You are not logged in.

98 1125

Bahngeneraldirektor

(247)

Posts: 663

Location: Wiesenttal

  • Send private message

21

Monday, November 19th 2018, 11:32pm

Bahnhofsschilder

Hallo Jürgen,

das Modul, auf dem der Bahnhof Plankenfels einmal stehen soll, soll von der Ausgestaltung
her die Zeit von 1904 bis ca. 1930 wiederspiegeln.

Hier einige -fotografisch nicht gerade künstlerisch gelungene- Bilder.

Die Rahmen der Schilder sahen ursprünglich so aus:



Die Schilder hatten diese Schrift und es war jeweils eines an der Sommerhalle und eines an
der Güterhalle angebracht. Ich erinnere mich, daß die Schilder mit dieser Schrift noch bis
mindestens Ende der fünfziger Jahre angebracht waren.



Mit Abbruch der Sommerhalle (ca. Mitte der sechziger Jahre) wurden die -alten- Schilder
mitsamt den Rahmen entfernt und Blech-Schilder mit dieser Form und Schrift angebracht:



Bei diesem Bild ist noch deutlich zu sehen, daß die "alten" Schilder größer waren und wo
sie an der Güterhalle angebracht waren. (Interessant auch der Nistkasten rechts vom Schild)

Ein in Stein gemeißeltes Schild war an der Giebelseite (Einfahrseite) des Endbahnhofes
Hollfeld vorhanden.

Soviel zum Thema Schilder Bahnhof Plankenfels und
Herzliche Grüße
Arnold

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (19.11.2018), Hexenmeister (20.11.2018), mfb (20.11.2018), jaffa (20.11.2018), Baumbauer 007 (20.11.2018), Staudenfan (20.11.2018), Udom (20.11.2018), Altenauer (20.11.2018), Thomas Kaeding (20.11.2018), Schwabe (20.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.11.2018), Alemanne 42 (21.11.2018)

jaffa

Lokomotivbetriebsinspektor

(191)

  • "jaffa" started this thread

Posts: 346

Location: Gehrden

Occupation: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Send private message

22

Tuesday, November 20th 2018, 7:24pm

Beim Schild habe ich mich –- den Ausführungen von Arnold folgend -- für die historische Variante entschieden, habe auch eine Schrift gefunden, die dem Vorbild recht gut entspricht.

Auf einem anderen Foto, das mir vorliegt, ist auf der linken Seite noch ein zweiter Nistkasten zu sehen. Das Foto stammt zwar aus der Nachkriegszeit und es ist sehr fraglich, ob in Epoche I/II dort auch schon solche Nistkästen exisitert haben. Aber das ist einfach ein so schönes Detail, dass ich es nicht einfach links liegen lassen konnte.
Man fragt sich allerdings, was für Vögel darin gebrütet haben mögen: Aus dem Vorbild-Foto habe ich als Maß die halbe Fensterrahmenhöhe abgenommen. Also sozialer Singvogel-Wohnungsbau ist das nicht.

Mit der Montage der Fallrohre tue ich mich nich ein wenig schwer: zumindest beim Güterschuppen werde ich wohl das Dach fest verkleben, weil die weit auskragenden Fallrohre am Vordach sonst kaum vernünftig und passgenau zu verkleben sind.

Gruß --- Jürgen
jaffa has attached the following files:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


23 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (20.11.2018), us train (20.11.2018), Thomas Kaeding (20.11.2018), 98 1125 (20.11.2018), Altenauer (20.11.2018), DirkausDüsseldorf (20.11.2018), Hexenmeister (20.11.2018), Bayrischer Laenderbahner (20.11.2018), Husbert (20.11.2018), Toto (20.11.2018), heizer39 (20.11.2018), Udom (20.11.2018), Rollo (20.11.2018), Baumbauer 007 (20.11.2018), Staudenfan (20.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.11.2018), koefschrauber (21.11.2018), Holsteiner (21.11.2018), mfb (21.11.2018), diesel007 (21.11.2018), Alemanne 42 (21.11.2018), dry (22.11.2018), nullowaer (23.11.2018)