You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

LeoLinse

Unregistered

1

Thursday, March 17th 2016, 9:12am

Hintergrund - oder: wie man es nicht macht

Planung gut, Ausführung mangelhaft. So könnte man meine Bemühungen nennen. Was ist geschehen? Nun, ich wollte einen schönen Hintergrund direkt auf die Wand aufbringen. Also Motiv bei JoWi geordert, kurz darauf begeistert die 650 cm auf dem Boden ausgerollt, prima sieht das aus!

Nun haben wir ja alle mal irgendwo gelesen, dass man Ecken ausrunden soll. Bei meiner HaNull hatte ich das mit Isoliertapete probiert (Styroporseite auf die Wand, Hintergrund auf die Kartonseite kleben oder malen). Hatte so weit ganz gut funktioniert, außer, dass die Isoliertapete nur 50 cm hoch war, ich aber mehr brauchte. Die Kante zwischen den beiden nötigen Stücken war immer sichtbar, weil sich der Karton beim bemalen (Feuchtigkeit) von der Styroschicht gelöst hatte.

Das wollte ich diesmal umgehen und auch die aufwändige Kleberei mit Styrokleber vermeiden. Also ein Stück PVC genommen, das nur in die Ecke sollte, selbiges mit Patex an jeder Seite ca 10 cm auf die (nur verputzte) Wand geklebt - am nächsten Tag kontrolliert, wunderbar: hält an den Rändern, die Rundung ist perfekt, auch, wenn sie "frei" im Raum schwebt.

Dann die Wand dort mit gut dickflüssigem Tapetenkleister eingeschmiert, wo die Vliestapete aufzubringen wäre und das PVC nach Hinweis des "Tapetenfachmarktmenschen" mit Ovalit eingekleistert. Mit insgesamt sechs Händen war die Vliestapete rasch und präzise bis zur Rundung aufgebracht, falten- und blasenfrei. Dann vorsichtig auf die frei schwingende Rundung gedrückt und mit der Rolle sanft glatt gestrichen, dann die restlichen 50 cm "um die Ecke" geklebt.

Zurücktreten, anschauen, Werk bewundern.

Zumindest für eine Nacht - denn am nächsten Morgen stellte sich das so dar:



Waaah!

Und das sieht auf dem Bild noch besser aus als in der Realität. What the f… ? Die Lösung ist einfach: Die Vliestapete zieht sich beim Trockenen etwas zusammen, wirklich nur marginal, was auf der Wand eher hilfreich sein kann. Blöderweise weigert sich der PVC-Untergrund beharrlich, Feuchtigkeit aufzunehmen oder gar sich zusammenzuziehen. Also bleibt der Vliestapete nur, sich vom PVC-Untergrund zu lösen und weiter zu schrumpfen.

Das kann natürlich nicht so bleiben. Also habe ich bei JoWi nochmal ein Stück dieses Motivs geordert, dann werde ich vor der Kurve einen senkrechten Schnitt machen und die alte Tapete ablösen, die neue wird auf dem PVC mit nicht lösbarem Sprühkleber aufgebracht. Da verzieht sich dann nichts mehr. Hoffe ich...

26 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (17.03.2016), minicooper (17.03.2016), Nils (17.03.2016), HüMo (17.03.2016), heizer39 (17.03.2016), mattes56 (17.03.2016), errel (17.03.2016), BTB0e+0 (17.03.2016), JACQUES TIMMERMANS (17.03.2016), Zahn (17.03.2016), Dieter Ackermann (17.03.2016), Tom (17.03.2016), Holsteiner (17.03.2016), 1zu0 (17.03.2016), gabrinau (17.03.2016), Meinhard (17.03.2016), Altenauer (17.03.2016), Geiswanger (17.03.2016), Udom (17.03.2016), H3x (17.03.2016), lok-schrauber (17.03.2016), Rollo (18.03.2016), moritz1 (18.03.2016), Spurwechsler (18.03.2016), nullowaer (18.03.2016), 98 1125 (19.05.2017)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,394

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

2

Thursday, March 17th 2016, 10:57am

Ecke - Ausrundung

Hallo Leo Linse,

das tut mir echt leid für Dich, so eine Schei.., nicht nur wegen des Lehrgeldes, sondern in erster Linie: Die Freude auf das neu Geschaffene und dann so etwas - wahrlich z. K.!!!

Bevor Du nochmal anfängst und Du evtl. nochmal Frust erlebst, kurz meinen Senf dazu, vielleicht hilft es:

Vor der Nullzeit hatte ich, wie soll es andes sein, auch eine H0 Anlage. Ecken ausrunden war ein Thema für sich. Alles probiert was Du beschreibst und vieles andere mehr. Endeffekt: Irgendwas war immer: Aufgezogen, verzogen, Untergrund trotz sorgfältiger Befestigung abgegangen, Spalten und durchgedrückte Befestigungsmaterialien gesehen und was auch immer Du Dir an Mist vorstellen kannst. Irgendwann, nach viel Arbeit, Lehrgeld und Frust hatte ich die Schnauze gestrichen voll.

