You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 62

Location: Birkenwerder

Occupation: Krankenhaus-Bastler und Pflegeheim-Frickler

  • Send private message

21

Saturday, January 26th 2013, 7:04pm

Hallo Frank-Martin,
Glücklicherweise habe ich hier in der Nähe einen Baustoffhandel, wo ich das BASF-Styrodur bekommen kann und arbeite nun nur noch damit. Es ist sogar kostengünstiger als Jakodur.
das ist nach meine Erfahrung sowieso der beste Weg: Zum Baustoffhändler des Vertrauens. In der Regel sind verschiedene Plattenstärken von Styrodur vorrätig, lediglich bei Platten unter 30 mm wird es eng. Zu bestellen sind die zwar auch, man muss aber immer ein komplettes Paket (0,25 cbm) abnehmen. Das reicht dann für etliche Module...

Jan

22

Monday, January 28th 2013, 3:38pm

Hallo Hermann,

die Frage nach der Kopfraspel kann ich Dir momentan auch nicht beantworten. Werde mich mal in unserer FREMO-Truppe schlau fragen. Gesehen habe ich die da schon mal.

Bei uns im Baumarkt habe ich Raspeln für Speckstein gefunden, die funktionieren prima für das Styrodur. Soll ich mal Fotos davon einstellen ???

Tschüß aus Leese

Frank-Martin
Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

Spurwechsler

Lokomotivbetriebsinspektor

(529)

Posts: 438

Location: Hoyerswerda

  • Send private message

23

Monday, January 28th 2013, 6:48pm

Hallo alle zusammen,

ich habe Styrodurplatten von styrocut.de. Kann man ab1,0mm bekommen in allen erdenklichen Stärken. Sogar Sondermaße ( 2,3 oder 3,3mm usw.) sind möglich. Man kann einzelne Platten bestellen 330x600mm ab 1,67 brutto. Die Raspel sind von Stanley und gibt's im Baumarkt, das wurde aber schon mal von Sascha erwähnt. Zum kleben nehme ich auch Tesa- Alleskleber rot ohne Lösungsmittel.

Gruß aus Sachsen

Klaus

24

Wednesday, January 30th 2013, 1:46am

Hallo Bastler,

wie wäre es mit der Idee Styrodur mit einem Kleber für Styrodur zu kleben ? :whistling:
400ml, also die Kartusche, wie man sie vom Silikon / Acryl kennt, kostet unter 5 Euro.

Zum Vergleich : Ponal-Express, 225 g kosten ca. 7 Euro.

Der erwähnet Kleber heist "Bau und Montage Kleber".

Er ist in jedem Baumarkt zu haben, der auch Styrodur verkauft und liegt meist einen halben Meter neben den Styrodurplatten, zumindestens bei uns im Bauhaus.
Neben dem Preisvorteil ist auch die bessere Anfangshaftkraft und grössere Endfestigkeit zu erwähnen. Auch ist die Handhabung aus der Kartusche aus meiner Sicht angenehmer, als der flüssige Holzkleber. Speziell bei den Styrodurplatten mit dem Waffelmuster braucht man einfach zuviel Holzleim, weil er ja auseinanderläuft.
Markus Müller, Berlin
http://www.Spur0e.de

P.S. Wenn Ihr mir eine Nachricht senden möchtet,
benutzt bitte die E-Mailfunktion im Forum anstelle einer PN.
So kann ich euch meist schneller Antworten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Adalbert (30.01.2013), Geiswanger (30.01.2013), moba-tom (30.01.2013)