Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

werkzeugmacher

Oberlokführer

(311)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 572

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. Juli 2018, 18:40

Umbau unserer Clubanlage in Hagen

Hallo allerseits,

schon seit Jahren existieren Pläne für den Aus- und Umbau unserer Clubanlage in Hagen, aber außer einem mit Bleistift gezeichneten groben Plan war dabei noch nichts herausgekommen. Die Idee der neuen Planung ist es, den vorhandenen Abstellbahnhof an seinem Ende mit der vorhandenen Ringstrecke zu verbinden und so einen durchgehenden Kreisverkehr auf einer zum größten Teil doppelgleisiger Strecke zu ermöglichen. Zurzeit müssen Züge, die die Ringstrecke befahren haben, wieder rückwärts in den Abstellbahnhof gedrückt werden. Das mag bei Clubabenden noch in Ordnung sein, ist aber im Vorführbetrieb ziemlich lästig und auch für Zuschauer nicht besonders attraktiv. Von vorbildwiedrig wollen wir mal garnicht sprechen. Neben dem in Zukunft möglichen Ringverkehr über den Abstellbahnhof soll ein Kopfbahnhof und ein BW mit Drehscheibe, Ringlokschuppen und ein Diesel- und Ellokschuppen mit Schiebebühne entstehen.

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir dann im Rahmen unserer jährlichen Hauptversammlung den festen Entschluss gefasst, die Planung endlich zu konkretisieren und umzusetzen. Nach einigen Diskussionen wurde dann mit einem Gleisplanprogramm ein konkreter Gleisplan entworfen und mit einem CAD-Programm in den vorhandenen Raum eingepasst. Dabei stellte sich dann heraus, dass es nicht ohne Umbauarbeiten an den Räumlichkeiten abgehen würde. Zum einen mussten zwei Leichtbauwände weichen, was einfach war. Schwieriger gestaltete sich ein Durchbruch in einer nicht tragenden Wand der gebraucht wurde, um die Strecke vom Abstelllbahnhof in die Ringstrecke einzufädeln. Das Schöne an einem Verein ist, dass er verschiedene Talente vereint, darunter auch Mitglieder, die gerne Abbruch- und Betonarbeiten und solche, die gerne Tischler- und Malerarbeiten ausführen:











Nachdem der Durchbruch fertiggestellt und eingerahmt war, haben wir nicht einfach aufgehört, sondern es wurden auch noch die Wände im Aufenthaltsraum gestrichen, damit sind wir noch nicht ganz fertig.









Es könnte sich der Eindruck aufdrängen, dass unser Mitglied Ralf den Großteil der Malerarbeiten durchgeführt hat. Dem ist nicht so, er ist aber irgendwie besonders fotogen :whistling:

Weil zwischenzeitlich auch der Beschluss gefasst wurde, auf dem Fußboden des Aufenthaltsraums Laminat zu verlegen, wurde auch noch der Tresen vor der Küchenzeile abgebrochen. Auch ein Präsident braucht vor einer solchen Arbeit noch eine Stärkung:



Warum ich auf den Bildern nicht zu sehen bin? Einer muss schließlich fotografieren :thumbsup:

OK. Das war es soweit. Demnächst mehr.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 45 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jörg (28.07.2018), Blaukaefer (28.07.2018), 98 1125 (28.07.2018), gerdi1955 (28.07.2018), heizer39 (28.07.2018), Andi (28.07.2018), Hexenmeister (28.07.2018), asisfelden (28.07.2018), Rainer Frischmann (28.07.2018), Wolleschlu (28.07.2018), bvbharry47 (28.07.2018), volldampf (28.07.2018), Udom (28.07.2018), Thomas Kaeding (28.07.2018), Rollo (28.07.2018), HüMo (28.07.2018), carla10 (28.07.2018), bobby (28.07.2018), blb59269 (28.07.2018), Hendrik (28.07.2018), Dimabo (29.07.2018), frankdigi (29.07.2018), isiko (29.07.2018), Rainer S. (29.07.2018), UtzRK (29.07.2018), Meinhard (29.07.2018), Holsteiner (29.07.2018), Staudenfan (29.07.2018), nullerjahnuic60 (29.07.2018), NYCJay (29.07.2018), Altenauer (29.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (29.07.2018), Werkelburger (29.07.2018), Umsteiger (29.07.2018), Escaton (29.07.2018), Wopi (29.07.2018), Klaus vom See (29.07.2018), E94281 (29.07.2018), Bodo (30.07.2018), Br86fan (30.07.2018), tokiner (30.07.2018), BTB0e+0 (14.08.2018), ChristianU (14.08.2018), woga (02.11.2018), Harznullemmer (04.11.2018)

