You are not logged in.

[DB Regelspur] Baustopp

1

Wednesday, July 25th 2018, 6:33pm

Baustopp

Hallo 0er!


Die Arbeiten an der Erweiterung meines Abstellbahnhofs mussten heute auf unbestimmte Zeit unterbrochen werden.
Die Montage und Justierung der Stellfedern an den Antrieben der Einfahrweichen entwickelten sich zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Und das, obwohl die Arbeiten bequem auf einem herausnehmbaren Anlagensegment am Arbeitstisch stattfinden.


Damit ist der weitere Zeitplan nicht mehr zu halten.
Die geplante Aufnahme des Fahrbetriebs in meinem Urlaub in der 1. Augustwoche muss verschoben werden.

Naja - ist ja nur Hobby. Die geplante Vorstellung der Erweiterung hier im Forum erfolgt entsprechend später.

Heisse Grüße
Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolleschlu (25.07.2018), jörg (25.07.2018), Hexenmeister (25.07.2018), 98 1125 (25.07.2018), heizer39 (25.07.2018), HüMo (25.07.2018), bvbharry47 (25.07.2018), Nordmann (25.07.2018), Thomas Kaeding (25.07.2018), Udom (25.07.2018), Escaton (26.07.2018), Meinhard (26.07.2018), Altenauer (26.07.2018), Wopi (28.07.2018)

Looki

Rangiermeister

(38)

Posts: 276

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

2

Wednesday, July 25th 2018, 7:27pm

Hallo Heiner,
mach Dir keine Sorgen, der Berliner Flughafen braucht auch ein bisschen länger :D

Schöne Grüße
Rainer

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (25.07.2018), heiner (25.07.2018), heizer39 (25.07.2018), Escaton (26.07.2018), 98 1125 (26.07.2018), Altenauer (26.07.2018)

Fritze

Lokführer

(123)

Posts: 398

Location: Eberswalde

  • Send private message

3

Wednesday, July 25th 2018, 11:27pm

Hallo Heiner,
Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut...aber ich sehe da ein anderes Problem auf dich zukommen. Du hast die Pecoweichen verbaut und die federnde Verriegelung ausgebaut. Damit haben die Weichenzungen keinen definierten Halt mehr in den Schienenverbindern, die hier als Gelenke dienen, mit der Folge, dass sie nach einigen Umstellungen nach hinten wanderen und dann nicht mehr in die Ausfräsungen der Backenschinen passen.

Ich habe dieses Problem auch, habe dafür aber unterirdische Antriebe verbaut und nutze die Federkraft des Stelldrahtes auch in die Richtung des Herzstückes. An einer Weiche hat dies aus Platzgründen nicht gepasst, da habe ich einen dünnen Kupferdraht in die Kehle des Schienenprofils über das Zungengelenk gelötet. Problem damit gelöst und auch mit Farbe gibts immer eine sichere Stromversorgung der Zungen.
Gruss, Dirk

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (25.07.2018), heiner (26.07.2018), HüMo (26.07.2018), 98 1125 (26.07.2018), Udom (26.07.2018), Zahn (26.07.2018), Altenauer (26.07.2018)