You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

timobahn

Hilfsbremser

(11)

Posts: 23

Location: Linzgau

  • Send private message

41

Sunday, March 4th 2012, 5:28pm

Hallo Thomas,

vielen Dank für die vielen Anregungen!

Viele Grüße

Timo

Posts: 53

Location: 86807 Buchloe

Occupation: Dipl.Ing agrar, jetzt Rentner

  • Send private message

42

Wednesday, March 7th 2012, 9:14am

Hallo Thomas,
jetzt bin ich doch ein Stück erleichtert, dass gerade Deine Beiträge vom "Schnelli - Forum" hier her "gerettet" werden konnten: Sie gehören zu den mir wertvollsten Beiträgen, ähnlich die von der "Berkelmühle", "Moba Tom" und ähnlich guten. Ich bin auch überzeugt, Deine Art, Dein Wissen und Können uns anzubieten überzeugt: Sachlich, mit Humor, aber nich belehrend oder gar fordernd. Dank Dir dafür!
Servus sagt der Hermann

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

43

Wednesday, September 19th 2012, 10:55pm

Tach Forum,


nach längerer Abstinenz mal wieder was aus der Wehde....


In meinem Fundus befindet sich ein Kissscher Behälterwagen Kds 56, ein nettes Modell. Von einem Vorbesitzer wurde dieser"mal eben" gealtert. Mit irgendeiner grünbraunen Suppe Sinnfrei akzentuiert. Das Ergebnis lag irgendwo zwischen "geht gar nicht" und "indiskutabel", im Fahrwerksbereich wars am heftigsten. Deshalb dort angesetzt: Vorbildfotos aus dem Carstens zeigen den Zustand der Laufwerke in der Regel recht einheitlich. Also Abtönfarbe, Pinsel und die größten Grausamkeiten beseitigt:




Obenrum hat sich das Altern (Himmelseidank) in Grenzen gehalten, Arbeit bleibt hier aber noch bis zu einem halbwegs passablen Erscheinungsbild. Jede Menge. Der Bereich der Laufwerke nimmt sich mit etwas Flugrost, nachgearbeiteten Radsätzen Anschlüssen mit einer Schicht aus Bremsstaub und leichten Ladungsspuren schon wieder ganz nett aus. An den Achslagerführungen wurde jüngst etwas Fett aufgetragen....




Realitäten schaffen mit Abtönfarbe. Wie ehedem. Und wieder einmal die Erkenntnis das "mal eben Altern" nahezu zwangsläufig daneben geht.


Munter Bleiben


Thomas


Auch hier bitte: NO LINKS BITTE!!!!!!!!!!!

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

US-Werner (19.09.2012), bahnuwe (19.09.2012), moba-tom (20.09.2012), jk_wk (20.09.2012), Nauki (20.09.2012), Didier78 (20.09.2012), Martin Zeilinger (21.09.2012), stoomtram (21.09.2012), pgb (25.09.2012), Bob Stevens (26.09.2012), Frank_HH (12.12.2012), 98 1125 (06.06.2017)

US-Werner

Schaffner

(12)

Posts: 140

Location: 20535 Hamburg

  • Send private message

44

Wednesday, September 19th 2012, 11:25pm

Moin Thomas,

schön mal wieder einen Beitrag von dir zu lesen! Ist der Wagen wirklich so grünlich wie du geschrieben hast oder liegt es am Foto?
Und auch schön mal wieder vernünftige Hülsenpuffer am Modell zu sehen, besser als die vergurkten von Lenz und Brawa.

Mach bitte weiter! :D

Gruss
Werner/HH

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

45

Saturday, September 22nd 2012, 6:43pm

Tach Forum,

nix spektakuläres zum Tage: drei große Milchkannen warten auf den Transport zur Molkerei. Hart war die Arbeit des Tages sie zu füllen und trotzden mit Freude und Stolz verrichtet. Ein Detail aus einer genügsamen Zeit....



