HüMo (28.01.2015), gabrinau (28.01.2015), Altenauer (28.01.2015), Patrik (28.01.2015), DirkausDüsseldorf (28.01.2015), pgb (29.01.2015), Nuller Neckarquelle (29.01.2015), Udom (29.01.2015), 98 1125 (03.06.2017)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,224

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

16

Wednesday, January 28th 2015, 11:50pm

Hallo Hans-Günther,

wirklich ein großer Entschluss, das hätte ich wohl nicht übers Herz gebracht, nochmal neu anzufangen und alles bisher Geschaffene zu demontieren ....
Und Du hast ja schon unheimlich viel geschafft, alleine schon die Weichen und Gleise.

Echten Respekt dafür von mir!

Falls Du mal ein Modultreffen in Hameln machen willst, sag Bescheid.
Wenns passt, bin ich gerne dabei. Gerne auch mit Publikumsverkehr.

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

17

Thursday, January 29th 2015, 12:31pm

Hallo Thoralf,

ja. es ist mir nicht leicht gefallen dieser Entschluss. Die räumlichen Gegebenheiten, der finanzielle Aspekt und die Präsentationmöglichkeiten der Spur 0 in der Öffentlichkeit,
haben den Ausschlag gegeben. Die Spur 0 erfordert ein erhebliches Umdenken gegenüber H0. Ich habe noch zu viel gewollt. Nun die harte Landung auf den Boden der Tatsachen. Weniger Gleise und Weichen, dafür gut ausgestaltet ist das Ziel. Die Anzahl der Loks und Wagen bleibt beschränkt, auch hier ist weniger mehr. Es wird noch ein zweiter Bahnhof entstehen, denn es sind noch Weichen über. Ein Betrieb von Bahnhof zu Bahnhof hat viele Möglichkeiten.

Danke für Dein Modulangebot, ich werde darauf zurück kommen.

Viele Grüße von der Weser
Hans-Günter

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

tokiner (29.01.2015)

eM-Ha

Bremser

(13)

Posts: 64

Location: Porta Westfalica

Occupation: Tischler

  • Send private message

18

Thursday, January 29th 2015, 7:12pm

Der abbau einer schönen bahn

Hallo H.G., Ich dachte erst an einen Aprilscherz, aber an scheinend ist es wahr. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem neuen Vorhaben.
Grüße von Matthias.

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 148

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

19

Thursday, January 29th 2015, 7:54pm

Hallo Matthias,

nein, kein Aprilscherz, Danke für Deine guten Wünsche. 3 Module für den kleinen Bahnhof sind im Bau, ebenso eine Segmentdrehscheibe. Werde die Segmentdrehscheibe zum nächsten Stammtisch mitbringen.

Viele Grüße von der Weser
Hans-Günter

TimT

Rangiermeister

(40)

Posts: 244

Location: 32278 Kirchlengern

  • Send private message

20

Thursday, January 29th 2015, 8:25pm

Ui da haben wir ja viel zu erzählen beim Stammtisch. Respekt vor deinem Schritt alles auf "Anfang" zu setzen. Der Gleisplan gefiel mir aber sehr gut.

Schöne Grüße Tim