You are not logged in.

81

Friday, October 4th 2019, 3:10pm

Hallo zusammen,

was so ein büschen Farbe doch ausmacht ...

Hier sehen wir Wilhelm Lannemann sen. bei der Bauabnahme :



Hier die Ansicht von nord-west :



Hier schauen wir aus Richtung süd-west auf die Bahnhofs-Gaststätte :



Bemalt habe ich die Resin-Wände mit Revell Aqua-Color die ich jeweils ein Wenig abgetönt und mit ein paar Tropfen Wasser verdünnt habe. Zum Malen habe ich sehr gute Kunsthaar-Pinsel der Marke "kolibri" verwendet, damit lassen sich auch die Konturen sehr genau ausarbeiten.


Tschüß aus Leese

Frank-Martin

Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

26 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer Frischmann (04.10.2019), Alfred (04.10.2019), Altenauer (04.10.2019), Thomas Kaeding (04.10.2019), Harznullemmer (04.10.2019), HüMo (04.10.2019), finkenau (04.10.2019), jaffa (04.10.2019), heizer39 (04.10.2019), jk_wk (04.10.2019), Wolli (04.10.2019), 98 1125 (04.10.2019), Hexenmeister (04.10.2019), Wolleschlu (04.10.2019), Christian (04.10.2019), Holsteiner (05.10.2019), Wopi (05.10.2019), Meinhard (05.10.2019), gabrinau (07.10.2019), JACQUES TIMMERMANS (07.10.2019), mfb (07.10.2019), tokiner (09.10.2019), Udom (11.10.2019), diesel007 (21.11.2019), Peter Kapels (10.12.2019), BTB0e+0 (11.12.2019)

82

Monday, October 7th 2019, 8:47am

Hallo zusammen,

wie weiter oben schon geschrieben, hat Christian vom Ost-Giebel des Hauptgebäudes und von den drei Seiten des Güterschuppen probehalber schon erste Siliconformen hergestellt.

Gestern, am späten Nachmittag, bin ich nun dazu gekommen, die ersten Abgüsse mit der Keramik-Giessmasse aus dem Künstlerbedarf zu erstellen. Die Ergebnisse möchte ich Euch hier zeigen.

Dafür, dass ich seit über fünf Jahren nicht mehr mit Silicon-Formen gearbeitet habe, bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden. Ich sehe an den Abgüssen, wo ich noch genauer arbeiten muss und ich werde bei den nächsten Abgüssen das Wasser mit "Netzmittel" anreichern ...


Hier seht Ihr die drei Abgüsse von gestern auf den Formen liegend. Ich musste auch feststellen, dass es nicht einfach ist, genau
die benötigte Menge Giessmasse anzurühren, um alle Formen zu füllen (eine Seitenwand vom Güterschuppen fehlt) :



Und nun ein paar Detailbilder vom Giebel des Hauptgebäudes :





Wie Ihr sehen könnt, ist es gar nicht soo einfach, die tiefsten Ecken und Winkel der Form ohne Luftblasen zu giessen.

Auch am Fenster haben sich ein paar Luftblasen nicht davon überzeugen lassen, aus der Giessmasse zu entweichen :




Wenn ich ein paar mehr Abgüsse gefertigt habe und diese vollständig durchgetrocknet sind, werde ich wieder mit verschiedenen Farben testen wie die Keramikmasse sich colorieren lässt.


