You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(773)

  • "SH Nuller" started this thread

Posts: 1,219

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

1

Thursday, November 28th 2013, 4:52pm

Baum (Basis) aus natürlichem Material

Hall 0 Fans. Die Natur ist ja eigentlich der beste Baumeister. Deshalb habe ich hab mal einen Versuch gestartet, einen Baum aus Echtholz zu bauen. Der Herbst bringt es ja mit sich, das die Zweige nun ohne Blätter auskommen müssen. Wenn man nun mit offenen Augen und nicht zu schnell durch den Wald geht, findet man genügend Zweige, die sich zum Baumbau eignen. Einen Zweig möchte ich euch hier mal vorstellen. Klar, das man hier und da noch einige Verästelungen anbringen muss. Hierzu habe ich wieder ab isolierte Nym Leitung 1,5 und 1 mm benutzt die ich anschließend farblich behandelt habe.

Hier der Baum im Rohzustand.

Hier die fortgeschrittene Version.



Hier im Vergleich zum Haus. Der Baum ist in eingepflanztem Zustand 38 cm hoch.



Nochmal der Vergleich zum Lkw



So, ich hoffe, das ich den Baumbauern wieder einige Anregungen geben konnte.

Gruß Micha :)

This post has been edited 1 times, last edit by "SH Nuller" (Nov 28th 2013, 6:02pm)


26 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (28.11.2013), Martin Zeilinger (28.11.2013), Baumbauer 007 (28.11.2013), Karben (28.11.2013), Udom (28.11.2013), gabrinau (28.11.2013), heizer39 (28.11.2013), Setter (28.11.2013), Staudenfan (28.11.2013), DVst HK (28.11.2013), Norbert (28.11.2013), Nuller Neckarquelle (28.11.2013), Zahn (28.11.2013), Geiswanger (28.11.2013), Joyner (28.11.2013), rmedet (28.11.2013), guna (28.11.2013), Holzeisenbahner (28.11.2013), stefan_k (28.11.2013), Ben Malin (28.11.2013), preumode (28.11.2013), E94281 (28.11.2013), Blechkistenkutscher (29.11.2013), Holsteiner (29.11.2013), Horia (29.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

2

Thursday, November 28th 2013, 6:03pm

Hallo Micha,
Ein Hinweis zu deinem "Wildfang": Ich habe schon mehrmals gelesen, daß man selbst gesammelte Utensilien aus der freien Natur unbedingt vor der weiteren Verarbeitung im Backofen stark erhitzen sollte. Andernfalls besteht die Gefahr, daß es auf deiner Anlage plötzlich zu krabbeln anfängt. Dann hast du ein Problem mit unerwünschten Zuwanderern. Nur so als Tipp....

Viele Grüße Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

1 guest thanked already.

3

Thursday, November 28th 2013, 6:45pm

Hallo Micha,
da hast du eine gute Idee prima umgesetzt. Die Gefahr mit dem "Leben", daß da auf die Anlage gelangen könnte, habe ich immer damit gebannt, daß das ganze "Werk" zum Schluß ordentlich eingenebelt wurde. Entweder mit Klarlack, oder ganz einfach mit Haarspray. Aber bloß nicht das von der Frau oder Tochter nehmen, da ist sonst ne Menge Ärger vorprogrammiert! Gute Erfahrungen habe ich mit den Erzeugnissen von "Feinkost Albrecht" gemacht. dabei ist es egal ob Nord oder Süd.
In meinem "Vorratskeller" warten noch ein paar Bonsaileichen, die meine häufigen Fahrten in den Süden (immer südlich von Kiel) nicht überlebt haben. Ich habe nur noch nicht das richtige Belaubungsmaterial bei meinen Händlern gefunden.
Gruß Heiko

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Horia (29.11.2013)