You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,315)

Posts: 1,227

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

481

Friday, September 29th 2017, 6:21pm

zu viel Schutzgedanken bringen auch nichts.

Hallo Carl.

Mit dem schützen kann man es auch Übertreiben aber die Telegrafenmasten solltest du schon herausnehmbar bauen. Dein Gedanke ist schon richtig. Wenn ein Modul beiseite gelegt wird sollten alle Gebäude Masten und Signale auch abnehmbar seien. Bei großen Bäumen würde ich das auch machen.

schöne Grüße

Freund Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (29.09.2017), 98 1125 (29.09.2017), heizer39 (29.09.2017), bvbharry47 (29.09.2017), Canadier (29.09.2017), Altenauer (29.09.2017), Meinhard (30.09.2017), Udom (30.09.2017)

482

Sunday, October 1st 2017, 6:06pm

Mastsockel

Hallo Hein,

zu den Telegraphenmasten ist mir eine Idee gekommen:

6mm-Kleinkaliberpatronenhülsen :thumbup: (gibt es bei jedem Schützenverein gratis) :!: Diese werden jetzt versenkt eingebaut und sorgen für gut herausnehmbare und gerade stehende Masten 8o .

Schönes Restwochenende
Dein Freund Carl :thumbsup:

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (01.10.2017), Hein (01.10.2017), Meinhard (01.10.2017), bvbharry47 (01.10.2017), HüMo (01.10.2017), Wolleschlu (01.10.2017), heizer39 (01.10.2017), Minidriver (01.10.2017), Baumbauer 007 (02.10.2017), Altenauer (03.10.2017), Udom (03.10.2017), Dieterscha (05.11.2017)

98 1125

Bahngeneraldirektor

(247)

Posts: 663

Location: Wiesenttal

  • Send private message

483

Sunday, October 1st 2017, 6:21pm

Hallo Karl,

eine super Idee mit den Hülsen............, aber paß auf, daß
Du Dich nicht wegen eines Verstoßes gegen das KrWaffKontrG
im Amtsgerichtsgefängnis von Murksbach wieder findest und
Dein Freund Lehmann Dich auf Kaution freikaufen muß.

Grüße
Arnold

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (01.10.2017), bvbharry47 (01.10.2017), heizer39 (01.10.2017), Altenauer (03.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,315)

Posts: 1,227

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

484

Sunday, October 1st 2017, 6:22pm

sehr gut.

Hallo Carl.
das ist wirklich eine Topp Idee. Da bin ich noch nicht mal drauf gekommen. Die sind da im Schützenverein so wie so immer Überflüssig und erfüllen droben herein noch einen guten Zweck. Es gab ja auch mal eine Zeit wo man alte Helme zu Kochtöpfen umgewandelt hatte.

Gruß von deinem Freund Hein der morgen versucht eine der schönsten Modellbahnen und dem dazu gehörigen Modellbauer zu besuchen.
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (01.10.2017), HüMo (01.10.2017), 98 1125 (01.10.2017), heizer39 (01.10.2017), Altenauer (03.10.2017)

485

Tuesday, October 10th 2017, 5:33pm

Ansatzstück

Moin in die Runde,

bevor es mit der Begrünung des Modulstückes weitergeht, wurden heute erst mal Bäume zusammen mit meinem Freund Klaus (der mit der Märklin-Bahn) gebastelt ud eine Stellprobe mit dem Deckelbrett des Ansatzstückes (Modul Murksbach mobil 2) gemacht :rolleyes: .







Das zweite Modul, dessen Rahmenbretter am Donnerstag von meinem Freund Klaus gefertigt werden, soll eine Bahnhofseinfahrt eines kleinen Zwischenbahnhofs (Arbeitsname: Erdbach) beherbergen.
Ausser dem Weichenfeld, das die Verzweigung der drei Gleise enthält, ist noch der von Tom gebaute Köfschuppen und ein weiteres Gleis zum Abstellen größerer Lokomotiven oder Wagen vorgesehen.
Vielleicht findet auch noch eine kleine Dieseltankanlage (Erdtank -wie in Sande gesehen- und Zapfsäule) dort ihren Platz.

