You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

WilliS

Fahrgast

(10)

  • "WilliS" started this thread

Posts: 16

Location: 53925 Kall

  • Send private message

1

Sunday, September 28th 2014, 2:40pm

Umbau Lenz DKW in EKW

Hallo,

ich möchte eine Lenz DKW in eine EKW umbauen. Ist so ein Umbau schon einmal durchgeführt worden und gibt es hierzu bereits Erfahrungen und Ratschläge?

MfG
Willi

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hot (15.01.2018)

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Posts: 369

Location: 56154 Boppard am Rhein

  • Send private message

2

Sunday, September 28th 2014, 3:03pm

Hallo,

warum umbauen?

Verkauf die DKW und hol dir dann eine einfache Weiche. Da wirst du auch nichts drauflegen, im Gegenteil.

Gruß Wolfgang

This post has been edited 1 times, last edit by "Wolleland" (Sep 28th 2014, 4:13pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hot (15.01.2018)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,224

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

3

Sunday, September 28th 2014, 3:18pm

Wo gibts denn eine EKW von Lenz???

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Signum (28.09.2014), hot (15.01.2018)

4

Sunday, September 28th 2014, 6:22pm

Guten Abend,

um Deine ziemlich klar gestellte Frage zu beantworten: nein. So ein Umbau wurde hier bislang nicht beschrieben. Mir ist auch nur bekannt, dass HEGOB vor Jahren eine hergestellt hat.

Gruß Wilfried

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hot (15.01.2018)

5

Sunday, September 28th 2014, 6:38pm

JA, ich habe eine DKW von Lenz in eine EKW umgebaut. Habe den Umbau im alten Schnellenkamp-Forum ausführlich beschrieben. Ganz kurz: Geht "ganz einfach" :-)

Ich muss mal (laaange) suchen, ob ich noch ein Backuo davon finde, sonst mach ich nachher nur erstmal ein Bild von der EKW. Ich bitte um kurze Geduld...

mfg
Axel

This post has been edited 2 times, last edit by "AGR" (Sep 28th 2014, 9:06pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hot (15.01.2018)

Spur0Klaus

Hilfsbremser

(10)

Posts: 32

Location: Magdeburg

  • Send private message

6

Sunday, September 28th 2014, 8:19pm

Hallo, Guten Abend

ich habe ebenfalls Interesse an einer Umbauanleitung einer Lenz-DKW in eine EKW.
Also warten wir gespannt auf den Bericht von Axel :)

Viele Grüße

Spur0Klaus

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hot (15.01.2018)

7

Sunday, September 28th 2014, 9:07pm

Ich kann kein passendes Backup des Artikels finden,
tut mir leid!

Gibt es einen Mitleser, der das alte Schnellenkamp-Forum
archiviert hat und mir den Beitrag(-sbaum?) zusenden könnte, damit ich
ihn hier dazu wieder erneut einarbeiten kann? Das wäre super, danke im
Voraus!

Und bis dahin hab ich mal schnell mal meine EKW hervorgeholt und bin froh, sie noch im "Rohzustand" nach dem Umbau zu haben, da kann man noch "alles" sehen! Nun war meine Kamera mal eben kaputt. Hab also mit dem Handy vier Bilder geschossen:

Gesamtansicht, hier kann man "sehen", welche Teile "abgebaut" wurden und wie so eine EKW aussieht:


Detailansicht, man sieht noch die "Reste": Schienenstühlchen für die entfernten Profile und das "Loch" der Zungenprofilbefestigung:

Auch an den Stellstangen ist die Befestigung der Zunge relativ sauber entfernt...

Noch ein etwas "schlodderiger" Gesamteindruck":


Für den Nacbau empfehle ich, so ein Bild auszudrucken und die entferten Teile nach und nach "abzuhaken", damit man nicht mit rechts und links durcheinander kommt und dann zu viele wichtige Teile entfernt. Oder einfach "in Ruhe und mit Nachdenken" arbeiten :-) Kann SEHR entspannend sein...

Ich muss natürlich noch "Nachbearbeiten": Schwellen kürzen, die überschüssigen Schienenstühlchen entfernen, die Löcher schliessen usw. - halt alles noch "schöner" machen...

mfg
Axel

This post has been edited 2 times, last edit by "AGR" (Sep 28th 2014, 11:09pm)


15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

wilfmolz (28.09.2014), Ben Malin (28.09.2014), derfranze (29.09.2014), Staudenfan (29.09.2014), holger (29.09.2014), Andi (29.09.2014), Martin Zeilinger (29.09.2014), JACQUES TIMMERMANS (29.09.2014), Baumbauer 007 (29.09.2014), 1zu0 (29.09.2014), BR96 (29.09.2014), Holsteiner (29.09.2014), Rollo (01.10.2014), Udom (04.10.2014), hot (15.01.2018)