Die drei Milchkannen sind schon länger im Sortiment, kommen von Britains. Die angespritzten Griffe abgenommen, ersetzt durch solche aus Draht. Ein Anstrich, der eine alte Verzinkung wiedergibt. Die Alterung äusserst bescheiden- nur ein paar Kratzer und abgestoßene Stellen. Schliesslich werden Lebensmittel transportiert. Die kleinen Aufwertungen ermöglichen Bilder hart an der Realität längs. Nichts fällt auf oder sticht unangenehm hervor.....



Zum Vergleich eine Kanne aus heutiger Fertigung daneben- bestenfalls illusionszerstörend (hatten wir aber auch schonmal....) Zeigt das das festhalten am Bewährten in Kombination mit Ausnutzung neuer Möglichkeiten die Illusion ermöglicht..... Schachtelware hat da keine Chance.

@ Werner: Guter Modellbau- immer wieder gern.... Denaturierte Puffer sind eben Murks...

Grüße zum Tage

Thomas

Ach ja, bitte: NO LINKS BITTE !!!!!!!!!!!!!!

12 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (22.09.2012), moba-tom (22.09.2012), lok-schrauber (22.09.2012), stoomtram (23.09.2012), KlaWie (23.09.2012), Nauki (23.09.2012), gleis59 (24.09.2012), gabrinau (24.09.2012), Kellerkind (24.09.2012), pgb (25.09.2012), Frank_HH (12.12.2012), 98 1125 (06.06.2017)

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

46

Monday, September 24th 2012, 9:34pm

Tach Forum,

zum Tage wieder etwas ohne Spektakularität: mal wieder etwas Kuh- Tuning. Auch an diesen Rindviechern störte mich das schachtelfrische Aussehen, sie leuchteten regelrecht auf der Wiese und setzten einen unschönen farblichen Akzent wo in der Realität keiner ist.....



Die beiden für die friesische Landschaft so typischen Schwarzbunten in Viech- typischer Beschnupper- Pose. Hätte ich die Grate vorher entfernt wärs noch etwas besser geworden... Gegenüber der ersten Ausgabe des Kuh- Umfärbens etwas veränderte Farbtöne, etwas veränderte Verschmutzung. Der Effekt zum Schachtel- Viech ist überragend....



Die beiden nochmal aus andere Perspektive. Offenbar größtes Interesse an dem was da grad vorbeirumpelt.... Ich kanns verstehen- nochmal ne Köf in der Wehde werde ich wohl nicht erleben. Bleibt die Nachbildung im heimatlichen Wohnzimmer. Und das Streben nach einem ganzheitlichen Erscheinungsbild braucht nicht mehr am ordentlichen Fahrzeugmodell stehenzubleiben. Bramloger Modellbau wie eh und je....

Grüße zum Tage

Thomas

Wie immer: No Links Bitte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

gleis59 (24.09.2012), moba-tom (24.09.2012), gabrinau (24.09.2012), lok-schrauber (25.09.2012), pgb (25.09.2012), stoomtram (28.09.2012), Nauki (29.09.2012), 98 1125 (06.06.2017)

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

47

Tuesday, September 25th 2012, 5:06pm

Tach Forum,

Weiter im Text: drei alte Reifen, von einem Schlepper oder vielleicht einem Unimog. Irgendwann einmal übriggeblieben, bereits ergraut und etwas Moos und Flechten bewachsen. Aufbewahrt in der Prägung einer Zeit in der es nichts gab. Irgendwann wird man es auf dem Hof nochmal irgendwofür gebrauchen können....



Entdstanden aus den übriggebliebenen Reifen eines Billigspiezeuges, ursprünglich für ein inzwischen zerschlagenes Projekt beiseite gelegt. Unbehandelt glänzen die Teile wie frisch lackiert, mit etwas Abtönfarbe werden sie zu Realisten. Farbliche Spuren des Alters ergeben ein Detail hart an der Realität längs. So wird aus etwas was im besten Fall noch achtlos weggeworfen wird mit etwas Nachbehandlung ein nettes Kleines Detail ohne nennenswerte Kosten ausser etwas Arbeit. Sie unbehandelt irgendwo hinzustellen wäre- eben - bestenfalls Illusionszerstörend. Eben Frevel.

