You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

bvbharry47

Bahndirektor

(681)

Posts: 590

Location: Wuppertal

Occupation: jetzt im Ruhestand

  • Send private message

521

Saturday, November 21st 2015, 12:03am

Hallo Dieter,

es ist vollbracht. Deine Central-Werkstätten sehen sehr gut aus. Ein stimmiges Gesamtbild. :thumbup:
Nun kann ja der Dienst in den Werkstätten beginnen.
Aber so wie ich Dich kenne, muss ja vorher noch die Werkstatteinrichtung eingebaut werden. 8)
Da bin auch schon wieder auf die Details gespannt
und natürlich die Berichterstattung mit den entsprechenden Fotos. Aber lasse Dich nicht unter Druck setzen,
gut Ding will Weil haben. Aber so hältst Du das ja auch.
Also bitte weiter so.

Mit den besten Grüßen aus dem Bergischen

Harry
Eisenbahnfreunde Solingen
Nächste Veranstaltung

Winter Modellbahntage am Samstag den 30. November 2019 und Sonntag den 01. Dezember 2019 :thumbup:

jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (21.11.2015), Altenauer (21.11.2015), Dieter Ackermann (21.11.2015), Baumbauer 007 (21.11.2015), nullowaer (21.11.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,396

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

522

Saturday, November 21st 2015, 1:55am

Hallo Dieter,

"work is done" - das kannst du laut sagen!!! Und was für eine "work" ;) das geworden ist. Ideenreich und vom Feinsten. Ich habe gerade nochmal alle Lokschuppenberichte chronologisch durchgelesen - eine Freude. Detailreiche Berichte von der Idee, vom Baubeginn bis zur Fertigstellung. Mit solchen Bildern als Gutenachtlektüre schläft sich´s richtig gut. Nochmal danke dafür!

P. S.
Oh Sch....., das sollte jetzt aber bestimmt nicht heisen, dass die Bildberichte zum einschlafen sind - IM GEGENTEIL :D :D :D .
Gruss
Robert
BTB0e+0

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (21.11.2015), bvbharry47 (21.11.2015), Dieter Ackermann (21.11.2015), Baumbauer 007 (21.11.2015), nullowaer (21.11.2015)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

523

Sunday, December 6th 2015, 1:37pm

Die 'Central-Werkstätten Salzbrunn' - die ersten Maschinen werden geliefert ...

Liebe Spur 0 Freunde
und Freunde der 'Moranbahn',

gestern Mittag hatte der planmässige Güterzug aus Breslau im Übergabebahnhof zur 'Moranbahn' für einige Überraschung gesorgt, da er eine Wagenladung aus dem Vereinigten Königreich für die 'Central-Werkstätten Salzbrunn' mitführte. Eine Wagenladung aus England für die 'Moranbahn' war ja per se schon eine Überraschung, aber dass sich dadurch auch noch die Weiterfahrt des Güterzugs nach Hirschberg auf unbestimmte Zeit verzögern würde, sorgte - gelinde ausgedrückt - für einige Nervosität beim Bahnhofsvorsteher und beim Zugführer:

bei der Wagenreihung im Abgangsbahnhof 'Breslau-Oderhafen' war irgendwie richtig geschlampert worden, da sich der Niederbordwagen X05 mit der Sendung mitten im Zug statt am Zugende oder allenfalls direkt hinter der Lok befand ...

überall sichtbar - Nervosität und Hektik:






Nun musste erst einmal aufwändig mit der Zuglok rangiert werden, um den X05 bis zum Weitertransport nach Salzbrunn abzustellen. Zunächst trennte der Rangierer den Zug hinter dem X05, dann zog die Lok den vorderen Zugteil mitsamt dem X05 knapp über die Einfahrweiche hinaus auf das Streckengleis. Nach dem Stellen der Weiche drückte die Lok dann die angehängten Wagen in das freie Überholungsgleis, wo der Rangierer den X05 abkuppelte und sicherte.







Die Lok fuhr nun mit den verbliebenen Wagons wieder über die Einfahrweiche hinaus, hielt dort kurz an, bis die Weiche wieder umgestellt war, und rollte dann langsam zurück in Richtung auf den abgestellten hinteren Zugteil, wo der Rangierer bereits wartete, um den Zug für die Weiterfahrt wieder zusammenzustellen.