2

Samstag, 28. Juli 2018, 20:39

Hallo Christoph,
ihr habt Humor...bei der Affenhitze !! ;( :rolleyes:

Gutes Gelingen.
Gruss, Dirk

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (28.07.2018), Br86fan (30.07.2018), BTB0e+0 (14.08.2018)

bvbharry47

Oberbahnhofsvorsteher

(477)

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wuppertal

Beruf: jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Juli 2018, 20:39

Hallo Christoph,

ich dachte immer Ihr seid ein Modelbahnclub. ;( ?( :?: Bei mir steht noch die Sanierung eines „Stallgebäudes und einer Scheune“ an,
da kann ich Eure Truppe anheuern. Ausgenommen Ralph, da er nur fotogen ist und natürlich Dich, weil Du ja nur fotografieren kannst. :thumbsup:
Scherz beiseite. :D Ich habe gar keine Scheune und Stallgebäude. 8)

Euer Großprojekt finde ich eine stramme aber sehr interessante Maßnahme. Das ist doch der Vorteil in einem Club mit Gleichgesinnten
solch ein Projekt zu realisieren. Das wird Eure Anlage und natürlich auch die Räumlichkeiten Emmens auf werten. Ich bin gespannt wie
weit Ihr bis zu den Winterfahrtagen 2019 (die ja immer im Januar stattfinden) mit den Umbauarbeiten seid. Ich wünsche Dir und Deinen
Kollegen vom Spurnullteam Ruhr-Lenne bestes Gelingen bei den weiteren anstehenden Maßnahmen und freue mich schon auf das Ergebnis.

Mit besten Grüßen an alle Spur 0 Freunde in Hagen

Harry
Eisenbahnfreunde Solingen

jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (28.07.2018), Miching (28.07.2018), Udom (28.07.2018), HüMo (28.07.2018), Rainer Frischmann (29.07.2018), Altenauer (29.07.2018), Br86fan (30.07.2018), BTB0e+0 (14.08.2018)

bernard1967

Lokomotivbetriebsinspektor

(94)

Beiträge: 977

Wohnort (erscheint in der Karte): tweede Exloërmond

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Juli 2018, 21:12

Hallo Team mit Lieder von Hagen,

Ich bin begeistert was die club Mitglieder Und Ralf für Arbeid machen im die Clubraum. Bin dan auch sehr gespannt wie die fahr strasse er aus kommt zusehen. Ich Hoffe das es eine sehr tolle spur nul Anlage mochte worden mit ein sehr schone BW und Bahnhof.

Mit freundliche Grusen an alle Mitglieder von spur nul club Hagen.

bernhard 67 aus der Niederlanden.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rainer Frischmann (29.07.2018), Br86fan (30.07.2018), ChristianU (14.08.2018)

werkzeugmacher

Oberlokführer

(311)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 572

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. August 2018, 15:47

Der nächste Schritt

Hallo allerseits,

nachdem sich die Anstricharbeiten dem Ende zuneigen, kam der Wunsch auf, die häßlichen, dunklen OSB-Platten an der Küchenwand mit Rauhfaser zu tapezieren. Kaum gesagt, haben sich praktisch alle anwesenden Mitglieder als völlig inkompetene Tapezierer geoutet. Also blieb es mal wieder am Präsidenten hängen:



Joachim schaut zwar recht skeptisch zu (irgendeiner muß ja auch dafür sorgen, dass die Leiter nicht umkippt), ich finde aber, der Präsident macht das sehr gut :thumbup:

Eigentlich wollten wir ja schon Laminat verlegen. Aber vielleicht klappt es ja am 17.8. Bin gespannt auf das Resultat der Diskussion, ob das Laminat jetzt längs oder quer im Raum verlegt werden soll. Musste leider vor dem Ergebnis weg.

