You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Andreas1968

Unregistered

1

Wednesday, January 25th 2017, 8:49pm

Bitte um Hilfe bei Sanitäranlage Bf. Krakow

Liebe Spur Null-Gemeinde!

Ich muss in diesem (unten abgebildeten) Bereich einen Sanitärbereich, Altdeutsch auch Toiletten genannt anlegen:



Es sollen folgende Sanitäeanlagen installiert werden:

- 1 bis 2 WC-Becken für Männer
- 2 WC-Becken für Damen
- 1-2 Urinale für Männer
- 1-2 Waschbecken


Erschwerend sind die beiden Fenster , die noch mit Milchglas sowie von Außen mit Gittern versehen werden.

Natürlich müssen Männlein und Weiblein getrennte Bereiche besitzen.
Der Waschbereich sollte auch getrennt sein.
Die Urinale wollte ich links an die Wand setzen.

Hat jemand Ideen?
Ich grüble bereits seit Wochen rum und mir fällt nichts ein, daher bin ich für konstruktive Ideen sehr dankbar!


Grüße
Andreas

BR96

Bahnhofsvorsteher

(641)

Posts: 926

Location: 32051 Herford

  • Send private message

2

Wednesday, January 25th 2017, 9:10pm

Also die Sache mit den Fenstern ist ganz einfach.

Bei meiner Molkerei habe ich auch "Milchglas" verwendet:

Molkerei

Einfach Klarlack mit ordentlich Mattierung anmischen.
Grüße - Jörg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (25.01.2017), Altenauer (25.01.2017), gabrinau (26.01.2017)

3

Wednesday, January 25th 2017, 9:27pm

Kästchen

Hi Andreas,

ich würd's so angehen, wie man es auch bei Planung der Wohnungseinrichtung machen kann: Minimalkonfiguration von Schmetterbox, Urinalen, Waschbecken und Verkehrswegen ausmessen, runterskalieren, und entsprechende große rechteckige' Kästchen' aus Papier ausschneiden. Mit denen auf selbigem Grundriß Stellversuche machen.

Sonst besteht halt die Gefahr, zwar eine schöne Aufteilung zu finden, sich in den Dimensionen zu vergaloppieren.

meint

der NNullguggi

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (25.01.2017), HüMo (25.01.2017), Altenauer (25.01.2017), heizer39 (25.01.2017)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

Posts: 449

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

4

Wednesday, January 25th 2017, 10:10pm

Online-Planer?

Hallo Andreas,

wie wäre es mit einem Online Bad Planer wie diesen hier?

Mit 3D kennst Du DIch ja schon aus.

Gruß
Stefan

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (25.01.2017), heizer39 (25.01.2017)

Posts: 17

Location: Halle / Saale

  • Send private message

5

Wednesday, January 25th 2017, 10:44pm

...ich weiß, ich weiß - ich habe schon ewig hier nix mehr geschrieben...
Mit der Fenstereinteilung wird das sicher nicht leicht, doch warum muss die Toilette unbedingt ins Empfangsgebäude?
Gerade gestern bin ich an einer alten verlassenen Bahnhofsanlage vorbei geradelt. Die war ähnlich groß wie Krakow und hatte deutlich sichtbar ein separates Toilettenhäuschen ein paar Meter nebenan.
Nur mal so als Gedanke.
vG Andreas

Andreas1968

Unregistered

6

Wednesday, January 25th 2017, 10:50pm

Hallo Andreas,

das Nebengebäude ist wegen Baufälligkeit und nicht vorhandenen Anschluss an die Stadtkanalisation bereits abgerissen worden...

Hier noch einmal die Sanitärgegenstände, die in den Bereich MIT TRENNWÄNDEN sollen:





Sie stehen noch nicht an Ort und Stelle, wollte nur die Anzahl und die Größe darstellen!


Gruß
Andreas

4 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (26.01.2017), HüMo (26.01.2017), gabrinau (26.01.2017), Altenauer (26.01.2017)

7

Thursday, January 26th 2017, 4:26pm

moin Andreas,denke bitte bei der Planung daran, das du zwei seperate Räume brauchst, mit eigener Tür. Halt nach Männlein und Weiblein getrennt
Beste Grüße aus dem Keller,

Pat

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (26.01.2017)

Husbert

Oberfahrdienstleiter

(359)

