You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Balthasar

Schaffner

(60)

  • "Balthasar" started this thread

Posts: 154

Location: Rhein-Main 63477

Occupation: Architekt

  • Send private message

1

Saturday, March 3rd 2012, 7:57pm

Kleine Basteleien in Großen Buseck

Hallo,

in diesem Strang möchte ich - beginnend mit Beiträgen aus dem Schnelliforum - kleine Basteleien meiner Innenanlage
"Großen Buseck" vorstellen.
---
Balthasar - 20/4/2010 um 21:18

Was mir bisher die Wartezeit auf die Weichen etwas verkürzt hat, war die Anordnung kleiner Szenen z.B. rund um das Empfangsgebäude.

So muss ich nach dem Verlegen der Gleise nicht bei Null ;) anfangen.

Dieses Jahr war die Firma JoWi als Aussteller in Buseck. Sie haben die Spur 0 entdeckt.
Da habe ich gleich einige Hintergrundgebäude mitgenommen. Man kann sie sogar von hinten beleuchten, was ich noch vorhabe.

Hier zwei Beispiele aus der Bahnhofstraße von Großen Buseck:


und die andere Seite:


Bank und Geländer sind aus Stahldraht gelötet, die Telefonzelle stammt von Saic.

Wird fortgesetzt

This post has been edited 2 times, last edit by "Balthasar" (Dec 4th 2012, 5:51pm) with the following reason: Fotos von anderem Speicherort verlinkt


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joyner (05.03.2012), Udom (05.12.2012), Dieter Ackermann (06.12.2012), Altenauer (30.08.2017)

Balthasar

Schaffner

(60)

  • "Balthasar" started this thread

Posts: 154

Location: Rhein-Main 63477

Occupation: Architekt

  • Send private message

2

Saturday, March 3rd 2012, 8:03pm

Hier geht es weiter

Balthasar - 25/12/2011 um 19:30

Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr habt schöne Feiertage und kommt zwischendurch auch wie ich zum Basteln.

Wie an anderer Stelle versprochen, will ich meinen Baubericht fortsetzen.

Heute mit einer kleinen Feiertagsbastelei, die mit wenig Material auskommt
(Eigentlich ist es keine Bastelei in großen Buseck, sondern 3 Kilometer entfernt in Rödgen
oder in meinem Fall auf der anderen Seite des Zimmers):

Bahnsteiggestaltung leicht gemacht:


Die Stationstafel mit den Fahrplänen besteht aus Stahldraht, passend gebogen,
die Schilder sind mit dem PC gebastelt und auf 0,5mm Polystyrol aufgeklebt.

Die Höhe der Tafel ist so gewählt, dass man aus dem Wagenfenster bequem den Stationsnamen lesen kann.
Die Tafel ist 40mm breit und 55mm hoch. Wahrscheinlich ist sie beim Vorbild etwas größer,
besonders bei Stationen mit langem Namen :D
Na jedenfalls stößt sich mein größter Preisermann nicht den Kopf.

Der Abfalleimer besteht ebenfalls aus einem Stückchen Stahldraht, der Eimer selbst ist von einem Trinkhalm abgeschitten
und das ganze mit Farbe aus der Sprühdose lackiert.

Damit man sieht das er auch benutzt wird, schaut ein Schnipsel Zeitungspapier heraus.

Alles ganz leicht selbst hesrzustellen. Nur die Bank ist von Busch.

Hier noch die Version ohne Fahrpläne:


(Anm. wie Nafets richtig bemerkte, wirkt das ganze etwas zu modern für Epoche 3)

Viele Grüße,


Mathias

This post has been edited 1 times, last edit by "Balthasar" (Dec 5th 2012, 12:03pm)


9 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Woffel (03.03.2012), asisfelden (03.03.2012), Joyner (04.03.2012), timobahn (04.03.2012), Norbert (14.03.2012), gleisoval (05.04.2012), Udom (05.12.2012), gabrinau (05.12.2012), Altenauer (30.08.2017)

Balthasar

Schaffner

(60)

  • "Balthasar" started this thread

Posts: 154

Location: Rhein-Main 63477

Occupation: Architekt

  • Send private message

3

Wednesday, December 5th 2012, 3:58pm

Sooo,

auch hier sind die alten Fotos "gerettet",
den upload mache ich übrigens kostenlos und werbefrei bei picr.de,
was recht gut funktioniert.