Bis bald.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (13.08.2018), Staudenfan (13.08.2018), heizer39 (13.08.2018), Hexenmeister (13.08.2018), Alfred (13.08.2018), nullowaer (13.08.2018), HüMo (13.08.2018), DirkausDüsseldorf (13.08.2018), Br86fan (13.08.2018), Wopi (13.08.2018), Toto (13.08.2018), Escaton (13.08.2018), sauerland218 (13.08.2018), Altenauer (13.08.2018), Wolli (13.08.2018), Udom (13.08.2018), bvbharry47 (13.08.2018), Meinhard (14.08.2018), moba-tom (14.08.2018), Umsteiger (14.08.2018), BTB0e+0 (14.08.2018), Holsteiner (14.08.2018), ChristianU (14.08.2018), Nikolaus (14.08.2018), Onlystressless (15.08.2018), DVst HK (15.08.2018), UtzRK (16.08.2018)

werkzeugmacher

Oberlokführer

(311)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 572

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. September 2018, 17:07

Hallo allerseits,

der Beschluss war, das Laminat quer zu verlegen. Mittlerweile ist der ganze Boden im Aufenthaltsraum fertig verlegt, es müssen nur noch die Ränder eingefasst und Fussleisten verlegt werden. Hier ein Foto, das während der Verlegung gemacht wurde:



Nachdem diese Arbeit erledigt ist, geht es mit dem Unterbau der neuen Streckenführung weiter. Dazu findet Birken-Multiplex, 15 mm stark und beim Holzhändler in 10 cm breite Streifen geschnitten, Verwendung. Der Holzhändler des Vertrauens verkauft ganze Platten im Format 3 x 1,5 m. Nach Plan schneidet er sie dann zu und verlangt dafür 3,- € pro m². Das ist wesentlich günstiger, als Holz im Zuschnitt zu kaufen. Bei besagtem Holzhändler kostet der Quadratmeter als ganze Platte 22,20 € plus 3,- € Schnittkosten. Reste der ganzen Platte bekommt der Kunde. Im Zuschnitt kostet der Quadratmeter 39,- €, Reste behält der Händler.
Die Streifen hat der Holzhändler dann auch nach Plan auf Länge geschnitten, so dass im Anlagenraum nicht gesägt werden muss. Streifen, an deren Enden Gehrungsschnitte (vulgo Schrägen) erforderlich sind, schneide ich zu Hause.

Hier nun das gesamte Material für den Unterbau Phase 1, die Kanthölzer sind natürlich für die Beine:





Und hier das erste fertige Segment von der linken Seite des Durchbruchs:



Und von der rechten Seite (Aufenthaltsraum):



Alle Teile für ein Segment sind nummeriert, so dass es keine Sucherei beim Zusammenbau gibt. Die Teile sind mit Spax-Schrauben 4,5 x 40 mm verschraubt. Vorgebohrt wird mindestens 40 mm tief mit einem 3 mm Bohrer, das verhindert ein Aufspalten des Multiplex. Es wird kein Leim verwendet, damit kann alles bei Bedarf wieder demontiert werden. Unter den Beinen sind verstellbare Füße um die Segmente nivellieren zu können.

Nächsten Freitag geht es weiter.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 36 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PASSAT66 (23.09.2018), jbs (23.09.2018), Allgaier A111 (23.09.2018), jörg (23.09.2018), HüMo (23.09.2018), joachim (23.09.2018), My 1101 (23.09.2018), Wopi (23.09.2018), Toto (23.09.2018), hk-80 (23.09.2018), Hexenmeister (23.09.2018), bvbharry47 (23.09.2018), diesel007 (23.09.2018), Rainer Frischmann (23.09.2018), 98 1125 (23.09.2018), Onlystressless (23.09.2018), jk_wk (23.09.2018), Nikolaus (23.09.2018), Meinhard (23.09.2018), George M (23.09.2018), Wolleschlu (23.09.2018), LeoLinse (23.09.2018), gerald1810 (23.09.2018), Staudenfan (23.09.2018), Rollo (23.09.2018), Altenauer (23.09.2018), Umsteiger (24.09.2018), Alfred (24.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (25.09.2018), Udom (27.09.2018), Joyner (29.09.2018), Holsteiner (30.09.2018), woga (02.11.2018), Ciccio (02.11.2018), Railteddy (05.11.2018), DVst HK (05.11.2018)