Grüße zum Tage

Thomas

Bitte: No Links Bitte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

14 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

TimT (25.09.2012), Didier78 (25.09.2012), Umsteiger (25.09.2012), gabrinau (25.09.2012), lok-schrauber (25.09.2012), pgb (25.09.2012), Ben Malin (25.09.2012), Hoya (26.09.2012), Döppenauer (26.09.2012), Signum (28.09.2012), stoomtram (28.09.2012), Nauki (29.09.2012), Frank_HH (12.12.2012), 98 1125 (06.06.2017)

miTT

Rangiermeister

(40)

Posts: 244

Location: 32278 Kirchlengern

  • Send private message

48

Tuesday, September 25th 2012, 6:14pm

Jedes einzelne deiner Bilder und sei es die noch so kleinste Bastelei erfreut einen und bringt mich zum Staunen absolutes Popcorn Programm ;) :love:
Das ist es doch grade was eine gute Modellbahn ausmacht diese Kleinigkeiten die irgendwo achtlos hingeworfen/ abgestellt wurden und dafür ist 1:45 einfach ein genialer Maßstab. :thumbsup:
Vielen Dank.

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (25.09.2012)

Hoya

Rangiermeister

(98)

Posts: 184

Location: WST

  • Send private message

49

Wednesday, September 26th 2012, 12:07am

Thomas "kleine"Basteleien

Hallo Thomas,
freu mich ,dass du wieder "da" bist.( Ich weiß ,warst ja nie wirklich weg.) Find ich richtig gut ,nichtzuletzt auch fürs Forum.
Grüße
Bernd

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

50

Friday, September 28th 2012, 9:27pm

Tach Forum,

nix großes zum Tage, die kleinen Dinge wie die leisen Töne im Leben.... Drei Rollen Grobdraht, schon einige Zeit ungeschützt gelagert. Zeugen aus einer Zeit, als so etwas noch aufgehoben wurde- irgendwann würde man es sich brauchen können- oder man kennt jemanden dem man damit helfen kann. so wie damals eben üblich. Details einer vergangenen Zeit in einer versunkenen Welt.



Die Rollen sind irgendwann einmal in meinen Bestand gewandertes käufliches Produkt. Herstellerseitig mit irgendeiner braunen Seidenglanzfarbe lackiert. Auch mit viel gutem Willen nahm man ihnen den rostigen Zustand nicht ab. Eben wie zuvielen Alterungen. Als Rohlinge aber hochwillkommen und durchaus ausbaufähig. Etwas Abtönfarbe, etwas Zeit und wieder die Erkenntnis das "mal eben Altern" nahezu zwangsläufig daneben geht. Die Farbgebung erlaubt mal wieder Bilder "Hart an der Realität" längs.



Auch auf dem (selbst gebauten) Flachwagen: ein Bild das aufgrund des lebendigen Farbenspiels zum Betrachten einlädt. Schön zu sehn, das der eigene Modellbau ein deratiges nahes herangehen mit der Kamera erlaubt. Schön zu sehen, das der eigene, oft belächelte und bespottete Weg zum selbstgesteckten Ziel führt.

@ miTT (leider ohne Namen....): Dank für die netten Zeilen un die ausgesprochene Anerkennung. Ja, es sind die Kleinigkeiten und der Modellbau hört nicht am Schwellenkopf auf.... Weiterhin viel Spass mit dem Popcorn....

@ Bernd: ja, die Abende werden Kürzer, erstmal ist alles geschweisst und gemalt da ist mal wieder Zeit für die ein oder andere Bastelei. Dank auch Dir für die netten Zeilen, werde wohl weitermachen (am Forum lags ja diesmal nicht....)

Grüße zum Tage, rostet schön

Thomas

Bitte wie immer: NO LINKS BITTE !!!!!!!!!!!!!!!!!!