8

Monday, September 29th 2014, 12:40am

Nachtrag:



An der Stelle die durch den grünen Pfeil gekennzeichnet ist, wird der Bogen eingesägt und das (rot gekennzeichnete) Schienenprofil so gebogen, dass es ansetzt dort wo vorher das Zungenprofil angesetzt war von der Zunge die entfernt wurde. Dazu müssen dort "innen" die "Halterungen" der Schienenstühlchen weggeknippst werden (wenn da welche sind, ist wirklich schon irre lange her...)

mfg
Axel

This post has been edited 1 times, last edit by "AGR" (Sep 29th 2014, 3:23am)


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

isiko (29.09.2014), Spur0Klaus (29.09.2014), WilliS (29.09.2014), Martin Zeilinger (29.09.2014), JACQUES TIMMERMANS (29.09.2014), Baumbauer 007 (29.09.2014), 1zu0 (29.09.2014), Holsteiner (29.09.2014), tokiner (29.09.2014), Udom (04.10.2014)

WilliS

Fahrgast

(10)

  • "WilliS" started this thread

Posts: 16

Location: 53925 Kall

  • Send private message

9

Monday, September 29th 2014, 7:16am

Hallo Axel,

vielen Dank für Deine Bemühungen und Deine Bilder. Sie bestärken mich in meinem Vorhaben eine DKW umzubauen. Hast Du die EKW schon im Betrieb eingesetzt und Erfahrungen gesammelt?

MFG
Willi

10

Monday, September 29th 2014, 8:22am

Nur einen schnellen fliegenden Testaufbau. Hat funkioniert. Ich find die Zungen sind irgendwie etwas "locker" geworden, aber es sind ja nun nur noch 2 statt 4 Zungen zu bewegen. Aber da ja wirklich fast alle Teile original wie bei der DKW geblieben sind, sehe ich da keine Probleme, funktioniert halt genauso gut (oder manchmal auch ggf. schlecht) wie die DKW. So wäre es vielleicht mal einplanbar planbar gewesen (ganz altes Bild):




mfg
Axel

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (29.09.2014), moritz1 (29.09.2014), Holsteiner (29.09.2014), Udom (04.10.2014), Altenauer (22.10.2014)

11

Monday, September 29th 2014, 5:06pm

Hallo zusammen,

für meinen (hoffentlich) letzten Fahrwegsumbau hatte ich auch erwägt die DKW auf
diese Weise umzubauen. Nach Abwägung aller Aspekte konnte ich aber keinen Benefit
feststellen. Die ursprüngliche Weiche ist ja auch nicht billig
Gruß
Horst Fischer

Fahren und Schalten:
Lenz LZV100 mit 2xLH101 + 1xLH01 + 2xMultimaus
Fahrzeuge + Gleise:
Fast nur Lenz Spur 0



WilliS

Fahrgast

(10)

  • "WilliS" started this thread

Posts: 16

Location: 53925 Kall

  • Send private message

12

Monday, September 29th 2014, 7:24pm

Hallo,


ich bin in der gleichen Situation. Eine DKW einzubauen ist natürlich die einfachste und sicherste Lösung. Bei mir macht eine DKW vom Gleisplan aber keinen Sinn. Daher meine ursprüngliche Anfrage mit dem Zweck einer preiswerten betrieblich und optisch akzeptablen Lösung. Bei Weichen Walter kostet sowas als Bausatz mindestens 220 €.
Kennt einer die Regeln der DB für den Einbau von DKW versus EKW. Ich glaube sie baut auch keine DKW ein, wenn diese vom Betriebsablauf keinen Sinn macht.

Wie sieht eigentlich die Signalisierung mit Weichenlaternen an einer EKW aus?

MfG
Willi

kh_riefer

Schrankenwärter

(24)

Posts: 63

Location: Köln (Schäl Sick)

  • Send private message

13

Tuesday, September 30th 2014, 12:49pm

EKW, die elektrische Stolperfalle

Hallo zusammen,

auf unserer 0m-Modulanlage sind zwei EKW's eingebaut. Da die eingesetzten Triebfahrzeuge keinen Energiespeicher ("Powerbaustein") haben, müssen die Weichenherzstücke polarisiert sein. Dabei wird - wie bei einer einfachen Weiche auch - das dem Zungenpaar gegenüberliegende Herzstück durch einen unter dem Stellbock angebrachten Polwendeschalter polarisiert.

Bei den Lenz-0-Tfz's (und anderen) besteht die Notwendigkeit der Polarisierung nicht unbedingt. Wer seine EKW-Herzstücke dennoch polarisieren will (oder muss), sollte darauf achten, dass es bei dieser speziellen Weichenform eine Zungenstellung gibt, die dabei nicht vorkommen darf.