Da ich schlechte Erfahrungen mit den alten Lenz-Weichen aus China-Produktion gemacht habe :cursing: , müssen jedoch erst solche aus dem Hause Peco angeschafft werden.

Weiß denn jemand, ob es auch schon die Doppelweiche (oder auch Dreiwegweiche genannt) von Peco gibt?

Weitere Berichte in Kürze
Carl, jetzt zur Entspannung (nach dem Küche-Reinigen) erst mal mit dem Regler in der Hand in Murksbach (stationär) :thumbsup:

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.10.2017), 98 1125 (10.10.2017), Hein (10.10.2017), HüMo (10.10.2017), Minidriver (10.10.2017), jbs (10.10.2017), bvbharry47 (10.10.2017), nullowaer (10.10.2017), Udom (10.10.2017), heizer39 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (11.10.2017), Thomas Kaeding (11.10.2017), gabrinau (11.10.2017), Holsteiner (11.10.2017)

486

Tuesday, October 10th 2017, 5:50pm

Hallo Carl,

ja die Dreiwegweiche gibt es bereits als Peco Produkt, ebenso die einfachen Weichen. Bei der DKW dauert es leider noch etwas.
LG Ingo

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (10.10.2017), Altenauer (10.10.2017), Canadier (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), heizer39 (23.10.2017)

Minidriver

Schrankenwärter

(23)

Posts: 104

Location: Kassel

  • Send private message

487

Tuesday, October 10th 2017, 7:02pm

Hallo Carl,
da freuen sich bestimmt die Stammtischler auf die Erweiterung....
Bin sehr auf unser erstes Modultrffen gespannt.
Gehe gleich in den Keller um die Gleise auf meine beiden Segmente zu montieren.

Gruß
Fred

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (10.10.2017)

488

Tuesday, October 10th 2017, 9:23pm

Fahrttreffen

Hallo Fred,

reiner Egoismus, das neue Teil ;) :!:
Hattest Du etwa gedacht, ich schaue Euch nur beim Fahren zu ;( :?:
NEIN, ich wollte Euch ganz sicher nicht nur beim Durchfahren meines Moduls Murksbach mobil 1 (MMm1) zuschauen, sondern zumindest mit einer Köf auch fahrtechnisch mitmischen............... 8o :!:
Und hierfür brauche ich eben MMm2 :rolleyes: , denn wenn Tom mit der Schotterminna kommt, muß ich ja irgendwie ausweichen können :S .

Vielleicht kommt ja aber auch die Geliebte (V100) mit :thumbup: . Die kann ja dann auch mal Schotterwagen ziehen :D .

Bis bald
Carl, der sich auch auf Eure Bauergebnisse freut :thumbsup:

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (10.10.2017), Onlystressless (10.10.2017), heizer39 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), Altenauer (11.10.2017)

489

Monday, October 23rd 2017, 6:40pm

Bretter, die die (Modellbahn-)Welt

bedeuten, sind es zwar eher nicht, aber der künftige Bahnübergang soll ja auch keine Fallgrube für Traktoren werden :!:

Guten Abend in die Runde,

heute habe ich mal am Modul 1 weitergebaut und mittels Eisstiele den Bahnübergang geebnet (es fehlt natürlich noch Einiges........ ;)) .



Dannn kam der Grasmaster von Noch zum Einsatz und die ersten grünen Flecken zeigten sich:





Zuvor hatte ich mittels des von Fred gebastelten Werkzeuges zur Fixierung der Schienenübergänge (klasse Teil, danke Fred) die rechte Seite des Gleises ab Bahnübergang zum Teil (es fehlen noch die Seiten) geschottert.





