You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, October 10th 2015, 8:07pm

Hinterberger Metamorphosen, oder: neuer Neustart.

Womma sagen...


Hallo zusammen,

mein letzter Beitrag hier ist ja schon ewig her (paar Monate), und so ne Ewigkeit kann sich ziehen, besonders zum Ende hin.
Womma sagen, der Gründe waren viele für meine Abstinenz.
Womma sagen, bringt nix, das hier noch weiter zu kultivieren...
Jetzt ist auf jeden Fall wieder Spur Null Saison, und da will ich mal wieder ein Händchen an Hinterberg legen.
Und mal wieder berichten.
Und die ganzen vielen komischen und blöden Beiträge hier einfach wieder ignorieren.
Womma sagen, wer nix zu bauen hat, der muss halt dummes Zeuch schreiben.
Is halt Naturgesetz, quasi und womma sagen.

Nach meinem Thread "Hinterberg reloaded" nun also ein neuer Anlauf.

Und ein neuer Plan für das künftige Schaffen, der allerdings gar nicht so viele Veränderungen aufzuweisen hat.

[/img]

Verändert hat sich, dass ich schon in die "Hardware" investiert habe. Der "Halbhosenträger" im unteren Planteil liegt schon bereit.

Aber gebaut wird gerade oben links, wo das ehemalige kleine Betriebswerk durch eine -sehr kurze- Zweigstrecke "in die Hinterberger Oberstadt" ersetzt wird. Der Oberstadttunnel wird mit städtischem Gelände bedeckt, die künftige Heimat der Stangel- und Bünninghäuser.

Das Alte geht,...

[/img]


...das Neue kommt.


[/img]

Womma sagen, wir haben jetzt Baurecht in Hinterberg.
Bis demnäxt!


Norbert

54 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Zahn (10.10.2015), Theresa (10.10.2015), Hein (10.10.2015), Heinz Becke (10.10.2015), eerasure (10.10.2015), SBB CARGO (10.10.2015), Setter (10.10.2015), wilfmolz (10.10.2015), Altenauer (10.10.2015), heizer39 (10.10.2015), errel (10.10.2015), Martin Zeilinger (10.10.2015), nullowaer (10.10.2015), Tom (10.10.2015), jmdampf (10.10.2015), Udom (10.10.2015), gabrinau (10.10.2015), Allgaier A111 (10.10.2015), pgb (10.10.2015), Staudenfan (10.10.2015), DirkausDüsseldorf (10.10.2015), HüMo (10.10.2015), jk_wk (10.10.2015), Ben Malin (10.10.2015), Rollo (10.10.2015), Baumbauer 007 (10.10.2015), Dieter Ackermann (10.10.2015), Meinhard (11.10.2015), jbs (11.10.2015), lok-schrauber (11.10.2015), isiko (11.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (11.10.2015), Holsteiner (11.10.2015), rainer 65 (11.10.2015), modellbahner_1980 (11.10.2015), bvbharry47 (11.10.2015), Nauki (11.10.2015), BTB0e+0 (12.10.2015), Canadier (12.10.2015), Knut2705 (12.10.2015), 1zu0 (12.10.2015), Spur0Klaus (12.10.2015), Axel-K (12.10.2015), Nils (12.10.2015), Wopi (21.10.2015), Ruhrbahner (27.10.2015), Han_P (29.11.2015), 094 (29.11.2015), Locutus (30.11.2015), Jürgenwo (02.12.2015), futte (14.03.2016), minicooper (16.10.2016), Nuller Neckarquelle (22.01.2017), 98 1125 (12.05.2019)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(423)

Posts: 446

Location: südliches Sauerland

Occupation: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Send private message

2

Saturday, October 10th 2015, 8:40pm

Womma loslegen

Hallo Norbert, das ist ja schön wieder Berichte und Bilder von deinem Vorhaben zu sehen. Dein Modellbau bereicherte ja das Forum immer wieder. Schön das es auch kein "Tabularasa" gegeben hat, sondern gezielte Eingriffe in vorhandenes. Ich freue mich auf jeden Fall auf neues aus der Nachbarschaft. Viel Erfolg. :thumbsup:

Gruß Dieter

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Theresa (10.10.2015), Altenauer (10.10.2015), Tom (10.10.2015), BTB0e+0 (12.10.2015), Canadier (12.10.2015)

3

Saturday, October 10th 2015, 8:43pm

Willkommen zurück....