Ich habe mir einen "feinfühligen" Verputzer gesucht (so etwas gibt es wirklich, man muss nur etwas suchen), der war bereit sich das Ganze mal anzuschauen und sich damit zu befassen. Er hat mir eine feine Ausrundung auf den von ihm eingebautem passenden Untergrund ohne jeden sichtbaren Übergang zur Wand hingeputzt und zwar ohne die bereits bestehende Anlage zu bekleckern oder sonstwie zu beschädigen. Alles gut und vorsichtig abgedeckt und vorsichtig gearbeitet. Allerdings musste ich die Ecke vor Weiterbearbeitung mit Tapete 3 - 4 Wochen durchtrocknen lassen, das hat er mir so empfohlen. Danach habe ich den Hintergrund mit dem üblichen Tapetenkleister hingezaubert und es war nichts, aber auch garnichts, an Macken zu sehen und gehalten hat es prima. Keine Falte, keine Spalte, kein Übergang, nichts.

Sicher, es hat damals so um die 300.-- DM gekostet (das war vor ca. 25 Jahren richtig viel Geld für das Hobby), war aber weniger, als ich bisher an Lehrgeld in dieses Schei..projekt gesteckt hatte. Nie mehr Frust mit Hintergrund, da war ich froh.

Ich wünsche Dir, dass Du für Dich eine entsprechende Lösung findest. Bin gespannt auf das "neue" Ergebniss und wünsche noch viel Freue mit Deiner Moba.
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 1 times, last edit by "BTB0e+0" (Mar 17th 2016, 11:42am)


17 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (17.03.2016), Locutus (17.03.2016), JACQUES TIMMERMANS (17.03.2016), Dieter Ackermann (17.03.2016), heizer39 (17.03.2016), Tom (17.03.2016), HüMo (17.03.2016), Holsteiner (17.03.2016), nullerjahnuic60 (17.03.2016), 1zu0 (17.03.2016), Altenauer (17.03.2016), Geiswanger (17.03.2016), Udom (17.03.2016), E94281 (17.03.2016), Spurwechsler (18.03.2016), nullowaer (18.03.2016), 98 1125 (19.05.2017)

LeoLinse

Unregistered

3

Thursday, March 17th 2016, 1:54pm

Hallo Robert,
danke für Deinen Tip, bei dieser Anlage ist der Drops gelutscht, aber auf der anderen Wandseite wartet ja die noch zu bauende Halbnull…

Edith fragt neugierig, ob Du ein Bild hast von der Ausrundung…?

This post has been edited 3 times, last edit by "LeoLinse" (Mar 17th 2016, 2:38pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nullerjahnuic60 (17.03.2016), BTB0e+0 (17.03.2016)

Arnold

Rangiermeister

(97)

Posts: 195

Location: Neumarkt im Hausruckkreis

Occupation: Applikationsbetreuer

  • Send private message

4

Thursday, March 17th 2016, 2:38pm

Hallo allerseits!

Zum Thema Hintergrund hätt ich da noch was aus Österreich.

Meine Hintergründe kaufe ich da. Auch Sonderanfertigung (eigene Fotos, weiterführende Straßen, Wälder, Flüsse...) sind möglich. Es gibt auch selbstklebendes, bereits fertig auf eine Platte montiertes.

LG

Arnold
Arnold has attached the following files:
  • IMG_9274_klein.jpg (112.37 kB - 311 times downloaded - latest: Sep 10th 2019, 2:19pm)
  • IMG_8871.jpg (122.53 kB - 260 times downloaded - latest: Sep 10th 2019, 2:19pm)

17 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (17.03.2016), Setter (17.03.2016), nullerjahnuic60 (17.03.2016), Alemanne 42 (17.03.2016), minicooper (17.03.2016), Andreas S. Lüneburg (17.03.2016), jbs (17.03.2016), gabrinau (17.03.2016), Scooter (17.03.2016), Altenauer (17.03.2016), Udom (17.03.2016), koefschrauber (17.03.2016), Staudenfan (17.03.2016), BTB0e+0 (17.03.2016), Spurwechsler (18.03.2016), Holsteiner (18.03.2016), 98 1125 (19.05.2017)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,241

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

5

Thursday, March 17th 2016, 5:39pm

Hallo,

mein Beileid zu dem Drama!

Ich befasse mich auch zur Zeit mit dem Thema Hintergrund.

Ein Tipp von mir: Nimm keinen Sprühkleber!!!
Er ist sauteuer und hält nicht immer gut. Ich wollte nur den Faller-Hintergund auf sog. Dibond-Platten (Alu-kaschierte Platte mit glatter Oberfläche) kleben.
An den Rändern löst es sich dauernd wieder ab, auch bei einem zweiten Nachkleben.

