You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

1

Wednesday, March 7th 2012, 9:21am

Bau der Porzellanmanufaktur Theodor Eller,den T.Ellerwerken

Hallo Spur 0- Freunde!
Was bisher geschah:





Jetzt will ich langsam mal aus der Anlagenecke ´rauskommen :wacko:
Also mal wieder ein wenig Ausgestaltung vornehmen.
Die folgenden neuen Bilder sollen Euch den Bau der Sammelstelle für kaputtes Porzellan der T.Ellerwerke zeigen.
So eine Art Schrottbansen - nur eben ohne Schrott.


Hier sieht man schon einmal,wie Porzellan entsteht.Richtig - Porzellan wird geschnitzt.
Und Porzellanteller macht man aus PVC - ehrlich...
Einfach die Kunststoffplatte erhitzen und mit einem Stempel (z.B.einem Kugelschreiberende) in ein Bohrloch drücken.
Dann die Ränder beschneiden.
Nun kommt der heikle Teil der Sache: die Herstellung der Scherben.
Dazu die Teller nehmen und mit lautem Geschrei der Ehefrau vor die Füße auf den Boden werfen.


Den darauf folgenden Stubenarrest nutzen und einen Styroporklotz mit lufttrocknender Knete beschmieren.
Dahinein kommen die Scherben.Jetzt noch ein paar Gipsreste zerbröseln und als Splitter auf das Ganze streuen.Mit weißer Farbe besprühen und trocknen lassen.


Den Bansen erstellen wir aus Holzschwellen und Kunststoffprofilen.


Jetzt weiß ich auch,wofür ich die ganze Zeit die H0-Profile aufgehoben habe...


Wenn alles zusammengeklebt und getrocknet ist,wird die Scherbenstruktur noch mit stark verdünnter schwarzbrauner Farbe betont.
Auf dem letzten Foto seht Ihr dann,wie das Ding in die Ecke der Ecke kommen soll.
Und ich sehe,daß ich da noch lange nicht aus der Ecke ´raus bin...
Viele Grüße,Stephan


17 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

fahrplaner (07.03.2012), Balthasar (07.03.2012), Joyner (07.03.2012), Josef Strobl (07.03.2012), Signum (07.03.2012), Bayrischer Laenderbahner (27.03.2012), Lutz Friedrich (29.03.2012), Hotte (01.04.2012), Einsteiger (01.04.2012), Masinka (01.04.2012), Nauki (01.04.2012), gleisoval (29.04.2012), GüWi (11.12.2012), Udom (11.12.2012), Wolli (04.01.2013), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)

Balthasar

Schaffner

(60)

Posts: 154

Location: Rhein-Main 63477

Occupation: Architekt

  • Send private message

2

Wednesday, March 7th 2012, 10:07am

Scherben

Hallo Stefan,

schön dass es beim alten Theo weiter geht!
Und wie immer amüsant zu lesen, Du hast immer Ideen...

Zu den Scherben habe ich noch eine kleine Anregung:
Der meiste Ausschuss entsteht ja wahrscheinlich nach dem Brennen,
also bei glasierten Stücken.
In Deiner Epoche gab es überwiegend weißes, aber auch gerne blau handbemaltes Geschirr
("Indischblau", "Bayerischblau" und "Zwiebelmuster")
Ich weiß dass Deine T(h)eller nur wenige mm klein sind, aber so ein Blauschimmer hier und da... *Stichel* :P

Ansonsten freue ich mich auf weitere Fortschritte,

Mathias

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

asisfelden (07.03.2012)

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

3

Tuesday, March 27th 2012, 9:18pm

Hallo Spur 0-Freunde !
Heute mal wieder ein kleiner Bericht,wie es in den T.Ellerwerken weitergegangen ist.
Ein Modellbahnfreund gab mir noch wichtige Tips hinsichtlich der Unterkonstruktion meiner "Glasdächer"
(vielen Dank noch einmal dafür).Also Deckel wieder ab und ein paar Balken daruntergesetzt.