Moin Moin

Hallo Norbert,

Womma sagen, schön das du wieder da bist.... :thumbsup:

Womma sagen, endlich wieder tolle Bauberichte aus Hinterberg..... :thumbsup:

Womma sagen, die Freude ist groß..... 8o

Womma sagen, Bauen statt Blubbern..... :D


Bis die Tage....

Grüße

Tom
Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (10.10.2015), BTB0e+0 (12.10.2015), Canadier (12.10.2015), Theresa (12.10.2015)

4

Sunday, October 11th 2015, 10:35am

Bauen und schauen.

Hallo zusammen,


zuerst einmal herzlichen Dank für die freundliche Wiederaufnahme.
Zugleich muss ich allerdings sagen, dass ihr mich mit euren Erwartungen an meine Bauerei und Berichterstattung ganz schön unter Druck setzt. Das ehrt mich einerseits, andererseits ist es vielleicht auch ein Ansporn...
Wie ihr vielleicht wisst, bin ich gesundheitlich ziemlich angeschlagen.
Das bedeutet, dass ich nur im Sitzen arbeiten kann und so eine Sitzung auch nicht viel länger als ca 1 Stunde sein kann.

Ansonsten will ich gerne dazu beitragen, mit einer neuen Prise "Hinterberg" das Forum zu beschicken, vielleicht sogar zu bereichern.

Mein Baustil ist ja ziemlich einfach. Teure Werkzeuge und Materialien versuche ich zu vermeiden. Handwerklich bewege ich mich als ausgebildeter Jurist auch eher in der "Laiensphäre". Was man bei mir sehen kann, ist daher vielleicht die Erzeugung eines guten Gesamteindruckes mit bescheidenen Mitteln.
Aber gerade das ist vielleicht für viele interessant.

Genug der Vorworte.

Der Oberstadttunnel und die Stangelhäuser wollen arrangiert werden. Das ist ein Bauen und Schauen und wieder umgekehrt, hin und her.
Die Realität ist der Feind des Planes. Vor Ort ist alles wieder anders. Das Auge baut mit.

[/img]

Stangelhäuser und MZZ-Hintergrund werden hin und hergeschoben.
Vorne ist die Mauer aus Heki-Platten schon fast fertig.
Die hatte ich mir mal "zum Zeitsparen" gekauft. Allerdings war´s dann doch viel mehr Zeit und Bastelei, bis das Mauerergebnis so ungefähr meinen Vorstellungen entsprach.
So ist das halt: Die Abkürzung ist die längste Verbindung zwischen zwei Punkten.
Ergänzt werden Mauerwerk und die Einfahrt des Oberstadttunnels mit "Trittschalldämmungsbeton".
Trittschalldämmung ist bei mir ganz groß im Kommen und ersetzt immer öfter Holz und Styropor. Kein Gebrösel und kein Gesäge. Einfach mit der Schere schneiden.

[/img]

Ein billiges Material, das hier gerade als Brückenprobestück herhalten muss.

Aus dem Oberstadttunnel kommt gerade die V 100 mit einer Übergabe aus Hinterberg - Oberstadt.
Nach dem Umsetzen im Bahnhof Hinterberg, der wohl jetzt sogar ein Hauptbahnhof ist,...


[/img]



...geht es weiter, unter dem Brückenentwurf hindurch, in die große weite Welt.

[/img]

Zum Glück liegen die dafür erforderlichen Schienen noch.
Ich bin jetzt doch froh, dass ich mich gegen den Komplettabriss entschieden habe und nicht alles von vorne anfangen muss.
Ist wohl der bessere Weg, wenn man gesundheitlich nicht mehr die dicken Bretter bohren kann.


So.
Jetzt lass ich mich erst mal von der Sauerländer Sonntagssonne bestrahlen.