Das Zeug werde ich auf jeden Fall nicht mehr dafür benutzen.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (17.03.2016)

LeoLinse

Unregistered

6

Thursday, March 17th 2016, 5:43pm

Hallo Thoralf,

ich kenne die Sprühkleberprobleme, aber auf Dibond hält das eh nicht so doll und bei mir muss es ja nur ein Teilstück zwischen zwei fest klebenden Stücken in der Rundung halten.

Bin aber gerne für weitere Klebevorschläge offen :S

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (17.03.2016)

Posts: 217

Location: Grafschaft

Occupation: Pensionär

  • Send private message

7

Thursday, March 17th 2016, 7:14pm

Kurvenidee

Hallo LeoLinse,
wie wäre es denn, den Hintergrund im planen Zustand auf eine wie auch immer gewählte Oberfläche wie Architekturkarton oder sehr dünnes Sperrholz aufzubringen und das Elemant dann, wenn alles schön trocken ist und angeklebt, an die Rundung anzupassen?
Ich habe das seinerzeit mal bein einer Anlage gemacht und hatte keine Probleme damit.

lieber Gruß aus der Eifel
Rainer

LeoLinse

Unregistered

8

Thursday, March 17th 2016, 7:19pm

Prima Idee Rainer, das werde ich versuchen! Danke für den Tip, manchmal sieht man den Baum im Wald nicht :D

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (17.03.2016)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(773)

Posts: 1,223

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

9

Thursday, March 17th 2016, 7:49pm

Hallo Leo, warum machst du das so kompliziert? Nimm Hartfaserplatte, die kann man an die Wand schrauben, lässt sich gut im Bogen verlegen. Die Kulisse lässt sich problemlos mit Tapetenkleber darauf befestigen.
Gruss Micha :)

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (17.03.2016), lok-schrauber (17.03.2016), BTB0e+0 (17.03.2016), diesel007 (18.03.2016), Altenauer (18.03.2016)

LeoLinse

Unregistered

10

Thursday, March 17th 2016, 10:03pm

Hallo Micha

ich wollte mir die Anspachtelei von Wand zu Hartfaserplatte ersparen, da müsste man ja schon ein ganzes Stück sanft anstacheln - oder die komplette Fläche mit Hartfaser versehen. Und für die Ecke müsste der Radius schon recht groß sein, bei mir ist aber kaum Platz. Ein weiterer Grund ist, dass in meinem Haus jede Wand jedem Schlagbohrer widersteht: für jeden Dübel muss der dicke Boschhammer ran. Das alles wollte ich mir ersparen…

So hat das vor der Tapezierung ausgesehen:


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (17.03.2016), JACQUES TIMMERMANS (18.03.2016), Udom (18.03.2016), Altenauer (18.03.2016)

Posts: 60

Location: Hamburg

Occupation: Kfm. Angesteller

  • Send private message

11

Thursday, March 17th 2016, 11:46pm

Moin zusammen,

mit der Hartfaserplatte geht das eigentlich ganz gut. Hier ist eine Hintergrundecke meiner ehemaligen HO-Anlage aus 3 mm Hartfaser einseitig weiß zu sehen, die ich ursprünglich mit UHU-Montagekleber direkt auf die Wand geklebt hatte. Die Spanplattenstreifen dienten zur Erhöhung, da ich unten eine Arkadenreihe von Faller montiert hatte. Das Ganze steht hier "freischwebend" von alleine.





Die Hartfaserplatte ist erstaunlich flexibel, ich kann sie ohne Probleme noch weiter in die Ecke drücken, so dass nicht allzuviel Platz verlorengeht. Habe noch mal gemessen: Radius so ca. 45 cm; es müsste noch kleiner gehen.
Beim Verkleben mit Montagekleber (nicht vollflächig !) hält das bombenfest. Am besten einmal ausprobieren. Stärke nicht mehr als 3 mm, also keine ausgedienten Schrankrückwände.

Ich werde den Hintergrund für Spalt durchgehend so anfertigen, eventuell etwas höher als die jetzt 50 cm.



Viele Grüße aus Hamburg

Jan



10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (17.03.2016), JACQUES TIMMERMANS (18.03.2016), HüMo (18.03.2016), Udom (18.03.2016), Spurwechsler (18.03.2016), Geiswanger (18.03.2016), Holsteiner (18.03.2016), Altenauer (18.03.2016), lok-schrauber (18.03.2016), 98 1125 (19.05.2017)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,394

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

12

Friday, March 18th 2016, 12:00am

Foto

Hallo Leo Linse,

nein, ein Foto von der alten Anlage habe ich leider nicht mehr. Da war in der Zwischenzeit zu viel bewegtes Leben - ist halt schon arg lange her.
Gruss
Robert
BTB0e+0