So langsam wird es, wie auch die Stellprobe mit den vorgesehen Gebäuden zeigt :)

24 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (23.10.2017), Udom (23.10.2017), HüMo (23.10.2017), Nils (23.10.2017), Wolleschlu (23.10.2017), heizer39 (23.10.2017), Hexenmeister (23.10.2017), Tom (23.10.2017), jbs (23.10.2017), Minidriver (23.10.2017), 98 1125 (23.10.2017), Rollo (23.10.2017), bvbharry47 (23.10.2017), oppt (24.10.2017), BTB0e+0 (24.10.2017), Hein (24.10.2017), wasi (24.10.2017), Meinhard (24.10.2017), gabrinau (24.10.2017), Holsteiner (24.10.2017), Baumbauer 007 (24.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (25.10.2017), Thomas Kaeding (05.11.2017), Wopi (09.01.2018)

490

Sunday, November 5th 2017, 6:57pm

Murksbach mobil im ersten Einsatz

Moin in die Runde,

heute war der Tag der Wahrheit:

Zum ersten Mal wurden die Beine unter die noch nicht fertigen Modulr geschraubt und Murksbach mobil mit den anderen Modulen unserer trefflichen Gruppe verbunden :thumbup:.
Und siehe da, der Fahrbetrieb wurde aufgenommen :D . Erste Schotterleerwagenzüge rollten zu Toms Schotterwerk und auch Personenzüge schlichen über den noch nicht gesicherten Bahnübergang ;( an der Helenenmühle.












Morgen mehr.......................... .

Einen schönen Abend noch
Carl :thumbsup:

26 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (05.11.2017), heizer39 (05.11.2017), Rainer Frischmann (05.11.2017), Baumbauer 007 (05.11.2017), HüMo (05.11.2017), Hexenmeister (05.11.2017), Thomas Kaeding (05.11.2017), NYCJay (05.11.2017), BTB0e+0 (05.11.2017), DirkausDüsseldorf (05.11.2017), Tom (05.11.2017), lok-schrauber (05.11.2017), 0-DR-Bahner (05.11.2017), bvbharry47 (05.11.2017), asisfelden (05.11.2017), Hein (06.11.2017), Wolleschlu (06.11.2017), Altenauer (06.11.2017), Meinhard (06.11.2017), JACQUES TIMMERMANS (06.11.2017), minicooper (06.11.2017), Holsteiner (06.11.2017), Alemanne 42 (06.11.2017), Udom (07.11.2017), diesel007 (08.11.2017), Wopi (09.01.2018)

bernard1967

Fahrdienstleiter

(106)

Posts: 1,112

Location: tweede Exloërmond

Occupation: Fotograf

  • Send private message

491

Sunday, November 5th 2017, 9:59pm

Hallo Carl,

ich wollte sagen das siet sehr gut aus mach so weiter mit der module und ein fahr treffen.

Mit freundliche Grüßen,

Bernhard 67aus der Niederlanden

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (06.11.2017)

492

Monday, November 6th 2017, 9:09am

1. Fahrtreffen - ein Erfahrungsbericht Teil 1

Moin in die Runde,

wir hatten unser Einjähriges mit einem ersten Fahrtreffen gekrönt, welche Aufregung :!:

Es war mein erstes Modultreffen, an dem ich mit zwei eigenen (später aber nicht nebeneinander aufzubauenden Modulen) teilnahm.

Und es zeigte sich -ganz abgesehen von der wegen dem feststehenden Termin- hektischen Bastelaktivität im Vorfeld- als eine ganz andere Erfahrung als das heimische Fahren nach eigenem Rythmus und Befindlichkeiten.