Schönen Sonntag wünscht

Norbert

46 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (11.10.2015), Holsteiner (11.10.2015), errel (11.10.2015), DirkausDüsseldorf (11.10.2015), gabrinau (11.10.2015), isiko (11.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (11.10.2015), rainer 65 (11.10.2015), ledier52 (11.10.2015), Thomas Kaeding (11.10.2015), Altenauer (11.10.2015), HüMo (11.10.2015), lok-schrauber (11.10.2015), E69 (11.10.2015), Udom (11.10.2015), nullowaer (11.10.2015), Ben Malin (11.10.2015), Alemanne 42 (11.10.2015), modellbahner_1980 (11.10.2015), bvbharry47 (11.10.2015), Nauki (11.10.2015), Tom (11.10.2015), Baumbauer 007 (11.10.2015), BTB0e+0 (12.10.2015), pgb (12.10.2015), Canadier (12.10.2015), koefschrauber (12.10.2015), Knut2705 (12.10.2015), Staudenfan (12.10.2015), moba-tom (12.10.2015), Theresa (12.10.2015), 1zu0 (12.10.2015), Spur0Klaus (12.10.2015), Axel-K (12.10.2015), Nils (12.10.2015), Spurwechsler (12.10.2015), Dieter Ackermann (14.10.2015), Wopi (21.10.2015), Martin Zeilinger (21.10.2015), klaus.kl (21.10.2015), DieterS (21.10.2015), Pjotrek (21.10.2015), Han_P (29.11.2015), Jürgenwo (02.12.2015), minicooper (16.10.2016), 98 1125 (12.05.2019)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,396

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

5

Monday, October 12th 2015, 1:13am

Soong mä amool...

Hallo Norbert,

schön, dass Du wieder da und mit Deiner Kreativität präsent bist. Womma sagen = mittelfränkisch: Soong mä amool.

Soong mä amool - Schäi dassd widdä dou bist.
Soong mä amool - I frei mi scho aff Dei neia Berichde.

Quoted

Und die ganzen vielen komischen und blöden Beiträge hier einfach wieder ignorieren.
Womma sagen, wer nix zu bauen hat, der muss halt dummes Zeuch schreiben.
Is halt Naturgesetz, quasi und womma sagen.

Soong mä amool - Dou hosd wergli räächd.
Gruss
Robert
BTB0e+0

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (12.10.2015), HüMo (12.10.2015), heizer39 (12.10.2015), nullowaer (12.10.2015), Tom (12.10.2015), Dieter Ackermann (14.10.2015), 98 1125 (12.05.2019)

6

Wednesday, October 21st 2015, 5:34pm

Brückenkunde?

Hallo zusammen,

und täglich baut das Murmeltier, aber - wie schon beschrieben - nur so ungefähr eine gute Stunde.
Aber es geht langsam weiter:

[/img]

Der erste MZZ Hintergrund ist angeklebt und im Farbton ein wenig an den schon vorhandenen Hintergrund angepasst worden. Die Bäume waren zu hell.

Hauptsächlich beschäftige ich mich gerade mit der Brücke.
Sie hat inzwischen das Trittschalldämmungsstadium verlassen, weiss aber im Augenblick nicht so richtig, wohin es denn konstruktiv gehen soll.
Als Modelleisenbahner beschäftigt man sich ja oft mit Dingen, von denen man nichts versteht: zum Beispiel Brückenbau.
Also, der begnadete Hinterberger Konstrukteur und Tüftler August Piepenkötter war für eine Stahlblechbrücke. So hat man dann angefangen. Die Wölbung soll schon einmal Stabilität bieten.
Aber was dann? Was muss da noch dran?
August Piepenkötter konnte man nicht mehr fragen, weil er leider, bedingt durch einen Statikfehler, von seinem selbst gebauten, aber dann doch viel zu früh einstürzenden Kaninchenstall erschlagen worden ist.

Ich zeig mal noch ein paar Bilder von der Brückenbaustelle, wie sie sich da so (oder so da?) in der Örtlichkeit darstellt.

[/img]

Mehr so von unten...




[/img]

...und mehr so von vorne.

Hat da jemand konstruktive Vorschläge, wo und wie da noch diverse Blechträgerimitate einzubauen sind?
Ich bin gespannt...

Zum Schluss noch ein Bild von meinem SommerGüterwagenKaufrausch...

[/img]

Vorne kesselts 2 mal, hinten noch einmal Kessel und einmal "Kuba Imperial".
Letzterer Wagen passt nun irgendwie gar nicht nach Hinterberg, aber umso mehr in meine Biographie. So hieß nämlich unser erster Fernseher, der mich dazu befähigte, für Hase - Cäsar - Gucken nicht mehr zu Oma und Opa gehen zu müssen.

So laufen halt die Entscheidungsprozesse bei "ernsthaften Modellbahnern".