Ich will natürlich kein altes Thema hervorkramen, ohne wenigstens neue Bilder anzuhängen :)

Hier mein Einbaubeispiel für die Bahnsteigkanten von Vampisol:



Der Bahnsteig an Gleis 2 ist auch beim Vorbildbahnhof niedriger, weshalb ich die Steine
angeritzt und halbiert habe.

Hier zum Vergleich mein "großes" Vorbild:

Wenn ich die Übergänge so anordnen würde, würde schon eine Schienenbusgarnitur am Hausbahnsteig beide blockieren.


leider sind mir trotzedem irgendwann die Fertigteile ausgegangen...

Macht nix, dann gehe ich eben an eine andere Baustelle :D

Viele Grüße,

Mathias

This post has been edited 3 times, last edit by "Balthasar" (Dec 6th 2012, 3:17pm) with the following reason: Zeilenumbrüche, Bild neu verlinkt


18 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (05.12.2012), moba-tom (05.12.2012), Geiswanger (05.12.2012), SBB CARGO (05.12.2012), almi (05.12.2012), Der Teufel (05.12.2012), gabrinau (05.12.2012), Signum (05.12.2012), lok-schrauber (05.12.2012), pgb (05.12.2012), der noergler (06.12.2012), DRG (06.12.2012), Bob Stevens (06.12.2012), Joyner (06.12.2012), Dieter Ackermann (06.12.2012), Nauki (06.12.2012), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (30.08.2017)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,241

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

4

Wednesday, December 5th 2012, 11:08pm

Sieht klasse aus, was Du in den Bildern zeigst!

Eine Frage: Ist das Empfangsgebäude Selbstbau oder ein Bausatz? Von wem?



Danke und Gruß

Thoralf

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Balthasar (06.12.2012)

0-Diorama

Unregistered

5

Thursday, December 6th 2012, 9:42am

Hallo,

es sieht so aus als wäre es aus der Künstlerwerkstatt ? Vielleicht schon mal davon gehört? Genaue Bezeichnung habe ich im Moment nicht. Franky :P 8)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Balthasar (06.12.2012)

6

Thursday, December 6th 2012, 10:15am

Museumswerkstatt

Hallo,

ich denke, Franky meint die Museumswerkstatt, siehe http://www.spur-0-gebaeude.de/

Und auch ich könnte mir vorstellen, dass das Empfangsgebäude von dort stammt...

Grüße
Marcus

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Balthasar (06.12.2012)

Balthasar

Schaffner

(60)

  • "Balthasar" started this thread

Posts: 154

Location: Rhein-Main 63477

Occupation: Architekt

  • Send private message

7

Thursday, December 6th 2012, 11:49am

Gebäude

Hallo zusammen,

Danke Franky und Marcus für die Antworten und den Link.
Es stimmt, mein Empfangsgebäude heißt "Dorfen" und stammt von der Museumswerkstatt,
der Vertriebsweg geht über Ebay oder bei Sonderwünschen über direkten Kontakt.
Ich finde Machart und Proportionen genau richtig und die Preise moderat.

Herrn Braun habe ich sogar mal in seiner Modellbauwerkstatt auf der Ordensburg in Liebstedt besucht.
Er hat dort ein großes Modell der Ordensburg hergestellt und kam dann irgendwie zum Maßstab 1:45 :thumbsup:

Im Prinzip könnte ich meine Gebäude selbst bauen, aber da würde ich mich zeitlich verzetteln,
komme ja so kaum weiter mit der Anlage :S
Derzeit habe ich mich als Kompromiss für Laser- Bausätze von Zapf und Stangel entschieden.
Ich will versuchen, deren Fassaden mit ganz leicht verschmutzem Farbauftrag
in ähnlichem Pinselstrich wie Herr Braun anzulegen, damit alles miteiander harmoniert.

Ob dann die Hintergrundgebäude von JoWi noch dazu passen, muss ich sehen.
Vielleicht ist irgenwann doch kompletter Selbstbau angesagt...

Viele Grüße,

Mathias

This post has been edited 1 times, last edit by "Balthasar" (Dec 6th 2012, 11:56am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Nauki (06.12.2012)