You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hein

Unregistered

1

Thursday, January 16th 2014, 3:52pm

Willi von der HKB.

Tachjen, ich bin der Willi und mich hat es vor gut anderthalb Jahren in dieses kleine Nest namens Heidenau verschlagen.So einer mit nem Blaumann und ner Forke in der Hand hatte mich irgendwo in Deutschland von einem Schrottplatz mitgenommen .Zuerst sollte es ganz schön losgehen mit der Arbeit und ich sollte zu einem Sägewerk immer das Holz bringen.Die hatten schon richtige Gleise für mich ausgelegt.
Ich sollte dann aber immer durch einen langen Tunnel fahren aber das wollte ich nicht also blieb ich immer stehen und streikte einfach.Das hatte ich nun davon, das gefiel denen nicht und man baute die Gleise wieder ab und schob mich auf ein altes Gleis neben so einer Schrauberbude.Da stand ich nun und wartete ab was wohl passieren würde.



[img]http://s7.directupload.net/images/user/140114/f3p28uu7.jpg [/img]

Ich glaube die hatten mich vergessen. Die bauten ständig an den Gleise der großen Bahn herum, rissen wieder ab und bauten wieder auf , die ganzen Monate wurde gesägt gemalt und und und. Jeden Sonntag machten sie Bilder von ihrer Arbeit und brachten die dann auch noch zu einer Tageszeitung , ich glaube Forum heist die.
Wenn die Bilder veröffentlicht waren haben se auch noch so einen grünen Punkt dafür bekommen , dann war die Freude groß. Naja sollen se machen wenns Ihnen Spaß macht. Mich hatten sie wohl ganz vergessen in Ihrem Übereifer.

Letzten Sonntag kam auf einmal Bewegung in meine kleine Ecke.Die Diesel der Privatbahn waren zur Revision in der Werkstatt und als sie aufräumten kippten sie bei mir den ganzen Schrott ab.



Das wars wohl für mich, jetzt machen die hier noch einen Schrottplatz auf und irgendwann verschwinde ich wohl auch in der Presse.Ich hatte irgendwie kein schönes Gefühl. Dann brachten se auch noch so eine alte Kipplore vom Schotterwerk, toll dachte ich , biste wenigstens nicht alleine.



[img]http://s1.directupload.net/images/user/140114/4xmf5ip9.jpg [/img]

Aber dann geschah etwas seltsames.Jeden Abend nach Feierabend schraubten die an mir rum, ich bekam sogar einen neuen Anstrich.Der Dicke mit der Forke sägte mir sogar meine Rückwand raus, das hat ganz schön weh getan, und ziehen tut es jetzt auch noch , hoffentlich werde ich nicht Krank. Was hatten die blos vor mit mir.Ich sollte doch wohl nicht schon wieder Arbeiten.



[img]http://s1.directupload.net/images/user/140116/jk69tj7h.jpg [/img]

Oh nee, aus der alten Lore bauten sie einen Anhänger, doch wohl nicht für mich.Tender sagten sie immer, so heist das Ding wohl in der Fachsprache. Das hat nichts gutes zu Bedeuten.



Und als se fertig waren fühlte ich mich doch schon ganz toll. Ich und ein Tender, das bedeutet große Fahrt und das sollte ich jetzt wohl machen.Zum großen Tag für die ertse Fahrt putzte mich der Dicke ganz schön raus und der Alte und noch so einige kamen zur alten Schrauberbude. Der dicke musste zur Belohnung gleich auf den Tender ( ich glaube wegen seiner Forke ) jedenfalls schaute er schon sehr grimmig drein.Der Alte hatte aber auch etwas. Dann ging es mit Volldampf los. Ich legte mich gehörig ins Zeug und alles ging gut.



Als wir zurück waren nahm der Dicke seinen ganzen Mut zusammen und fragte den Alten was er hätte, freue er sich denn nicht über die schöne Lok mit Tender für die HKB. Doch doch, lieber Drottel sagte er. Dein Einsatz in allen Ehren aber haste mal ein bisschen weitergedacht. Nö, warum .Ja nun können wir im neuen Bahnhof der HKB auch noch eine Drehscheibe bauen und was bei der letzten herauskam weist du ja noch.Da mach dir keine Sorgen,sagte Drottel, da fällt mir schon was ein.Ich nehm dich beim Wort mein lieber sagte der Alte zu Ihm.



Die gingen alle in die Schrauberbude und gönnten sich erstmal einen und ich soll jetzt die NR 1 bekommen und darf in einem eigenen Bericht jetzt auch in der Tageszeitung schreiben.

Bis bald

Willi

This post has been edited 7 times, last edit by "Hein" (Jan 17th 2014, 8:04am)


28 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Kellerkind (16.01.2014), Geiswanger (16.01.2014), Setter (16.01.2014), Baumbauer 007 (16.01.2014), Norbert (16.01.2014), BW-Nippes (16.01.2014), almi (16.01.2014), Dieter Ackermann (16.01.2014), der noergler (16.01.2014), Martin Zeilinger (16.01.2014), Udom (16.01.2014), gabrinau (16.01.2014), BTB0e+0 (16.01.2014), DirkausDüsseldorf (16.01.2014), Didier78 (16.01.2014), Meinhard (16.01.2014), Nikolaus (16.01.2014), Wolli (16.01.2014), 094 (16.01.2014), bernda (16.01.2014), Joyner (16.01.2014), Ben Malin (16.01.2014), ARMAND (17.01.2014), minicooper (17.01.2014), Nuller Neckarquelle (17.01.2014), lok-schrauber (18.01.2014), Theresa (29.05.2014), Zwilling (24.09.2014)

2

Thursday, January 16th 2014, 4:39pm

Hein...ähh..Willi,

ich krabbel gerade wieder auf meinen Stuhl.

Was das eine geile Geschichte. Klasse! :thumbsup: :D

Super, viel Spaß Willi und lass dich vom Dicken nicht treiben. LOL

Viele Grüße

Carsten
Alles über die Baureihe 64: http://www.br64.de

Mein Videokanal bei YouTube: http://www.youtube.com/user/modelrailroadgermany

1 guest thanked already.

3

Thursday, January 16th 2014, 5:01pm

Hallo Willi,


herzlich willkommen hier im Forum.

Beim Titel "Willi von der HKB" habe ich zuerst einen Schrecken bekommen. Ich dachte, jetzt meldet sich hier so´n blöder Bänker an.
HKB = Heidenauer Kreditbank. Das hätte dann nur eines bedeuten können: Dein "Schöpfer-bastel-Vater" Hein ist pleite.
Ich weiss auch nicht, warum mein Hirn bei "HKB" gleich mal zuerst auf sowas kommt...

Aber nun bist Du ja zum Glück eine etwas großspurig (mit Tender!) daherkommende Schmalspurdampflok. Es sei Dir gegönnt. Wenn Hein und Drottel mal so richtig auf den Schmalspurgeschmack kommen, bauen sie Dir bestimmt ein großes Schmalspurnetz. Und dann brauchst Du auch den Tender.
Von wegen "eine Schmalspurinsel mit zwei Bergen". Da kommt noch gewaltig was, bin ich ganz sicher.

Bis dahin lass Dich von kleineren Rückschlägen nicht entmutigen. So ist das halt bei der Drottelkolonne...

Ich freu mich jedenfalls schon auf weiteres Schmalspuriges aus Heidenau.

Viele Grüße

Norbert

This post has been edited 1 times, last edit by "Norbert" (Jan 16th 2014, 5:09pm)


2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (17.01.2014), Theresa (29.05.2014)

nozet

Unregistered

4

Thursday, January 16th 2014, 5:53pm

Hallo Willi,

Schmuck siehst du aus und der Tender steht dir wirklich gut.
Die Verschönerung hat dir wohl so gut getan, dass sich auch
deine Fahreigenschaften gebessert haben. Fehlt ja auf alle
Fälle ein Dach über dem Kopf, nicht dass es wieder aus ist
mit der Schönheit.

1 guest thanked already.

Martin Zeilinger

Bahnhofsvorsteher

(527)

Posts: 730

Location: A1010 Wien

  • Send private message

5

Thursday, January 16th 2014, 5:58pm

Nette Geschichte :)

... nur warum steht die MT-Lok auf Märlin-Gleisen?

Grüße aus Wien
Martin
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

1 guest thanked already.

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(842)

Posts: 1,388

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

6

Thursday, January 16th 2014, 6:23pm

Hi Hein, hi Willi

Hallo Hein,

leider kann ich Dir momentan keinen grünen Punkt verpassen, daher auf diesem Wege: Ist eine schöne Geschichte, genau nach meinem Geschmack. Der Willi ist richtig gut geworden und wenn der neben meinem Moritz stehen würde könnten das fast Brüder sein. Schau mal beim "Moritz von der BTB rein.

So schön Deine Gesamtanlage ist und so schön der Willi ist - bitte nicht übel nehmen, aber die Mä Gleise sind hoffentlich nur ein Profisorium - ansonsten tuts wehhhh. Es gibt so schöne Schmalspurgleise auf dem Markt wie z. B. Peco, KS Modellbau ect. oder selbst nageln.
Gruss
Robert
BTB0e+0

1 guest thanked already.

Meinhard

Fahrdienstleiter

(83)

Posts: 343

Location: 24943 Flensburg

  • Send private message

7

Thursday, January 16th 2014, 7:32pm

Hallo Hein,

das sieht ja so aus, als wenn es jetzt mit Riesenschritten bei der 0e weitergehen soll, der Anfang ist auf jeden Fall schon mal vielversprechend.
Und die Geschichte drumherum finde ich auch ganz toll. Es macht richtig Spaß, deine Texte zu lesen, bei dir ist immer was los.
Meinhard,
der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

1 guest thanked already.

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

8

Thursday, January 16th 2014, 8:57pm

Moin Hein,

da hast du ja wieder eine schöne Überraschung aus dem Hut gezaubert - alle Achtung! Wie mir scheint sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt... ;)
Noch während des Lesens deines wirklich amüsant-kurzweiligen Beitrages habe ich mich gefragt, warum du einer kleinen Schmalspurlok einen solch kapitalen Schlepptender spendierst. ?( Unmittelbar danach fiel es mir aber wie Schuppen aus den Haaren: natürlich hast du, nachdem klar war, dass es jetzt in Marburg auch eine Möglichkeit zum Kohlefassen gibt, beschlossen den guten W. Drottel mit der Schmalspur anstatt mit der teuren Regelspurlok auf Reisen zu schicken! Geschickt eingefädelt hast du das...
Zur Überbrückung der nicht unerheblichen Wegstrecke hätte ich auch schon eine Idee: in meinem Keller schlummert noch ein nicht unerheblicher Bestand an Märklin M-Gleisen, mit denen sich bestimmt eine entsprechende Trassenführung realisieren ließe. :D
Habe ich richtig gesehen, dass die Kleine mit Briketts geheizt wird? Dann müsste ich in meinem Kohlebansen noch einen entsprechenden Vorrat anlegen...
Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es mit Willi und Co. weitergeht!

Gruß, Dirk.

1 guest thanked already.

Hein

Unregistered

9

Friday, January 17th 2014, 2:31pm

Hallo Kollegen ( darf ich doch jetzt sagen )

tschuldigung das ich mich erst jetzt melde, aber ich war so überrascht und auch ein bisschen verlegen über die vielen netten Worte und Begrüßungen die ihr mir geschickt habt, dafür ein ganz großes " Dankeschön ".

Ich will auch gleich alles richtig machen und werde jetzt meiner erste Pressekonferenz abhalten.

@ Norbert.
Natürlich heist HKB " Heidenauer Kleinbahn " und nichts mit Bank oder so.Du kannst dir doch nicht im Ernst Vorstellen das der Dicke einen Schlips trägt.

@ Martin.
Weil wir mit der HKB noch in der Gründungphase sind, müssen leider erstmal noch die alten Schienen mit den Pukos herhalten.Einen Antrag für neue Schienen habe ich schon gestellt.

@ Robert.
OK-gut-erwischt-ertappt.Die Idee mit dem Tender und dem Loknahmen kommt von dir.Der Dicke und er Alte haben immer wieder deine Berichte angeschaut und es einfach nachgemacht man kann auch sagen abgekupfert.Ist aber kein Plagiat, alles selbst gebaut.

@ Dirk.
Keine Angst der Dicke kommt mit der großen, die hat einen Heizer.

@ Meinhart und Norbert
Wenn Ihr meine Bauweise mal beobachtet , tanze ich immer auf vielen Baustellen dort im Keller, immer gerade was Spaß macht.Ob es nun große Schritte mit der 0e werden kann ich garnicht sagen.

Habt Ihr noch weiter Fragen, nein, dann ist die erste Presskonferenz hiermit beendet.

Heute hab ich den ersten Fahrauftrag bekommen, ich soll nächste Woche vom Hauptbahnhof Gräser und Bäume abholen , die wollen, glaube ich, beim großen Bergtal weitermachen.Da lange ich aber ordentlich hin denn ich will jetzt auch schöne Schienen haben. Susi hat mir gestern schon mal einen alten Fotodingsda geschenkt und ich hab gleich mal draufgedrückt.



Vom Dicken habe ich schon mal einen Bleistift siebitzt und einige Lose Blätter wo ich drauf schreiben kann.Damit ich das mit der Schreibmaschine auch lerne schleich ich mich immer mit beim Alten ins Büro und schaue Ihm beim Schreiben zu.Ist natürlich alles geheim und ich verstecke mich immer neben der alten Keksdose auf dem Tisch ( gut getarnt natürlich )



Heute morgen hab ich schon meinen ersten Rüffel vom Alten bekommen, er sagte " ich soll mal wieder runterkommen von da oben ".

Was meint er damit ?

Bis bald wünscht euch

Willi von der HKB.

11 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (17.01.2014), Meinhard (17.01.2014), BTB0e+0 (17.01.2014), Ben Malin (17.01.2014), Martin Zeilinger (17.01.2014), Nuller Neckarquelle (17.01.2014), Didier78 (17.01.2014), gabrinau (17.01.2014), Udom (17.01.2014), Joyner (18.01.2014), Theresa (29.05.2014)

10

Friday, January 17th 2014, 6:51pm

Moin Willi und Hein,
laßt euch mal nicht verunsichern mit den "ZAHNRAD GLEISEN". Verkaufen ist praktisch nicht möglich, und für die Tonne sind sie einfach zu schade. Entsprechend ein geschottert sieht fast kein Mensch mehr die Pickel.
ich hab da auch schon Versuche mit gemacht. Und falls meine Stainz irgendwann einmal aus Selters zurück sein sollte, werden die alten Gleise aus Göppingen auch wieder verwendet. Zum Glück habe ich auch noch die alten Weichen und Doppelkreuzungsweichen. Da sind die Schienen ebenfalls elektrisch getrennt, und somit für Gleichstrom- bzw. Digitalbetrieb hervorragend geeignet.
Bevor ich Geld für neue Gleise ausgebe, und die "ALTEN" entsorge, gebe ich das gesparte Geld lieber für wichtigere Dinge aus. Beim Aufbau der Spur 0 / 0e Anlage fallen ja noch genug Kosten an. Bei einem eventuellen, "GRÖSSEREN" Lottogewinn, kann man sich die Sache ja nochmal überlegen. Das ist zumindest bei mir sehr unwahrscheinlich, da ich kein Lotto spiele.
Übrigens, der Tender ist "SAUGUT" geworden.
Gruß Heiko

2 guests thanked already.

11

Friday, January 17th 2014, 7:47pm

Sparen an der falschen Stelle

Hallo Hein,

da muss ich Heiko mal entschieden widersprechen.
Märklin - Zahnstangengleise sehen einfach nicht gut aus.
Und es sind ja nicht nur die Pukos, sondern auch die verkehrte Schwellengröße und der verkehrte Schwellenabstand.
Das Geld für gute 0e - Gleise sollte man investieren. So viel ist das dann auch nicht und man ärgert sich hinterher nicht darüber, dass man viel Arbeit in ein vorhersehbar schlechtes Ergebnis investiert hat.

Seh Dir doch einfach mal gute 0e Anlagen an und stell Dir dann vor, wie das mit Märklin aussehen würde...


Viele Grüße

Norbert

5 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (17.01.2014), Dieter Ackermann (17.01.2014), heizer39 (18.01.2014), BTB0e+0 (18.01.2014), Pjotrek (18.01.2014)

nozet

Unregistered

12

Friday, January 17th 2014, 8:04pm

Hallo Hein,

Wenn die Gleise "versandet" werden sieht man die Pukos nicht mehr.
Da die 0e nicht dein Hauptthema ist, würde ich die K-Gleise lassen.
Voll eingeschotterte und vielleicht überwucherte Gleise haben auch
ihren Reiz:
http://www.mec01.muenchberg.de/muh/dvii.jpg

http://www.miba.de/miba/06/03/32.htm

1 guest thanked already.

13

Friday, January 17th 2014, 8:08pm

Für 0e-Gleis eignet sich besser H0-Gleise von Roco, und zwar das alte Gleis mit 2,5mm Schwellenhöhe - bekommt man in ebay billig. Das Problem Schwellenabstand ist einfach zu beheben: jede zweite Schwelle entfernen und gut is. ;) (geht auch bei Märklin und zusätzlich dann die 'Pickel' abschleifen - und gut wäre auch ! )
Das und weiteres auch auf meiner WEB-Seite : hier klicken : . . http://lenzstein.jimdo.com/

This post has been edited 1 times, last edit by "Setter" (Jan 17th 2014, 8:22pm)


1 guest thanked already.

Martin Zeilinger

Bahnhofsvorsteher

(527)

Posts: 730

Location: A1010 Wien

  • Send private message

14

Friday, January 17th 2014, 10:41pm

Servus Hein,

Einen Antrag für neue Schienen habe ich schon gestellt.
Gute Idee! Ich fürchte, dass Du mit "getarntem" K-Gleis auf Dauer nicht zufrieden wärst.

Das Geld für gute 0e - Gleise sollte man investieren. So viel ist das dann auch nicht und man ärgert sich hinterher nicht darüber, dass man viel Arbeit in ein vorhersehbar schlechtes Ergebnis investiert hat.
Ich kann Norbert hier nur beipflichten. Peco-Material lässt sich bei e-Bay und auf Börsen für wirklich relativ wenig Geld beschaffen (oft billiger als gebrauchtes H0-Material) und gibt mit etwas Farbe ein durchaus brauchbares 0e-Gleis.


Die von Setter vorgeschlagene Alternative hab ich in meiner 0e-Anfangszeit probiert, bin aber dann wieder davon abgekommen, weil man durch das Entfernen jeder zweiten Schwelle zwar einen (halbwegs) brauchbaren Schwellenabstand hinbekommt, aber die Schwellenbreite m.E. doch ein wenig schmal wirkt.

Grüße aus Wien
Martin
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

This post has been edited 1 times, last edit by "Martin Zeilinger" (Jan 17th 2014, 10:48pm)


6 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (17.01.2014), BTB0e+0 (18.01.2014), JACQUES TIMMERMANS (18.01.2014), Udom (18.01.2014), gabrinau (18.01.2014), Theresa (29.05.2014)

15

Friday, January 17th 2014, 11:39pm

@ Martin - na klar, das Peco 0e-gleis ist die beste Wahl, liegt auch auf meiner Anlage. Peco Code 100 ist glaube ich die Bezeichnung.
Das und weiteres auch auf meiner WEB-Seite : hier klicken : . . http://lenzstein.jimdo.com/

1 guest thanked already.

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(842)

Posts: 1,388

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

16

Saturday, January 18th 2014, 1:01am

"Dr. h. c. moba" Dicker

Hallo Hein,

ist doch o.k., wenn der Dicke das nachgemacht hat. Dazu sind wir ja im Forum, dass wir uns gegenseitig bereichern und Ideen geben.

Plagiat? Wir verleihen hier doch keine akademischen Grade. Obwohl - dem Dicken könnte man ja schon mal einen "Dr. h. c moba." antragen - vielleicht nimmt er den ja gnädigerweise an. Dann hätte er es uns Beiden aber richtig gezeigt.

Thema Schmalspurgleis: Da kann ich nur die Meinung von Martin mehrfach und dick unterstreichen (sh. auch Bild von Martin!!!). Alles andere sind Kompromisse, mit denen auf Dauer kein Blumentopf zu gewinnen ist = Unzufriedenheit - rausreissen - nochmal bauen. Wer an der falschen Stelle spart zahlt ja bekanntlich doppelt. Das heist alles nicht, dass man Pecogleise nicht einsiffen könnte, aber ein bisschen schaut immer durch (soll auch). Zur Veranschaulichung anbei zwei Bildausschnitte.
BTB0e+0 has attached the following files:
  • Mat (1).JPG (44.45 kB - 131 times downloaded - latest: Nov 7th 2017, 9:52pm)
  • Mat (2).JPG (75.83 kB - 155 times downloaded - latest: Nov 7th 2017, 9:52pm)
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 1 times, last edit by "BTB0e+0" (Jan 18th 2014, 1:21am)


5 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (18.01.2014), Didier78 (18.01.2014), Udom (18.01.2014), Dieter Ackermann (18.01.2014), gabrinau (18.01.2014)

Nafets

Unregistered

17

Saturday, January 18th 2014, 8:45am

Nur mal so angemerkt: das Peco-0e-Gleis ist eigentlich ein Feldbahn-Gleis und kein typisches deutsches Schmalspurgleis - das bezieht sich auf die Schwellengröße und -Lage und die Weichenbauform.

"Richtiges" 0e-Gleis sieht anders aus! Die Gleise aus dem Haus Henke waren ein Paradebeispiel für richtig gut gemachtes 0e-Gleis!

Freundlicher Gruß
Stefan

3 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (18.01.2014), moba-tom (18.01.2014), Theresa (29.05.2014)

18

Saturday, January 18th 2014, 1:00pm

Genuss ohne Reue!

0e-Gleis

Hallo Hein,
eine wunderbare Geschichte! Aber auch ich möchte mich den Vorrednern anschließen und dich vor einem Irrweg warnen.
Bei den Zahnradgleisen ist nicht nur die optische Wirkung ein wichtiges Kriterium, sondern es gibt handfeste Gründe gegen die Verwendung als Zweileitergleis: Die Weichen haben wunderbar lange und dicke Herzstücke aus Kunststoff. Das macht den Orginal-Zahnradloks wenig aus, bei den kurzen 2-achsigen MT-Loks sitzt du aber mit der Stromabnahme ganz schnell auf dem Trockenen. Natürlich könntest du bei der Dampflok noch den Tender als zusätzliche Punkte mit anschließen, bei der Diesellok geht das aber schon nicht mehr! Die Schienenprofile sind aus Edelstahl, hast du da scghon einmal versucht, einen Draht anzulöten?
Wenn ich an den Arbeitsaufwand mit der Heraussägerei jeder 2. Schwelle denke (schließlich muß der Blechkamm der Pukos auch durchgesäbelt werden, dann bist du mit einigen Längen Code 100 Profilen, einem Vorrat selbstgesägter Pertinaxstreifen und etwas Lötzinn wesentlich schneller und besser dran. Selbst die Weichen kannst du auf diese Weise leicht selbst bauen, dabei werden nur an den für die Funktion wichtigen Stellen "Lötschwellen" verwendet, den Rest füllen selbst geschnitzte Holzschwellen aus dünnen Leisten (zur Not aus dem berüchtigten amerikanisch angehauchten Gourmettempeln, oder viel Eis am Stiel konsumieren!). Sollte dir das zu kompliziert werden, von Tillig gibt es preiswerte H0-Weichenbausätze mit Code 100 Profil (h= 2,5 mm), die kann man auch gut abwandeln.
Wenn du die alle gut gemeinten Ratschläge richtig auswertest, wirst du dir viel Freude und wenig Frust mit deiner neuen Schmalspur - oder Feldbahn- einhandeln. Die kurzfristig "billigen" Lösungen sind immer die mit dem meisten Ärger und Verdruss angereicherten Holzwege, die dann mit viel Nervenkraft und hohem Arbeitseinsatz revidiert werden müssen. Und am Schluß steht dann wieder die Erkenntniss: "Hätte ich doch nur..." .
Für weitere Fragen und Tippps stehe ich dir gerne zur Verfügung,
weiterhin viel Spass und Grüsse aus dem Südschwarzwald,
Dieter

1 guest thanked already.

Hein

Unregistered

19

Saturday, January 18th 2014, 1:35pm

Hallo.

Ich bins nochmal.

Ihr habt alle topp Überzeugungsarbeit geleistet, der Alte ist umgefallen und sucht schon nach dem Pekogleis.

Er hat es mir mit einer nicht geraden guten Laune im vorbeigehen gesagt, du bekommst deinen Willen,dann ist aber erstmal Schluß mit Lustig, verstanden.

Warum müssen wir bei dem immer soviel Energie aufwenden um den zu Überzeugen ? Ich habe ihm das gleich gesagt.

Bis bald

Willi

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (18.01.2014), Baumbauer 007 (18.01.2014), BTB0e+0 (19.01.2014), Dieter Ackermann (20.01.2014)

Hein

Unregistered

20

Wednesday, January 22nd 2014, 8:56am

Guten Morgen.

Ich habe die ganzen Tage darüber nachgedacht wie ich meinen Bahnhof realisieren kann und ohne großen Aufwand herstelle.Ich habe heute dem Alten meinen ersten Entwurf vorgelegt und gesagt so machen wir das. Du mußt nur etwas von deiner Werkbank abgeben dann bekomme ich dort einen schönen kleinen Endbahnhof.
Eine Drehscheibe will ich auch noch haben.

Ich zeig euch mal was ich mir ausgedacht habe,



Ich habe einfach mal beim Alten im Plan rumgekritzelt und die dicken schwarzen Striche stellen meine Strecke da.So muß ich erstmal vom Holzlager in den Bahnhof , umspannen und dann die Fuhre ins Sägewerk bringen. Ich plane natürlich weiter :whistling: :whistling:

Gruß Willi

10 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (22.01.2014), Didier78 (22.01.2014), gabrinau (22.01.2014), Baumbauer 007 (22.01.2014), Udom (22.01.2014), Ben Malin (22.01.2014), Nuller Neckarquelle (22.01.2014), Dieter Ackermann (22.01.2014), Theresa (29.05.2014), Zwilling (24.09.2014)