You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

1

Thursday, September 11th 2014, 9:52pm

Kleine Kohleverladung am Bhf Attenkirchen

Im Thread von "Werkelburger" (Messing-Gebäudebau - Fahrzeugwaage) durch Thomas auf dem englischen Hersteller D. J. Parkins (http://www.djparkins.com) hingewiesen, und einige Tage darauf angeschafft: eine kleine Kohlesäcke Verladungsanlage in feinster Messingbauweise. Die Kleinanlage, die den örtlichen Kohlehandel dienen wird, soll später an der Ladenstraße von Bhf Attenkirchen aufgestellt werden. Das niedliche Bauwerk wird mit einem in der Höhe modifizierten Förderband von Weinert, und eine kleine, in Eigenregie erstellte, Ladeplattform ergänzt, was das Entladen von Kohlewagen, die entlang der Ladestraße abgestellt sind ermöglicht. Am Modell fehlen noch jegliche Wind- und Kreuzverbände aus Messing L-Profile sowie den Ladeflur aus Holzbohlen, wodurch es noch ziemlich wackelig auf die Beine steht. Auch die Höhe des Kleinbunkers muss noch kompensiert werden, damit es durch den Förderband von Weinert gefüllt werden kann.



Viele Grüße aus Belgien,

Jacques Timmermans

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Meinhard (11.09.2014), Ben Malin (11.09.2014), Baumbauer 007 (12.09.2014), Epoche III (12.09.2014), Staudenfan (12.09.2014), Dieter Ackermann (12.09.2014), Udom (12.09.2014), Holsteiner (12.09.2014), DRG (13.09.2014), Tom (15.09.2014), Theresa (16.09.2014), Didier78 (21.11.2014), Schlobie (21.11.2014), derfranze (23.11.2014), pgb (02.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Werkelburger

Oberlokführer

(308)

Posts: 350

Location: Lindendorf

  • Send private message

2

Thursday, September 11th 2014, 10:15pm

N'Abend zusammen,

und da der Werkelburger ja nicht nur das eine Gebäude bestellt hat, kann ich euch auch schon den fast fertigen Kohlebunker zeigen.

Bitte schön:


Alle Profile sind übrigens gekantet, wer also einen Messing-Bausatz sucht um das mal ausgiebig zu üben ist hier richtig. ;) Nach der Fertigstellung werde ich aber in einem separaten Thread daüber berichten ...



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (11.09.2014), Ben Malin (11.09.2014), wilfmolz (11.09.2014), JACQUES TIMMERMANS (11.09.2014), Baumbauer 007 (12.09.2014), asisfelden (12.09.2014), Dieter Ackermann (12.09.2014), Udom (12.09.2014), Holsteiner (12.09.2014), DRG (13.09.2014), BTB0e+0 (13.09.2014), Meinhard (14.09.2014), Tom (15.09.2014), Theresa (16.09.2014), Didier78 (21.11.2014), Schlobie (21.11.2014), derfranze (23.11.2014), pgb (02.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

3

Friday, September 12th 2014, 7:59am

Guten Morgen Thomas,

Das, wie Du schreibst „Alle Profile sind übrigens gekantet“ muss ich leider gegensprechen. Meine „Tute“ enthielt außer zwei Ätzplatinen lediglich die Holzbohlen für den Ladeflur und eine ausführliche und reich bebilderte englische Bauanleitung. Alle Profile müssen vor dem Zusammenbau 90 Grad gekantet werden, eine Arbeit die ohne Abkantbank oder Biegewerkzeug, kaum gelingen wird. Preiswerte dennoch hierfür geeignete Werkzeuge sind u. A. bei Ndetail erhältlich.

Gruß,

Jacques Timmermans

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pjotrek (12.09.2014), Holsteiner (12.09.2014), Heinz Becke (12.09.2014)

4

Friday, September 12th 2014, 6:44pm

Hallo Zusammen,

für solche Lötarbeiten kann ich einen Widerstandslöter nur bestens empfehlen, das klappt tadel- und problemlos. Habe gestern mein filigranes Lademaß von Viessmann damit gelötet. Einfach super und sauber.

Viel Spaß mit der Kohleverladung.