Dies begann schon am Abend zuvor, als der Wecker auf 6:00h ;( gestellt wurde, denn Treffen zum Aufbau der Module war auf 9:00h an einem geheimen Ort in einer nordhessischen Gemeinde angesagt.
Also flugs aufgestanden, gefrühstückt, Balast abgeworfen, geduscht und angezogen und dann gepackt.
Zwei Module samt Minimalausstattung (Mühlenscheune u. Nebengebäude für das Strecken- u. Köfschuppen für das Bahnhofseinfahrtmodul sowie dann doch nicht verwendete Ausstattungsmaterialen), Werkzeug zum Aufbau und für kleinere Instandsetzungsarbeiten (war wirklich notwendig!) sowie Handregler, Foto und Wurst und Käse für das geplante gemeinschaftliche, zweite Frühstück.

Dieses Autobeladen erfolgte dann bei strömenden Regen :cursing: , so dass nicht nur der Erzähler frisch gewaschen zum Modultreffen erschien :S .

Fazit bis hierher:
Letzte Arbeiten nicht auf den Vortag verschieben, denn Leim muß ja auch noch durchtrocknen
und
Wagenbeladung am Vorabend abschließen :whistling: .

Was dann doch vergessen wurde war der Ratschenkasten und die Lupenbrille, dazu später mehr.......... :( .

Dann ging es über die leere Sonntagsautobahn (sehr ungewohnt) los.
Meine Gedanken schweiften zurück zu den Vortagen, in denen ich mir auch den Kopf darüber zerbrochen hatte, was für Fahrzeuge den mitzunehmen waren :rolleyes: . Einer unserer Kollegen hatte den von ihm dankenswerterweise erstellten Hallenplan und eine Fahrzeugliste samt Decoderadressen per mail übermittelt :thumbup: .
Letztlich hatte ich mich für für die V80(schön laut1) und V200 samt 3yg Personenzug sowie für einen Schotterwagenzug (Toms Schotterwerk!!!)
entschieden. Dabei sollte die V200 meinem mit eingeladenen Freund Klaus Freude bereiten, zumal er mit Hochdruck bis zuletzt am Bahnhofsmodul gewerkelt hatte :D . Die Wahl war aber auch auf diese Modelle gefallen, weil sie mir hinreichend robust erschienen.......... ?( .

Nun plagten mich aber Zweifel, ob denn alles funktionieren würde, hatte es doch aus Zeitgründen keinen Probeaufbau mit den Modulbeinen gegeben und auch die Verkabelung des Bahnhofsmoduls sollte erst mit dem Aufbau erfolgen.
Zudem hatte ich keine Ahnung, wie es mit der Steuerung sein sollte :huh: , aber zum Glück war dann auf die Kumpels Verlass, die z.T. auch schon Modulaufbauerfahrungen mitbrachten :) .

Bei strömendem Regen wurde dann am Zielort noch das richtige Gebäude gesucht, was bei menschenleeren Gassen und nicht logisch erscheinender Hausnummerierung auch nicht so einfach war.
Aber der Hausherr war dann mit seinem markanten Pkw doch da und auch Klaus traf ein, so dass es dann schnell mit dem Ausladen und ersten Orientieren ging. Auch die anderen fanden sich mit ihren Modulen ein.
Kurze Begrüßungen, Aufregung überall und hektischer Aufbaustart folgten...........

Teil 2 in Kürze
Carl, der etwas müde Murksbacher :thumbsup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Canadier" (Nov 6th 2017, 9:14am)


22 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

stefan_k (06.11.2017), HüMo (06.11.2017), BahnMichel (06.11.2017), BTB0e+0 (06.11.2017), S0MEC (06.11.2017), 98 1125 (06.11.2017), Martin Zeilinger (06.11.2017), Baumbauer 007 (06.11.2017), Wolleschlu (06.11.2017), Husbert (06.11.2017), minicooper (06.11.2017), heizer39 (06.11.2017), Rollo (06.11.2017), NYCJay (06.11.2017), Hexenmeister (06.11.2017), jbs (06.11.2017), Meinhard (06.11.2017), Holsteiner (06.11.2017), Scooter (06.11.2017), Tom (06.11.2017), Udom (07.11.2017), diesel007 (15.11.2017)

