You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

21

Sunday, June 16th 2013, 8:15pm

N'Abend Leute,

der Lagerschuppen konnte heute weitgehend fertig gestellt werden. Das Fundament wurde ergänzt, das Fenster verglast, die Innenwände mit gedruckter Ziegelsteinoptik versehen, Inneneinrichtung (Regal) angefertigt und eingebaut, die Beleuchtung installiert usw., usw. ... :)

So sieht es zur Zeit aus:





Die beiden Schilder mal etwas größer:





Das Hinweis-Schild für die Lokpersonale (Aufschrift: "Achtung! Schlackensumpf ohne Abdeckung, Absteigen nur auf der gegenüberliegenden Seite") wurde selbst gedruckt und anschließend mit Uhu-Endfest in ein Emaille-Schild "verwandelt". Allerdings hat an beiden Schildern auch schon wieder der Zahn der Zeit genagt. ;)

Bei näherer Betrachtung kann man sogar etwas von der Inneneinrichtung des Schuppens erkennen:





Die Tür wird noch einen Verschlußriegel bekommen und eventuell wird der Schuppen auch noch mit einer Dachrinne ergänzt, mal sehen ...



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

23 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (16.06.2013), fredduck (16.06.2013), Henrik (16.06.2013), Baumbauer 007 (16.06.2013), Didier78 (16.06.2013), Ben Malin (16.06.2013), Staudenfan (16.06.2013), FreddyK (16.06.2013), gabrinau (16.06.2013), KlaWie (17.06.2013), Lutz Friedrich (17.06.2013), JACQUES TIMMERMANS (17.06.2013), Udom (17.06.2013), Nuller Neckarquelle (17.06.2013), DirkausDüsseldorf (21.06.2013), Tom (21.04.2014), coco-53 (01.05.2014), BR96 (01.02.2015), pgb (05.02.2015), BTB0e+0 (24.07.2015), us train (25.07.2015), Randwaldbahner (30.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

22

Sunday, June 16th 2013, 8:55pm

N'Abend Thomas,

mit dem Schuppen ist dir wirklich ein schönes, authentisches Gebäude gelungen - gefällt mir sehr gut!
Für mich, der nur mit Staunen deine Lötarbeiten betrachtet, weil ich es selber leider (noch) nicht kann, ist ein solcher Baubericht besonders interessant. Da kann ich einiges für meine eigenen Bautätigkeiten mitnehmen. Ein Detail ist mir persönlich besonders ins Auge gefallen: der kleine Gitterrost in der Stufe vor der Schuppentür. Wie hast du den denn zusammengebastelt?
Nicht nur der Schuppen, auch die Super gestalteten Schilder sind eine Augenweide - gerne noch mehr davon! :thumbup:

Gruß, Dirk.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (24.07.2015)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

23

Sunday, June 16th 2013, 9:22pm

Hallo Dirk,

der Tritt vor der Schuppentür ist aus 3mm Polystyrol gebaut. Um den Gitterost (von Petau ) einfügen zu können habe ich die Stufe entsprechend ausgefräst (1mm tief). Der Gitterrost wird in zwei Teilen geliefert (Rahmen und Gittereinsatz), lässt sich aber leicht zusammen löten. :)



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (16.06.2013), gabrinau (16.06.2013), Lutz Friedrich (17.06.2013), pgb (05.02.2015)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

24

Thursday, July 25th 2013, 1:29pm

Mahlzeit! :)

Die Hitze "zwingt" zum Aufenthalt im kühlen Keller und so habe ich ein wenig an meiner Lokstation weiter gebaut.
Entstanden ist ein kleiner Unterstand aus einem Bausatz von Petau, der die Fässer für die benötigten Schmiermittel vor Wind und Wetter schützen soll.
Der Bausatz lässt sich auch gut mal zwischendurch bauen, das größte "Problem" beim Zusammenbau war, es nicht ganz so genau zu nehmen schließlich sollte er ja ein wenig zusammengeschustert aussehen ... ;)


Die Lackierung erfolgte mit Farben von Elita, wobei ich verschiedenen grautöne gemischt habe. Anschließend wurde wieder ordentlich für Oxidationsspuren gesorgt.
Die "Einrichtung" stammt von Addie und Weinert.


Und das ist bisher draus geworden:









Auch an der Rückseite hat bereits der Rost genagt:









Es fehlt natürlich noch ein wenig Farbe und vor allem Patina am Inventar.