Gruß zum Schluss

von Norbert

37 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Wopi (21.10.2015), Altenauer (21.10.2015), Alemanne 42 (21.10.2015), gabrinau (21.10.2015), Hein (21.10.2015), 1zu0 (21.10.2015), HüMo (21.10.2015), sauerland218 (21.10.2015), Allgaier A111 (21.10.2015), jbs (21.10.2015), DER MÜNGSTENER (21.10.2015), errel (21.10.2015), Meinhard (21.10.2015), Staudenfan (21.10.2015), Martin Zeilinger (21.10.2015), Tom (21.10.2015), heizer39 (21.10.2015), klaus.kl (21.10.2015), DirkausDüsseldorf (21.10.2015), Udom (21.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (21.10.2015), BR96 (21.10.2015), lok-schrauber (21.10.2015), Pjotrek (21.10.2015), Dieter Ackermann (21.10.2015), Baumbauer 007 (21.10.2015), Nils (21.10.2015), Ben Malin (21.10.2015), pgb (22.10.2015), Canadier (22.10.2015), Holsteiner (22.10.2015), bvbharry47 (22.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), Han_P (29.11.2015), Locutus (30.11.2015), Jürgenwo (02.12.2015), 98 1125 (12.05.2019)

bernard1967

Fahrdienstleiter

(106)

Posts: 1,112

Location: tweede Exloërmond

Occupation: Fotograf

  • Send private message

7

Wednesday, October 21st 2015, 7:20pm

Hoi Nobert,

Die Brezel Käfer auf die brucke is eine sehr schöne Modell.

Mit freundliche Grussen,

bernhard

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (22.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015)

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 974

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

8

Wednesday, October 21st 2015, 8:00pm

Hallo Norbert,

die Brücke, so wie Du sie bis jetzt gebaut hast, errinert mich an eine typische Spannbetonbrücke neueren Datums.

Wenn's eine Blechträgerbrücke werden soll, dann kommt die Stabilität ja aus dem Träger, und dann braucht die Fahrbahn nicht geschwungen zu sein.
Die Blech- oder vielleicht auch Stahlfachwerkträger setzt Du dann zwischen Fahrbahn und Gehsteig. Der Vorteil dieser Konstruktion - die Träger bauen dann nur nach oben auf.
Unter Deiner Brücke ist dafür zu wenig Platz.

Hier mal eine Version als Stahlfachwerk, auf die Schnelle im Netz gefunden.

Das Stahlfachwerk wirkt meiner Meinung nach filigraner als ein Blechträger - aber konstruktiv sieht die Blechträgerbrücke genau so aus.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zahn (21.10.2015), Norbert (21.10.2015), pgb (22.10.2015), Canadier (22.10.2015), schmidb (22.10.2015), Tom (22.10.2015), heizer39 (22.10.2015), bvbharry47 (22.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), 98 1125 (12.05.2019)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(773)

Posts: 1,236

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

9

Wednesday, October 21st 2015, 8:49pm

Hallo Norbert, auch von mir ein " welcome back". Ich hab mir mal deine Bilder vom 11.Okt. angesehen, dabei ist mir aufgefallen, das deine Tunneldecke doch arg dünn ausgefallen ist. Ich bin ja kein Baufuzzi, wenn aber man bedenkt, das hier Häuser drauf stehen, könnte es von der Statik etwas mehr sein.

Gruß Micha :)

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zahn (21.10.2015), Norbert (21.10.2015), Canadier (22.10.2015), Tom (22.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015)

10

Wednesday, October 21st 2015, 9:29pm

... , dabei ist mir aufgefallen, das deine Tunneldecke doch arg dünn ausgefallen ist. Ich bin ja kein Baufuzzi, wenn aber man bedenkt, das hier Häuser drauf stehen, könnte es von der Statik etwas mehr sein.

Moin Micha

Ach was, die Häuser sind unterkellert und da fährt eben die Moba in 1:1 durch... Echter gehts nicht, egal welche Spur (H0Pur, N-finescale o. ä.) das auch immer von sich behauptet... :D

Norbert:

Schön, dass es bei dir weitergeht! Bezüglich der Brücke kann ich dir leider keinen Rat geben.

Gruß Ralph
Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren irgendwann die Dummen die Welt...

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (21.10.2015), Canadier (22.10.2015), Tom (22.10.2015), Altenauer (22.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,459)

Posts: 1,677

Location: Nordsachsen

  • Send private message

11

Wednesday, October 21st 2015, 9:40pm

Hallo Norbert,

da Du nicht viel Platz unter der Brücke hast, diese aber doch schon eine beachtliche Spannweite hat, würde ich parabelförmiges Fachwerk beidseitig der Straße bauen. Dazu muss die Fahrbahn jedoch gerade sein. Die Fachwerke würde ich zwischen Gehweg und Straße anordnen.