Norbert

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

5

Sunday, September 14th 2014, 11:27am

Bunker, Blechflur und Förderband sind bereits grundiert Eine provisorische Aufstellung aller Komponente zeigt wie es mal werden soll. Die kleine Lücke zwischen Wagenflur und den Blechflur vom Plattform werden später durch ein Übergansblech überbrückt, was die schon schwere Handarbeit der Entladearbeiter erleichtern soll. Die schematische Aufstellung ergibt, dass sowohl Förderband wie den Flur am Förderband irgendwie erhöht werden müssen. Für den Bunker müssen nach der Lackierung noch einen Arbeitsflur aus Holzbohlen, sowie eine Stütze für die Kohlenrutsche anfertigt werden.





Viele Grüße aus Belgien,

Jacques Timmermans

31 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Holsteiner (14.09.2014), Staudenfan (14.09.2014), Meinhard (14.09.2014), der noergler (14.09.2014), Andi (14.09.2014), Dieter Ackermann (14.09.2014), Setter (14.09.2014), FrankJ (14.09.2014), E94281 (14.09.2014), Ben Malin (14.09.2014), Baumbauer 007 (14.09.2014), lok-schrauber (14.09.2014), DVst HK (14.09.2014), Udom (14.09.2014), BTB0e+0 (15.09.2014), Spurwechsler (15.09.2014), Tom (15.09.2014), BR96 (15.09.2014), 1zu0 (15.09.2014), Theresa (16.09.2014), DRG (16.09.2014), gabrinau (27.09.2014), Martin Zeilinger (27.09.2014), Didier78 (21.11.2014), Schlobie (21.11.2014), derfranze (23.11.2014), Canadier (23.11.2014), pgb (02.12.2014), Robby (03.12.2014), Betriebsleitung der NauKb (18.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Posts: 338

Location: Magdeburg

Occupation: Elektro-Ing.

  • Send private message

6

Sunday, September 14th 2014, 11:44am

Hallo Jacques und Thomas,
das sind schöne Modell geworden.
Wer sich für das Thema Widerstandslöten interessiert, dem sich der umfangreiche Link mit Bausatz-Aktion ans Herz gelegt.
Vielleicht gibt es dort noch Teile?

Gruß
Kpt :blaubär

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DRG (16.09.2014)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

7

Sunday, September 14th 2014, 12:15pm

Hallo „Kpt Blaubär“

Vielen dank für die Komplimente und den Link. Den Forenbeitrag war mir schon bekannt, aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis. Den Bunker habe ich völlig mit der Flamme verlötet, obwohl ich ein Widerstandslötgerät zu mein eigen nennen darf. Die Wahl des Werkzeugs ist wohl eine reine Geschmackssage, obschon ich mit meinem Widerstandslötgerät und dessen Resultate sehr zufrieden bin.

Gruß,

Jacques Timmermans

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

8

Monday, September 15th 2014, 7:27pm

Anbei einige Bilder vom Übergangsblech zwischen Wagenflur und Ladeplattform. Das Übergangsblech sowie das Plattform entstanden aus 0,5 mm starkes Riffelblech.







Viele Grüße aus Belgien,

Jacques Timmermans

35 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Allgaier A111 (15.09.2014), Staudenfan (15.09.2014), asisfelden (15.09.2014), holger (15.09.2014), Baumbauer 007 (15.09.2014), heizer39 (15.09.2014), Spurwechsler (15.09.2014), Tom (15.09.2014), 1zu0 (15.09.2014), E94281 (15.09.2014), Rollo (15.09.2014), Ben Malin (15.09.2014), BTB0e+0 (15.09.2014), Theresa (16.09.2014), DRG (16.09.2014), Udom (16.09.2014), Pjotrek (16.09.2014), Holsteiner (16.09.2014), Doc (16.09.2014), Oldie (16.09.2014), KlaWie (18.09.2014), Haselbad (21.09.2014), Wopi (27.09.2014), gabrinau (27.09.2014), Martin Zeilinger (27.09.2014), Meinhard (28.09.2014), Masinka (28.09.2014), Dieter Ackermann (28.09.2014), Bertram (20.11.2014), Nuller Neckarquelle (21.11.2014), Didier78 (21.11.2014), Schlobie (21.11.2014), BR96 (23.11.2014), pgb (02.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

9

Saturday, September 27th 2014, 11:59am

Das entlade Trio. Noch vermisst man vereinzelt hinter gebliebene Kohlebrocke und der obligatorischen Kohlenstaub sowie Kohlenschleier auf die Stahlkonstruktionen. Auch der Kohlebunker bekommt später einen Einsatz mit echtem Kohle.