Gruß


Thomas


Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

30 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Moustache (25.07.2013), US-Werner (25.07.2013), Dieter Ackermann (25.07.2013), Henrik (25.07.2013), fahrplaner (25.07.2013), JACQUES TIMMERMANS (25.07.2013), Udom (25.07.2013), Didier78 (25.07.2013), jk_wk (25.07.2013), DirkausDüsseldorf (25.07.2013), Norbert (25.07.2013), asisfelden (25.07.2013), Staudenfan (25.07.2013), Holsteiner (25.07.2013), Nuller Neckarquelle (25.07.2013), gabrinau (25.07.2013), DVst HK (25.07.2013), Ben Malin (25.07.2013), moba-tom (25.07.2013), E94281 (25.07.2013), Baumbauer 007 (25.07.2013), oppt (23.03.2014), coco-53 (01.05.2014), Anwerner (01.05.2014), Wopi (01.02.2015), pgb (05.02.2015), BTB0e+0 (24.07.2015), us train (25.07.2015), Randwaldbahner (30.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

25

Sunday, March 23rd 2014, 9:19pm

N'Abend zusammen,

auch wenn hier lange Zeit nichts Neues berichtet wurde, so ist es doch Stück für Stück weiter gegangen.
Ein Projekt an dem ich immer mal wieder arbeite ist ein Tanklager. Je nach Lust und Laune baue ich dafür das ein oder andere schon mal vor, um später alles "nur noch" zusammenfügen zu müssen.

Diesmal habe ich einen Hanomag L28 von Schuco eine neue Lackierung gegönnt um ihn für mein Tanklager nutzen zu können. Ursprünglich war dieser einmal in den Farben einen bekannten Pflegecreme lackiert. :)






Desweiteren habe ich ein Ölkabinett gebaut an dem die Autofahrer ihr Öl noch selber zapfen können. Die Vorlage dafür habe ich im Netz gefunden.
Das komplette Teil ist aus Messing gefertigt, wobei der Grundkörper aus 14mm Messing-Vollmaterial gedreht wurde. Die Wandstärke im oberen Bereich (Türen, Rückwand) beträgt 0,25mm. Die Ölkanne ist aus Messingresten entstanden.






Hier nochmal beide Teile zusammen in der Rückansicht:






Die passenden Fässer sind auch schon gefertigt, hier hatte ich sie bereits einmal vorgestellt. Inzwischen habe ich annähernd 50 Stück gebaut, weitere 36 sind gerade in Arbeit. ;)



Gruß

Thomas


Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

28 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (23.03.2014), oppt (23.03.2014), Henrik (23.03.2014), JACQUES TIMMERMANS (23.03.2014), Meinhard (23.03.2014), Didier78 (23.03.2014), Staudenfan (23.03.2014), TimT (23.03.2014), klaus.kl (23.03.2014), Ben Malin (23.03.2014), DVst HK (23.03.2014), Baumbauer 007 (24.03.2014), Udom (24.03.2014), BahnMichel (24.03.2014), KlaWie (24.03.2014), Nuller Neckarquelle (24.03.2014), Michael Fritz (24.03.2014), asisfelden (24.03.2014), jk_wk (26.03.2014), gabrinau (21.04.2014), Schienenstrang (22.04.2014), Holsteiner (23.04.2014), Anwerner (01.05.2014), Wopi (01.02.2015), pgb (05.02.2015), us train (25.07.2015), Randwaldbahner (30.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(842)

Posts: 1,388

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

26

Sunday, March 23rd 2014, 9:32pm

Hi Werkelburger,

sauber lackiert, gute Arbeit. Sieht chic aus.
Gruss
Robert
BTB0e+0

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

27

Monday, April 21st 2014, 12:27pm

Kleine Osterbastelei

Moin zusammen und noch ein frohes Osterfest!

Die freie Zeit habe ich unter anderem genutzt um an meiner Feldbahn-Werkstatt weiter zu bauen. Die Gebäude stehen im Rohbau soweit, es geht also langsam an die Ausgestaltung. So eine Werkstatt braucht ja so das ein oder andere und so habe ich begonnen diverse Einrichtungen und Werkzeuge zu bauen.

Über Ostern entstand ein Werkstatt-Kompressor im Eigenbau, welcher später unter einem kleinen Pultdach außerhalb der Werkstatt seinen Platz finden wird. Bis auf die große Riemenscheibe (Ätzteil), das Manometer und den Ablasshahn (Gußteile) ist alles im Selbstbau entstanden. Am aufwändigsten gestalteten sich dabei die feinen Rippen des Elektromotors. Diese sind unter Zuhilfenahme eines Teilapparates auf der Fräse entstanden, der Zylinder des Kompressors entsand aus Messing-U-Scheiben unterschiedlicher Durchmesser.

