You are not logged in.

Bahn Tv

Unregistered

1

Saturday, June 8th 2013, 5:49pm

Falltore für eine Fabrik

Hallo Leute

Ich habe mal angefangen, Falttor für meine Fabrikhalle zubauen.
Dazu habe ich mir in der Bucht Messingstreifen in der Größe von 300 x 25 x 0,4 mm besorgt.
Diese wurden dann auf 120 x 25 zugeschnitten so das eine Streifen auch ein Tor mit 2 Hälften ergibt. Bei der Firma Hassler habe ich mir ebenfalls verschiedene Messingstreifen in einer Stärke von 0,5 mm besorgt. Danach habe ich eine Umrandung außen mit 3 mm Streifen aufgelötet. Die zwei Querstreifen sind 2mm breite.



Von hinten hatte ich L – Profil von 3 x 1,5 mm aufgelötet und Messingrohr oben drauf. So das ich eine Scharnier bekomme. Das ganze dreimal, um auch eine Hohe Stabilität zubekommen. Die Tore müssen ja oft auf und zu gemacht werden. Leider ging der erste Versuch komplett in die Hose. Beim zusammenklappen war der Abstand übergroß.



Also habe ich noch mal alles abgelötet und neu gemacht.
Wie auf den Bildern zusehen:



habe ich auf der ersten Torhälfte Streifen von 12 x 4 x 0,5 mm aufgelötet und auf der zweiten Torhälfte Streifen von 4 x 4 x 0,5 mm aufgelötet.
Nach dem abkühlen im Kühlschrank habe ich die Messingrohre von einer Länge mit 4 mm vorsichtig mit etwas mehr Lötzinn aufgebracht. Diese sind mit einem Überstand von 0,5 mm nach außen. Nach dem verputzen wurden 0,5 mm Messingdraht in die Rohren eingeschoben.
Links und Rechts mit Sekundenkleber gesichert, so das beim aufstellen nix raus rutschen kann.



Jetzt baue ich erstmal das zweite Tor und außerdem müssen noch bei Fiedler wieder einige Profile bestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen Ralf

22 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

wasi (08.06.2013), Geiswanger (08.06.2013), Looki (08.06.2013), gabrinau (08.06.2013), heizer39 (08.06.2013), Didier78 (08.06.2013), Werkelburger (08.06.2013), US-Werner (08.06.2013), Udom (08.06.2013), Hagen Lohmann (08.06.2013), JACQUES TIMMERMANS (08.06.2013), fahrplaner (08.06.2013), E94281 (09.06.2013), Spurwechsler (09.06.2013), Joyner (10.06.2013), RhBThomas (11.06.2013), BR96 (11.06.2013), Ben Malin (11.06.2013), Baumbauer 007 (12.06.2013), BW-Nippes (17.06.2013), Nuller Neckarquelle (20.06.2013), 98 1125 (12.06.2017)

skl24

Schrankenwärter

(10)

Posts: 68

Location: Egeln

Occupation: Offsetdrucker, Druckereibetreiber

  • Send private message

2

Saturday, June 8th 2013, 7:24pm

Hallo Ralf

Wir hatten uns über dieses Projekt ja schon mal unterhalten. Ich Sage mal einfach Super umgesetzt. :thumbsup:
Weiter so. Machst du die Riegel innen auch noch? ;)
Immer Volldampf im Eiskeller

Hagen :P

Bahn Tv

Unregistered

3

Tuesday, June 11th 2013, 8:01am

Hallo Hagen

Entschuldige bitte das ich erst heute antworte: Ich war über das Wochenende zu einer Tagesveranstaltung mit der Kolwitzer Anlage.
Jetzt wo Du es sagst, daran habe ich gar nicht mehr gedacht. Das mit dem Riegel würde ich aber noch mal besprechen.
Jetzt werde ich das zweite Tor bauen und danach die Schiene zum einhängen für Oben.
Auch meinen Dank an alle für die Positiven Meldungen. Werde weiter Berichten für Euch.

MfG Ralf

Bahn Tv

Unregistered

4

Monday, June 17th 2013, 2:34pm

Hallo Leute

Als erstes möchte ich mich bei allen bedanken für die positiven Meldungen und Tipps.

Die Firma Fiedler hat schnell geliefert und so konnte der Bau am Falttor weiter fortgeführt werden.
Dazu habe ich erst mal alle Teile die noch gebraucht werden vorbereitet.



Das Vierkantrohrprofil wurde in eine länge von 120 mm gesägt und danach habe ich einen Schlitz mit der Fräse gefräst. Das ganze habe ich Augenscheinlich gemacht.



Dieser Schlitz ist ca. 1,5 mm. Schrauben von M 1,4 mm wurden an den Köpfen von 3 mm auf 2,3 mm herunter geschliffen. So dass sie ohne Probleme in den Schlitz passen und nicht heraus fallen.