Gruß,

Jacques Timmermans

23 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

holger (27.09.2014), Allgaier A111 (27.09.2014), KlaWie (27.09.2014), Ben Malin (27.09.2014), Waldemar (27.09.2014), gabrinau (27.09.2014), Staudenfan (27.09.2014), jk_wk (27.09.2014), Martin Zeilinger (27.09.2014), fwgrisu (28.09.2014), Holsteiner (28.09.2014), BTB0e+0 (28.09.2014), Meinhard (28.09.2014), Masinka (28.09.2014), Nuller Neckarquelle (28.09.2014), Dieter Ackermann (28.09.2014), Baumbauer 007 (28.09.2014), DVst HK (28.09.2014), Udom (04.10.2014), Didier78 (21.11.2014), Schlobie (21.11.2014), pgb (02.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

10

Sunday, September 28th 2014, 6:25pm

Die Verladeanlage probeweiser an der Ladestraße aufgestellt. Demnächst werde ich das komplette Umfeld noch mit passenden Accessoires ausstatten.







Gruß,

Jacques Timmermans

33 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (28.09.2014), Andi (28.09.2014), Alfred (28.09.2014), Wopi (28.09.2014), Meinhard (28.09.2014), holger (28.09.2014), Masinka (28.09.2014), 1zu0 (28.09.2014), Allgaier A111 (28.09.2014), Staudenfan (28.09.2014), Nuller Neckarquelle (28.09.2014), Robby (28.09.2014), Eisenbahner 12 (28.09.2014), Dieter Ackermann (28.09.2014), huib (28.09.2014), Martin Zeilinger (28.09.2014), Tom (28.09.2014), Baumbauer 007 (28.09.2014), Ben Malin (28.09.2014), DVst HK (28.09.2014), E94281 (29.09.2014), Joyner (29.09.2014), asisfelden (29.09.2014), Holsteiner (29.09.2014), Udom (04.10.2014), BTB0e+0 (20.11.2014), Bertram (20.11.2014), Didier78 (21.11.2014), Schlobie (21.11.2014), Theresa (21.11.2014), Canadier (23.11.2014), pgb (02.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

11

Thursday, November 20th 2014, 10:47pm

Anfang dieser Woche von Übersee eingetroffen, der Priestman Panther Greiferkran von Duncan Models aus England mit einem Gittermast, der bald seinem Dienst an der Kohleverladung antreten wird. Das Model, Gehäuse und weitere Details sind aus Weißmetall gegossen, während der Ausleger aus dünnem Messingblech geätzt ist. Das Modell kann wahlweise mit einem 30 oder 42 Fuß langem Ausleger ausgerüstet werden. Dies entspricht in Maßstab 1 zu 45 etwa 22 oder 31 Zentimeter. Die Kabine des Kolosses misst etwa 6,5 x 6,5 Zentimeter bei einer Höhe, inklusive Raupenfahrgestell von 7,5 Zentimeter. Das Fahrgestell hat einen Umfang von etwa 4 x 5 Zentimeter. Der neue Kran wird das nicht sehr effektiv wirkende Förderband in der Zeit ersetzen.



Viele Grüße aus Belgien,

Jacques Timmermans

23 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (20.11.2014), Staudenfan (20.11.2014), BTB0e+0 (20.11.2014), Diredare (20.11.2014), E94281 (20.11.2014), heizer39 (20.11.2014), holger (21.11.2014), isiko (21.11.2014), Nuller Neckarquelle (21.11.2014), HüMo (21.11.2014), Didier78 (21.11.2014), Udom (21.11.2014), Meinhard (21.11.2014), Schlobie (21.11.2014), Holsteiner (21.11.2014), Tom (21.11.2014), Theresa (21.11.2014), Dieter Ackermann (23.11.2014), Ben Malin (23.11.2014), Canadier (23.11.2014), pgb (02.12.2014), gabrinau (03.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,857)

Posts: 1,275

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

12

Friday, November 21st 2014, 10:16am

Hallo Jacques

eine sehr schönes Modell. Gratuliere für die Auswahl.

Was meinst Du? Ist da genügend Platz zum Einbau von kleinen "Servomotörchen" (von Uhlenbrock o.Ä), so dass man den Kran funktionsfähig und evtl. digital steuern/bewegen könnte.