Tschüß aus Leese

Frank-Martin

Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

20 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Holsteiner (07.10.2019), 98 1125 (07.10.2019), Staudenfan (07.10.2019), HüMo (07.10.2019), Thomas Kaeding (07.10.2019), gabrinau (07.10.2019), JACQUES TIMMERMANS (07.10.2019), Altenauer (07.10.2019), Alfred (07.10.2019), heizer39 (07.10.2019), Hexenmeister (07.10.2019), Wopi (07.10.2019), tokiner (09.10.2019), Rollo (11.10.2019), Udom (11.10.2019), henry (21.11.2019), diesel007 (21.11.2019), DirkausDüsseldorf (23.11.2019), Peter Kapels (10.12.2019), BTB0e+0 (11.12.2019)

83

Monday, October 7th 2019, 9:51am

Hallo zusammen,

... so sieht mein Arbeitstisch aus, wenn ich dabei bin neue Abgüsse zu machen :



Überschüssige Giessmasse wird mit dem Japanspachtel über die Formkante abgezogen.
Dadurch sind die Wandteile anschließend auf der Rückseite einigermaßen eben und sie lassen sich besser zu einem Gebäude zusammen fügen.
Dieses Mal habe ich zuviel Giessmasse angemischt, den Rest habe ich neben die Formen auf die alte Zeitung "gegossen".
Die Zeitung wird anschließend mit den Resten entsorgt, so bleibt der Arbeitstisch dabei sauber ...


Tschüß aus Leese

Frank-Martin


Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

29 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (07.10.2019), jbs (07.10.2019), 98 1125 (07.10.2019), Altenauer (07.10.2019), Alfred (07.10.2019), Christian (07.10.2019), heizer39 (07.10.2019), Bubikopf (07.10.2019), gabrinau (07.10.2019), Harznullemmer (07.10.2019), Hexenmeister (07.10.2019), HüMo (07.10.2019), Wopi (07.10.2019), Rainer Frischmann (07.10.2019), Holsteiner (08.10.2019), tokiner (09.10.2019), Rollo (11.10.2019), Wolleschlu (11.10.2019), Meinhard (11.10.2019), E94281 (11.10.2019), Udom (11.10.2019), Stephan (21.11.2019), henry (21.11.2019), diesel007 (21.11.2019), Thomas Kaeding (21.11.2019), DirkausDüsseldorf (23.11.2019), nullowaer (23.11.2019), Peter Kapels (10.12.2019), BTB0e+0 (11.12.2019)

84

Friday, October 11th 2019, 9:44am

Hallo zusammen,

nachdem die Probe-Abgüsse durchgetrocknet sind habe ich mit diversen Farben probiert, wie diese von der Keramik-Giessmasse angenommen werden. Gute Ergebnisse habe ich mit Abtönfarben aus dem Baumarkt, aber auch mit REVELL-Aqua-color erzielt. Das "ziegelrot" habe ich jeweils mit etwas "ocker" aufgehellt.
Außerdem habe ich festgestellt, dass sich REVELL-Aqua-Color auch problemlos mit Abtönfarbe mischen lässt.

Dann kam die Frage auf, was mache ich mit den Probe-Abgüssen. Für die Tonne waren sie mir zu schade. Also habe ich die Mauer-Breite jeweils links und rechts neben den Fenstern gemessen und festgestellt, dass ich daraus einen symmetrischen Güterschuppen bauen könnte.

... denn frisch an's Werk, mit der Mini-Drill und dem 20mm-Schleifteller die Ecken passend geschliffen und einen kleinen Güterschuppen aus den vier Wänden zusammen gebaut. Um etwas mehr Stabilität zu bekommen habe ich dem Schuppen eine Grundplatte aus 5mm-Styrodur spendiert.



Die überflüssige Tür im zweiten Giebel habe ich mit einem Mauerstück verschlossen, dass ich aus dem überzähligen Abguss einer der Seitenwände geschnitzt habe :



Hier ein Foto der angepassten Seitenwand :



Auf den Fotos sieht man deutlich, dass ich noch ein paar Ecken spachteln muss, um die Luftblasen der Abgüsse zu füllen. :whistling:

Als Nächstes werde ich Papp-Schablonen der Dachflächen erstellen, damit ich die , aus einer früheren Aktion, vorhandenen Abgüsse von Dachziegel-Platten nicht verschneide ...