werkzeugmacher

Oberlokführer

(311)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 572

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. September 2018, 12:25

Hallo allerseits,

es ist Samstag, also Zeit, über die gestrigen Fortschritte beim Umbau unserer Clubanlage zu berichten. Mittlerweile ist der Unterbau aller Segmente für den Bauabschnitt eins montiert und aufgestellt.

Zunächst mal der Plan, sobald er endgültig verabschiedet ist, werde ich ein PDF einstellen, auf dem man auch etwas erkennen kann. Die neuen Segmente kann man aber schon erkennen, sie sind von 1 bis 7 durchnummeriert:



Hier nun der Blick vom Aufenthaltsraum durch den Durchbruch Richtung Abstellbahnhof:



Und zurück in den großen Anlagenraum:



Hier die noch fehlende Verbindung zum Abstellbahnhof:



Und zurück durch den Durchbruch in den Aufenthaltsraum:



Ein Anfang ist also gemacht. Es gibt aber noch viel zu tun, z.B. die Klappbrücke zwischen dem Abstellbahnhof und den neuen Segmenten muss konstruiert und gebaut werden. Das soll eine Konstruktion aus am Boden verschraubten Metallprofilen werden, damit der mit Holzkonstruktionen meist verbundene Verzug durch Temperatur und Luftfeuchtigkeit vermieden wird.
Danach die Beleuchtung, die wieder mit LED-Streifen ausgeführt werden soll, siehe den entsprechenden Beitrag. Anschließend werden die Fahrstraßen gezeichnet, aus Sperrholz gefräst und auf den Segmenten aufgeständert. Wenn das alles fertig ist ;( kommt der Gleisbau und die Elektrik. Schließlich haben die Landschaftsbauer das Wort.

Zwischenzeitlich veranstalten wir noch unsere Winterfahrtage, danach brechen wir einen Teil der vorhandenen Anlage ab und starten Phase zwei des Umbaus.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 36 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fredduck (29.09.2018), gerdi1955 (29.09.2018), Meinhard (29.09.2018), Rainer S. (29.09.2018), Heinz Becke (29.09.2018), Wolleschlu (29.09.2018), Rainer Frischmann (29.09.2018), jörg (29.09.2018), Hexenmeister (29.09.2018), DirkausDüsseldorf (29.09.2018), 98 1125 (29.09.2018), diesel007 (29.09.2018), Staudenfan (29.09.2018), holger (29.09.2018), Rollo (29.09.2018), bvbharry47 (29.09.2018), HüMo (29.09.2018), Alfred (29.09.2018), Joyner (29.09.2018), LeoLinse (29.09.2018), blb59269 (29.09.2018), asisfelden (29.09.2018), Br86fan (29.09.2018), George M (29.09.2018), Udom (29.09.2018), UtzRK (30.09.2018), Holsteiner (30.09.2018), coco-53 (30.09.2018), Wopi (30.09.2018), jbs (01.10.2018), tokiner (01.10.2018), Altenauer (02.10.2018), Nikolaus (03.10.2018), woga (02.11.2018), Railteddy (05.11.2018), DVst HK (05.11.2018)

werkzeugmacher

Oberlokführer

(311)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 572

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. November 2018, 12:46

Umbau unserer Clubanlage in Hagen - es geht weiter

Hallo allerseits,

wie angekündigt, ist es mit der Beleuchtung und der Klappbrücke weitergegangen. Zunächst aber, wie versprochen, der Gleisplan, auf den wir uns nach langen und fruchtbaren Diskussionen haben einigen können. Alles, was bunt ist, ist die neue Streckenführung, alles in schwarz existiert schon. Sehr aufmerksame Beobachter werden feststellen, dass man aus dem Abstellbahnhof (grüne Gleise) nicht direkt in den Kopfbahnhof fahren kann, sondern erst nach einem Wechsel auf die Hauptstrecke (rote Gleise) hinter dem Lokschuppen und einer Runde durch den Raum. Das ist uns bewusst und so gewollt.