Dann habe ich gleich noch Sockel und Treppe gestrichen.


Neben dem Scherbenhaufen wurde Mutterboden aufgefüllt.Auch für die Stützmauer war noch etwas Farbe übrig.




Jetzt kommen die Dachrinnen und das Umfeld dran.Mal sehen,was es in Buseck zu ergattern gibt...
Bis dahin !
Viele Grüße,Stephan

9 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Joyner (27.03.2012), E94281 (27.03.2012), Signum (28.03.2012), Nauki (28.03.2012), pgb (28.03.2012), Udom (11.12.2012), gabrinau (18.12.2012), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Posts: 257

Location: Münster

  • Send private message

4

Wednesday, March 28th 2012, 10:44pm

hallo stephan,
woher hast du die schönen fabrikwände?
danke für deinen bericht!

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

5

Wednesday, March 28th 2012, 11:07pm

edit bringt mir gerade noch die Adresse von Herrn Wolf

Hallo Stefan (merzbahn) !
Die Wände gab es mal von Herrn Wolf (Firma Studio 95).Ich weiß allerdings nicht,ob die Teile noch angeboten werden.Einfach mal nachfragen.Er ist meines Wissens allerdings nur telefonisch erreichbar.
Kpt.Blaubär aus dem Forum hat da allerdings auch etwas sehr Schönes im Entstehen...
Viele Grüße,Stephan
Studio 95-Modellbau, Thomas Wolf 73407 Aalen 07361-32496

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (25.07.2017)

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

6

Friday, March 30th 2012, 9:16pm

Hallo,ich noch einmal !
So kurz vor Buseck bin ich dermaßen aufgeregt,daß ich mich noch ein wenig mit Basteln ablenken muß :rolleyes: ,
Nichts Großes,aber für die ollen Dachrinnen hat es dann doch gereicht.
Hier mal das Ergebnis...
So - und jetzt ?!
Bin immer noch aufgeregt...
Also wieder hoch in´s Dachgebälk.Irgendetwas findet sich ja immer.
Viele Grüße,Stephan

14 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Balthasar (31.03.2012), Nauki (31.03.2012), Signum (01.04.2012), Martin Zeilinger (01.04.2012), Joyner (01.04.2012), Hotte (01.04.2012), Einsteiger (01.04.2012), Lutz Friedrich (01.04.2012), stoomtram (01.04.2012), Heinerle (01.05.2012), Udom (11.12.2012), gabrinau (18.12.2012), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)

Masinka

Oberheizer

(100)

Posts: 340

Location: Brtnice (Pirnitz) Tschechien

Occupation: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Werkzeugschlosser

  • Send private message

7

Sunday, April 1st 2012, 7:28pm

Auuuuuuuwauuuuuuuuujau!
Bis zum Schmerz Schoen!
Vladimír :)
P.S. Wollte Ich buendig sein,Aber System will zehn Worte! ;(

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

8

Sunday, April 29th 2012, 7:28pm

Sooo,liebe Spur 0-Freunde !
Da meine bessere Hälfte gestern Abend Schichtdienst hatte,wurde ich von ihr zum Aufräumen verdonnert.
Das Treppengeländer könnte endlich montiert werden,die Lampe an der Außenwand wackelt,die Rasenkantsteine setzen sich bei dem Wetter fast von alleine,im Garten fehlt ein wenig Grünzeug und das Regal könnte mit Einbruch der Dunkelheit auch seine erste Stellprobe erfahren...... :S
Und was soll ich Euch sagen - ich hab alles geschafft !
Und hatte sogar noch ein wenig Zeit,einen Gerstensaft mit drei Kumpels zu leeren,die bei mir vorbeikamen,um mich zu bedauern.
Wenn Ihr es nicht glaubt,dann seht Euch doch die Beweisfotos an ;)
Viele Grüße aus (H-)Eisfeld,Stephan