Tschüß aus Leese

Frank-Martin

Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

29 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (11.10.2019), 98 1125 (11.10.2019), Rollo (11.10.2019), heizer39 (11.10.2019), Wolleschlu (11.10.2019), Meinhard (11.10.2019), Christian (11.10.2019), jbs (11.10.2019), Alfred (11.10.2019), HüMo (11.10.2019), jörg (11.10.2019), Wopi (11.10.2019), E94281 (11.10.2019), Altenauer (11.10.2019), Udom (11.10.2019), StEAG (11.10.2019), mfb (12.10.2019), Holsteiner (12.10.2019), JACQUES TIMMERMANS (12.10.2019), Rainer Frischmann (12.10.2019), Stephan (21.11.2019), henry (21.11.2019), gabrinau (21.11.2019), diesel007 (21.11.2019), Thomas Kaeding (21.11.2019), DirkausDüsseldorf (23.11.2019), nullowaer (23.11.2019), Peter Kapels (10.12.2019), BTB0e+0 (11.12.2019)

Christian

Schrankenwärter

(50)

Posts: 58

Location: Petershagen

  • Send private message

85

Thursday, November 21st 2019, 3:00pm

Jetzt geht es mit ak(k)uraterer Technik weiter.

25µm in allen Achsen und mechanisch solide Führung machen es möglich.



Jetzt nochmal für einige Wochen auf der Zielgeraden...

29 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (21.11.2019), Baumbauer 007 (21.11.2019), Alfred (21.11.2019), Udom (21.11.2019), 98 1125 (21.11.2019), JM-HH (21.11.2019), fwgrisu (21.11.2019), finkenau (21.11.2019), StEAG (21.11.2019), Rollo (21.11.2019), jbs (21.11.2019), gabrinau (21.11.2019), Regelspur (21.11.2019), diesel007 (21.11.2019), HüMo (21.11.2019), Thomas Kaeding (21.11.2019), E94281 (21.11.2019), Harznullemmer (22.11.2019), Meinhard (22.11.2019), Holsteiner (22.11.2019), JACQUES TIMMERMANS (22.11.2019), Hexenmeister (22.11.2019), DirkausDüsseldorf (23.11.2019), nullowaer (23.11.2019), Reinhold (10.12.2019), Peter Kapels (10.12.2019), Stephan (10.12.2019), BTB0e+0 (11.12.2019), Wopi (11.12.2019)

Christian

Schrankenwärter

(50)

Posts: 58

Location: Petershagen

  • Send private message

86

Tuesday, December 10th 2019, 2:34pm

Die großen Sorgenkinder sidn nun endlich fertig für den Formenbau.

So manche Hürde hat man doch zu nehmen beim 3D Druck.

Dir Konturschärfe und Abzeichnung der Fugen dürften für 1:87 schon überzeugend wirken.
In Spur0 Größe wird das ja nicht schlechter werden (irgednwann, wenn es einen Drucker mit entsprechendem Bauraum gibt) :D


Hier also ein aktueller Eiblick:


























32 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (10.12.2019), Baumbauer 007 (10.12.2019), jbs (10.12.2019), jaffa (10.12.2019), lokmichi (10.12.2019), volldampf (10.12.2019), JM-HH (10.12.2019), 98 1125 (10.12.2019), Rainer Frischmann (10.12.2019), JACQUES TIMMERMANS (10.12.2019), Reinhold (10.12.2019), Harznullemmer (10.12.2019), Wolli (10.12.2019), martin (10.12.2019), E94281 (10.12.2019), goe (10.12.2019), Thomas Kaeding (10.12.2019), Hexenmeister (10.12.2019), Peter Kapels (10.12.2019), HüMo (10.12.2019), Altenauer (10.12.2019), jk_wk (10.12.2019), Meisterpinsel (10.12.2019), jörg (10.12.2019), Alfred (10.12.2019), Stephan (10.12.2019), BahnMichel (11.12.2019), koefschrauber (11.12.2019), Meinhard (11.12.2019), Holsteiner (11.12.2019), BTB0e+0 (11.12.2019), Wopi (11.12.2019)