Viele Grüße
Hendrik

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (21.11.2014)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

13

Friday, November 21st 2014, 10:51am

Hallo Hendrik,

Vielen Dank für das nette Kompliment. Prinzipiell müsste das schon gehen, den Greiferkran mittels zwei oder drei Servomotoren zu steuern. Halt ob das Gelenk vom Ausleger und Kran sowie die Seilrollen ohne gescheiter Umbau das auf Dauer aushalten werden, erscheint mir ziemlich fragwürdig.

Gruß,

Jacques

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (21.11.2014), Dieter Ackermann (23.11.2014)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,857)

Posts: 1,275

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

14

Friday, November 21st 2014, 6:09pm

Hallo Jacques

vielen Dank.
Na dann warte ich mal auf Deinen weiteren Baubericht. Vielleicht kannst Du einige Nahaufnahmen von den kritischen Teilen (z.B. Umlenkrolle etc.) einstellen. Dann kann man mal sehen ob es geht.

Ich habe bei mir einen kleinen Kran für das Freiladegleis gebaut. Da ging/geht das sogar mit einer dünnen Kette, da die Umlenkrollen sehr stabil sind.

Beste Grüße
Hendrik

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

15

Sunday, November 23rd 2014, 11:25am

Unterdessen sich Fahrwerk und Kabine beider Greiferkräne noch einigermaßen im Gleichgewicht halten, ist der Ausleger mit sattem 29 Zentimeter Länge, der des Fuchskrans misst mit seinem 15 Zentimetern just etwas mehr wie die Hälfte, schon einen richtigen Außenseiter. Die enorme Länge des Auslegers macht dem Greiferkran, als Hilfsbekohlungskran, ebenfalls tauglich um einem Hochbunker oder eine Lok zu mit Kohle zu befühlen.



Viele Grüße aus Belgien,

Jacques Timmermans

25 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (23.11.2014), 1zu0 (23.11.2014), Dieter Ackermann (23.11.2014), Masinka (23.11.2014), Staudenfan (23.11.2014), Martin Zeilinger (23.11.2014), Udom (23.11.2014), heizer39 (23.11.2014), Tom (23.11.2014), BTB0e+0 (23.11.2014), fwgrisu (23.11.2014), Ben Malin (23.11.2014), Canadier (23.11.2014), klaus.kl (23.11.2014), holger (23.11.2014), BR96 (23.11.2014), Holsteiner (23.11.2014), Baumbauer 007 (23.11.2014), lok-schrauber (23.11.2014), Theresa (23.11.2014), Didier78 (24.11.2014), pgb (02.12.2014), gabrinau (03.12.2014), E69 (04.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

16

Wednesday, November 26th 2014, 11:28pm

Der Kran gerade frisch lackiert, wie er aus der Lackierwerkstatt kommt. Anstehend folgt eine passende dezente Alterung. Da die Höhe des Kranauslegers mehr dann ausreichend ist, kann die Ladeplattform des Verladebunkers für eine direkte Beladung für LKW angepasst werden. Hierzu werden die Eckstützen des Bunkers auf vier, etwa 20 bis 25 mm höhen Betonsäulen platziert.





Viele Grüße,

Jacques Timmermans

21 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

oppt (26.11.2014), Ben Malin (26.11.2014), Baumbauer 007 (27.11.2014), 1zu0 (27.11.2014), Staudenfan (27.11.2014), Martin Zeilinger (27.11.2014), Waldemar (27.11.2014), holger (27.11.2014), E94281 (27.11.2014), HüMo (27.11.2014), koefschrauber (27.11.2014), Setter (27.11.2014), Udom (27.11.2014), Tom (27.11.2014), Holsteiner (27.11.2014), Didier78 (27.11.2014), Theresa (29.11.2014), pgb (02.12.2014), gabrinau (03.12.2014), Nuller Neckarquelle (04.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,857)

Posts: 1,275

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

17

Thursday, November 27th 2014, 8:46am

Seilzüge

Hallo Jacques

das ist sehr schön geworden. Sieht alles aber fast noch zu sauber aus. Kostet sicher schon einige Überwindung, das auf richtig dreckig zu patinieren.