Zunächst haben wir mal den bisher erstellten Unterbau beleuchtet. Den Bau der Beleuchtung will ich hier nicht behandeln, ich verweise auf meinen Beitrag hier im Forum.



Zum Thema LED-Beleuchtung: Wir haben praktisch alle Leutstoffröhren in den Vereinsräumen durch LED-Röhren ersetzt. Diese sind mittlerweile sehr preiswert (6-7 €) und können 1:1 getauscht werden, allerdings nur in Lampen, die mit einem Starter versehen sind. Bei Lampen, die mit einem elektronischen Vorschaltgerät ausgestattet sind, ist das wohl auch möglich, aber nur mit einem wesentlich höheren Kostenaufwand. Das Ergebnis ist kein (gefühlt) helleres Licht, aber wesentlich geringere Stromkosten. Eine 1,5 m lange Leuchtstoffröhre verbraucht 58 Watt, die gleich lange LED Röhre 22 Watt. Wir haben die Röhren bei www.reichelt.de gekauft.

Nun zur Klappbrücke. Diese haben wir aus handelsüblichen Aluminium-Konstruktionsprofilen gebaut. Die beiden Brückenköpfe sind mit Dübeln 10 mm und Stockschrauben M8 auf dem Boden verschraubt und entsprechend verstrebt. Da wackelt nichts :thumbsup: Die Klappe besteht aus zwei Profilen, die auf einer Seite in Gelenken gelagert sind, die es als Teile des Systems gibt. Dazwischen liegt eine Siebdruckplatte 12 mm auf zwei Querstreben. Weil das ganze ziemlich schwer ist (15 kg), wird die Brücke mit zwei Gasfedern abgestützt und lässt sich spielend leicht öffnen und schließen.

Die Bilder zeigen den bisherigen Bauzustand:





Soweit für heute, ich muss in den Verein - demnächst mehr.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 36 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Scooter (02.11.2018), jbs (02.11.2018), asisfelden (02.11.2018), Rainer Frischmann (02.11.2018), heiner (02.11.2018), Rollo (02.11.2018), jk_wk (02.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (02.11.2018), bvbharry47 (02.11.2018), Hexenmeister (02.11.2018), 98 1125 (02.11.2018), Altenauer (02.11.2018), Hape (02.11.2018), Udom (02.11.2018), HüMo (02.11.2018), stefan_k (02.11.2018), Schwabe (02.11.2018), nullowaer (02.11.2018), heizer39 (02.11.2018), Ciccio (02.11.2018), George M (02.11.2018), Meinhard (02.11.2018), Nikolaus (02.11.2018), fwgrisu (02.11.2018), Alfred (02.11.2018), Br86fan (02.11.2018), moba-tom (02.11.2018), E94281 (03.11.2018), UtzRK (03.11.2018), Staudenfan (03.11.2018), DirkausDüsseldorf (03.11.2018), Wopi (04.11.2018), Wolleschlu (04.11.2018), Railteddy (05.11.2018), DVst HK (05.11.2018), Bodo (06.11.2018)

bvbharry47

Oberbahnhofsvorsteher

(477)

Beiträge: 494

Wohnort (erscheint in der Karte): Wuppertal

Beruf: jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. November 2018, 13:54

Hallo Christoph,

es ist schon beeindruckend was Ihr in den letzten Wochen/Monaten in Euren Clubräumen da umsetzt.
Der neue Gleisplan hat schon gefühlt etwas von großer weiter Welt, zumindest was die Fahrmöglichkeiten
betrifft. Zu Euren Winterfahrtagen im Januar 2019 hoffe ich natürlich noch einen weiter fortgeschrittenen
Bau Stand vor zu finden. Spannend bleibt es auf jeden Fall und ich wünsche Euch weiterhin bestes Gelingen
um Eure Pläne in die Tat umzusetzen.

Beste Grüße aus dem Bergischen

Harry
Eisenbahnfreunde Solingen

jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (02.11.2018), nullowaer (02.11.2018), Br86fan (02.11.2018)

werkzeugmacher

Oberlokführer

(311)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 572

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. November 2018, 13:42

Hallo allerseits,

letzten Freitag (2.11.) ist wieder viel geschafft worden. Die Klappbrücke und die Anschlüsse zur Anlage sind praktisch fertig. Jetzt müssen nur noch die Gleise verlegt werden.

