You are not logged in.

Nordmann

Oberlokführer

(411)

  • "Nordmann" started this thread

Posts: 330

Location: 21423 Schwinde

Occupation: Kraftfahrer

  • Send private message

41

Monday, June 5th 2017, 6:54pm

Ein BW für die Kelleranlage

Moin moin,

ich hoffe doch ihr konntet alle das wunderschöne Wetter und die Pfingstfeiertage genießen.

Da hatte ich doch tatsächlich gedacht, das es problematisch wird mit der Beschaffung der EK-Hefte. Noch am selben Abend meldete sich unser Scooter bei mir und teilte mir mit das er die gesuchten Exemplare hat. Noch einmal vielen dank an Scooter.
Keine drei Tage später konnte ich mich dann schlaulesen. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Meinen ursprünglichen Plan das Trockenhaus zweistöckig zu bauen habe ich fallen gelassen. Nicht nur das es ein wenig zu unrealistisch für mein kleines BW gewesen wäre, auch hätte es zu wuchtig gewirkt. So entschied ich mich für die folgende Version.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28677
Aus vier mm Sperrholz baute ich den Bunker und das Trockenhaus. Mit den Mauerplatten von Faller habe ich dann das Mauerwerk hochgezogen.


index.php?page=Attachment&attachmentID=28678
Der Naßsandbunker hat dann ein Dach aus Wellblech erhalten. Verpackungsmaterial von einem Handy.(glaube ich)
Zwei Schienen dienen als Lauffläche für das mittlere Teil des Daches, welches dann geöffnet werden kann.


index.php?page=Attachment&attachmentID=28679
Als nächstes habe ich dann die Inneneinrichtung versucht so gut wie möglich nachzubilden. Viel wird man später nicht erkennen können durch das kleine Fenster, aber der Wille zählt.


index.php?page=Attachment&attachmentID=28680
Irgendjemand hat da wohl geschlampt. Ich tippe mal auf den Maurer.
Da das Trockenhaus in den kalten Tagen immer so schön warm ist, wird es zusätzlich noch als Aufenthaltsraum für den Drehscheibenwärter und dem Entschlacker genutzt, der auch für den Sand zuständig ist.


index.php?page=Attachment&attachmentID=28681
Extra für die Besandungsanlage habe ich noch ein Gleis verlegt. Den Versorgungswagen auf der Entschlackungsanlage stehen zu lassen erschien mir zu unrealistisch.


index.php?page=Attachment&attachmentID=28682
Einigen von euch mag der Sandbunker etwas klein erscheinen, aber was hier zu sehen ist, ist nur die Hälfte der andere Teil befindet sich unter der Erde.


index.php?page=Attachment&attachmentID=28683
Damit der Sand mit der Hand von einem O-Wagen in den Bunker geschaufelt werden kann, wurde dieser tiefer gelegt(das geht nicht nur bei Autos).

Mal schauen was mir als nächstes einfällt. In den Heften so so viele tolle Dinge beschrieben, die einfach nachgebaut werden müssen. Aber ich habe keine Ahnung wohin damit.


Einen schönen Abend noch
Gruß
Söhnke

32 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

carla10 (05.06.2017), bvbharry47 (05.06.2017), Tom (05.06.2017), HüMo (05.06.2017), Wolleschlu (05.06.2017), DieterS (05.06.2017), 98 1125 (05.06.2017), Altenauer (05.06.2017), Nils (05.06.2017), Onlystressless (05.06.2017), heizer39 (05.06.2017), Alfred (05.06.2017), Toto (05.06.2017), Thomas Kaeding (05.06.2017), DVst HK (06.06.2017), BTB0e+0 (06.06.2017), JACQUES TIMMERMANS (06.06.2017), gabrinau (06.06.2017), jbs (06.06.2017), mimo57 (06.06.2017), Wolli (06.06.2017), Holsteiner (06.06.2017), Alemanne 42 (06.06.2017), nullowaer (06.06.2017), lok-schrauber (07.06.2017), Meinhard (08.06.2017), Udom (08.06.2017), Rollo (19.06.2017), 1zu0 (25.06.2017), frankdigi (25.06.2017), nurmitleser (25.06.2017), Wopi (25.06.2017)

Nordmann

Oberlokführer

(411)

  • "Nordmann" started this thread

Posts: 330

Location: 21423 Schwinde

Occupation: Kraftfahrer

  • Send private message

42

Monday, June 19th 2017, 7:45pm

Ein BW für die Kelleranlage

Moin moin,

trotz bestem Wetter hier im Norden war ich ein wenig im Keller und habe ein kleines Filmchen gedreht. Man muss eben zwischen den wichtigen und unwichtigen Dingen im Leben unterscheiden können. :D

Nachdem ich aufgeräumt hatte und dabei Gleise entdeckt hatte die ich schon vergessen hatte, dachte ich mir jetzt oder nie. Wer weiß wann es das nächste mal so ordentlich aussieht.