493

Monday, November 6th 2017, 11:40am

1. Fahrtreffen Teil 2

Nun die erste Fortsetzung:

Ach Du Schreck 8| , die doch so gut gemessenen Beine passen nicht so ganz unter das Bahnhofsmodul, dessen Farbe gerade noch rechtzeitig getrocknet war.
Klaus müht sich und schafft es schließlich, die Beine, wenn auch mit Zwängen und (sanfter :?: ) Gewalt unter das Modul zu bringen.
Immerhin stimmte die Modulgesamthöhe auf Anhieb :D .





Und als bekannter last-minute-Modellbauer werden von mir sofort die Flex und die neuen Piko-Lenz-Gleise herausgeholt und vor Ort das Gleisbild vervollständigt und die Kabel verlegt.
Zum Anschluß der Module brachte mir einer der Freunde dankenswerterweise Kabelstecker mit, so dass die beiden Module (die später nicht nebeneinander aufgebaut werden sollen- siehe Höhenversatz) an ihre Nachbarn angedockt werden konnten 8o .







Und ich komme aus dem Staunen nicht heraus, was in letzter Zeit bei den Freunden so alles entstanden ist.
Lange Zeit hatten nicht nur Tom und ich den Eindruck, es wird viel diskutiert, aber wenig beschlossen (nein, wir sind hier nicht bei den Koalitionsverhandlungen..... ;) ) oder getan. Aber dann ging alles doch sehr schnell...... . Da sind Tom`s Schotterwerkmodul und Fred mit einem schon weitgehend ausgeformten Brückenmodul usw. :!:
Über 20 Meter Modullänge stehen zur Verfügung und um 12:30 Uhr ist es Tom, unser Gründervater, der als Erster mit sein V100 über die Gesamtstrecke röhrt :thumbsup: .

Jetzt kann es also logehen mit dem Fahrbetrieb :thumbup: :thumbup: :thumbup: . Ich freue mich wie ein Kind auf Weihnachten :!:
Wann sind schon mal meine Diesel über eine Brücke gefahren :?: Noch nie :!: :!: :!:

Fortsetzung folgt
Carl :thumbsup:

28 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (06.11.2017), moba-tom (06.11.2017), asisfelden (06.11.2017), NYCJay (06.11.2017), Hexenmeister (06.11.2017), Thomas Kaeding (06.11.2017), Altenauer (06.11.2017), jbs (06.11.2017), Martin Zeilinger (06.11.2017), Meinhard (06.11.2017), Holsteiner (06.11.2017), bvbharry47 (06.11.2017), Scooter (06.11.2017), Tom (06.11.2017), HüMo (06.11.2017), Joyner (06.11.2017), wasi (06.11.2017), Hein (06.11.2017), Alemanne 42 (06.11.2017), BTB0e+0 (06.11.2017), Toto (06.11.2017), Minidriver (06.11.2017), JACQUES TIMMERMANS (07.11.2017), Udom (07.11.2017), Setter (07.11.2017), Baumbauer 007 (09.11.2017), diesel007 (15.11.2017), Wopi (09.01.2018)

494

Tuesday, November 7th 2017, 5:17pm

1. Fahrtreffen Teil 3

Moin in die Runde,

nun hier der letzte Teil des Berichtes:

Entgegen der ursprünglich auch im Sitzen geplanten Frühstückspause (Kaffee und Brötchen wurden im Stehen so nebenbei vertilgt) nahmen wir nun wirklich am Tisch Platz und gönnten uns eine kurze Mittagspause mit der zuvor bestellten Pizza. Der Aufbau hatte doch den ganzen Vormittag gedauert und gestärkt sollte es nun mit dem Fahrbetrieb losgehen.