Unter/seitlich der Fahrbahn wären dann nur die mit dem Fachwerk verbundenen Träger(Untergurt) anzubringen. Die Pfosten und Streben müssten mit dem Untergurt verbunden sein.

Also, die Gehwege nochmal abtrennen, dann die Fachwerke rechts und links an der Fahrbahn anbringen und dann außen auf beiden Seiten die Gehwege wieder anbringen. Die Gehwege müssen natürlich durch an den Fachwerken befindlichen Streben abgestützt sein. Für die Fahrbahn muss auf die Verbindungsträger noch eine Blechwanne aufgelegt werden, damit das Pflaster bzw der Bitumen eingebaut werden kann.

Hier eine Skizze:
index.php?page=Attachment&attachmentID=15866

Bei Holzbelag der Gehwege sollten die oberen Bretter quer zur Laufrichtung verlaufen, so ist es beim "Blauen Wunder" in Dresden gelöst, so wird die Rutschgefahr für Fußgänger verhindert.

Viel Spaß beim basteln,

wünscht Dir Roland

23 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (21.10.2015), Robby (21.10.2015), Dieter Ackermann (21.10.2015), lok-schrauber (21.10.2015), Baumbauer 007 (21.10.2015), heizer39 (21.10.2015), Zahn (21.10.2015), HüMo (21.10.2015), Nils (21.10.2015), Ben Malin (21.10.2015), Norbert (21.10.2015), pgb (22.10.2015), Canadier (22.10.2015), Tom (22.10.2015), Staudenfan (22.10.2015), Udom (22.10.2015), Holsteiner (22.10.2015), Altenauer (22.10.2015), gabrinau (22.10.2015), bvbharry47 (22.10.2015), Alemanne 42 (23.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), 98 1125 (12.05.2019)

Posts: 44

Location: 73779 Deizisau

  • Send private message

12

Wednesday, October 21st 2015, 10:32pm

Hallo zusammen,

schöne Skizze einer möglichen Brücke. Hatte so einen ähnlichen Fall und konnte Ihn durch zwei gute alte Faller- Brücken in H0 aus der Bucht lösen.

Gruß Klaus
klaus.kl has attached the following files:
  • P1070959.JPG (122.65 kB - 189 times downloaded - latest: May 29th 2019, 1:19pm)
  • P1070969.JPG (111.92 kB - 164 times downloaded - latest: May 29th 2019, 12:11pm)

14 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (21.10.2015), Ben Malin (21.10.2015), heizer39 (21.10.2015), Norbert (21.10.2015), pgb (22.10.2015), Canadier (22.10.2015), Tom (22.10.2015), lok-schrauber (22.10.2015), Udom (22.10.2015), Altenauer (22.10.2015), gabrinau (22.10.2015), Alemanne 42 (23.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), 98 1125 (12.05.2019)

13

Thursday, October 22nd 2015, 12:36am

Kompromisse, Kompromisse.

Hallo zusammen,

danke für Eure eingehende Bearbeitung und Beackerung aller Probleme, die sich mit der Entscheidung für die Oberstadttunnelecke ergeben haben.
Ich wollte etwas mehr Betrieb in dieser Ecke, ich wollte noch ein weiteres "Gestaltungshighlight" (Stangelstraße) und ich wollte einen Abriss vermeiden, da allein der Abriss Kräfte erfordert, die ich leider nicht habe.

Deshalb konnte ich die "Tunneldecke" nicht dicker machen, da sonst die Häuserdächer vor der Kulisse zu hoch kämen. In dieser Ecke ist die Bahn ja eine "Regalanlage".
Also muss ich optisch dafür sorgen, dass man bis zum ersten Stangeleckhaus den Tunneleingang ein wenig "vergessen" hat.

Nächstes Problem folgt automatisch:
irgendwie muss möglichst viel Durchfahrtshöhe unter der Brücke her. Deshalb habe ich mich für die geschwungene Form entschieden. Ohne den Bogen wäre es ziemlich eng unter der Brücke. Die Fotos täuschen etwas mehr Platz vor. Es steht ja auch nur die V 20 darunter.