33 registered users and 9 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Masinka (29.04.2012), US-Werner (29.04.2012), Grossbahn (29.04.2012), Signum (29.04.2012), koefschrauber (29.04.2012), der noergler (29.04.2012), Waldemar (29.04.2012), jk_wk (29.04.2012), fahrplaner (29.04.2012), Nauki (29.04.2012), Holzeisenbahner (29.04.2012), Kuddl Barmstedt (29.04.2012), jmdampf (29.04.2012), E94281 (29.04.2012), Stefanz (30.04.2012), BR96 (30.04.2012), ha-null (30.04.2012), UtzRK (30.04.2012), Joyner (30.04.2012), lok-schrauber (30.04.2012), minicooper (01.05.2012), Heinerle (01.05.2012), KlaWie (01.05.2012), Andy P. (02.05.2012), Martin Zeilinger (04.05.2012), stoomtram (07.05.2012), mattes56 (10.05.2012), Udom (10.12.2012), klaus.kl (11.12.2012), gabrinau (18.12.2012), SBB CARGO (19.12.2012), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)

bier_macht_schlauh

Unregistered

9

Monday, April 30th 2012, 11:16pm

Hallo Stephan,

vielen Dank für die tollen Bilder - die Alterung des Gebäudes und die Ausgestaltung des Geländes gefallen mir bis dato wirklich sehr gut. :thumbup:
Hinweisen möchte aber noch auf die Fenster, die z.T. mustergültig sauber erscheinen und vielleicht auch noch etwas Alltagsspuren vertragen könnten (falls der Glanzeffekt nicht lediglich durch das Fotografieren verursacht wurde).

Viele Grüße
Jens

edit: typo

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

10

Monday, December 10th 2012, 9:06pm

Hallo Spur 0-Freunde !
Mit den Ritzarbeiten am Viadukt bin ich nun fertig geworden.Jetzt steht die Bemalung an - aber da brauch ich erst mal wieder ein wenig Muse und Farben sind auch nicht mehr ausreichend vorhanden.
So habe ich mich der nervenden Hilferufe von Baustelle Th-Ellerwerke angenommen.Es galt den Rest der Packung des Fliesenklebers an den Mann bzw.die Wand zu bekommen.
Also wieder Ritzen.....
Meine Tochter nennt mich schon Steve,the ripper :D
Herausgekommen ist das,was ich Euch heute auf dem Foto zeigen kann.
Wieder mal ´ne Baustelle,die ich lange vor mir herschob und die am Ende gar nicht so dramatisch war...
Viele Grüße,Stephan


15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (10.12.2012), Nauki (10.12.2012), Bahnschwelle (10.12.2012), Staudenfan (10.12.2012), Frank Schürmann (10.12.2012), Balthasar (10.12.2012), koefschrauber (10.12.2012), der noergler (10.12.2012), lok-schrauber (11.12.2012), SBB CARGO (11.12.2012), gabrinau (18.12.2012), mattes56 (18.12.2012), Spur0e.de (12.01.2013), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)

Bahnschwelle

Schrankenwärter

(42)

Posts: 40

Location: 33330

  • Send private message

11

Monday, December 10th 2012, 9:37pm

Hallo Stephan,

ja mit dem Ritzen das ist so eine Sache, das nimmt manchmal kein Ende. Wenn Du damit durch bist, sehe ich, das bei Dir dann einige Zeit mit dem Einschottern drauf geht. Hab mir selber mal ne Ritzpause gegönnt und mich mit dem Schottern versucht, das kann auch ganz schön laaaange dauern.

Tolle Arbeit, bin schon gespannt auf deine nächsten Bauprojekte.

Viel Spass bei Deiner weiteren Gestaltung der Anlage.