Hier ist der Anschlusskasten auf der Seite des Abstellbahnhofs zu sehen. Links und rechts befinden sich die einstellbaren Auflagen für die Brücke. Die weißen Kunststoffteile sorgen dafür, dass sich die Brücke seitlich nicht verschieben kann, wenn sie zugeklappt ist. Mittig sieht man den Schalter, der bei geschlossener Brücke den Gleisstrom ein- und bei geöffneter Brücke ausschaltet (noch ist er nicht angeschlossen).



Der Anschlusskasten ist am Abstellbahnhof nicht starr befestigt, sondern nur am Widerlager der Brücke. Um den Kasten seitlich und in der Höhe am Abstellbahnhof zu fixieren gibt es an beiden Seiten eine Vorrichtung, die dafür sorgt, dass sich der Abstand zwischen Brücke und Abstelllbahnhof durch Luftfeuchtigkeit und Temperatur nur in Längsrichtung verändern kann. Die darüber führenden Gleise bekommen einen Längenausgleich:



Gezeigt ist hier aber nicht die Abstellbahnhof-Seite, sondern die Gegnseite der Brücke, wo es die gleichen Vorrichtungen zum Anschluss der restlichen Anlage gibt:



Auf obigem Bild liegen auch schon Fahrbahnteile auf dem Unterbau, die wir am Freitag ausgesägt haben. Dazu hat ein Mitglied die mit einem CAD-Programm im Maßstab 1:1 gezeichneten Fahrbahnteile auf seinem Plotter im Format A0 ausgedruckt. Diese haben wir dann grob ausgeschnitten, mit Scotch Photo Mount auf der Rückseite eingesprüht und auf Sperrholz geklebt. Anschließend haben wir alles grob mit einer Stichsäge ausgesägt und genau auf den gedruckten Linien mit einer kleinen Bandsäge ausgeschnitten.



Hier das Ergebnis unserer Bemühungen:





Es gibt immer ein oberes und ein unteres Fahrbahnsgment. Das obere Fahrbahnsegment ist schmaler und wird mit dem unteren Segment verleimt. Die Stoßkanten sind dabei versetzt. Den fertigen Bahnkörper im Schnitt zeigt folgende Zeichnung. Einfach auf das Bild klicken, dann wird es größer:



Der Bahnkörper entspricht weitgehend den Normen Euröpäischer Modellbahner (NEM)

Die verleimten Fahrbahnen werden dann auf die vorgesehenen Höhen aufgeständert. Dazu haben wir uns eine Platte aus 18 mm Pappelsperrholz in 10 cm breite Streifen schneiden lassen, die wir mit einer Kappsäge auf die erforderlichen Längen schneiden werden:



Doch dazu demnächst mehr an dieser Stelle.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 31 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fredduck (04.11.2018), rainer 65 (04.11.2018), 98 1125 (04.11.2018), nullowaer (04.11.2018), Wopi (04.11.2018), jbs (04.11.2018), Staudenfan (04.11.2018), Hexenmeister (04.11.2018), Alfred (04.11.2018), Wolleschlu (04.11.2018), Joyner (04.11.2018), asisfelden (04.11.2018), Br86fan (04.11.2018), HüMo (04.11.2018), Meinhard (04.11.2018), DirkausDüsseldorf (04.11.2018), Udom (04.11.2018), E94281 (04.11.2018), Toto (04.11.2018), Altenauer (04.11.2018), bvbharry47 (04.11.2018), blb59269 (05.11.2018), Rainer Frischmann (05.11.2018), Baumbauer 007 (05.11.2018), Railteddy (05.11.2018), DVst HK (05.11.2018), coco-53 (05.11.2018), tokiner (05.11.2018), Max54 (05.11.2018), Bodo (06.11.2018), harry500 (09.11.2018)

Der Beitrag von »heiner« (Sonntag, 4. November 2018, 14:12) wurde vom Autor selbst gelöscht (Sonntag, 4. November 2018, 15:47).