Da nur ein Haltepunkt mit Ladegleis eines Landhandels zwischen Dirk´s fiddleyard und Tom´s Schotterwerk als Betriebsstelle zur Verfügung stand (meine Bahnhofseinfahrt -noch ohne Bahnhofsgleise- konnte allenfalls zum Abstellen einer kurzen Lok genutzt werden) war immer nur ein Zug auf der Strecke.

Und das klappte auch am Anfang ganz gut. Ich fuhr mit der V80 meinen 3ygPersonenzug, der von Tom´s V100 oder Fred´s 93 zurückbefördert wurde. Klaus als eingefleischter Märklinist machte sich mit dem Fahren der V200 vertraut, wobei ihn die vielen Funktionen der Lok sichtlich irritierten.
Ich hatte ihm zwar eine laminierte Karteikarte, die ich für jede meiner Loks anlege, um alle Funktionen im Überblick zu haben, gegeben, aber es dauerte schon einige Fahrten, bis er auch den zweiten Motor zuschaltete.
Dann war jedoch plötzlich die Elektronik am Spinnen. Matthias gab am Computer, den Zentralen und Boostern sein Bestes, doch die Loks fuhren nun auch in 0-Stellung des Reglers oder reagierten gar nicht. Es dauerte, bis der Fehler gefunden war, denn Matthias mußte alle Handregler überprüfen und da lag wohl auch das Problem, denn dann funktionierte der Betrieb wieder. Ohne ihn wäre das Fahrtreffen wohl zu Ende gewesen!

Ich bin dann früher als die anderen spätnachmittags nach Hause, da meine Frau abzuholen war. Konnte aber gestern am Abend mich vor dem Abbau, der dann ganz schnell ging, während die Kumpels Betrieb machten nochmals in das Modularrangement versenken.

Überall waren dabei zufriedene Gesichter :) und auch ein gewisser Stolz bei Tom :thumbup: über das innerhalb eines Jahres Erreichte zu sehen.

Fazit:
Ganz neue Erfahrung, hat auf Anhieb funktioniert und riesigen Spaß gemacht (trotz digitaler Zwangspause) und wird nach dem Bekunden aller bald - und dann mit Bahnhof als Zwischen- und Kreuzungsstation wiederholt :!:

Ich persönlich werde mir jetzt eine Checkliste für derartige Treffen anlegen, da ich gestern schon wieder die Ratsche vergessen hatte zum Abbau mitzunehmen!

Nun ruhen sich V200 u. V80 erst mal von ihren langen Wegen aus und die Elna darf ihre Arbeit ;) in Murksbach stationär tun........

Einen schönen Abend noch
Carl :thumbsup:

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Meinhard (07.11.2017), 98 1125 (07.11.2017), Hexenmeister (07.11.2017), bvbharry47 (07.11.2017), wasi (07.11.2017), Tom (07.11.2017), HüMo (07.11.2017), Altenauer (07.11.2017), BTB0e+0 (07.11.2017), heizer39 (07.11.2017), Udom (08.11.2017), Holsteiner (08.11.2017), Baumbauer 007 (09.11.2017), Wopi (09.01.2018)

495

Wednesday, November 15th 2017, 8:37am

Helenenmühle

Moin in die Runde,

nach so viel technischem Frust mal etwas ganz Banales:

Ich habe heftig auswärts Kaffee getrunken und dann zu Hause geschnippelt, so dass die Scheune der Helenenmühle (Modul 1 von Murksbach mobil)
endlich mal Fortschritte macht :thumbup: .