Wann die vorgeschriebene Bremsprobe vorgenommen wurde und der Güterzug - mit beträchtlicher Verspätung - Richtung Hirschberg weiterfahren konnte, war bisher nicht eindeutig in Erfahrung zu bringen - mir wurde lediglich berichtet, dass es wegen dieser Schlamperei im Bf Oderhafen eine ziemlich lautstarke Diskussion zwischen dem Bahnhofsvorsteher und dem Zugführer gegeben haben soll ...
Zum Glück hat sich aber der Fahrdienstleiter nicht an diesem Disput beteiligt, sondern pflichtbewusst zum Telefon gegriffen und seinen Kollegen im Bf Salzbrunn gebeten, mit der neuen Rangierlok die Wagenladung möglichst rasch abzuholen.





Es dauerte dann auch nicht allzu lange, bis die V20 im Übergabebahnhof eintraf und sich vor den X05 setzte. Das Ankuppeln war eine Sache von Minuten, und nach Freigabe der Strecke zog die V20 den Wagon an der alten Wehrkirche vorbei die Steigungsstrecke zum Bf Salzbrunn hinauf.







Dort war allerdings - zur Freude der Zuschauer, Pardon, der wartenden Reisenden - noch einiges an Rangierarbeit zu leisten, da die Lok zunächst umsetzen musste, um den X05 zur Entladung in den Lokschuppen B drücken zu können ...

























Zwar erforderten auch diese Rangierarbeiten wieder einen gewissen Aufwand, aber ich war zum Schluss heilfroh, dass diese für die Central-Werkstäiien so wichtige Lieferung aus England endlich in Salzbrunn eingetroffen war. Zugleich war ich aber auch mehr als zufrieden mit der seinerzeitigen Gleisplanung im Zusammenhang mit dem Umbau des Haltepunkts 'Abzweig Steinbruch' zum Bf Salzbrunn - der stetig wachsende Güterverkehr könnte ohne diese Massnahmen nicht bewältigt werden ...

So, liebe Freunde, demnächst geht's weiter in Salzbrunn!
Mit den besten Grüssen
Dieter

This post has been edited 3 times, last edit by "Dieter Ackermann" (Dec 6th 2015, 1:55pm)


25 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (06.12.2015), nullowaer (06.12.2015), errel (06.12.2015), Norbert (06.12.2015), bvbharry47 (06.12.2015), Baumbauer 007 (06.12.2015), JACQUES TIMMERMANS (06.12.2015), HüMo (06.12.2015), Alfred (06.12.2015), Alemanne 42 (06.12.2015), Holsteiner (06.12.2015), Thomas Kaeding (06.12.2015), Udom (06.12.2015), isiko (06.12.2015), Martin Zeilinger (06.12.2015), oppt (06.12.2015), Han_P (06.12.2015), Ben Malin (06.12.2015), minicooper (07.12.2015), Altenauer (07.12.2015), Thomas W. (07.12.2015), Wopi (07.12.2015), pgb (09.12.2015), Rollo (20.12.2015), Robby (21.01.2016)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(423)

Posts: 445

Location: südliches Sauerland

Occupation: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Send private message

524

Sunday, December 6th 2015, 2:00pm

Lieferung

Hallo Namensvetter, na das waren ja umfangreiche Rangierarbeiten auf der Moranbahn. Mal was andere als nur Züge fahren zu lassen. Da gab es ja richtig Stress am Regler. Wieder schöner Bildbericht mit sauberen Aufnahmen. Sogar die Höhe des Ladegutes passt in den Schuppen oder hast du das eventuell vorher getestet? :rolleyes: Ich nehme mal an, das Ausländisches Ladegut an das, im Bestimmungsland zugelassene Lichtraumprofil, beim Verladen berücksichtigt wurde. Oder?? :whistling: Schönen 2ten Advent an alle.

Gruß Dieter

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (06.12.2015), bvbharry47 (06.12.2015), Altenauer (07.12.2015)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

525

Friday, December 11th 2015, 10:25pm

Die 'Central-Werkstätten Salzbrunn' - Einrichten der ersten Maschinen ...

Liebe Spur 0 Freunde
und Freunde der 'Moranbahn',

nachdem Dieter (alias 'nullowaer') schon am Tag der Zustellung der Wagenladung aus England seine Ungeduld kaum beherrschen konnte (Zitat: "hoffentlich erfahren wir noch, was unter der Plane ist"), lüpfe ich heute ein wenig den 'Schleier des Geheimnisses' und zeige anhand einiger Fotos, welche Maschinen die Betriebsleitung der 'Moranbahn' bei David Sutton in Burnham-on-Sea als wichtige Erstausstattung für die Werkstätten geordert hatte: eine Drehbank und eine Standbohrmaschine, die nach der Aufstellung im Lokschuppen A gerade vom Montage-Team der David Sutton Ltd eingerichtet und justiert werden ...











Ach, noch etwas bei dieser Gelegenheit, etwas sehr Wichtiges - ein ganz herzliches "DANKESCHÖN" allen, die mir aus Anlass meiner Augen-Operationen während der vergangenen drei Wochen ihre Grüsse und Wünsche geschickt oder mich in Gedanken begleitet haben!

Eure Anteilnahme war einfach wohltuend!

Mit den besten Grüssen

Dieter

36 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Scooter (11.12.2015), Nils (11.12.2015), HüMo (11.12.2015), bvbharry47 (11.12.2015), wilfmolz (11.12.2015), Martin Zeilinger (11.12.2015), 98 1125 (11.12.2015), minicooper (11.12.2015), Geiswanger (12.12.2015), pgb (12.12.2015), Udom (12.12.2015), Wolleschlu (12.12.2015), ledier52 (12.12.2015), isiko (12.12.2015), Baumbauer 007 (12.12.2015), klaus.kl (12.12.2015), 1zu0 (12.12.2015), Norbert (12.12.2015), Thomas Kaeding (12.12.2015), Holsteiner (12.12.2015), Wopi (12.12.2015), nullowaer (12.12.2015), Altenauer (12.12.2015), Thomas W. (12.12.2015), Ben Malin (12.12.2015), oppt (13.12.2015), Han_P (13.12.2015), JACQUES TIMMERMANS (13.12.2015), huib (14.12.2015), Bodo (14.12.2015), Pjotrek (16.12.2015), gabrinau (19.12.2015), Meinhard (19.12.2015), Alemanne 42 (20.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016), Robby (21.01.2016)

bvbharry47

Bahndirektor

(681)

Posts: 590

Location: Wuppertal

Occupation: jetzt im Ruhestand

  • Send private message

526

Friday, December 11th 2015, 11:07pm

Hallo Dieter,

da sind ja die Bilder, wo ich schon lange drauf warte.
Aber erst mal bin ich froh, dass es Dir offensichtlich nach Deiner zweiten Augen OP schon wieder gut geht.
Zumindest sagen mir das Dein Bericht und die eingestellten Bilder als Beweis Deiner Modellbahnerischen Schaffenskraft.
In die Zentralwerkstätten kommt ja nun so langsam Leben. Die Maschinen sehen gut aus, ebenso das Bedienpersonal.
So wie ich Dich kenne werden da noch ein paar weitere Utensilien wie Werkzeuge etc. folgen. Jedenfalls sind die
Zentralwerkstätten jetzt schon ein richtiger Blickfang auf Deiner Anlage und diverse Fahrzeug können dann bald zu
Instandsetzungsarbeiten in den Werkstätten abgestellt werden. :thumbsup:

Aber wichtig ist, dass Du weiter Fit wirst und auch an deinem Werk weiter arbeiten kannst und uns mit weiteren Berichten
hier bei Laune hältst. Denn ich glaube, das Viele Forumskollegen von Deinem Modellbau was mitnehmen können.
Ich wünsche Dir ein geruhsames Wochenende

Mit besten Grüßen (diesmal aus dem Weihnachtlichen Harz)
Harry
Eisenbahnfreunde Solingen
Nächste Veranstaltung

Winter Modellbahntage am Samstag den 30. November 2019 und Sonntag den 01. Dezember 2019 :thumbup:

jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (11.12.2015), nullowaer (12.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(265)

  • Send private message

527

Saturday, December 12th 2015, 9:03am

Inneneinrichtung

Moin Dieter,

schön, dass Deine Augen-OP gut gelaufen ist und Du wieder basteln kannst. Ich habe bezüglich Augen einen heiden Respekt vor jeglichem Eingriff. Aus Schusseligkeit habe ich mir mal beim Augenreiben mit dem Fingernagel einen Riss auf dem Augapfel verpasst. Das waren tagelang höllische Schmerzen und nix mit sehen.

Aber zurück zur Werkstattaustattung. Die Modelle hattest Du mir ja schon gezeigt und die machen sich wirklich gut in der Werkstatt. Vielleicht gibt es ja noch eine alternative Aufstellmöglichkeit zwischen den Pfeilern von altem Lokschuppen und Anbau. Auch wäre bei so einer schönen Inneneinrichtung die Beleuchtungsfrage zu klären. Wer schon mal an Drehbank und Co gearbeitet hat, weiß gutes Licht zu schätzen. Wie wäre es mit noch ein paar schwarzen Pendelleuchten so im klassischen Industriewerkhallenstil?

Besten Gruß,
Ian

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (12.12.2015), Dieter Ackermann (12.12.2015), Altenauer (12.12.2015), bvbharry47 (12.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

528

Sunday, December 13th 2015, 7:39pm

Liebe Freunde der 'Moranbahn',

vielen Dank für eure freundlichen Bewertungen und Kommentare zur Ausstattung der 'Central-Werkstätten Salzbrunn' mit den ersten Maschinen.

Mit der Beschaffung der Drehbank sowie der Standbohrmaschine ist jedenfalls ab sofort sichergestellt, dass immer mal wieder anfallende Ausbesserungsarbeiten am Fahrzeugpark der 'Moranbahn' von entsprechend geschulten Mitarbeitern in Abstimmung mit dem 'Technischen Bureau' (im Verwaltungsgebäude nebenan) erledigt werden können, und zwar möglichst ohne negative Auswirkungen auf das Betriebsgeschehen. Weitere Anschaffungen sind natürlich schon jetzt in den für das Folgejahr erstellten und von den Gesellschaftern bereits genehmigten Finanzplan eingestellt - hierüber wird zu gegebener Zeit zu berichten sein ...

@ Harry - du hast vollkommen Recht - es fehlt noch an Manchem, aber s. o. ...

@ Ian - Standortwahl der beiden Maschinen; du erinnerst dich richtig - als du im Herbst die 'Moranbahn' besucht hast, hatte ich tatsächlich überlegt, je eine Maschine in einem der beiden Durchgängen aufzustellen; ich bin aber inzwischen zur Ansicht gelangt, dass die Maschinen am jetzigen Standort besser platziert sind, zumal der (alte) Lokschuppen A schon auf Grund seiner grösseren Länge (+ 3,15 m im Vergleich zum Lokschuppen B) für die Arbeit an und mit diesen Maschinen geeigneter ist als die Durchgänge ...

Euch allen einen guten Start in die neue Woche
und beste Grüsse
Dieter

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nullowaer (13.12.2015), Baumbauer 007 (13.12.2015), Rollo (13.12.2015), bvbharry47 (13.12.2015), Altenauer (14.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016), Robby (21.01.2016)

Michael B.

Oberlokführer

(154)

  • "Michael B." has been banned

Posts: 565

Occupation: Lokführer DB Regio

  • Send private message

529

Sunday, December 13th 2015, 7:54pm

Hallo Dieter,

schön wieder von dir zu lesen. Freut mich das es dir wieder gut geht nach deiner AugenOP. Sowas ist immer ein Eingriff der nicht ohne ist...mir würde der Hintern auf Grundeis gehen.

Mir gefallen die Bilder von deinem Lokschuppen wirklich sehr gut. Erstens finde ich die Inneneinrichtung sehr gut, nicht überladen und die Maschinen dir dort stehen machen alle einen Sinn.

Dazu kommt aber und das finde ich KLASSE dieses Spiel aus Licht und Schatten, dass hat was!!!!

Man meint die Sonne scheint geradewegs in den Schuppen.

Dir weiterhin viel Spaß und gute Besserung!

MFG

Micha
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (13.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

oppt

Schaffner

(19)

Posts: 51

Location: Landshut

Occupation: Schlosser

  • Send private message

530

Sunday, December 13th 2015, 8:20pm

Gute Standortwahl

Hallo Dieter,

Glückwunsch zu Deinen neuen Maschinen und selbstverständlich auch zur gut überstandenen Augen OP!

Zur Bearbeitung großer bzw. schwerer Werkstücke sollten die Drehmaschine und die Säulenbohrmaschine unbedingt im Arbeitsbereich der Kranbahn stehen, das tuen sie offensichtlich auch.
Der starke Tageslichteinfall auf den Bildern 8) beweist wiedereinmal die kompetenz des Werkstattleiters bezüglich der Standortwahl der neuen Maschinen! Die Arbeiter der Instandhaltungstruppe werden dies bei der Arbeit zu schätzen wissen! Für trübere Tage (gibt es die überhaupt in Salzbrunn?) und eventuell erforderliche Spät- oder Nachtschichten sollte natürlich auch für ausreichendes Kustlicht gesorgt werden!
Viele Grüße,
Arvid

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (13.12.2015), Dieter Ackermann (13.12.2015), Altenauer (14.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

531

Sunday, December 13th 2015, 11:19pm

Liebe Freunde der 'Moranbahn,
hallo Ian, Arvid und Michael,

ja, die Beleuchtung in den beiden Lokschuppen und im kleinen Werkstattanbau ...
Sorry, Ian, ich hatte leider vergessen, auf deine gestrige Anregung mit den Pendelleuchten (im klassischen Industriewerkhallenstil) einzugehen - erst Arvid hat mich vorhin mit seinem Kommentar wieder daran erinnert - danke, Arvid!

Ihr habt natürlich beide Recht mit euren Hinweisen auf gutes Licht am Arbeitsplatz, und dies umso mehr, wenn es Nacht wird in Salzbrunn oder Regenschauer oder Schneestürme übers Land ziehen ... Nur - mit den Pendelleuchten (die übrigens auch mir sehr gut gefallen), hätte ich ein (technisches) Problem: die Dächer beider Lokschuppen sind abnehmbar, damit ich im Fall des Falles jederzeit bequem von oben in das Geschehen eingreifen kann, ohne den Arm durch eines der Tore zwängen zu müssen ... Die derzeitige Planung sieht daher vor, an den Längsseiten direkt unter den Kranbahnen LED-Bänder als Leuchtstoffröhren bzw. Neonlampen anzubringen, deren Stromversorgung über Steckkontakte ausserhalb der Schuppen sichergestellt wird. Auch hierüber werde ich zu gegebener Zeit berichten.

@ Hendrik - "jetzt wünsche ich mir nur noch ein paar Nahaufnahmen der Maschinen ... " - drängel bitte nicht so, die Fotos folgen in Kürze!
@ Michael - bez. "Grundeis" hast du eine PN ...

Mit den besten Grüssen
Dieter

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ben Malin (13.12.2015), HüMo (13.12.2015), Altenauer (14.12.2015), nullowaer (14.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016), Robby (21.01.2016)

JACQUES TIMMERMANS

Bahngeneraldirektor

(908)

Posts: 764

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

532

Monday, December 14th 2015, 7:08am

Guten Morgen Dieter,

Es sind wirklich stimmungsvolle Bilder vom manchmal sehr rauen Innenbetrieb des AW. Was mir aber auffällt ist, das die Fachmänner nur einen beschränkt sicheren festen Arbeitsflur an Ständerbohrmaschine und Drehbank haben. Hier würde eine passende leicht erhöhte Dielung vor und seitlich der Metallbearbeitungs-Maschinen, der bei Bedarf weggeschafft werden kann, in gewisser Maße für eine erhöhte Sicherheit (Stolpergefahr) sorgen.

Viele Grüße,

Jacques Timmermans

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (14.12.2015), HüMo (14.12.2015), Dieter Ackermann (14.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

533

Friday, December 18th 2015, 11:28pm

Die 'Central-Werkstätten Salzbrunn' - Drehbank und Standbohrmaschine ...

Liebe Spur 0 Freunde
und Freunde der 'Moranbahn',

während der vergangenen Tage haben mehrere Besucher der 'Central-Werkstätten' die Betriebsleitung um Fotos der beiden neuen Maschinen gebeten, die mehr Details zeigen als die Aufnahmen, die neulich während des Einrichtens an ihrem Standort im Lokschuppen A entstanden sind. Betriebsleitung und Belegschaft der 'Central-Werkstätten' waren gern bereit, diesem Wunsch nachzukommen und haben mit grosser Hingabe Drehbank und Standbohrmaschine wieder ins Freie gezerrt, damit der Photograph bei besten Lichtverhältnissen die Maschinen auf die Platte bannen konnte.















Bei dieser Gelegenheit noch einige Hinweise zur Konstruktion: beide Maschinen bestehen aus Jeweils drei Teilen (Weissmetall), die problemlos mit Sekundenkleber zusammengebaut werden können. Den 1 mm breiten Treibriemen für die Drehbank habe ich aus einer der typischen Versandtüten (aus klarem Kunststoff) geschnitten, grundiert und anschliessend nass in nass schwarz und braun gestrichen, bevor ich ihn auf die Antriebsräder geklebt habe (dazu bitte keinen Sekundenkleber verwenden, da damit die Farbe angelöst wird und der Riemen nicht mehr haftet, was z. B. bei Verwendung von UHU Kraft nicht passiert!).

Die Monteure müssen separat geordert werden, sind aber speziell für die Bedienung der Drehbank und der Bohrmaschine geformt.
Auf den Fotos unterweisen sie gerade Lokschlosser Helmut (ADDIE) in der Bedienung ...

So, liebe Freunde - bis demnächst in Salzbrunn!

Euch allen ein schönes Wochenende
und beste Grüsse
Dieter

33 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (18.12.2015), minicooper (19.12.2015), 98 1125 (19.12.2015), Stromburg (19.12.2015), Onlystressless (19.12.2015), Norbert (19.12.2015), pgb (19.12.2015), DVst HK (19.12.2015), Han_P (19.12.2015), errel (19.12.2015), HüMo (19.12.2015), ledier52 (19.12.2015), Udom (19.12.2015), Holsteiner (19.12.2015), Martin Zeilinger (19.12.2015), JACQUES TIMMERMANS (19.12.2015), bvbharry47 (19.12.2015), gabrinau (19.12.2015), Thomas W. (19.12.2015), Tom (19.12.2015), Altenauer (19.12.2015), nullowaer (19.12.2015), Wopi (19.12.2015), Alemanne 42 (19.12.2015), Meinhard (19.12.2015), Ben Malin (19.12.2015), oppt (19.12.2015), Thomas Kaeding (20.12.2015), Rollo (20.12.2015), heizer39 (20.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016), Geiswanger (13.01.2016), Robby (21.01.2016)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(423)

Posts: 445

Location: südliches Sauerland

Occupation: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Send private message

534

Saturday, December 19th 2015, 4:49pm

Hallo Dieter @all, sehr schön die neuen Maschinen mal vom nahen zu betrachten. Fast zu schade diese im Lokschuppen zu verstecken. Die Einzelheiten mit Farben auch gut hervorgehoben und die fleißigen Arbeiter stehen dem nicht nach. Eine gelungene Erweiterung der Moranbahn. Eben an jeder Ecke was neues zu entdecken woll :D .

Schönen 4ten Advent.

Dieter

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (19.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,879)

Posts: 1,282

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

535

Saturday, December 19th 2015, 5:33pm

Hallo Dieter

das sind wirklich sehr schöne Modelle.
Und von Dir auch sehr praxisnah in Szene gesetzt.
Auch von der Technik und Umsetzung passen sie sicher optimal zu Deiner Epoche bzw. dem dargestellten Thema.

Allein meine Drehbank in Groß-Reken von Wenz wäre sicher viel zu "modern" (Kleinindustrie in Groß-Reken) .

Dank für die vielen großartigen Aufnahmen und gestellten Miniszenen.

Beste Grüße und meine allerbesten Wünsche für die kommenden Feiertage

Hendrik

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (19.12.2015), Altenauer (19.12.2015), bvbharry47 (19.12.2015), minicooper (20.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

536

Sunday, December 20th 2015, 12:38pm

Die 'Central-Werkstätten Salzbrunn' - das 'Drumherum' ...

Liebe Freunde de 'Moranbahn',

vielen Dank für euer anhaltendes Interesse an dieser kleinen Privatbahn und all dem 'Drumherum' ...

@ Dieter (alias nullowaer) - "Fast zu schade ... zu verstecken" - ich sehe das genau so wie du, hoffe aber, dieses Manko 'später' durch entsprechende Beleuchtung zumindest etwas ausgleichen zu können. Was übrigens die Bemalung betrifft, so habe ich mich aufs 'Grobe', d. h. die Maschinen beschränkt, während Sohnemann Jens sich mit grosser Hingabe den Figuren gewidmet hat (ich hätte das vor den beiden Augen-OP nicht geschafft); ich werde daher Lob und Pünktchen mit ihm teilen ...

@ Hendrik (alias Hümo) - "... von der Technik ... passen sie ... zu deiner Epoche ... " - ja, das war tatsächlich im Vorfeld auch meine Überlegung! Die Wenz'sche Drehbank (in deiner Rekener Fabrik) ist mir nicht unbekannt: ein wunderschönes Modell, aber einfach zu gross für den vorgesehenen Standort im Lokschuppen; und darüber hinaus hätte eine solche - um das Zwanzigfache (!) höhere - Investition, offen gestanden, den Finanzrahmen dieser kleinen Privatbahn gesprengt! Die Beschaffungskosten für die Maschinen aus 'merry old England' lagen bei lediglich 8,-- £ (11,00 €) für die Drehbank und bei 6,-- £ (8,30 €) für die Standbohrmaschine, die Preise für die Figuren bei je 3,-- £ (4,15 €) ...

Mit den besten Grüssen
Dieter

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Stromburg (20.12.2015), Rollo (20.12.2015), Wopi (20.12.2015), HüMo (20.12.2015), Baumbauer 007 (20.12.2015), nullowaer (20.12.2015), errel (20.12.2015), Ben Malin (20.12.2015), minicooper (20.12.2015), bvbharry47 (20.12.2015), pgb (20.12.2015), Udom (20.12.2015), Alemanne 42 (20.12.2015), Altenauer (20.12.2015), Thomas W. (20.12.2015), oppt (20.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016), Robby (21.01.2016), 98 1125 (02.05.2017)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,442)

Posts: 1,659

Location: Nordsachsen

  • Send private message

537

Sunday, December 20th 2015, 1:29pm

Hallo Dieter,

danke für die schöne Geschichte zur Anlieferung der Maschinen.

Kannst Du uns verraten, wo man diese Maschinen bestellen kann? An der Ständerbohrmaschine hätte ich schon Interesse.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

oppt (20.12.2015)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

538

Sunday, December 20th 2015, 2:37pm

Hallo Roland,

Hersteller der Maschinen wie auch der Figuren ist der rührige David Sutton in Burnham-on-Sea, UK, dessen umfangreiches bahnspezifisches (und sonstiges) Angebot die Zeitspanne von der so genannten Viktorianischen Ära bis zu den 1950er / 1960er Jahren abdeckt. Viele Figuren sind natürlich very typical British (dann meist gekennzeichnet mit dem Zusatz 'Victorian' oder 'Edwardian', also unseren Epochen 1 und / oder 2 entsprechend) - es gibt aber noch immer genug Männlein und Weiblein, die auch auf dem Festland 'bella figura' machen ...

Man kann natürlich direkt bei David Sutton ordern < www.forty-third.co.uk > , seit einigen Monaten aber auch bei Herbert Löhmer, Solingen < www.schotterwagen.de > ; Bestellungen über H. Löhmer empfehlen sich vor allem hinsichtlich einfacherer Zahlungsmodalitäten, ausserdem hat er immer einen gewissen Vorrat an 'gängigen' Figuren. Die von dir favorisierte Ständerbohrmaschine hat übrigens die Best.-Nr. OF 272,
zu finden auf D. Sutton's web site seltsamerweise unter 'figures' - Figuren (typical British?).

Mit den besten Grüssen
Dieter

17 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (20.12.2015), Baumbauer 007 (20.12.2015), Stromburg (20.12.2015), nullowaer (20.12.2015), pgb (20.12.2015), ledier52 (20.12.2015), Rollo (20.12.2015), Udom (20.12.2015), Altenauer (20.12.2015), Alemanne 42 (20.12.2015), Thomas W. (20.12.2015), Ben Malin (20.12.2015), oppt (20.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016), Bodo (13.01.2016), Robby (21.01.2016), 98 1125 (02.05.2017)

539

Sunday, December 20th 2015, 5:00pm

Moin Dieter

Nach längerer Zeit mal wieder ein Kommentar von mir zu deinem Projekt: Genial, nachahmenswert und schon lange keine "Spielbahn" mehr, wobei man damit sicher ausgezeichnet "spielen" kann und Spielbahn absolut nicht negativ gemeint ist! Was mich an deinen Berichten immer wieder erfreut ist, dass du alle Erfahrungen mit uns teilst (sowohl die guten wie auch die negativen) und du somit einerseits Fehler vermeiden hilfst und du andererseits auch Tipps zum Bau und Erwerb von diversen Materialien gibst!

So, ich hoffe du kommst angesichts soviel Schleims :whistling: nicht ins Rutschen... (draußen kann das ja auf Grund der Tempoeraturen ja nicht passieren...).

Gruß Ralph
Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren irgendwann die Dummen die Welt...

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nullowaer (20.12.2015), Altenauer (20.12.2015), bvbharry47 (20.12.2015), Dieter Ackermann (20.12.2015), oppt (20.12.2015), Onlystressless (21.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016)

  • "Dieter Ackermann" started this thread

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

540

Monday, December 28th 2015, 1:46pm

Salzbrunn - mit 1 PS entlang der Bahn ...

Liebe Freunde der 'Moranbahn',

an einem der letzten schönen Herbsttage hatte Professor Utzschneider, Leiter der Aussenstelle des Fraunhofer-Instituts, seine Mitarbeiter früher als sonst üblich in den Feierabend geschickt, das Forschungslabor abgeschlossen und sein Pferd gesattelt. Er wollte sich endlich mal wieder den Wind um die Nase wehen lassen und schauen, was sich in den vergangenen Monaten in und um Salzbrunn getan hat ...
Nachdem er sich vom festen Sitz des Sattelgurts überzeugt hatte, schwang er sich auf den Braunen und ritt gemächlich den Hang hinauf zur Bahnstrecke, die er kurz vor dem Steinberg-Tunnel überquerte, um dann den schmalen Weg zu nehmen, der um den Berg herum nach Salzbrunn führt.









Aber dann hielt er plötzlich am Wasserfall den Braunen an und blickte voller Staunen zu der ehemaligen Brache mit dem alten Lokschuppen hinüber: auf dem bisher weitgehend ungenutzten Areal war während der letzten zwei, drei Monate direkt neben dem alten Schuppen nicht nur ein zweiter, moderner Lokschuppen errichtet worden, sondern ausserdem, etwas abseits zum Steinberg hin gelegen, ein schlichter, zweistöckiger Bau, wohl das Bürogebäude der Central-Werkstätten ... "Ach", murmelte er vor sich hin, "da ist ja der Betriebsleiter der Moranbahn", und dann dirigierte er den Braunen mit leichtem Druck hinüber zum Werkstätten-Areal; ein kleines Schwätzchen musste jetzt unbedingt sein - man hatte sich ja schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr gesehen ...





Zum Abschied noch eine Verabredung zum Skat im Dorfkrug, und dann ging's weiter in Richtung Bahnhof; hier musste unser Reiter allerdings eine kurze Pause einlegen, da der Braune zielstrebig auf die Pferdetränke neben dem Treppenaufgang zum Bahnsteig zusteuerte. Während der Braune noch seinen Durst löschte, tauchte plötzlich, wie aus dem Nichts, der Reporter der 'SNN - Salzbrunner Neueste Nachrichten' mit seiner Kamera vor ihm auf und bat ihn um ein Interview über die aktuellen Arbeiten im Institut.





"Aber nein, so geht das nicht" sagte der Professor "nicht hier zwischen Tür und Angel - rufen Sie nächst Woche mal an und lassen sich von meinem Mitarbeiter einen Termin geben!" Sprach's und ritt weiter zur alten Adelsbacher Schmiede - der Braune brauchte mal wieder neue Hufeisen. Aber dort angekommen, war die Enttäuschung gross - Meister Adolph hatte sich schon auf den Weg zum Dorfkrug gemacht, und der Altgeselle war gerade dabei, den Hufbeschlag beim Reitpferd des Grafen zu beenden.






"Bedaure, Herr Professor, das Feuer ist schon aus!" rief der Geselle ihm zu und "könn'se Morgen wieder kommen?" Aber der Professor murmelte nur etwas in seinen Bart, und dann trabte der Braune los, über die Gleise der Hauptstrecke hinweg und die Anhöhe zur alten Wehrkirche hinauf - er wollte jetzt wenigstens noch den Blick von hier oben auf die Landschaft geniessen ...





Allerdings konnte er nicht im Geringsten ahnen, dass der Reporter seinen Ritt zur Wehrkirche mit der Kamera verfolgt und ihn noch vor der die Wehrkirche umgebenden Mauer auf die Platte gebannt hatte - das wurde ihm erst am folgenden Morgen bewusst, als sein engster Mitarbeiter ihm aufgeregt das Foto auf der Titelseite der 'SNN - Salzbrunner Neuesten Nachrichten' zeigte ...

So, liebe Freunde, das war's für dieses Jahr - euch allen einen schönen Jahresausklang und alles erdenklich Gute für dass Neue Jahr!

Vielen Dank für eure treue Begleitung
und beste Grüsse

Dieter

44 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (28.12.2015), 98 1125 (28.12.2015), errel (28.12.2015), Han_P (28.12.2015), JACQUES TIMMERMANS (28.12.2015), jbs (28.12.2015), E94281 (28.12.2015), Baumbauer 007 (28.12.2015), Holsteiner (28.12.2015), Norbert (28.12.2015), Peter (28.12.2015), Ben Malin (28.12.2015), gabrinau (28.12.2015), HüMo (28.12.2015), Alfred (28.12.2015), Bahnopa (28.12.2015), koefschrauber (28.12.2015), Heinz Becke (28.12.2015), Thomas Kaeding (28.12.2015), Setter (28.12.2015), Udom (28.12.2015), Martin Zeilinger (28.12.2015), oppt (28.12.2015), bvbharry47 (28.12.2015), minicooper (29.12.2015), nullowaer (29.12.2015), Nikolaus (29.12.2015), Zollstocker (29.12.2015), Thomas W. (31.12.2015), BTB0e+0 (03.01.2016), Faulenzer (03.01.2016), Spurwechsler (03.01.2016), Tom (03.01.2016), Geiswanger (03.01.2016), Meinhard (03.01.2016), ledier52 (05.01.2016), Pjotrek (05.01.2016), pgb (07.01.2016), isiko (13.01.2016), BR96 (13.01.2016), 1zu0 (13.01.2016), Alemanne 42 (14.01.2016), Schlobie (16.01.2016), Robby (21.01.2016)