You are not logged in.

Hein

Unregistered

21

Monday, December 10th 2012, 7:19am

Hallo Achim.

Das mit den gespallteten Holzpfähfählen ist Dir sehr gut gelungen , die sehen wirklich echt aus. Die Arbeit der spalterei ist glaube ich genauso Mühsam wie das bei richtigen Pfählen ist. Tolle Arbeit. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Gruß Hein

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bahnschwelle (10.12.2012)

Bahnschwelle

Schrankenwärter

(42)

  • "Bahnschwelle" started this thread

Posts: 40

Location: 33330

  • Send private message

22

Sunday, July 28th 2013, 10:25pm

Güterschuppen nach Vorbild

Hallo Forum.

In den letzten Tagen habe ich mir mal Gedanken über den Güterumschlag auf meiner Anlage gemacht
Ein großer Lagerschuppen für die Waren die per Bahn angeliefert werden und dort für ein gewissen Zeitraum bis zur Abholung z.B. durch einen Spediteur.
Fündig bin ich bei mir in der Nähe geworden.


Hierbei handelt es sich um einen alten Güterschuppen an der Köln - Mindener Strecke.
Er steht im Bahnhof Rheda und ist schon ziemlich heruntergekommen.

habe hier mal drei Fotos gemacht damit man sich mal einen Eindruck verschaffen kann.


Um den Nachbau einigermaßen hin zubekommen habe ich eine Zeichnung mit meinem Abbundprogramm angefertigt.
Das hat einige Zeit in Anspruch genommen. Die Maße habe ich in 1:1 in die Zeichnung übernommen und den Ausdruck dann in den Maßstab 1:45 verkleinert. Den Ausdruck habe ich dann als Schablone genommen um die Längen der Hölzer
zu ermitteln und als Klebevorlage für den Zusammenbau.
Nach den Vorlagen habe ich mit Herrn Proxxon sämtliche Hölzer angefertigt und anschließend verbaut.

Auf diesem Foto wird gerade die Schreibstube für den Lademeister gewerkelt, der in dem Schuppen auch ein eigenes
Plätzchen bekommt.

Hier ist schon ein Teil der Stube mit Brettern verkleidet.
Auf diesem Foto sieht man auch das der Schuppen einen Holzboden erhalten hat. Er ist aus einzelnen Furnierstreifen entstanden, die mir Herr Proxxon zuvor besäumt hatte.

Der Güterschuppen besteht aus mehreren hunderten Einzelteieln und hat, wenn er mal fertig wird eine Länge
von ca. 70 cm.

Habe das alte Foto durch dieses mal ersetzt.

So das war es erst mal für Heute.

This post has been edited 1 times, last edit by "Bahnschwelle" (Aug 11th 2013, 5:59pm)


27 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (28.07.2013), Andy P. (28.07.2013), heizer39 (28.07.2013), Ben Malin (28.07.2013), E94281 (28.07.2013), Looki (28.07.2013), Joyner (28.07.2013), wasi (29.07.2013), Waldemar (29.07.2013), BR96 (29.07.2013), klaus.kl (29.07.2013), jk_wk (29.07.2013), JACQUES TIMMERMANS (29.07.2013), lok-schrauber (29.07.2013), Adalbert (29.07.2013), Baumbauer 007 (29.07.2013), UtzRK (29.07.2013), Nuller Neckarquelle (29.07.2013), Alfred (29.07.2013), Holsteiner (29.07.2013), gabrinau (29.07.2013), Holzeisenbahner (29.07.2013), Udom (29.07.2013), Blechkistenkutscher (01.08.2013), Nauki (11.08.2013), DVst HK (12.08.2013), 98 1125 (12.06.2017)

Bahnschwelle

Schrankenwärter

(42)

  • "Bahnschwelle" started this thread

Posts: 40

Location: 33330

  • Send private message

23

Sunday, August 11th 2013, 6:41pm

Hallo,

es geht so ganz langsam Stück für Stück weiter.

Habe den heutigen Sonntag mal genutzt um an meinem Güterschuppen und der dazu gehörenden Laderampe zu basteln.
Heraus gekommen sind dabei der Mauerabschluß unterhalb der Rampe mit kleinen Öffnungen die zu Wartungs- und Reparaturarbeiten vom Bahnpersonal und den Handwerkern genutzt werden können. Der Untergrund auf dem die Mauerteile stehen habe ich mit Extruderschaumplatten erstellt. Damit konnte der Höhenunterschied zum Gleisunterbau ausgeglichen werden.
Die Mauer- bzw. Betonteile sind alle aus einer H0 Spörle Form entstanden.

Im Vordergrund ist auch mittlerweile die Sperrholzplatte für den Gleisbau aufgebracht. Hier werden aus Wenzmaterial die Gleise entstehen. Allerdings mache ich die Schwellen selber, da ich ziemlich viel Restholz aus Abachi habe.


Für die Öffnungen habe ich Furnierstreifen aus Fichtenholz genommen, die demnächst noch Scharniere und ein Vorhängeschloß bekommen. Es fehlen jetzt noch die Fundamente die später die Betonplatte der Rampe tragen.

Habe hier mal eine Stellprobe mit diversen Güterwagen gemacht.


Leider nur ein kurzer Baubericht, irgendwie geht das Sommerloch (das man mit basteleien ausfüllen könnte) an mir vorbei.

Einen schönen Abend

Achim

19 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (11.08.2013), gabrinau (11.08.2013), Nauki (11.08.2013), Joyner (11.08.2013), asisfelden (11.08.2013), Ben Malin (11.08.2013), Adalbert (11.08.2013), schmidb (11.08.2013), Staudenfan (11.08.2013), Didier78 (11.08.2013), Geiswanger (11.08.2013), DVst HK (12.08.2013), JACQUES TIMMERMANS (12.08.2013), Udom (12.08.2013), Baumbauer 007 (12.08.2013), Nuller Neckarquelle (12.08.2013), Steffen78 (12.08.2013), BR96 (23.05.2015), 98 1125 (12.06.2017)