Zur Befestigung der Schiene werden Schrauben von M1, 4 x 6 mm auf das Vierkantrohr gelötet. Die Köpfe müssen auf 0,6 mm abgeschliffen werden. Die Abstände können nach belieben gemacht werden, da ja jedes Gebäude anders ist.



Am Tor selber habe ich auch eine Schraube außen angelötet und die ersten Versuche gemacht.





Leiter hat das nicht wirklich geklappt und so wurden verschieden Methoden ausprobiert.
Neben bei habe ich die Scharniere für das erste Tor auch bebaut. Danach mal zwei Stück eingebaut und noch mal geschaut ob es geht.





So richtig gefällt mir das immer noch nicht. Auch habe ich den Putzrahmen noch nicht eingebaut an der Stirnfront. Na ja, ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Werde mal in den Abendstunden weiter an einer Lösung suchen.

Mit freundlichen Grüßen Ralf

23 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (17.06.2013), Didier78 (17.06.2013), Setter (17.06.2013), Werkelburger (17.06.2013), US-Werner (17.06.2013), micha750 (17.06.2013), Udom (17.06.2013), Baumbauer 007 (17.06.2013), koefschrauber (17.06.2013), Signum (17.06.2013), Ben Malin (17.06.2013), Henrik (17.06.2013), stefan_k (18.06.2013), BR96 (18.06.2013), Spurwechsler (18.06.2013), Bahnschwelle (19.06.2013), Nuller Neckarquelle (20.06.2013), Geiswanger (20.06.2013), Dieter Ackermann (20.06.2013), klaus.kl (29.06.2013), Staudenfan (07.07.2013), DRG (16.09.2013), 98 1125 (12.06.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(774)

Posts: 1,613

Location: Münster

  • Send private message

5

Tuesday, June 18th 2013, 11:36am

Hallo Ralf,

tolles Projekt, sieht prima aus und die Konstruktion gefällt mir auch!

Wo ist das Problem, warum gefällt es Dir (noch) nicht? Aussehen tut`s prima, läuft das Tor denn nicht? Hast Du es auch "geschmiert"?
Was meinst Du mit "Putzrahmen"? Ein solches Tor braucht keine Zarge, es kann doch ganz einfach vor der Wand hängen...

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

Bahn Tv

Unregistered

6

Tuesday, June 18th 2013, 2:18pm

Hallo Thomas

Danke erst mal für Deine anfrage: und auch danke wieder für die vielen Bedanken und Bewertungen.
Die Drehbewegung bei der Aufhängung ist etwas knapp berechnet worden. Beim öffnen kommt das Tor oben an die Mauer uns schleift.
Grund wird sein das die Scharniere noch nicht richtig eingestellt sind. Auch das in der Mitte muss ich noch machen.
Das mit dem Putzrahmen hat es wohl gegeben, nach aussagen eines Modelleisenbahnfreund.
Zu DDR - Zeiten gab es das nicht. Daher werde ich das wohl lassen. Aber ich habe gesehen das ein Metallrahmen mit den Scharnieren da ist.
Werde dazu nochmal im Netz mich umschauen.

MfG Ralf

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

7

Tuesday, June 18th 2013, 3:28pm

Hallo Ralf,
nachdem ich deinen interessanten Beitrag über deine Fabriktore aufmerksam verfolgt habe, vermisse ich heute die Fotos, die du zu den jeweiligen Bau-Phasen eingestellt hattest. Es wäre schön, wenn du die Fotos wieder einstellen könntest, da sie doch ein wichtiger Bestandteil deines Berichts sind - ganz nach dem Motto "ein Bild sagt mehr als tausend Worte!". Vielen Dank im Voraus!
Mit den besten Grüssen
Dieter


P.S. gerade sind die Fotos wieder aus der Versenkung aufgetaucht - Danke!

Bahn Tv

Unregistered

8

Thursday, June 20th 2013, 1:36pm

Hallo Leute

Mal kurz gemeldet.

Nachdem ich im Netz geschaut habe nach einer Lösung für das Tor und nix gefunden habe, hat sich ein Feldbahner bei mir gemeldet und gab mir den entscheidenden Hinweis durch Bilder. Dazu meinen Dank noch mal.
Die Tore haben einen Metallrahmen wo die Scharniere entweder aufgeschweißt sind oder Seitlich befestigt sind. Diese Lösung wurde gleich umgesetzt.

Dazu habe ich einen Messingstreifen von 3 x 0,5 mm exakt Senkrecht aufgeklebt. Rechts davon wurden Schlitze in das MDF gefräst so dass die Scharniere gesteckt werden konnten.
Von hinten sind die Scharniere mit 2-K Epoxy-Kleber befestigt.



