You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,275)

  • "Rollo" started this thread

Posts: 1,515

Location: Nordsachsen

  • Send private message

1

Sunday, September 27th 2015, 11:09am

? zum Material der Schwellen bei Gleis-Selbstbau

Hallo Gleisselbstbauer,

ich möchte mein Schmalspurgleis selbst bauen. Dazu habe ich mal geprüft, was es für Holzsorten im von mir gewünschten Querschnitt gibt. Vom Hartholz bis zum weichen Lindenholz gibt es eigentlich alles.

Mit welchem Holz habt ihr beim Gleisbau die beste Erfahrung gemacht?

Mit freundlichen Grüßen
Roland

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.09.2015), pgb (27.09.2015), Railteddy (30.09.2015)

Bananenbahn

Rangiermeister

(42)

Posts: 187

Location: Bedburg

  • Send private message

2

Sunday, September 27th 2015, 12:43pm

Hallo Roland,

Lindenholz hat eine feine Maserung und ist weich. Man kann es gut schneiden und hobeln und auch die Nägel oder Schrauben halten gut. Das Holz lässt sich zudem problemlos beizen. Von daher wäre es meine erste Wahl.

Gruß Armin

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (27.09.2015), BTB0e+0 (27.09.2015), pgb (27.09.2015), Rollo (27.09.2015), HüMo (27.09.2015), Tom (27.09.2015), 1zu0 (27.09.2015), Ben Malin (27.09.2015), Altenauer (27.09.2015), Hans-Georg (23.12.2017)

königsberger

Unregistered

3

Sunday, September 27th 2015, 12:57pm

Das ist wohl - wie so vieles - Geschmackssache.

Lindenholz und Abachi sind sehr weich und können problemlos bearbeitet werden. Auch das Nageln geht ohne vorbohren.
Eichenholz hingegen ist hart, aber bringt von sich aus eine gute Struktur mit. Wenn genagelt werden soll kommt man hier wohl nicht um das Vorbohren herum.

Weniger Arbeit hat man also mit weichen Hölzern.

Ich persönlich setze auf Eichenholz.


Gruß
Joachim

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.09.2015), pgb (27.09.2015), Rollo (27.09.2015), HüMo (27.09.2015), Tom (27.09.2015), Ben Malin (27.09.2015), Altenauer (27.09.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(827)

Posts: 1,372

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

4

Sunday, September 27th 2015, 1:11pm

Schwellen

Hallo Roland,

anbei Mustergleis. Die Stahlschwellen sind aus Leiterplatten und die Holzschwellen aus Abachiholz.
BTB0e+0 has attached the following file:
Gruss
Robert
BTB0e+0

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (27.09.2015), pgb (27.09.2015), Rollo (27.09.2015), JACQUES TIMMERMANS (27.09.2015), HüMo (27.09.2015), Tom (27.09.2015), Haselbad (27.09.2015), Ben Malin (27.09.2015), Dieter Ackermann (27.09.2015), Altenauer (27.09.2015), E94281 (27.09.2015), nullowaer (28.09.2015), Railteddy (30.09.2015)

5

Wednesday, September 30th 2015, 4:46pm

Lindenholz in Kombination mit Hegob-Kleineisen

Hallo Roland,

die Schwellen des nachfolgenden Gleises wurden aus passenden Lindenholzleisten (z.B. architekturbedarf.de) geschnitten, mit einer Drahtbürste bearbeitet (sehr einfach bei Lindenholz) und anschließend passend für die Hegob-Kleineisen vorgebort. Der Rest ist lediglich Farbe...

Viele Grüße
Marco
marco_bergs has attached the following file:
  • gleis.jpg (134.09 kB - 169 times downloaded - latest: Mar 12th 2019, 6:05pm)

18 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (30.09.2015), asisfelden (30.09.2015), E94281 (30.09.2015), Spur0Klaus (30.09.2015), Staudenfan (30.09.2015), Tom (30.09.2015), Railteddy (30.09.2015), Altenauer (30.09.2015), NYCJay (30.09.2015), Sabinesbahn (30.09.2015), pgb (30.09.2015), Ben Malin (30.09.2015), us train (01.10.2015), lok-schrauber (01.10.2015), Rollo (01.10.2015), BTB0e+0 (01.10.2015), 1zu0 (01.10.2015), Arnold (27.10.2015)

Posts: 329

Location: Magdeburg

Occupation: Elektro-Ing.

  • Send private message

6

Thursday, October 1st 2015, 7:45am

Hallo Roland,
als Mittelding zwischen Eiche und Linde in Frage der Oberflächenfestigkeit, kann man auch Buche nehmen.
Siehe Bild:
preuss. Oberbau Form 8a

Gruß
Kpt Blaubär

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (01.10.2015), pgb (01.10.2015)