So sieht das bisherige Ergebnis aus:











Ein paar Kleinigkeiten fehlen natürlich noch (z.B. Druckregler und Elektrik), aber dann kanns schon ans lackieren gehen. ;)



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

38 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Ben Malin (21.04.2014), Udom (21.04.2014), der noergler (21.04.2014), gabrinau (21.04.2014), Henrik (21.04.2014), wasi (21.04.2014), Michael Fritz (21.04.2014), fwgrisu (21.04.2014), Schienenstrang (21.04.2014), Spurwechsler (21.04.2014), JACQUES TIMMERMANS (21.04.2014), Staudenfan (21.04.2014), Didier78 (21.04.2014), Hagen Lohmann (21.04.2014), Tom (21.04.2014), KlaWie (21.04.2014), Randwaldbahner (22.04.2014), Baumbauer 007 (22.04.2014), Anwerner (22.04.2014), abisz (22.04.2014), Meinhard (22.04.2014), Nuller Neckarquelle (22.04.2014), fahrplaner (22.04.2014), Holsteiner (23.04.2014), Lutz Friedrich (24.04.2014), Bahnschwelle (29.04.2014), coco-53 (01.05.2014), Masinka (01.02.2015), Wopi (01.02.2015), Dampfheinrich (01.02.2015), BR96 (01.02.2015), pgb (05.02.2015), lok-schrauber (31.05.2015), BTB0e+0 (24.07.2015), bvbharry47 (24.07.2015), us train (25.07.2015), Thomas Kaeding (25.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

abisz

Bremser

(31)

Posts: 66

Location: Großraum Ulm

  • Send private message

28

Tuesday, April 22nd 2014, 3:13pm

Hallo Thomas,
Respekt, der Kompressor ist sehr schön geworden. Da ich mit Metall und Feinmechanik gar nichts am Hut habe, bin ich immer erstaunt wenn jemand so schönen Modellbau präsentiert.
Danke für`s zeigen, und ich freue mich über weitere Berichte, gerne auch Schritt für Schritt.

Viele Grüße
Andreas

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werkelburger (23.04.2014)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

29

Tuesday, April 22nd 2014, 10:36pm

Der erst Lack ...

... ist nicht ab, sondern drauf ... auf dem Kompressor. :)

Nachdem fehlende Dinge wie Druckschalter, Steuerleitung und Ölpeilstab angebracht wurden, habe ich heute Abend "mal auf die Schnelle" noch ein wenig den Luftpinsel geschwungen.





Noch ein wenig Kosmetik und eine abschließende Klarlackschicht, dann ist das Modell zum Einbau bereit.



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

35 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Tom (22.04.2014), Didier78 (22.04.2014), fahrplaner (22.04.2014), Patrik (22.04.2014), preumode (22.04.2014), klaus.kl (22.04.2014), BTB0e+0 (22.04.2014), Baumbauer 007 (22.04.2014), DVst HK (23.04.2014), Staudenfan (23.04.2014), Udom (23.04.2014), Michael Fritz (23.04.2014), KlaWie (23.04.2014), moba-tom (23.04.2014), errel (23.04.2014), Nuller Neckarquelle (23.04.2014), Holsteiner (23.04.2014), JACQUES TIMMERMANS (23.04.2014), Wolfgang Bayer (23.04.2014), Anwerner (23.04.2014), Lutz Friedrich (24.04.2014), Randwaldbahner (25.04.2014), gabrinau (25.04.2014), Henrik (27.04.2014), Meinhard (27.04.2014), oppt (27.04.2014), Bahnschwelle (29.04.2014), coco-53 (01.05.2014), Wopi (01.02.2015), Theresa (02.02.2015), pgb (05.02.2015), bvbharry47 (24.07.2015), us train (25.07.2015), Thomas Kaeding (25.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

30

Sunday, April 27th 2014, 6:35pm

N'Abend zusammen,

zunächst einmal sage ich tüchtig "Danke" für das positive Feedback. :thumbup:

Weiter geht's mit der Ausstattung der Feldschmiede ... was natürlich noch fehlt ist eine Ständerbohrmaschine, die ich bereits vor ein paar Tagen begonnen hatte.
Bisher sind alle Teile dafür wieder in Eigenregie entstanden, einziges "Fertigteil" ist die abgebrochene Spitze eines 0,3mm HM-Bohrers. :D

Hier mal ein Bild:






Vorne rechts neben der Bohrmaschine liegt die zweite Stufen-Riemenscheibe, welche Später auf den Elektromotor montiert wird.