Gruss

Achim

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

12

Monday, December 10th 2012, 11:41pm

Hallo Stephan,
wenn man deine Baustellenfotos betrachtet, kann man ins Schwärmen geraten - jedes Detail ist vorbildlich und stimmungsvoll gestaltet!
Beste Grüsse
Dieter

miTT

Rangiermeister

(40)

Posts: 244

Location: 32278 Kirchlengern

  • Send private message

13

Tuesday, December 11th 2012, 12:01am

Deine Modellbaukünste sind wirklich einsame Spitze wenn man z.B. im Beitrag 8 die ersten Bilder min leicht zugekniffenen Augen betrachtet denkt man wirklich es wäre echt und man steht mittendrin.
Super Viele Dank!

Gruß Tim

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

14

Tuesday, December 18th 2012, 10:15pm

Hallo Spur 0-Freunde !
Mal wieder ein Zwischenstand von der Porzellanmanufaktur.Als Fingerübung für die anstehende Farbgebung meines Viaduktes,bekam heute die Stützmauer unterhalb der T-Ellerwerke den Pinsel zu spüren.
Auch die Verladerampe innerhalb des Fabrikhofes ist nun kein weißer Fleck auf der Landkarte mehr.





Auf den folgenden Fotos wollte ich die Mauer optisch etwas auflockern und habe einfach mal versucht,eine alte zweiflügelige Tür aus der Fliesenklebermasse zu ritzen.
Sie ist noch nicht fertig und falls es nicht gefällt,dann klebe ich aus Holz oder Kunststoff einen Nachbau davor.





Für heute soll es erst mal wieder gut sein,
viele Grüße,Stephan

19 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (18.12.2012), gabrinau (18.12.2012), der noergler (18.12.2012), Dieter Ackermann (18.12.2012), DVst HK (18.12.2012), fahrplaner (18.12.2012), mattes56 (18.12.2012), Setter (18.12.2012), koefschrauber (18.12.2012), KlaWie (19.12.2012), SBB CARGO (19.12.2012), JACQUES TIMMERMANS (19.12.2012), jk_wk (19.12.2012), klaus.kl (19.12.2012), lok-schrauber (19.12.2012), Lutz Friedrich (19.12.2012), Nauki (20.12.2012), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

15

Tuesday, December 18th 2012, 10:36pm

Hallo Stephan,
besten Dank für die Fortführung deines Bauberichts - die Farbgebung bei Stützmauer und Laderampe wirkt sehr realistisch!
Was allerdings die Wirkung der "zur Auflockerung" in die Stützmauer geritzten Tür betrifft, so teile ich deine Ansicht - sie wirkt ziemlich "zweidimensional", d.h. flach, da die typischen Strukturen einer aus Brettern gezimmerten Tür fehlen. Ich bin sicher, dass der kleine Aufwand zur Herstellung einer "richtigen" Holztür sich lohnen wird.
Beste Grüsse
Dieter

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 956

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

16

Tuesday, December 18th 2012, 10:37pm

Uuuuuuuuuuuuaaaaaaaaaaaaaa, geil!

Entschuldigt bitte die lautmalerische Entgleisung, aber Stephan, ganz großes Lob, einfach super.

Und das ist wirklich nur Fliesenkleber auf Sperrholz ?!

Ich werde das auch mal ausprobieren.

Gruß und Respekt
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

17

Wednesday, December 19th 2012, 12:06am

Hallo - ich noch mal....
Die Tür lies mir jetzt keine Ruhe.Aber da ich heute sowieso nicht zum Anfertigen einer echten Holztüre komme,habe ich an der Fliesenklebertür weiter versucht,die Grenzen auszuloten.Es kämen jetzt noch ein paar Griffe hinzu und ja,mehr weiß ich heute auch nicht mehr....
Erst mal drüber schlafen und morgen dann die Eindrücke sortieren.Momentan erscheint mir die Oberfläche zu grieselig oder besser gesagt zu unholzig.Man kann es sich aber auch umständlich machen.... :wacko:
Tschüß,Stephan