Bin jetzt mal gespannt wie Du die Seilzüge für den Ausleger, aber auch für die Schaufel (Höhen-Verstellung und Öffnen & Schließen) einfädelst.
Das werden ja sicher einige Seile und ziemlich kompliziert.
Bei meinem Fuchsbagger von NZG liegt extra ein kleiner Kamm dabei, um die Seile immer wieder orden zu können; und auch die einzelnen Seile ihren unterschiedlichen Funktionen zuordnen zu können.

Viele Spass und Erfolg bei dem "Gefummel". Sieht sicher dann am Schluss ganz toll aus.

Viele Grüße

Hendrik

This post has been edited 1 times, last edit by "HüMo" (Nov 27th 2014, 8:52am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Theresa (29.11.2014), gabrinau (03.12.2014)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

18

Tuesday, December 2nd 2014, 4:32pm

Einige Façons vom fertigen Priestman Greiferdrehkran. Nun kann er endgültig den Weinert Förderband an der Ladestraße ablösen und seinen täglichen Dienst antreten.













Viele Grüße aus Belgien,


Jacques Timmermans

31 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Theresa (02.12.2014), KlaWie (02.12.2014), koefschrauber (02.12.2014), Masinka (02.12.2014), TTorsten (02.12.2014), Ben Malin (02.12.2014), 1zu0 (02.12.2014), HüMo (02.12.2014), Husbert (02.12.2014), oppt (02.12.2014), Baumbauer 007 (02.12.2014), Wopi (02.12.2014), 0und2 (02.12.2014), BTB0e+0 (02.12.2014), Udom (02.12.2014), holger (02.12.2014), Didier78 (02.12.2014), Holsteiner (02.12.2014), jk_wk (02.12.2014), Staudenfan (02.12.2014), pgb (02.12.2014), BR96 (02.12.2014), Setter (03.12.2014), Robby (03.12.2014), Meinhard (03.12.2014), gabrinau (03.12.2014), Tom (03.12.2014), Nuller Neckarquelle (04.12.2014), fwgrisu (04.12.2014), Betriebsleitung der NauKb (18.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,857)

Posts: 1,275

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

19

Tuesday, December 2nd 2014, 5:39pm

Hallo Jacques

wunderschön geworden. Und die Patinierung ist nochmals ein Gedicht.
Und die Seile - - toll.
Reizt mich sehr, das selbst jetzt mal als nächstes Bauprojekt zu planen.

Ich habe noch mal meinen Fuchs-Bagger bzgl. der Seile verglichen: eigentlich fehlt bei Dir nur noch ein einziges Seil auf halber Höhe zum Ausrichten/Drehen der Schaufel und um sie evtl. mal durch Schwingen/Schaukeln weiter entfernt einzusetzen.
Um Deinen Thread nicht zu stören, habe ich ein Bild von meinem Fuchsbagger als Link hier eingefügt. Da müßte das sehr gut zu erkennne sein:Bild "img_024251d8j.jpg" anzeigen.

Beste Grüße
Hendrik

This post has been edited 1 times, last edit by "HüMo" (Dec 2nd 2014, 5:46pm)


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (02.12.2014), JACQUES TIMMERMANS (02.12.2014), Holsteiner (02.12.2014), pgb (02.12.2014), Haselbad (03.12.2014), Baumbauer 007 (03.12.2014), Setter (03.12.2014), 98 1125 (04.06.2017)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

  • "Jacques Timmermans" started this thread

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

20

Wednesday, December 3rd 2014, 11:15am

Hallo Hendrik und alle andere Forumsmitglieder,

Erstmals vielen Dank für eure nette Kommentare und Bewertungen! Mit deiner Seilgeschichte hasst Du völlig recht Hendrik. Ich besitze selber auch solch einen Fuchskran, habe es schlicht vernachlässigt um den was näher zu studieren. Nun halt zu der Kabelführung des Priestmans. Im Internett bin ich auch nicht viel schlauer geworden weshalb ich die Kabelführung analog der Bauanleitung fabriziert habe. Dein Tipp, um da noch das drittes Seil zum Drehen und Lenken des Schaufels anzufertigen werde ich bestimmt nachhohlen; es verhindert ebenfalls das hässliche verdrillen beider Schaufelkabel.

Gruß,

Jacques

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (03.12.2014), HüMo (03.12.2014), Holsteiner (03.12.2014), pgb (03.12.2014), Nuller Neckarquelle (04.12.2014)