Zum festhalten der Werkstücke habe ich dann heute morgen noch einen Maschinenschraubstock gefertigt und damit es nicht "zu langweilig wird" ;) ist dieser funktionsfähig, d.h. über die Spindel (in diesem Fall ein Stück Ms-Gewindestange 1mm) kann die bewegliche Backe vor und zurück bewegt werden und selbst das Einklemmen kleiner Werkstücke funktioniert tatsächlich. Na ja, eine Spielerei eben ...




Ich hoffe ihr habt beim Betrachten der Bilder so viel Spaß wie ich beim bauen hatte! :)



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

49 registered users and 5 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (27.04.2014), gabrinau (27.04.2014), asisfelden (27.04.2014), Staudenfan (27.04.2014), koefschrauber (27.04.2014), heizer39 (27.04.2014), Henrik (27.04.2014), Meinhard (27.04.2014), errel (27.04.2014), Joyner (27.04.2014), Anwerner (27.04.2014), Ben Malin (27.04.2014), jmdampf (27.04.2014), Udom (27.04.2014), Schienenstrang (27.04.2014), DVst HK (27.04.2014), preumode (27.04.2014), oppt (27.04.2014), jk_wk (27.04.2014), Holzeisenbahner (27.04.2014), wasi (28.04.2014), abisz (28.04.2014), stefan_k (28.04.2014), JACQUES TIMMERMANS (28.04.2014), fwgrisu (28.04.2014), Holsteiner (28.04.2014), Epoche III (28.04.2014), Didier78 (28.04.2014), Bahnschwelle (29.04.2014), Randwaldbahner (30.04.2014), coco-53 (01.05.2014), Lutz Friedrich (06.05.2014), Heinz Becke (01.02.2015), Masinka (01.02.2015), Wopi (01.02.2015), E94281 (01.02.2015), Maze (01.02.2015), Theresa (02.02.2015), Patrik (04.02.2015), 1zu0 (04.02.2015), Haselbad (04.02.2015), pgb (05.02.2015), lok-schrauber (31.05.2015), BTB0e+0 (24.07.2015), bvbharry47 (24.07.2015), Sabinesbahn (24.07.2015), Wolli (25.07.2015), Thomas Kaeding (25.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

abisz

Bremser

(31)

Posts: 66

Location: Großraum Ulm

  • Send private message

31

Monday, April 28th 2014, 6:56am

Hallo Thomas,
da ich kann ich nur sagen RESPEKT, und danke für's zeigen :thumbsup:

Viele Grüße
Andreas

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werkelburger (28.04.2014), BTB0e+0 (24.07.2015)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

32

Sunday, February 1st 2015, 3:45pm

Ausstattung der Schmiede

Hallo zusammen,

auch wenn es hier längere Zeit nichts Neues gab, so geht es doch ständig voran. Derzeit gibt es umfangreiche Umbaumaßnahmen am Bahnhof Werkelburg.
Im Zuge der Änderungen ist auch die Feldbahn-Werkstatt zu einer Feldschmiede "umgewidmet" worden. Einiges an Zubehör (Kompressor, Bohrmaschine, etc.) ist ja bereits entstanden, aber das Kernstück eine solchen Schmiede hat bislang immer noch gefehlt: Die Esse.

Vor längerer Zeit hatte ich aus PS-Resten und ausgedrucktem Mauerwerk (Paperbrick ) den Rohkörper erstellt, der Rauchfang ist aus Messingblech 0,4mm gelötet.

So sah das Teil bisher aus:




Heute Morgen habe ich dann begonnen die Esse zu verfeinern: Kohle wurde aufgeklebt und das Ganze ordentlich patiniert. Um die Glut nachzubilden habe ich mehrere orangefarbene SMD LED's 0402 in der Kohle "versteckt", so dass sich jetzt dieses Bild bietet:




Hier der "Glutherd" nochmal etwas größer:




Auch der Meister selber ist bereits eingetroffen, die Figur stammt aus England und wurde von Detailed Miniatures perfekt bemalt:




Auch das Zubehör wie Amboss, Zangen, Hämmer, etc. gehört zum Lieferumfang der Figur.
Auch wenn noch einiges zu tun ist, kann sich das bisher Erreichte doch durchaus sehen lassen, denke ich.



Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

This post has been edited 1 times, last edit by "Werkelburger" (Feb 1st 2015, 8:13pm) with the following reason: Bezugsquelle Mauer-Generator eingefügt


41 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Husbert (01.02.2015), Andi (01.02.2015), Epoche III (01.02.2015), US-Werner (01.02.2015), Heinz Becke (01.02.2015), Diredare (01.02.2015), Han_P (01.02.2015), Masinka (01.02.2015), Udom (01.02.2015), Henrik (01.02.2015), Joyner (01.02.2015), fwgrisu (01.02.2015), Rollo (01.02.2015), Wopi (01.02.2015), HüMo (01.02.2015), Staudenfan (01.02.2015), ledier52 (01.02.2015), JACQUES TIMMERMANS (01.02.2015), E94281 (01.02.2015), wasi (01.02.2015), Martin Zeilinger (01.02.2015), rmedet (01.02.2015), Spurwechsler (01.02.2015), Baumbauer 007 (01.02.2015), Nuller Neckarquelle (02.02.2015), Haselbad (02.02.2015), Holsteiner (02.02.2015), Randwaldbahner (02.02.2015), Theresa (02.02.2015), 1zu0 (04.02.2015), Meinhard (04.02.2015), H3x (04.02.2015), Lutz Friedrich (04.02.2015), pgb (05.02.2015), Bayrischer Laenderbahner (04.05.2015), heizer39 (24.07.2015), BTB0e+0 (24.07.2015), bvbharry47 (24.07.2015), us train (25.07.2015), Thomas Kaeding (25.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

33

Sunday, February 1st 2015, 4:21pm

Hallo Thomas,

tolle Detailarbeiten hast du hier vorgestellt - danke dafür! Was verwendest du für die Ziegelsteinfassaden?

Gruß, Helmut.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werkelburger (02.02.2015), BTB0e+0 (24.07.2015)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

Posts: 1,634

Location: Münster

  • Send private message

34

Tuesday, February 3rd 2015, 11:31pm

Hallo Helmut,

Thomas hat gedruckte Ziegel von Paperbrick benutzt, s. seine letzten Beitrag. Auf der Seite findet man Mauerwerk in allen Größen zum selbst ausdrucken.

@Thomas: super Gebaut, Chapeau!

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werkelburger (04.02.2015), BTB0e+0 (24.07.2015)

  • "Werkelburger" started this thread

Posts: 343

Location: Lindendorf

  • Send private message

35

Friday, July 24th 2015, 8:30pm

Die RL3 der WIB

Hallo Leute,

gestern traf die bisher noch fehlende Beschriftung für meine RL3 ein.

Der Ein oder Andere hat die Maschine ja bereits auf der diesjährigen JHV der Arge Spur 0 gesehen und auch ist so manch einer mit seiner Kamera förmlich hindurch "gekrabbelt". :wacko:
Derzeit fehlen noch die Bremsbacken, welche bei der nächsten Wartung angebracht werden, da ich die Lok nicht extra dafür demontieren möchte.






Gruß

Thomas

P.S.: Zu dem auf dem Foto zu sehenden Selbstentladewagen wird demnächst ein kurzer (Um-)Baubericht auf meiner Homepage erscheinen. ;)

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

20 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

TimT (24.07.2015), DirkausDüsseldorf (24.07.2015), Udom (24.07.2015), HüMo (24.07.2015), E94281 (24.07.2015), Staudenfan (24.07.2015), Baumbauer 007 (24.07.2015), BTB0e+0 (24.07.2015), Ben Malin (25.07.2015), Stephan (25.07.2015), Nuller Neckarquelle (25.07.2015), JACQUES TIMMERMANS (25.07.2015), us train (25.07.2015), Holsteiner (25.07.2015), Masinka (25.07.2015), Thomas Kaeding (25.07.2015), Michael Fritz (25.07.2015), pgb (26.07.2015), Randwaldbahner (30.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

Husbert

Oberfahrdienstleiter

(359)

Posts: 813

Location: Husby

Occupation: Rentner

  • Send private message

36

Friday, July 24th 2015, 8:44pm

Beitrag gelöscht da falscher Bezug!

This post has been edited 1 times, last edit by "Husbert" (Jul 25th 2015, 9:42am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (24.07.2015)

Hoya

Rangiermeister

(101)

Posts: 185

Location: WST

  • Send private message

37

Saturday, July 25th 2015, 10:20am

Hallo Thomas,

schau nicht mehr oft ins Forum und wenn dann auch nur "gezielt". Deshalb ist mir dieser Thread wohl leider auch entgangen. Deine Liebe zum Detail ist nicht nur "im Fahrzeugbau", sondern auch bei der Ausgestaltung hier absolut beeindruckend und regt , auch wenn es so nicht erreichbar erscheint, dazu an es dir, zumindest ein wenig, nachzumachen.

Freundliche Grüße
Bernd

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werkelburger (25.07.2015)