15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Setter (28.09.2012), pgb (28.09.2012), Didier78 (28.09.2012), Dieter Ackermann (28.09.2012), stoomtram (28.09.2012), Ben Malin (28.09.2012), Martin Zeilinger (28.09.2012), Juergen Sch. (29.09.2012), Hoya (29.09.2012), Nauki (29.09.2012), Udom (01.10.2012), gabrinau (03.11.2012), Frank_HH (12.12.2012), JACQUES TIMMERMANS (27.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

51

Thursday, November 1st 2012, 8:37pm

Tach Forum,

wieder ein Ausflug in eine längst vergangene Welt, eine alte Bahnmeisterkiste. Natürlich ist diese ein reiner Gebrauchsgegenstand der ohne größere Liebe behandelt wird. Der Kiste sieht man die Jahrzehnte des Einsatzes in der Wehde an. Das Holz hat schon gelitten, Beschädigungen sind im harten Gleisbau- Alltag eben nicht zu vermeiden... Der Anstrich hat erkennbar gelitten, einer der Tragegriffe ist wohl einmal abgebrochen und wurde durch ein Stück Stahlrohr ersetzt.



Hier verladen auf einen Flachwagen, einige Altschwellen und einige alte Fässer für Kleineisen sind auch dabei. es soll wohl nur ein kurzes Stück transportiert werden, eine Ladungssicherung ist nicht zu erkennnen. Die Kiste- erkennbare SNM Beilage- wurde normal zusammengebaut und mit dem Cuttermesser "mechanisch gealtert". Bei der Gelegenheit ist einer der Griffe abgebrochen und durch ein Stück Messingdraht ersetzt worden.



Erkennbar angekommen an der Baustelle am Gleis. Die Bemalung erfolgte wie gehabt mit Abtönfarben, die Alterung ebenso. Auf ein Ansetzen der Scharniere oder Bänder wurde verzichtet, diese wurden nur farblich abgesetzt. Dennoch hat der kleine Bausatz eine recht realistische Wirkung mit geringem Aufwand erreicht.

Grüße zum Tage, alter Schön.....

Thomas

Ach ja: Bitte!!!! keine Links!

18 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (01.11.2012), Nauki (01.11.2012), moba-tom (01.11.2012), Setter (01.11.2012), JM-HH (01.11.2012), Udom (01.11.2012), lok-schrauber (01.11.2012), Didier78 (01.11.2012), Lutz Friedrich (02.11.2012), DRG (02.11.2012), pgb (02.11.2012), Bahnschwelle (02.11.2012), Der Teufel (02.11.2012), Geiswanger (03.11.2012), Nuller Neckarquelle (03.11.2012), gabrinau (03.11.2012), JACQUES TIMMERMANS (27.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

mattes56

Fahrdienstleiter

(422)

Posts: 931

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

52

Friday, November 2nd 2012, 10:24am

Hallo Thomas,

Lese immer mit Begeisterung von Deinen Basteleien.

Jetzt aber mal eine Frage:
Quellen Deine Module nicht mittlerweile über, von alten Fässern, Drahtrollen, Kabeltrommeln, Schubkarren.....?
Wo läßt Du das ganze"Gerümpel"?

Kannst Du mal eine "Totale" von Deinem Bahnhof aufnehmen, das wir mal eine Vorstellung bekommen.

An sonsten, DANKE für Deine Bauberichte, echt Spitze.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

53

Saturday, November 3rd 2012, 7:24pm

Hallo Thomas,
ich bin da genau so Neugierig wie der Matthias. Als "Frischling" in der Spurweite 0, der "Kaiserspur" sowieso.
Gruß von der Neckarquelle
Heiko

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

54

Saturday, November 3rd 2012, 9:59pm

Moin Forum, insbesondere aber Matthias und Heiko (und allen anderen Interessierten....),

eine Totale von meiner kleinen friesischen Ladestelle ist schwer, insgesammt sind es etwas über 6,6 meter Anlagenlänge. Das ganze Gerümpel versteckt sich halt immer irgendwo im Hintergrund oder in kleinen Szenen- Bramloge ist kein Giga- Modell- Schrottplatz.... Trotzdem mal der Versuch eines Überblickes:



Die ersten zwei Meter bis zur Einfahrweiche, der eigentliche Bahnhofsteil. Bramloge ist erkennbar nur ein besseres Bücherbord und hier gerade mal 43 cm breit. Die Schienenoberkante liegt bei syphatischen (und Bandscheibenfreundlichen) 1,40 Metern



Die nächsten etwa 2,20 Meter. hier bist das ganze nur noch 37 cm breit und geht hinten (schlecht erkennbar) noch mal "um die Ecke", der gerade Strang der Weiche gibt das Anschlussgleis der Ziegelei wieder. Hier ist eigentlich gar nix los...Der Versuch einer Totalen:



Gut, äh nicht der Tiefenschärfste..... Nach der Weiche geht es noch etwa 2,40 Meter weiter:



Hier findet sich noch der Überweg der Forstverwaltung und dann geht- wie ehedem- das Streckengleis fast schnurgrade duch die Wehde nach Borgstede. Ganz hinten setzt dann ein Schornstein der Modellwelt ein Jähes Ende. Stemmen gibt- Glaub ich- massiven Ärger....

Einen weiteren Überblick über Bramloge und die Entstehung, die einzelnen (wenigen) Fahrzeuge, den Betrieb mit Rädern nach 0 Pur gibt es im ehemaligen Schnellenkamp Forum. Grob durchgesehen sollten die meisten Bilder noch da sein... Etliches hat sich im Laufe der Jahre verändert, das Konzept aber ist gleich geblieben:

http://www.schnellenkamp-modellbau.de/mo…id=1185#pid6572

Viel Spass beim Schmökern... sind immerhin etwa 7 Seiten. Weitere Fragen gern hier stellen, werd mir dann Mühe geben Licht in das friesische Dunkel zu bringen....

Grüße zum Tage

Thomas

17 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (03.11.2012), Staudenfan (03.11.2012), DRG (04.11.2012), Udom (04.11.2012), Joyner (04.11.2012), TTorsten (04.11.2012), fredduck (04.11.2012), Hape (04.11.2012), Martin Zeilinger (04.11.2012), Der Teufel (04.11.2012), Didier78 (04.11.2012), pgb (04.11.2012), BTB0e+0 (20.11.2013), JACQUES TIMMERMANS (20.11.2013), DVst HK (21.11.2013), Karlsbad-Express (21.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

DRG

Heizer

(141)

Posts: 206

Location: Haseldorfer Marsch

  • Send private message

55

Sunday, November 4th 2012, 10:04am

Hallo Thomas,

ich betrachte mir immer wieder begeistert Deine Bilder, wie dort auf einem Minimum an Fläche, besonders in der Breite selbst mit "Hindernissen", ein Maximum an glaubhafter Eisenbahnatmosphäre umgesetzt wird. Immer wieder gerne gesehen, besonders auch unter dem Aspekt der fortlaufenden Veränderungsstufen zu den Anfängen im Schnellenkampforum vom 31.01.09. Es ist schon beeindruckend, wie mit so einem einfachen Gleisplan, so viel Beschäftigung und Freude selbst oder gerade in Spur Null umgesetzt werden kann.

Mit Gruß, Thorsten

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

56

Sunday, November 4th 2012, 6:17pm

Moin Forum,

zu der Frage der Übersicht habe ich ja gestern versucht eine Übersicht zu geben, noch offen ist die Frage "Wo lässt Du das ganze Gerümpel?" Darauf versuche ich auch mal ne Antwort zu geben. Ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten aus diesem Beitragsbaum ist dabei vorprogrammiert....



Die Kabelrollen stehen am Güterschuppen und kaschieren etwas den Übergang zur Hintergrundtapete. Offensichtlich fanden unlängst Bauarbeiten statt und die Trommeln wurden hier erst einmal zwischengelagert....