Wer nun Lust und Interesse auf diesen kleinen Film hat klickt auf folgenden Link:
https://www.youtube.com/watch?v=nb-z3Jn9WmA&t=213s




Gruß
Söhnke

23 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolli (19.06.2017), Rollo (19.06.2017), heizer39 (19.06.2017), Udom (19.06.2017), jbs (19.06.2017), juse51 (19.06.2017), HüMo (19.06.2017), 98 1125 (19.06.2017), TTorsten (19.06.2017), Alfred (19.06.2017), Meinhard (20.06.2017), Wolleschlu (20.06.2017), Thomas Kaeding (20.06.2017), Altenauer (20.06.2017), fwgrisu (20.06.2017), bvbharry47 (20.06.2017), Holsteiner (20.06.2017), gabrinau (20.06.2017), Alemanne 42 (20.06.2017), nullowaer (20.06.2017), BTB0e+0 (20.06.2017), DVst HK (20.06.2017), 1zu0 (25.06.2017)

Nordmann

Oberlokführer

(411)

  • "Nordmann" started this thread

Posts: 330

Location: 21423 Schwinde

Occupation: Kraftfahrer

  • Send private message

43

Saturday, June 24th 2017, 6:41pm

Ein BW für die Kelleranlage

Moin moin,

in meinem BW sind nun die größten Arbeiten erledigt. Ein paar Gleise müssen noch eingeschottert werden und ein Magazin werde ich noch bauen. (Damit unser Schlackenhannes auch seinen Sand an der richtigen Stelle bestellen kann.) Darum habe ich heute schon einmal damit begonnen mich um den Kleinkram zu kümmern den man rechts und links der Gleise finden kann. Angefangen habe ich mit vier Ölfässern.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28973
Doch zunächst einmal ein paar Bilder von meiner nun fertig gestellten Schlackengrube.
Oben auf dem Bild ist die Lösche zu erkennen die darauf wartet abgeholt zu werden.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28975
Beim Löschziehen kann auch schon einmal etwas daneben gehen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28974
Hier einmal ein Gesamteindruck der Anlage. Lösche und Schlackengrube.
Am Sandbunker ist Schlackenhannes immer noch damit beschäftigt, den Sand den er aus dem Wagon geschaufelt hatte und daneben gegangen ist, wieder in den Bunker zu schaufeln.

Doch nun zu meinen Fässern.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28976
Oben ein kleiner Überblick der benötigten Materialien und der zerschundenen Bastelunterlage die ich mir von meiner Frau ausgeliehen habe. Aber ich darf sie jetzt behalten hat sie gesagt. Sie ist ja so nett.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28977
Und hier der erste Versuch ein Fass zu verbeulen. Ich habe es mit einem Lötkolben versucht. Ist aber nicht so dolle geworden. Ein Teil vom Fass klebt am Kolben und der Rest verformte sich unkontrolliert und sah nicht so gut aus.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28978
Der zweite Versuch lief um Längen besser. Mit einer Zange hielt ich das Fass einen kurzen Augenblick über eine Kerze, um dann mit einem kleinen Kantholz die weiche Seitenwand einzudrücken. Resultat: Sensationell

index.php?page=Attachment&attachmentID=28979
Danach klebte ich die Deckel auf die Fässer und bemalte sie mit Abtönfarbe. Abtönfarbe darum, weil sie etwas dicker als herkömmliche Farbe ist, und somit schon ein wenig schmuddeliger aussieht, und zweitens weil sie sehr schnell trocknet. Achso, den verbogenen Deckel habe ich nur einen winzigen Augenblick über die Kerze gehalten. Er verformte sich schon fast von alleine.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28980
Nun folgten die Gebrauchsspuren, wie herunter gelaufenes Öl.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28981
Letzter Arbeitsschritt ist das Aufbringen von Pulverfarbe. Fertig. Sieht doch irgendwie schön schmuddelig aus, oder?

index.php?page=Attachment&attachmentID=28982
Mit einem kleinen Punkt Silikon klebte ich die Fässer dann an ihren Standort. Silikon aus dem Grund, dass ich sie jederzeit wieder problemlos herunter nehmen kann.

index.php?page=Attachment&attachmentID=28983
Und jetzt noch ein wenig Grünzeug an die Hauswand.
Also mir gefällt es.

Schönes Wochenende noch
Gruß
Söhnke

40 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (24.06.2017), Meinhard (24.06.2017), 98 1125 (24.06.2017), Hein (24.06.2017), bvbharry47 (24.06.2017), HüMo (24.06.2017), Altenauer (24.06.2017), DirkausDüsseldorf (24.06.2017), Wolleschlu (24.06.2017), Andi (24.06.2017), Udom (24.06.2017), E94281 (24.06.2017), carla10 (24.06.2017), Tom (24.06.2017), Rollo (24.06.2017), TTorsten (24.06.2017), lok-schrauber (24.06.2017), Baumbauer 007 (25.06.2017), 1zu0 (25.06.2017), DVst HK (25.06.2017), BTB0e+0 (25.06.2017), BW-Nippes (25.06.2017), frankdigi (25.06.2017), gabrinau (25.06.2017), Holsteiner (25.06.2017), mimo57 (25.06.2017), Thomas Kaeding (25.06.2017), Rainer Frischmann (25.06.2017), Wolli (25.06.2017), Rainer S. (25.06.2017), Wopi (25.06.2017), juse51 (25.06.2017), isiko (25.06.2017), Alfred (25.06.2017), jbs (25.06.2017), Bubikopf (25.06.2017), Dimabo (25.06.2017), Bodo (26.06.2017), JACQUES TIMMERMANS (26.06.2017), Onlystressless (26.06.2017)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,187

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

44

Sunday, June 25th 2017, 11:14am

Dolle, olle Fässer

Moin Söhnke,

Deinen Tipp mit dem Fass verbeulen finde ich ja klasse! Den Wärmetrick muss ich auch mal probieren, denn meine Fässer sehen viel zu neu aus!

Ich habe bloß keinen Grünen mehr, schade, den hättest Du mal wieder verdient!

Schöne Grüße
Wolli
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Max54 (25.06.2017), Nordmann (25.06.2017), heizer39 (25.06.2017), BTB0e+0 (25.06.2017), Udom (25.06.2017)