An der vierten der nachfolgend abgebildeten Skizzen kann man das ablesen:



Wenn bei der Fahrt durch einen der beiden geraden Stränge beide Zungenpaare auf "geradeaus" stehen, tritt beim Befahren der Herzstücke - gleich aus welcher Richtung - ein Kurschluss auf. Bei einer Fahrt durch einen geraden Strang muss also das nicht befahrene Zungenpaar auf "abzweigende Fahrt" stehen. Die Antriebe müssen dafür in eine entsprechende mechanische oder elektische Abhängigkeit voneinander gebracht werden. Im angeprochenen Fall habe ich das erreicht, indem die beiden Stellhebel in Weichenmitte auf einer gemeinsamen Tragplatte montiert wurden und an einen ein kurzes Stück Ms-Draht als Mitnehmer angelötet wurde (s.Pfeil). Die Zungenstellung nach (4) wird damit auf einfache Weise ausgeschlossen.



Vorbildgerecht ist das zwar nicht, aber die Zweckmäßigkeit hat in diesem Fall Vorrang.

Karl Heinz

15 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

US-Werner (30.09.2014), Michael Fritz (30.09.2014), koefschrauber (30.09.2014), heizer39 (30.09.2014), stefan_k (30.09.2014), AGR (30.09.2014), Harald (30.09.2014), Ben Malin (30.09.2014), JACQUES TIMMERMANS (30.09.2014), Baumbauer 007 (30.09.2014), Udom (04.10.2014), lok-schrauber (04.10.2014), moba-tom (12.12.2017), 98 1125 (18.01.2018), Altenauer (18.01.2018)

14

Tuesday, September 30th 2014, 1:29pm

Dieser "vierte" Fall trifft auch auf jede "gewöhnliche" Kreuzung zu, auch da funktioniert es problemlos, wenn die Herzstücke nicht polarisiert sind. Möchte man sie aber polarisieren, kann man dafür den "Frog Juicer" verwenden - so wie ich es auch bei den beiden Herzstücken der EKW mache(n werde). Aber deine "mechanische Lösung für ein elektrisches Problem" finde ich auch echt klasse :-)
mfg
Axel

agk

Schrankenwärter

(10)

Posts: 11

Location: Tangstedt

  • Send private message

15

Wednesday, October 1st 2014, 5:06pm

Hallo Axel,

vielen Dank für den Fred, für die Bilder und die Anleitung. Das hilft Vielen und auch mir bei der Umsetzung meiner Planung. Eine Sorge weniger - super!

Beste Grüße,
Axel

WilliS

Fahrgast

(10)

  • "WilliS" started this thread

Posts: 16

Location: 53925 Kall

  • Send private message

16

Wednesday, October 1st 2014, 8:27pm

Hallo Axel,

was bitte ist in diesem Zusammenhang unter einem "Frog Juicer" zu verstehen,Ich kenne diesen Begriff nicht und finde auch in diesem Forum sowie im Internet keine Erklärung die mir hilft das Problem zu lösen.

MfG
Willi

17

Wednesday, October 1st 2014, 9:32pm

Frog Juicer

Moin Moin

Hallo Willi,

hier wird alles erklärt über den Frog Juicer


http://www.weichen-walter.de/produkte/el…detail/sfj.html

Gruß

Tom
Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

jk_wk

Oberlokführer

(146)

Posts: 512

Location: Wermelskirchen

  • Send private message

18

Wednesday, October 1st 2014, 9:46pm

Hallo Willi,

Schaust du hier:

1zu45.wordpress.com/2010/11/23/weichenbau-erleichterung-bei-der-herzstuck-polarisierung/
Gruß

Jürgen (K)

es gibt ein Leben neben der Spur-0


WilliS

Fahrgast

(10)

  • "WilliS" started this thread

Posts: 16

Location: 53925 Kall

  • Send private message

19

Thursday, October 2nd 2014, 8:59pm

Hallo liebe Freunde der Modellbahn,

vielen Dank an alle die hier bisher konstruktiv beigetragen haben. So macht ein Forum Sinn. Mich haben die Beiträge auf auch Folgeprobleme meines ursprünglichen Vorhabens des Umbau einer DKW in eine EKW verdeutlicht und mit Kompetenz Lösungen aufgezeigt. Super ich geh mein Vorhaben nun an und werde vom Ergebnis berichten. Ich möchte hier nochmal bezüglich der Signalisierung der Weichenstellung nachfragen. Wurden hierzu (Epoche III) normale Weichen Signale verwendet oder gab es besondere Laternen.

MfG
Willi

Nafets

Unregistered

20

Thursday, October 2nd 2014, 9:46pm

Hallo Willi,

...Wurden hierzu (Epoche III) normale Weichen Signale verwendet oder gab es besondere Laternen.


Nicht nur in Epoche III, sondern auch in den Epochen IV bis VI wurden für EKW zwei ganz normale Weichenlaternen verwendet.

Freundlicher Gruß
Stefan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

WilliS (04.10.2014)