Vielen Dank für die Beispiele von Brücken. Fachwerke, Streben und Träger sind eine schöne "eisenbahnige" Erscheinung.
Aber ist es möglich die Bogenform bei Blech/Stahlfachwerk beizubehalten oder geht das nur mit (Spann-)Beton? - oder damit vielleicht auch nicht?

Es gibt ja vieles, was es eigentlich nicht geben darf. So war zum Beispiel an der Bahnhofsausfahrt von Lüdenscheid eine Straßenbrücke, darunter zwei Gleise. So weit so gut. Aber: weil die Spannweite der Brücke zu kurz war, durften sich auf den beiden Gleisen keine zwei Züge begegnen. Das Profil reichte nicht.
Ich hoffe, dass ich nicht auf solche Dinge aus dem Kuriositätenkabinett zurückgreifen muss.

(aber einen Tunnel direkt unter Stadthäusern gibt es ja z.B. in Solingen...)


Gute Nacht wünscht

Norbert

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (22.10.2015), pgb (22.10.2015), Canadier (22.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (22.10.2015), HüMo (22.10.2015), Tom (22.10.2015), Altenauer (22.10.2015), gabrinau (22.10.2015), heizer39 (22.10.2015), Alemanne 42 (23.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), Jürgenwo (02.12.2015), 98 1125 (12.05.2019)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1,307)

Posts: 1,222

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

14

Thursday, October 22nd 2015, 4:42am

Moin Norbert.

Was hälst du denn von so einer Bauart ? Es muss ja nicht alles so gewaltig aussehen wie auf meiner tollen Skizze :) und den Proportionen deiner Brücke/ Anlage angepasst werden. Aber Optisch bringst du damit die Stabilität in deine Brücke . Den schrägen Brückenpfeiler solltest du aber auch senkrecht ausführen von der Statik her gesehen bringt das schräge nicht viel. Da dein Brückenteil schon einen Überbogen hat wurden oft solche Ausführung gebaut ( siehe Köhlbrandbrücke ). Die anderen Stahlkonstruktionen sehen zwar schöner aus aber würden auch bedeuten das dein Brückenteil ( Fahrbahn ) in der waagerechten ausgeführt werden muss und dann kommt deine Brücke entweder höher oder du hast weniger Durchfahrtshöhe.



Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

This post has been edited 2 times, last edit by "Hein 2" (Oct 22nd 2015, 5:15am)


13 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (22.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (22.10.2015), Norbert (22.10.2015), HüMo (22.10.2015), Tom (22.10.2015), Staudenfan (22.10.2015), Udom (22.10.2015), Altenauer (22.10.2015), gabrinau (22.10.2015), pgb (23.10.2015), Ben Malin (23.10.2015), minicooper (16.10.2016), 98 1125 (12.05.2019)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,459)

Posts: 1,677

Location: Nordsachsen

  • Send private message

15

Thursday, October 22nd 2015, 8:49am

Hallo Norbert,

wenn Du die Brücke (nach meinem Vorschlag) als Schweißkonstruktion erstellst, dann kannst Du gebogene Obergurte verwenden. Bei genieteten Konstruktionen war der Obergurt meist aus mehreren geraden kurzen Trägern zusammen gesetzt( von Stütze zu Stütze). Bei kürzeren Brücken gab es sie auch mit gebogenem Obergurt, da hast Du die Wahl.
Bei der Schweißkonstruktion bestehen die Gurte und senkrechten Streben meist aus Kastenprofilen, Diagonalstreben sind nicht erforderlich.

Setze die Brücke doch einfach in die erforderliche Höhe und baue die zu den Häusern führende Straße von der Brücke dann mit Gefälle.
Entweder Du belässt die Gebäude in der vorhandenen Ebene und lässt zwischen ihnen und der Straße einen Gehewg (wie in der Skizze), oder Du hebst das erste Gebäude etwas an.