Der nächste Schritt wird das Aussägen der Fensteröffnungen für die Zapf-Stallfenster und Fertigung der Inneneinrichtung sein (das Dach mit den Addie-Ziegeln ist nämlich abnehmbar) :rolleyes: .
Dann können meine Preiser-Kühe und Hauser-Schwarzwälder endlich einziehen :D und gemäß den in den aktuellen Koalitionssondierungen besprochenen Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft versorgt werden (obwohl das ja im Jahr 1969 noch nicht bekannt, aber trotzdem selbstverständlich war) :whistling: :!:

Einen schönen technisch und optisch störungsfreien Tag
Carl :thumbsup:

28 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (15.11.2017), HüMo (15.11.2017), Hein (15.11.2017), 98 1125 (15.11.2017), Thomas Kaeding (15.11.2017), BTB0e+0 (15.11.2017), BeMo (15.11.2017), Udom (15.11.2017), Rainer Frischmann (15.11.2017), Wolleschlu (15.11.2017), Altenauer (15.11.2017), jbs (15.11.2017), heizer39 (15.11.2017), gabrinau (15.11.2017), diesel007 (15.11.2017), wasi (15.11.2017), Alfred (15.11.2017), Onlystressless (15.11.2017), Meinhard (16.11.2017), Baumbauer 007 (16.11.2017), JACQUES TIMMERMANS (16.11.2017), micha750 (16.11.2017), Tom (16.11.2017), Martin Zeilinger (17.11.2017), bvbharry47 (17.11.2017), Holsteiner (18.11.2017), Alemanne 42 (18.11.2017), Wopi (09.01.2018)

496

Friday, November 17th 2017, 9:30pm

Murksbach mobil 3

Hallo in die Runde,

komme gerade aus Klausens Schreinerwerkstatt. Murksbach mobil 3 ist im Entstehen :!:
Mm 1 u. 2 bekommen jetzt ihre Schotterung und weitere Ausgestaltung.
Zusammen mit dem neuen Modul, das die Bahnhofsgleise erhalten wird, kann dann schon rangiert werden und natürlich bei unserem nächsten Modultreffen
auch eine Zwischenstation für Zugkreuzungen zur Verfügung gestellt werden.......... :whistling: .

Bilder folgen in Kürze.

Einen schönen Abend noch
Carl :thumbsup:

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (17.11.2017), heizer39 (17.11.2017), bvbharry47 (17.11.2017), HüMo (17.11.2017), Hein (17.11.2017), 98 1125 (17.11.2017), Udom (18.11.2017), Meinhard (18.11.2017), Tom (18.11.2017), Minidriver (18.11.2017), BTB0e+0 (19.11.2017), Wopi (09.01.2018)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,315)

Posts: 1,227

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

497

Friday, November 17th 2017, 11:26pm

Murksbach bald vergessen???????

Hallo Carl.

Mit deinem neuen Arragement ( den Modulbau für den Stammtisch) vergesse bitte nicht deine Heimanlage Murksbach.

Heimanlagen sind für mich sehr wichtig da kann man immer dran Arbeiten und Freude haben den ganzen Tag oder das Wochenende. Bei Modulen muss man immer warten bis das nächste Treffen ist. Auch wenn es zuerst viel Freude bereitet.

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (17.11.2017), HüMo (18.11.2017), Holsteiner (18.11.2017), Meinhard (18.11.2017), heiner (18.11.2017), Alemanne 42 (18.11.2017), Canadier (19.11.2017), bvbharry47 (19.11.2017), Altenauer (20.11.2017)

498

Sunday, November 19th 2017, 12:01pm

Murksbach vergessen?

Moin Hein,

da hast Du mir aber einen Schreck eingejagt. Habe sofort auf der Landkarte nachgeschaut und den Westerwälder Ort Murksbach doch tatsächlich nicht gefunden :cursing: . Sollte er wirklich verschwunden sein :?:

Einfach so? Auf nimmer WIEDERSEHEN :?: :?: :?:

Nein :!:

Ein Anruf im dortigen Bahnhof (die Nummer habe ich im Kopf, auch wenn sie nicht im Telefonbuch steht oder von der Auskunft der Deutschen Post zu erhalten ist, da sich dort ja meine Diensteinsatzstelle - BW Betzdorf/Aussenstelle Murksbach befindet) verjagte jeden Zweifel, denn am Apparat war der Bahnhofsvorsteher Peter Lehmann (zugleich auch der Vereinsvorsitzende des M.M.E.V-e.V.) persönlich, der mich halb verschlafen (hatte wohl nach Abfertigung der sonntagmorgenlichen Züge ein Nickerchen gemacht) anblauzete, ich hätte doch heute DIENSTFREI, weshalb ich ihn dann störe???.