Durch diese arbeit bewegt sich das Tor Butterleicht in der Führungsschiene, da es jetzt exakt senkrecht als auch waagerecht sitzt.





Und jetzt noch die andere Seite bauen. Auch werde ich weiter am Gebäude arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen Ralf

11 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Spurwechsler (20.06.2013), Nuller Neckarquelle (20.06.2013), Baumbauer 007 (20.06.2013), Udom (20.06.2013), E94281 (20.06.2013), Zollstocker (23.06.2013), gabrinau (29.06.2013), Didier78 (30.06.2013), lok-schrauber (08.07.2013), DRG (16.09.2013), 98 1125 (12.06.2017)

Spurwechsler

Lokomotivbetriebsinspektor

(529)

Posts: 440

Location: Hoyerswerda

  • Send private message

9

Thursday, June 20th 2013, 3:41pm

Hallo Ralf,

eine interessante Art ein Tor zu öffnen. Da ich gerne meine Gebäude mit Inneneinrichtungen versehe, gefällt mir die Idee ganz gut. Ob aber da meine Lötkenntnisse reichen, sei dahin gestellt ?( .

Gruß aus Sachsen

Klaus

Bahn Tv

Unregistered

10

Thursday, June 20th 2013, 5:10pm

Hallo Klaus

Keine Angst vor solchen Lötarbeiten.
Du musst nur etwas Geduld mitbringen.
Und wie gesagt, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Mit freundlichen Grüßen Ralf

This post has been edited 1 times, last edit by "Bahn Tv" (Jun 20th 2013, 5:28pm)


Bahn Tv

Unregistered

11

Sunday, June 23rd 2013, 5:03pm

Hallo Leute

Klaus:

Ich habe mal bei der zweiten Hälfte des Tores einen anderen Weg eingeschlagen als bei der ersten Hälfte.
Ich hoffe dass Dir die Angst zum Löten genommen wird, mal auch so was zumachen.
Vorher wurden wieder alle Teile vorbereitet.
Danach habe ich die Grundplatten aufgelötet. Die Abstände können nach eigenen ermessen genommen werden. Das erste Rundprofil habe ich exakt aufgelötet und danach einen 0,5 mm Stahldraht durch das Profil geschoben um bei den zweiten gleich eine Richtung zuhaben.
Der gleiche Vorgang wird auch bei dem dritten Profil gemacht. Dabei ist der Stahldraht öfter mal hin und her zu bewegen, um später die Leichtgängigkeit zu gewährleisten.



Mit einer Feile oder es geht auch eine kleinen Flecks, in der Mitte auf 4,3mm das Rundprofil weg flexen bzw. feilen. Alles verputzen und zur Kontrolle noch mal den Stahldraht durchfädeln.



Im Anschluss die kleinen Grundplatten auflöten und danach an die andere Seite legen.
Mit dem Stahldraht und die 4mm Rohrprofile ineinander schieben. Vorsichtig mit den Lötkolben verlöten Nach getaner arbeit, schauen ob sich alles bewegen tut.



Hätte ich diese Methode gleich beim ersten Tor angewandt, wäre ich schneller zum Ziel gekommen.
Das erste Tor hat mich 4 Abende mit jeweils 3 Stunden gekostet, was hingegen das zweite Tor nur 2 Stunden gekostet hat. Du siehst, man Wächst mit seinen Aufgaben.


Heute habe ich die an der Seite rechts Scharniere eingebaut und den Rahmen aufgeklebt.
Tor zur Probe eingebaut. Dabei habe ich festgestellt dass die Schiene oben noch mal leicht nachjustiert werden muss. Dazu mal zwei Bilder im geschlossenen Zustand und im geöffneten Zustand.





Zum Schluss werde ich noch die Verriegelung innen anbauen die aber keine weitere Funktion hat, da ja das Gebäude immer wieder nach der Ausstellung abgenommen wird.

Sollt Interesse für den Weiterbau der Fabrikhalle bestehen, kann ich ja hier im Anschluss weiter schreiben.

Mit freundlichen Grüßen Ralf

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (23.06.2013), Spurwechsler (23.06.2013), Blechkistenkutscher (23.06.2013), Ben Malin (23.06.2013), Geiswanger (23.06.2013), lok-schrauber (23.06.2013), Udom (24.06.2013), Hans-Jörg (24.06.2013), Baumbauer 007 (24.06.2013), BR96 (24.06.2013), klaus.kl (29.06.2013), JACQUES TIMMERMANS (29.06.2013), Staudenfan (29.06.2013), Didier78 (30.06.2013), Nuller Neckarquelle (07.07.2013), 98 1125 (12.06.2017)

Spurwechsler

Lokomotivbetriebsinspektor

(529)

Posts: 440

Location: Hoyerswerda

  • Send private message

12

Sunday, June 23rd 2013, 5:17pm

Hallo Ralf,

es ist Licht am Horizont für den Bau eines solchen Tores bei mir zu sehen, denn es wird ja etwas leichter mit dem Nachbau für mich. Und für weitere Beiträge vom Bau Deiner Fabrikhalle ist bestimmt Interesse vorhanden. Nicht nur bei mir würde ich denken.