20 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Bob Stevens (19.12.2012), Lade-Engl (19.12.2012), der noergler (19.12.2012), gabrinau (19.12.2012), KlaWie (19.12.2012), Oelkocher (19.12.2012), SBB CARGO (19.12.2012), Joyner (19.12.2012), JACQUES TIMMERMANS (19.12.2012), Norbert (19.12.2012), DRG (19.12.2012), Udom (19.12.2012), Lutz Friedrich (19.12.2012), E94281 (19.12.2012), Nauki (20.12.2012), lok-schrauber (21.12.2012), stoomtram (03.01.2013), Betriebsleitung der NauKb (09.01.2013), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)

volkerbahn

Schaffner

(45)

Posts: 218

Location: nordermeldorf

Occupation: diplom-designer

  • Send private message

18

Wednesday, December 19th 2012, 9:01am

wie wärs mit zwei schanierbändern (würde physikalisch auch besser funktionieren)?
volker

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 956

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

19

Wednesday, December 19th 2012, 9:41am

Hi Stephan,

mal 'ne Frage zu dem "Magazin"-Schild:
Ist das selber ausgedruckt, und mit Folie überzogen, oder Auf Photopapier?
Es handelt sich doch nicht wirklich um ein echtes Blechschild oder?

Scheint es nur so, oder ist das Schild tatsächlich etwas gebogen.
Und erst das Vorhängeschloss - Eigenbau??

Find ich toll, das Du bei der Größe Deiner Anlage auf solche Details achtest, die gehen beim Betrachten bestimmt unter, bis man sich mit 'nem Glas Rotwein vor die Anlage setzt und einfach nur in Ruhe genießt.
(Muss natürlich kein Roter sein, wäre jetzt nur mein Favorit)

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

asisfelden

Lokomotivbetriebsinspektor

(833)

  • "asisfelden" started this thread

Posts: 199

Location: 98673 Eisfeld

Occupation: Orthopädiemechaniker

  • Send private message

20

Wednesday, December 19th 2012, 10:14am

Hallo noch mal,
ich habe also noch einmal eine Nacht auf der Tür gelegen... ;)
und finde auch,daß zu gegebener Zeit eine neue angeschafft werden sollte.
Es war ja auch nur so ein Versuch,der beim Ritzen entstand.
@ Volker: der Riegel quer über den Türhälften ist kein Scharnierband.Die liegen bei mir in diesem Falle auf der Innenseite.
Es soll nur die Einbruchsgefahr gemindert werden.Ähnlich den alten Kellereingängen,die man hier und da noch findet.
Vielleicht von mir ein wenig schlecht ausgeführt - aber dafür stellte ich es ja auch hier zur Besprechung ein.
@ Matthias: das Schloß besteht aus Kunststoff und Messingdraht (Schlüssel trage ich am Hals),
das Schild ist Papierausdruck und ein wenig bemalt.Dann das ausgeschnittene Schild auf eine Erhöhung heften
(ich nehme da so klebrige Knete von Tesa - einfach ein Kügelchen rollen) und Zweikomponentenkleber Uhu Plus darüber streichen.Das geht mit einem kleinen Stäbchen ganz gut.Alles andere passiert jetzt vollautomatisch also hightecmäßig.
Der Klanz kommt von selbst und die Wölbung tritt ein,wenn der Kleber trocknet.Er hat dann das Bestreben,sich vom Rand weg zur Mitte hinzuziehen.Alles also kein Hexenwerk.Ist auch nicht auf meinem Mist gewachsen,sondern habe es auch nur bei Jörg Chocolaty´s Pressebeiträgen abgekupfert...
Viele Grüße,Stephan

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (19.12.2012), KlaWie (19.12.2012), mattes56 (19.12.2012), Lutz Friedrich (19.12.2012), Signum (19.12.2012), stefan_k (19.12.2012), Betriebsleitung der NauKb (20.12.2012), Nauki (20.12.2012), lok-schrauber (21.12.2012), stoomtram (03.01.2013), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (25.07.2017)