So schön und beruhigend kann also auch eine Zurechtweisung sein :) .

Murksbach ist und bleibt also das Zentrum und wird auch weiter ausgebaut :!:
So wartet der Garten des Bahnwärters an dem immer noch nicht fertig gebauten Bahnübergang auf Fertigstellung (die Schnellenkampschranken liegen nun schon 2 Jahre hier in ihrem Karton ;( ).
Auch stehen weitere Arbeiten an der Beleuchtung an (hier sind jetzt immerhin die Aussenbeleuchtungen der Güterschuppenrampe installiert, wenn auch noch nicht angeschlossen). Dasselbe gilt für die Bahnhofsbeleuchtung :rolleyes: . Usw.

Aber in letzter Zeit war halt Fahren angesagt und dann war ja auch noch unser Gründervater mit dem ersten Fahrtreffen im Nacken, so dass Mm nun mal (kurzfristig) im Vordergrund stand :whistling: .
Mm kann aber auch im heimischen Wohnzimmer oder in der Garage aufgebaut werden,wenn die holde Gattin nach meiner Schwiegermutter schaut und der Rest der Familie aushäusig ist. Dann können auch andere Teilnehmer (halt nicht der ganze Kreis) hier andocken, wozu Murksbach (stationär) zu klein wäre.

Also: Es gibt viel zu tun....
Und natürlich auch viel zu berichten.......

Bilder werde ich umgehend machen...

Bis in Kürze
Carl :thumbsup:

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (19.11.2017), BTB0e+0 (19.11.2017), 98 1125 (19.11.2017), heizer39 (19.11.2017), Tom (19.11.2017), bvbharry47 (19.11.2017), HüMo (19.11.2017), Baumbauer 007 (19.11.2017), Udom (19.11.2017), Thomas Kaeding (19.11.2017), Alfred (19.11.2017), Altenauer (20.11.2017), Alemanne 42 (20.11.2017), Wopi (09.01.2018)

499

Tuesday, December 5th 2017, 4:50pm

Bahnsteigkanten

Moin in die Runde,

bin immer noch am Bauen :thumbup: .
Inzwischen am dritten Modul (Bahnhofsgleise Mm).

Ansonsten wird in Murksbach heftig rangiert - darüber in Kürze mehr in einem gesonderten Beitrag,
für den ich erst Bilder anfertigen möchte.
Dann wird auch mehr über die aktuellen Befindlichkeiten der Murksbacher Bewohner zu erfahren sein :rolleyes: .

Aber zunächst aufgrund gerade getroffener (negativer) Feststellungen (BRAWA liefert keine Beton-Bahnsteigkanten mehr) eine Frage in die Runde:

Was für Bahnsteigkanten verwendet Ihr für einen Epoche III-Nebenstreckendurchgangsbahnhof und wie sind diese (am einfachsten) herzustellen :?:
Bzw. wer liefert was :?:

Vielen Dank für die erhoffte Hilfe im Voraus
Carl :thumbsup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (05.12.2017), Altenauer (05.12.2017)

Husbert

Oberfahrdienstleiter

(366)

Posts: 847

Location: Husby

Occupation: Rentner

  • Send private message

500

Tuesday, December 5th 2017, 5:03pm

Moin Carl,
wenn Du sie nicht selbst bauen willst dann ist Vampisol die erste Wahl.
Gruß
Berthold

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (05.12.2017), bvbharry47 (05.12.2017), Altenauer (05.12.2017), 98 1125 (05.12.2017), Udom (05.12.2017)