Die Bahnmeisterkiste steht mit einigen anderen Gleisbauutensilien an der Weiche zur Ziegelei. Diese wurde im Original auch recht früh ausgebaut- bittere Realität im Modell. Vegetation ist hier durchaus überarbeitungswürdig....



Die Viehrampe steht hinter dem wild geparkten Hänger am Gehöft. Irgendwann einmal achtlos dorthingerollt wird sie wohl nur noch selten gebraucht und steht dem Verfall preisgegeben.



Im Gestrüpp neben der SNM Garage finden sich ein Reifen und die verbeulte Autotür sowie eines der Fässer wieder.



Neben dem kleinen Schuppen liegen die anderen beiden alten Reifen, die Ecke war mir sonst etwas zu leer...



Die Schubkarre steht immer noch neben dem Schuppen. die ganze Szenerie ist seit ihrer Gestaltung nicht mehr angefasst worden. Ich weiss nicht ob ichs darf: diese Ecke find ich rundrum gelungen....

Dank Euch schön für die vielen netten und anerkennenden Worte zu meiner kleinen friesischen Nebenbahnherrlichkeit. Das zeigt mir wieder einmal doch auf dem rechten Weg zu sein, bei Fortschritten werde ich Euch Teilhaben lassen....

Grüße zum Tage

Thomas

31 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

US-Werner (04.11.2012), KlaWie (04.11.2012), almi (04.11.2012), asisfelden (04.11.2012), Setter (04.11.2012), moba-tom (04.11.2012), gabrinau (04.11.2012), der noergler (04.11.2012), Nauki (04.11.2012), Michael Fritz (04.11.2012), Signum (04.11.2012), Der Teufel (04.11.2012), Didier78 (04.11.2012), lok-schrauber (04.11.2012), pgb (04.11.2012), Ben Malin (04.11.2012), Udom (04.11.2012), stefan_k (04.11.2012), Joyner (05.11.2012), Lutz Friedrich (05.11.2012), Ralf S. (06.11.2012), Martin Zeilinger (07.11.2012), timobahn (08.11.2012), Eifelbahner (09.11.2012), Frank_HH (12.12.2012), JACQUES TIMMERMANS (19.10.2013), tokiner (23.11.2013), minicooper (26.11.2013), jk_wk (26.11.2013), Rollo (07.03.2014), 98 1125 (06.06.2017)

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

57

Friday, October 18th 2013, 7:02pm

Moin Forum,

auch mal wieder was kleines aus der Wehde, es lag dort immer noch der SNM Bausatz der Lieferkarre vom vorletzten Heft. Eine nette kleine MDF Bastelei die zu etwas verfeinern oder zumindest einer netten Farbgebung einlädt:



Erkennbar sind die Handgriffe rundgefeilt- dabei sehr vorsichtig sein, das etwas klobige Abstellgestänge durch etwas gelötetes Messing ersetzt- das wars dann auch schon.

Anschließend noch etwas bemalt und dem Alter etwas Nachdruck verholfen. Somit fügt sich die kleine Bastelei harmonisch in das Gesamtbild des kleinen Landbahnhofes ein, den jahrelangen Einsatz nimmt der Betrachter dem Teil glaubhaft ab.

Grüße zum Tage

Thomas

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (18.10.2013), Didier78 (18.10.2013), Udom (18.10.2013), Signum (18.10.2013), E94281 (18.10.2013), Ben Malin (18.10.2013), JACQUES TIMMERMANS (19.10.2013), Holsteiner (19.10.2013), Joyner (19.10.2013), Martin Zeilinger (19.10.2013), Ferdi (21.10.2013), Dieter Ackermann (21.11.2013), minicooper (26.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

micha750

Rangiermeister

(36)

Posts: 190

Location: Fellbach

Occupation: Beamter

  • Send private message

58

Friday, October 18th 2013, 7:55pm

Kühe bitte nachbessern

Hallo Thomas,

Deine Bilder sind wirklich ein Augenschmaus und geben viele Anregungen.