Gruß aus Sachsen

Klaus

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

moba-tom (24.06.2013)

Bahn Tv

Unregistered

13

Saturday, June 29th 2013, 4:38pm

Hallo Leute

Ich habe bei meinen Toren die Laufschiene oben wieder um 0.5 mm weiter raus genommen.
Jetzt laufen die Tore Butterweich, so wie ich mir das vorgestellt habe. Danke noch mal an alle die mir dabei geholfen und Bedankt haben.

Auch habe ich begonnen die Rahmen für die Fenster oben zumachen. Dazu habe ich mir wieder bei der Firma Fiedler 3 x 3 mm T – Profile bestellt.
Diese wurden auf länge gesägt und im Anschluss auf Gehrung gefeilt. Zusammen gelötet mit eine Winkelschiene. Dazu mal 3 Bilder vom ersten der 9 Rahmen.







Mit freundlichen Grüßen Ralf

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Spurwechsler (29.06.2013), Ben Malin (29.06.2013), JACQUES TIMMERMANS (29.06.2013), E94281 (29.06.2013), Signum (29.06.2013), BR96 (30.06.2013), Didier78 (30.06.2013), Udom (30.06.2013), Nuller Neckarquelle (07.07.2013), gabrinau (07.07.2013), Baumbauer 007 (15.09.2013), 98 1125 (12.06.2017)

Bahn Tv

Unregistered

14

Sunday, July 7th 2013, 10:18am

Hallo Leute

Da ich die Anlage um weitere drei Module erweitern möchte habe ich heute das Modul wo die Fabrikhalle drauf kommt aus der Transportkiste genommen.
Die zwei folgenden Bilder zeigen mal einen Größenvergleich mit einen G10 von Pola Maxi auf Rollböcken in der Halle. Auch ein G20, der ja etwas größer ist, passt noch hinein.





Mit freundlichen Grüßen Ralf

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (07.07.2013), Werkelburger (07.07.2013), Ben Malin (07.07.2013), Udom (07.07.2013), Andy P. (07.07.2013), gabrinau (07.07.2013), Staudenfan (07.07.2013), JACQUES TIMMERMANS (07.07.2013), Baumbauer 007 (07.07.2013), strippenbahner (07.07.2013), Alfred (07.07.2013), Dieter Ackermann (08.07.2013), lok-schrauber (08.07.2013), Bahnschwelle (10.07.2013), 98 1125 (12.06.2017)

15

Sunday, July 7th 2013, 10:47am

Hallo Ralf,
das mit den Toren und den Fensterrahmen ist dir sehr gut gelungen. Nehme es mir bitte nicht übel, aber die sind so gut, das ich die Idee einfach übernehme (Diebstahl?) Da muß ich das Fahrrad nicht neu erfinden.
Gruß

Heiko

Bahn Tv

Unregistered

16

Monday, July 8th 2013, 7:10am

Hallo Heiko

Da wünsche ich viel Glück beim nachbauen der Tore.
Sollten welche fertig sein, so lasse es uns wissen mit Bildern.

Mit freundlichen Grüßen Ralf

Bahn Tv

Unregistered

17

Sunday, September 15th 2013, 5:39pm

Hallo Leute

Ich habe mal angefangen die Inneneinrichtung meiner Fabrikhalle zumachen.
Leider ist die Alterung der Wände nicht so wie ich mir das erhofft hätte.
Na ja, Übung macht den Meister. Werde nach der Ausstellung mir noch mal was dazu einfallen lassen müssen.
Als nächstes kommen noch vier Lampen an die Querbalken, damit die Arbeiter in den Abendstunden nicht im dunkel arbeiten müssen.
Diese habe ich mir bei Beli Beco besorgt.













Mit freundlichen Grüßen Ralf

14 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (15.09.2013), Dieter Ackermann (15.09.2013), saulgrub (15.09.2013), Henrik (15.09.2013), BR96 (15.09.2013), E94281 (15.09.2013), Staudenfan (15.09.2013), Alfred (15.09.2013), Ben Malin (15.09.2013), Joyner (16.09.2013), JACQUES TIMMERMANS (16.09.2013), Holsteiner (16.09.2013), Udom (16.09.2013), 98 1125 (12.06.2017)

09Stier

Unregistered

18

Sunday, September 15th 2013, 6:12pm

Ich finde deinen Bericht sehr interessant und hilfreich für mein eignes Projekt.







Ich freue mich schon auf die Fortsetzung deines Bauberichtes Ralf.



Viele Grüße

Thorsten