Bei der zweiten Variante würdest gleich noch etwas mehr Deckschicht über das darunter befindliche Gleis bekommen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=15870

Hein´s Brückenvorschlag ist auch nicht schlecht, hat aber den Nachteil, dass Du von der Brücke aus nicht in die Straße vor den Gebäuden einfahren kannst. Damit wäre dann die niedrige Höhe um das Erreichen des Straßenniveaus Deiner Gebäude zu erreichen, nicht mehr erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (22.10.2015), HüMo (22.10.2015), Tom (22.10.2015), Robby (22.10.2015), lok-schrauber (22.10.2015), Udom (22.10.2015), jbs (22.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (22.10.2015), Altenauer (22.10.2015), gabrinau (22.10.2015), pgb (23.10.2015), Ben Malin (23.10.2015), Canadier (05.11.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), 98 1125 (12.05.2019)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(265)

  • Send private message

16

Thursday, October 22nd 2015, 7:36pm

Brücke

Moin Norbert,

ich habe mal ein wenig in meinem Bilderarchiv geforscht und bin über diese Brücke gestolpert. Ich hatte die vor Jahren in Bremerhaven aufgenommen, weil ich an den letzten Zeugnissen der Straßenbahn interessiert war. Es ist zwar eine bewegliche Brücke (klappen oder drehen), aber die Fahrbahnwölbung und die seitliche Stahlkonstruktion ist für Deine Zwecke sicher gute übertragbar.

Herzlichen Gruß,
Ian
isiko has attached the following file:
  • Bremerhaven.jpg (135.91 kB - 194 times downloaded - latest: Oct 26th 2019, 10:27pm)

13 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (22.10.2015), gabrinau (22.10.2015), Staudenfan (22.10.2015), Udom (22.10.2015), pgb (23.10.2015), Ben Malin (23.10.2015), Alemanne 42 (23.10.2015), lok-schrauber (24.10.2015), Altenauer (25.10.2015), Canadier (05.11.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), Han_P (29.11.2015), 98 1125 (12.05.2019)

17

Thursday, October 22nd 2015, 8:02pm

Hallo zusammen,

das find ich richtig klasse, was hier so alles zusammenkommt,
Das muss ich mir erst mal alles durch den Kopf gehen lassen.
Ein paar Gedanken aber doch schon:

Heins Brücke ist zum Bauen sicher sehr gut geeignet, allerdings dann im Ergebnis mit den "Pylonen" wahrscheinlich etwas zu bildbeherrschend.

Rolands Vorschlag mit der Höhenstaffelung hat den Nachteil, dass dies alles auf recht kleinem Raum geschehen muss und dann leider die Straße über die Brücke hinten optisch ungebremst in den MZZ Hintergrund rauscht

Ians Brücke finde ich sehr interessant. Ich nehme auch an, dass die Brücke nicht viel Tiefgang hat. Da muss ich mal morgen vor Ort weiterforschen.

Dickes Dankeschön jedenfalls.

Norbert

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (22.10.2015), Udom (22.10.2015), Tom (22.10.2015), pgb (23.10.2015), Canadier (05.11.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), 98 1125 (12.05.2019)

Zahn

Lokomotivbetriebsinspektor

(251)

Posts: 641

Location: Berlin

  • Send private message

18

Thursday, October 22nd 2015, 9:36pm

Hi Norbert,

wie wäre es, wenn Du Dir die notwendige Höhe dadurch schaffst, dass Du das vordere - also das von der Häuserzeile abgewandte - Brückenlager höher machst.

Es gibt jedenfalls Fachwerkbrücken mit ansteigender Fahrbahn. Ein Beispiel dafür ist die Langenscheidtbrücke hier in Berlin, wobei bei dieser noch ein waagerechter Untergurt vorhanden ist, den man im Modell "nach oben verlegen" (also weglassen ;-) könnte.

Gruß, Matthias

This post has been edited 2 times, last edit by "Zahn" (Oct 23rd 2015, 7:58am) with the following reason: Link repariert.


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (22.10.2015), pgb (23.10.2015), Udom (23.10.2015), DirkausDüsseldorf (25.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), Canadier (27.02.2016), 98 1125 (12.05.2019)

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(87)

Posts: 1,046

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

19

Thursday, October 22nd 2015, 9:50pm

Link Langenscheidtbrücke

Hallo Matthias,

der Link führt leider zu einer nicht funktionierenden Seite.
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (05.11.2015), Canadier (27.02.2016)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(197)

Posts: 978

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

20

Thursday, October 22nd 2015, 11:48pm

Moin, da war ein "hi" zu viel in der Url., so geht's: https://de.wikipedia.org/wiki/Langenscheidtbr%C3%BCcke
Johann

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (22.10.2015), Norbert (23.10.2015), Udom (23.10.2015), DirkausDüsseldorf (25.10.2015), BTB0e+0 (05.11.2015), Canadier (27.02.2016), heizer39 (22.01.2017)