Nur deine Kühe... da muss ich jetzt aber meckern :huh: Die auf den Fotos sichtbaren Gussnähte stören das Bild erheblich. Kannst Du die nicht noch mit einem Skalpell entfernen und dann mit Farbe nachbessern? Dann ist das Bild wirklich stimmig!!!

Ansonsten wirklich super, und ich bin wegen der perfekten Farbgebung schon ein bisschen neidisch :S .

Gruß aus dem Länd'le,

Michael

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

59

Wednesday, November 20th 2013, 7:48pm

Tach Forum,

ist zwar eigentlich Fahrzeugbau, die Vor- Beiträge sind hier und Basteleien sinds ja allemal.....

Heute eine Serie Petau- Zettelkästen gefertigt für die in den Vorbeiträgen beschriebenen, leicht gealterten Wagen. Auch bei Messing- Modellen muss nicht immer alles toll sein, also ein Herz gegriffen und die Zettelkästen abgehebelt- Glücklicherweise meist geklebt oder wenig verlötet. So blieb die Demontage Beschädigungsfrei. Die Teile gefaltet und brünniert und an die vorgesehenen Stellen geklebt:



Den Anfang macht der bereits oben beschriebene Kds, die Wirkung ist schon ganz nett....



Der Umseitig beschriebene Omm in seiner schon wunderbaren Totale,



Die Partie mal etwas näher dran, und mal etwas gewagter:



Das gefertigte Detail mal überlebensgroß- das Bildchen zeigt mal wieder was machbar ist mit ein wenig Arbeit und etwas Mut. Im Original sehe es nicht wirklich anders aus, vielleicht ohne den Ätzfehler im Gitter. Der macht das Ganze nur noch etwas lebendiger.Modellbau- mal wieder hart an der Realität lang- schön das sowas geht... Sicherlich ist diese kleine Bastelei nicht unbedingt was für mittlere oder große Wagenparks, aber bei den fünf oder sechs Wagen einer Bücherbordbahn hats enorme Wirkung.

@Michael: Dank für die lieben Worte, den Kühen geht's gelegentlich mal an die Gussnaht...

Grüße zum Tage

Thomas

10 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (20.11.2013), Didier78 (20.11.2013), Udom (20.11.2013), Martin Zeilinger (20.11.2013), JACQUES TIMMERMANS (20.11.2013), Ben Malin (20.11.2013), Karlsbad-Express (21.11.2013), Holsteiner (21.11.2013), Alfred (26.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

bramloch

Oberheizer

(153)

  • "bramloch" started this thread

Posts: 242

Location: am Wasser

Occupation: Dipl.Ing. Masch. Bau

  • Send private message

60

Tuesday, November 26th 2013, 7:22pm

Tach Forum,

mal wieder etwas zur Ausgestaltung der kleinen Ladestelle: ein Förderband



das Ladegerät steht schon einige Zeit draußen, Wind und Wetter der Wehde haben Spuren hinterlassen



Spuren erzählt auch das Laufband- verschiedene Ladegüter haben es gezeichnet- Es sind Gebrauchs-, aber keine Verwahrlosungsspuren, nichts ist verrostet- passend zu einem oft in Gebrauch stehendem Hilfsmittel.

Der makellose Seidenmattlack des originalen Weinert- Modells ist mit Abtönfarbe in verschiedenen Tönen Behandelt- die bestenfalls Illusionszerstörende Wirkung des Ausgangsmodells ist mal wieder gewichen.....

Grüße zum Tage

Thomas

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mattes56 (26.11.2013), minicooper (26.11.2013), Udom (26.11.2013), gabrinau (26.11.2013), Alfred (26.11.2013), Baumbauer 007 (26.11.2013), Joyner (27.11.2013), JACQUES TIMMERMANS (27.11.2013), Michael Fritz (27.11.2013), Holsteiner (27.11.2013), micha750 (27.11.2013), Martin Zeilinger (27.11.2013), Ben Malin (27.11.2013), Dieter Ackermann (28.11.2013), DVst HK (28.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads