You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Fritze

Oberheizer

(118)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 370

Location: Eberswalde

  • Send private message

1

Tuesday, February 5th 2019, 7:42pm

Weichenbau - Selbstbau einer Zweispurweiche 0/0e

Hallo liebe Nuller,

wie ich bereits hier:
Fortsetzung - Ein bisschen Gleisbau...Baubeginn einer neuen kleinen Anlage - mit Gleisplan

mal angedroht hatte, geht es nun auf dem anderen Anlagenflügel mit einem kleinen bescheidenen Industrieareal mit schmaler Spur und Normalspur weiter. Leider fehlt mir noch die alles verbindende Brücke aber das ist ja erstmal kein Beinbruch. 8o

Entgegen der ursprünglichen Planung - wie sollte es auch anders sein - ist der real dann noch vorhandene Platz plötzlich und unerwartet geschrumpft :wacko: :whistling: Von den auf Papier gezeichneten 4m bei 60cm Tiefe des Anlagenschenkels sind am Ende nur noch 2m bei voller Breite und 1m bei 30cm Breite übrig geblieben. Also die Planung über den Haufen geworfen und von vorn angefangen mit dem alten Gedankengang....
Einige Weichen "müssen" als Zweispurweichen gebaut werden weil der Bahnscheff bei mir das so wollte :D :D Also mal fluchs Papier und Bleistift + Geodreieck gegriffen und dem vorhandenen Platz entsprechend mal eine einfache Zeichnung gemacht:


Verwendung sollte ein altes Länderbahnprofil aus Preussen finden, in der Litaratur sind hier 115mm und 119mm Höhe zu finden. Das passt gut mit dem verwendeten alten Roco und Henke Profil von 2,5mm Höhe zusammen, womit dann auch der Schmalspurteil in 0e ohne Höhenübergänge ausgeführt werden kann und der Normalspurteil ein altes Gleis, wie häufig auf Industriegleisen zu finden, darstellt. Aussedem haben die alten Preussen früher auch ihre Weichen so gebaut, zumindest die Herzstücke und Radlenker waren auf Blechen aufgebaut - was mir sehr gut in den Kram passt 8o .


Dann wurde die Sache auf ein 4mm Sperrholzbrett rudimentär übertragen und aus Gründen der Stabilität die Entscheidung zum Auflöten der Scheinenprofile unter Verwendung von geätzten Rippenplatten mit Wenz Schienennäglen getroffen und einfach mal angefangen. Die Schwellen wurden mit der Kreissäge aus kupferkaschiertem Perinax 1,5mm mit der Kreissäge gesägt und mit Ponal auf das Brett geklebt.
Vorab noch, ich habe bereits in meiner H0 Zeit viele Weichen und komplexe Kreuzungen in Normal- und Schmalspur selbst gebaut, sodass ich hier auf bewährtes zurückgreifen konnte. Nun mal in loser Abfolge die bildliche Entstehung der nicht ganz einfachen Weiche:



Den Anfang macht immer die gerade Backenschiene, davon ergeben sich neben der Spur dann auch alle anderen Masse. Wegen der Höhe der Kleineisen muss unter den Herzstüchen und Radlenkern 0,2mm Messingblech liegen, um die Högendifferenz auszugleichen und ein bischen einfacher macht es das Ganze auch 8o




Hier wird nun langsam ersichtlich, dass dat Janze doch etwas komplizierter wird aber darum macht man das ja auch 8| :rolleyes: Ich habe mich für Federzungen entschieden, hier steht in meinen Augen die Betriebssicherheit im Vordergrund.



Langsam aber stetig kommt immer mehr dazu und die Weiche nimmt Gestallt an. Hier sind die 3 Herzstücke bereits fast fertig, auch die 3 Weichenzungen sind eingebaut und an der Stellwelle verlötet. Die besteht aus einem 1mm dicken Pertinaxstreifen und 3 Hohlnieten aus Messing mit 1,5mm Durchmesser; die Bohrungen in der Stellschwelle sind 1,55mm und die Zungen daran verlötet. Das hat sich als mehr als ausreichend stabil erwiesen und lässt sich bei Bedarf jeder Zeit korrigieren. Jetzt fehlen nur noch....5 Radlenker, viele Borhungen für die Schienennägel und die Dinger selbst :D





Die Herzstücke mal aus der Nähe, eine Flügelschiene fehlt noch:


Hier sind nun die Radlenker eingebaut unter Beachtung der bei 0 und 0e unterschiedlichen Spaltmasse von 1,6mm bei 0e und 2,0mm bei 0.



Der Zungenbereich und die Stellschwelle mal aus der Nähe:



Und am Ende wurden noch die Trennschnitte der Herzstücke sowie die elektrische Trennung der Schwellen mit einer feinen 0,3mm Säge eingebracht:




Am Ende kamen noch diverse Rollversuche mit 0 Wagen diverser Hersteller, als auch das Ganze noch mit der Schmalspur, bisher ohne Beanstandungen von Seiten des Bahneigentümers :thumbup: Nun muss ich noch viele Löcher für die Schienennägel bohren und die der Vollständigkeit halber versenken...Strafarbeit 8) ;( 8| Der Einbau muss noch ein bischen warten, es sind noch weitere Weichen zu bauen und auch einiges Dreischienengleis. Die hier stehen auch noch an:

Abzweig Schmalspur



Das Gegenstück zur gebauten Weichen aus dem Beitrag, Abzweig Schmalspur und Normalspur:



Und noch eine einfache Ausfädelung der Schmalspur aus dem Normalspurgleis.

Abschliessend stecken in dieser Zweispurweiche cirka 20 Stunden Arbeit. Achso, ganz vergessen: die Geometrie sowohl im Herzstückwinkel als auch der Länge richtet sich nach den Lenz Weichen, wobei ich einen Minimalradius von 1200 im Abzweig gebaut habe.

Gleisbau ist kein Teufelszeug, dazu braucht es auch keinen PC oder Software, nur unempflindliche Fingerspitzen und einige feine Feilen mit einem Sack voll Geduld :D :D :D


Wie immer gilt - zur Vergrösserung der Bilder rechte Maustaste - Grafik anzeigen und vergrössern nach Belieben.


Grüsse von der Baustelle,
Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "Fritze" (Feb 5th 2019, 11:55pm)


34 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Tom (05.02.2019), 0e-Jens (05.02.2019), holger (05.02.2019), Altenauer (05.02.2019), Hexenmeister (05.02.2019), barilla73 (05.02.2019), 98 1125 (05.02.2019), Rainer Frischmann (05.02.2019), Masinka (05.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (05.02.2019), heizer39 (05.02.2019), Staudenfan (05.02.2019), Montafoner (05.02.2019), Zahn (05.02.2019), jörg (05.02.2019), preumode (05.02.2019), Toto (05.02.2019), Rollo (05.02.2019), michl080 (05.02.2019), Robby (05.02.2019), koefschrauber (05.02.2019), E94281 (05.02.2019), Udom (05.02.2019), jbs (06.02.2019), Rainer S. (06.02.2019), Randwaldbahner (06.02.2019), Schwabe (06.02.2019), Meinhard (06.02.2019), Richtprellbock (06.02.2019), Holsteiner (07.02.2019), Lutz Friedrich (09.02.2019), Wopi (11.02.2019), Baumbauer 007 (12.02.2019), JoH (13.02.2019)

Fritze

Oberheizer

(118)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 370

Location: Eberswalde

  • Send private message

2

Wednesday, February 6th 2019, 9:42pm

Weichenbau - Selbstbau einer Zweispurweiche 0/0e

Guten Abend liebe Nuller,

den heutigen Tag habe ich mit der Fertigstellung der 0/0e Weiche zugebracht, sprich letzte Lötarbeiten erledigt, alles versäubert und viele, wirklich viele Löcher gebohrt und Glesinägel eingedrückt. Jetzt sieht es aus wie eine Weiche aber seht selbst:







Weiter gehts dann mit den einfacheren Weichenformen, sprich Abzweig der Schmalspur aus dem Zweispurgleis, Ausfädelungen usw.

Wie immer gilt - zur Vergrösserung der Bilder rechte Maustaste - Grafik anzeigen und vergrössern nach Belieben.


Seid gegrüsst von der Baustelle,
Dirk

25 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (06.02.2019), jbs (06.02.2019), volldampf (06.02.2019), preumode (06.02.2019), Robby (06.02.2019), Udom (06.02.2019), heizer39 (06.02.2019), 98 1125 (06.02.2019), fredduck (07.02.2019), jörg (07.02.2019), Holsteiner (07.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (07.02.2019), koefschrauber (07.02.2019), Meinhard (07.02.2019), Altenauer (07.02.2019), StEAG (07.02.2019), Onlystressless (07.02.2019), Nikolaus (08.02.2019), C_h_o_p_i_n (08.02.2019), Reinhold (08.02.2019), dry (09.02.2019), Lutz Friedrich (09.02.2019), Baumbauer 007 (12.02.2019), Rollo (13.02.2019), Masinka (13.02.2019)

C_h_o_p_i_n

Hilfsbremser

(11)

Posts: 44

Location: Kelkheim

  • Send private message

3

Friday, February 8th 2019, 10:15pm

Hallo Dirk,

Auf Pertinax gelötet ist natürlich auch eine Idee.


Wie hast Du das mit den Zungenplatten/Gleitplatten unter den Zungen gemacht - hast Du hierfür die "fertigen" Wenz-Platten aus einem Bausatz von Wenz genommen ?

Ich habe bisher noch keine Weichen selbst gebaut - hatte aber überlegt für die Geometrie einige wenige Pertinax-Schwellen zu verlöten und den Rest auf Echholz zu nageln.

Was spricht dafür / dagegen wegen der Optik nur wenige Pertinax - und sonst Holzschwellen zu nehmen ?

Viel Grüße,

Stefan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (09.02.2019)

james

Rangiermeister

(46)

Posts: 161

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

4

Friday, February 8th 2019, 11:11pm

Hallo Dirk,
sieht cool aus, Deine Weiche, etwas ungewöhnliche Schwellenanordnung, aber es gibt ja bekanntlich nichts, was es nicht gibt. Sind bereits alle Fahrzeuge zur Probe mal drübergerollt und wie machst Du die elektrische Trennung?

Zur Frage, ob man eine Weiche auf Pertinaxstreifen montieren oder vormontieren soll, gibt es sicher keine allgemeingültige Antwort. Meine Antwort ist eindeutig: Nein! Bei den Weichenbausätzen von Old Pullmann und anderer, hauptsächlich amerikanischer Fabrikate (allerdings H0 und Sn3) waren die Weichen meistens auf Pertinaxstreifen vormontiert, die habe ich immer vor der Montage abgelötet. Vorteil ist, man benötigt bei der Montage keine Spurlehren, Nachteil ist das Ablöten. Die Komplettmontage auf Pertinax ist m. E. im sichtbaren Bereich optisch nicht befriedigend und es geht auch ohne sehr gut, wie ich finde. Ich setze demnächst mal einen Baubericht ab, der die Montage auf Eichenschwellen ohne Pertinaxstreifen beschreibt.
Gruß Reinhold

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (09.02.2019), heizer39 (09.02.2019), Altenauer (09.02.2019), C_h_o_p_i_n (09.02.2019), Udom (10.02.2019), 98 1125 (13.02.2019)

Fritze

Oberheizer

(118)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 370

Location: Eberswalde

  • Send private message

5

Friday, February 8th 2019, 11:49pm

Hallo Nuller,
Dank erstmal für die Grünen :) , meine langsam wieder heilenden Fingerspitzen lassen mich gleich mal mit der nächsten Weiche weitermachen.

@ Stefan: Mal vorneweg meine Grundüberlegungen...ich verwende niederes H0 Profil 2,5mm. Das ist wesentlich empfindlicher beim Nageln gegen verwerfen auf Holzschwellen duch das Eindrücken der Nägel und das Dreischienengleis ist auch etwas aufwendiger. Darum habe ich - meine Auffassung ist eher einen dauerhaft sicheren Betrieb als absolut perfekte Optik und im Betrieb später Probleme bekommen - mich für Löten auf Pertinax entschieden. Auch sind die 0e Fahrzeuge etwas empfindlicher in ihrem Fahrweg als die 0 Fahrzeuge.

Ich habe alles selber angefertigt, ist unproblematisch; sprich die Schwellen sind mit der Kreissäge aus Platten ausgesägt; die Gleitplatten sind aus Messingblech. Einfach mit der Schrere geschnitten und dann auf der Richtplatte absolut gerade gerichtet. Für das Spurmass habe ich mit einfach aus Gussbaumresten und der kleinen Flex welche geschliffen :P Natürlich ist permanetes Prüfen mit der Schiebelhre trotzdem unerlässlich.

Nicht ganz verschweigen möchte ich natürlich auch, dass ich grundsätzlich "was fertig haben will" und daher die Löterei bei mir schneller von der Hand geht als nageln. Wenn ich mir dann das Endergebnis anschaue mit den Schienennägeln von Wenz sehe ich nach der Farbgebung keinen grossen Unterschied zu Holzschwellen, der mir die aus meiner Sicht fehlende Betreibssicherheit rechtfertigt.
@ Reinhold: Wie schon oben geschrieben, mir geht die Betriebssicherheit eindeutig vor. Wegen der Schwellenanordnung baue ich leichten Oberbau aus den frühern Jahren, der halt nur 10t Achslast kann aber mehr soll auf diesem Stück Anlage auch nicht fahren. Da habe ich keine besonderen Schwellenlagepläne finden können und mich einfach an den Abständen der alten preussischen Weichen orientiert.
Habe gleich von Beginn an diverse Wagen rollen lassen, schon auch wegen den Rillenweiten. (nicht zu vergessen die Schrägstellung der Räder im Gleisbogen).

Die elektrische Trennung habe ich mit einer feinen Säge mit 0,3mm Sägeblatt einfach per Hand gemacht. Wenn es kaum zu sehen ist scheint es gelungen zu sein :thumbup: Wichtig ist, das nicht mitten auf der Schwelle zu machen sondern möglichst dicht an den Kleineisen, fällt wesentlich weniger auf.
Gruss, Dirk

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (09.02.2019), Rainer Frischmann (09.02.2019), Hexenmeister (09.02.2019), Lutz Friedrich (09.02.2019), Altenauer (09.02.2019), Reinhold (09.02.2019), C_h_o_p_i_n (09.02.2019), jörg (09.02.2019), Udom (10.02.2019), Zollstocker (10.02.2019), Baumbauer 007 (12.02.2019), Rollo (13.02.2019), Robby (13.02.2019), 98 1125 (13.02.2019)

Fritze

Oberheizer

(118)

  • "Fritze" started this thread

Posts: 370

Location: Eberswalde

  • Send private message

6

Wednesday, February 13th 2019, 4:50pm

Es geht weiter - die nächste Zweispurweiche

Hallo liebe Nuller,

nun bei diesem etwas schrägen Wetter habe ich mal die nächste Weiche nach bewährtem Verfahren gebaut. Wiederum eine Zwiespurweiche aber hier zweigt nur die Schmalspur ab. Sieht wieder einfach aus aber der Teufel steckt wie immer im Detail :rolleyes: Da verkehrt herum gedacht musste ich einige Teile 2x bauen, weil ich einfach nicht daran gedacht hatte, dass diese Weiche als Gegenstück zur bereits fertigen Rechtsweiche das Schmalspurgleich dann auf der anderen Seite führt....dumm gelaufen also :wacko: ;( Aber seht selbst:



Und mal eine ungewöhnliche Ansicht:



Angefangen hat dat Janze mal in meiner H0 Vergangenheit. Da habe ich solche Sachen hier gebaut:








Damals noch hatte ich die feinen Code 75 Profile (1,9mm Höhe) direkt auf das Leiterplattenmaterial gelötet. Heute gibts Schienenplatten und Gleisnägel :thumbsup: Man entwickelt sich halt langsam weiter, nicht nur was die Baugrösse betrifft :) :)




Wie immer gilt - zur Vergrösserung der Bilder rechte Maustaste - Grafik anzeigen und vergrössern nach Belieben.


Grüsse von der Baustelle,
Dirk

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (13.02.2019), Robby (13.02.2019), Hexenmeister (13.02.2019), Masinka (13.02.2019), 98 1125 (13.02.2019), heizer39 (13.02.2019), HüMo (13.02.2019), Baumbauer 007 (13.02.2019), US-Werner (13.02.2019), Onlystressless (13.02.2019), koefschrauber (13.02.2019), Meinhard (14.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (14.02.2019), C_h_o_p_i_n (14.02.2019), E94281 (14.02.2019), moba-tom (14.02.2019), Udom (14.02.2019), nullowaer (15.02.2019), Altenauer (15.02.2019)