Posts: 818

Location: Husby

Occupation: Rentner

  • Send private message

8

Thursday, January 26th 2017, 5:04pm

Gemeinsames Sanitärarangement, das hat was. ;)
Die Lösung könnte so aussehen: Opfere ein Fenster und setze dafür eine Tür und schon hast Du 2 Räume.
Ich habe mal ein Foto von Meyersgrund angehängt. Maße: 7,5 x 5,5 cm.
Wo ist die Toilette untergebracht? Im Anbau?
Ziehe zuerst eine Zwischenwand zwischen den Fenstern. Dann hast Du den verfügbaren Raum.
Statt Urinal hatte man auch eine Rinne aus Blech. s. Autobahn-WC
Für Männer und Frauen reicht bei Deinem angenommenen Personenverkehr auch eine "Schmetterbox". Da die WC's im allgemeinen bei der DB eine No-Go Area sind und man nur im äußersten Notfall diese benutzt
belaß es bei Milchglas- oder geweißten Scheiben. Man sieht sowieso nichts von drinnen.
Alternativ stelle zwei Dixis auf.
Husbert , der auf die nächste Quizaufgabe wartet. :rolleyes:
Husbert has attached the following file:
  • wc.jpg (122.79 kB - 58 times downloaded - latest: May 10th 2019, 9:52pm)

4 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

isiko (26.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (26.01.2017), Dieter Ackermann (27.01.2017), Udom (29.01.2017)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(261)

  • Send private message

9

Thursday, January 26th 2017, 5:32pm

Hallo Andreas,

dein Entwurf ist ja ziemlich modern. Ich denke, Hubert hat da schon recht. Die Bahnhofsklos der DB waren bis in die 80er eher stinkende Höhlen mit dem Charme der 30er Jahre. Kommt halt ein wenig darauf an, in welchem Jahrzehnt du dich mit deiner Bahn bewegst.

Früher gab auch keine Urinale, sondern - wie Hubert schon ähnlich beschrieb - alternativ auch geflieste Wände mit Podest davor und Rinne. Uhhhh, ich will das Thema gar nicht weiter vertiefen. Jedenfalls kenne ich diese "Bauform" auch noch von diversen Discobesuchen in den frühen 80ern.

Gruß, Ian

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (26.01.2017), Dieter Ackermann (27.01.2017)

Andreas1968

Unregistered

10

Thursday, January 26th 2017, 8:06pm

Oh je, da bin ich irgendwie total falsch verstanden worden!

Die abgebildeten Sanitärgegenstände (WC-Sitze, Waschbecken, Urinale) stellen nur die Anzahl dar!
Sie müssen noch "verschoben" werden, sprich plaziert werden!
Ich hatte die Hoffnung, dass mir jemand helfen kann, wo ich die einzelnen WC-Kabinen und Trennwände hinstellen kann....

Andreas

Andreas1968

Unregistered

11

Thursday, January 26th 2017, 8:34pm

So in etwa wäre meine Idee...



Hat jemand andere Ideen?

Andreas

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (27.01.2017), Udom (29.01.2017)

Zahn

Lokomotivbetriebsinspektor

(251)

Posts: 640

Location: Berlin

  • Send private message

12

Thursday, January 26th 2017, 8:52pm

kuschliges Klo

Moin Andreas.

Habe anhand der Länge des Raumes (5 m) durch Messen auf Deiner Zeichnung eine geschätzte Klokabinen-Größe von etwa 70 cm in der Breite und 85 cm in der Tiefe erhalten.

Als "gutgebauter" Mensch find' ich das ziemlich kuschlig.
Achtersteven putzen dürfte auch für schmalere Modelle mehr oder weniger akrobatisch werden - mit der Nase an der Tür... :-D

Muss es denn bei den Kerlen unbedingt ein Zweizylinder sein?

Gruß, Matthias

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (27.01.2017), Altenauer (27.01.2017)

Andreas1968

Unregistered

13

Thursday, January 26th 2017, 11:43pm

Hallo Matthias,

Nein muss es natürlich nicht.
Auch kam mir die Idee, die WC-Becken an der Wand "C" zu installieren, dann ist das Problem mit den Fenstern schon keines mehr....

Gruß
Andreas

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (27.01.2017)

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 958

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

14

Friday, January 27th 2017, 12:04am

Hallo Andreas,

dreh mal die Damenklos um 90° mit dem Rücken an die Trennwand - dann brauchst Du keinen Flur davor, und die Kabinchen können etwas größer sein

Das Männerwaschbecken weiter nach rechts, Trennwand ebenfalls und einkürzen, die Urinale an Wand C.
Dann können auch da die Kabinen breiter werden.

ggf kannst Du auch vom Mannerflur mit Waschbecken etwsa abzwacken, um den Damen mehr Raum zu geben.
Angeblich waschen sich die Kerls ja selten die Hände ;)

Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (27.01.2017), Udom (29.01.2017)