You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, August 15th 2015, 5:22pm

Spur 0 Idee auf kleinem Raum sucht Hilfe

Hallo zusammen,

ich melde mich heute nach langer Zeit wieder mit einer neuen Gleisplan Idee für meinen leider viel zu kleinen Keller von 3,10 m x 2,20 m zurück. Viele werden von euch wahrscheinlich den Kopf schütteln und denken - Spur 0 in diesem kleinen Raum - was für ein Optimist. Doch wenn einem erst mal das Spur 0 Fieber gepackt hat, dann ..... ach ihr kennt es ja wahrscheinlich selber. In der Zwischenzeit habe ich doch als Spur 0 Greenhorn so einiges lernen müssen, was alles nicht geht. :(
Jetzt möchte ich euch die im Anhang „neue“ Gleisplan - Idee vorstellen:

Dabei schwanke ich noch zwischen dem Plan Spur 0-C und dem Plan Idee Gleisplan 1 als sichtbare Ebene. Wenn es ganz gut läuft, soll der Schattenbahnhof in Ebene 0 über einen Aufzug ( hier habe ich aber noch keine Lösung zur Umsetzung ) zu erreichen sein. Eine Auf- / Abfahrt ist auf dieser kurzer Entfernung wahrscheinlich nicht möglich.

Ob dies alles so umzusetzen ist, wird sich noch zeigen.

Ich bin gespannt auf eure tolle Tipps, Ideen und Vorschläge.

Gruß
Mario
JimKnopf001 has attached the following files:

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nurmitleser (15.08.2015), Altenauer (15.08.2015), Udom (15.08.2015), Tom (16.08.2015), pgb (16.08.2015), BTB0e+0 (16.08.2015)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1,287)

Posts: 1,215

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

2

Saturday, August 15th 2015, 6:05pm

Moin mario.

Was hälst du denn von einem reinen Industrie Thema , ganz ohne Bahnhof ! Wäre für deine Platzverhältnisse auch gut angebracht.

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (15.08.2015), Altenauer (15.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), pgb (16.08.2015)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,841

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

3

Saturday, August 15th 2015, 7:02pm

Hallo,

normalerweise halte ich mich bei den "Klein-Zimmer-Anlagen" zurück, weil das für mich persönlich mit Spur0 nichts mehr zu tun hat. Vielleicht beschäftigst du dich bei diesen geringen Abmessungen besser mit Modulen oder Kleinst-Anlagen, wie sie im SNM kürzlich vorgestellt wurden. Zerlegt kann man diese Anlagen in einem derart kleinen Raum lagern, das war´s aber auch schon....

Ich versuche mal, das anschaulich zu machen. Die beiden Module sind 2,20 m lang, also 90 cm kürzer als die Länge, die dir zur Verfügung steht.



Bei diesen Abmessungen habe ich schon das Problem, bei Filmaufnahmen einen Zug (Lok und zwei Wägelchen) aus dem Bild fahren zu lassen, ohne das der letzte Wagen vor der Linse stehen bleibt 8o

In deinem Plan liegt ein nicht unerheblicher Teil der Gleise im Bogen. Vernünftige Nutzlängen und später eine brauchbare Optik sucht man vergeblich - meine Meinung :!:

H0 mit den Abmessungen 1,55 x 1,1 m würdest du ja auch nicht machen wollen, oder? :whistling:

Null-Problemo :thumbup:

This post has been edited 3 times, last edit by "Null-Problemo" (Aug 15th 2015, 7:16pm)


9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

50 975 (15.08.2015), heizer39 (15.08.2015), Heinz Becke (15.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (16.08.2015), der noergler (16.08.2015), Holsteiner (16.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), Theresa (16.08.2015), BTB0e+0 (16.08.2015)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(773)

Posts: 1,223

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

4

Saturday, August 15th 2015, 7:14pm

Hallo Mario, wie wäre es denn mit 0e?

Gruß Micha :)

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Treets (15.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), BTB0e+0 (16.08.2015), Nuller Neckarquelle (17.08.2015)

blb59269

Oberheizer

(181)

Posts: 256

Location: 59269 Beckum

  • Send private message

5

Saturday, August 15th 2015, 7:56pm

Hallo Mario,

ich kann Hein nur zustimmen und würde mich auch mit einem Industriethema auseinandersetzen. Natürlich musst Du es auch mögen.

Ansonsten tendiere ich aber auch zu Deinem zweiten Vorschlag.

Beste Grüße

Bernd
Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.

http://www.spurnullteam.de/

Fahrabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen

This post has been edited 1 times, last edit by "blb59269" (Aug 15th 2015, 8:55pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (16.08.2015), BTB0e+0 (16.08.2015)

DirkausDüsseldorf

Fahrdienstleiter

(242)

Posts: 542

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

6

Saturday, August 15th 2015, 9:55pm

Hallo Mario,

Du "kämpfst" also noch immer um die Möglichkeiten, das ist grundsätzlich gut, aber wie man sich eingestehen muss nicht einfach. ;( ;)

Deine Pläne - Du hattest ja vor geraumer Zeit schon diverse Varianten vorgestellt die auch "nicht ohne" waren, leiden ja irgendwie unter recht geringen Nutzlängen an den Ladestellen und im Bahnhofsbereich. Ursache ist einmal der Bogen der viel Raum braucht um beide Raumseiten zu nutzen und natürlich die Weichen ohne die es nicht so recht geht.

Vielleicht wäre es zielführend Deine bisherigen Vorstellungen für (D)eine Spur Null Anlage mal ganz beiseite zu schieben und ganz andere Konzepte auf Dich wirken zu lassen.
Bei mir gab diese Anlage HIER den endgültigen Kick um zu kapieren, dass Spur Null auch bei wenig Platz möglich ist.
Vorausgesetzt, man verabschiedet sich mal komplett von "alten Anlagen Zöpfen" und öffnet den Blick für das Andere, Ungewöhnliche aber Mögliche.

Ich habe den Plan zuerst weitgehend original mit Lenz Gleis nachgebaut:



Dann habe ich, da ich mehr Platz habe. überlegt wie ich zumindest aus dem Gleisbild heraus fahren und einen Fiddleyard anschließen kann.
Ergebnis, recht simpel, ist diese Variante:



Einen der nächsten Schritte, es lagen etliche dazwischen die durch herumprobieren mit Anyrail gemacht wurden ergab dann eine industriel geprägte Rangieranlage auf der auch ein Haltepunkt (vorne links das Stumpfgleis z.B.) für einen VT98 Motorwagen, eine Köf m. Donnerbüchse als Werksverkehr für Arbeiter möglich wäre.
Das sieht so aus, alles mit Reliefgebäuden und Hintergründen in minimaler Tiefe.



und die "Luxusausführung" :D mit einer weiteren Ladestelle und einem weiteren Umfahrgleis das auch mehr Platz für besagten Haltepunkt, dann jedoch mittig auf der Anlage - bieten könnte:



Für Deine Raumverhältnisse habe ich (mal wieder) daran getüftelt und eine Möglichkeit gesucht ohne kompletten Gleis-Bogen die Raumseite zu wechseln und bin unter Verwendung des Gleisplans von Herrn Aikele, meiner Zutat DKW und einer für diesen Plan erdachten "Zugdrehscheibe mit ca. 70cm Durchmesser" (VT/Köf + 1 nicht zu langer Wagon) 1x 45010 + 2x 45011 - zu folgendem Entwurf gekommen.



Die von der "ZDS" abgehenden Gleise habe ich in erster Linie nur mal eingezeichnet damit etwas zu sehen ist :!:
Welche Industrie- und Gewerbe-Anschließer Du dort wie unterbringen könntest überlasse ich mal Deiner Phantasie. ^^
Zumindest ist mehr gerade Gleis-Nutzlänge möglich.

Das auch Dieser Plan beileibe "nicht der Hit" ist, dass ist mir schon klar, aber wenn es nun mal Regelspur sein soll, vielleicht eine weitere Anregung um zu einem Ergebnis zu kommen.
Ansonsten wäre vermutlich wie von Micha (SH Nuller) angeregt Spurweite 0e eine gangbare Lösung um einerseits in "0" zu gestalten und andererseits einen Gleisplan umsetzen zu können der etwas mehr an Möglichkeiten bietet.

Viele Grüße,
Dirk :)

15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Ben Malin (15.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), lok-schrauber (16.08.2015), Altenauer (16.08.2015), nullowaer (16.08.2015), 1zu0 (16.08.2015), heizer39 (16.08.2015), Tom (16.08.2015), Udom (16.08.2015), klaus.kl (16.08.2015), pgb (16.08.2015), BTB0e+0 (16.08.2015), Nuller Neckarquelle (17.08.2015), gabrinau (18.08.2015), Meisterpinsel (20.08.2015)

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 278

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

7

Saturday, August 15th 2015, 10:07pm

Hallo Mario,
ich würde den oberen Bahnhof zu einer Spitzkehre machen. Der eine Streckenast ginge in den Untergrund und der andere als Steilstrecke mit Schiebebetrieb zu einem Industrieanschluß mit Haltepunkt. Die unmaßstäbliche Skizze zeigt das Prinzip. Für die Gestaltung würde ich ein städtische Umfeld vorschlagen.

Grüße. Jay, the K.
NYCJay has attached the following file:
  • image.jpg (11.29 kB - 363 times downloaded - latest: Jun 15th 2019, 10:24am)
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ben Malin (15.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), Tom (16.08.2015), Udom (16.08.2015), pgb (16.08.2015), gabrinau (18.08.2015)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1,287)

Posts: 1,215

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

8

Sunday, August 16th 2015, 6:05am

Moin Mario.

Du solltest wirklich noch in dich gehen und dir die Vorschläge von Dirk mal auf dich wirken lassen , das sieht alles ganz passabel aus. Einen kleinen Bahnhof würde ich nicht bauen. Eher ein spezielles Thema aus suchen, das kann auch eine kleine Lokstation sein. Was mich eigentlich bei geringer Länge immer stört ist der Gleisbogen womit man auf die andere Seite kommen will. Hier ist Dirk sein Vorschlag mit der Drehscheibe sehr gut damit gewinnst du etwas mehr länge auf der einen Seite für gerade Gleisanlagen.

Einen Gleisbogen würde ich z.B. immer versuchen zum Teil weg zu tarnen dann fällt das nicht so dem Betrachter auf und du hättest beide Seiten für ein unterschiedliches Thema zur Verfügung. Du weist doch , für Spur Null ist Platz in der kleinsten Hütte.

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Hein 2" (Aug 16th 2015, 6:27am)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (16.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), Tom (16.08.2015), pgb (16.08.2015)

DirkausDüsseldorf

Fahrdienstleiter

(242)

Posts: 542

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

9

Sunday, August 16th 2015, 11:35am

Hallo Mario,

um zu zeigen wie diese "Zugdrehscheibe" optisch weniger fies in der Anlage aussehen könnte hier mal ein Gestaltungsvorschlag samt zusätzlicher Abstellgleise für Wagen- / Zugwechsel hinter einer halbhohen Kulisse hinter die Du möglichst noch greifen können solltest. Maße wären daher vor Ort auszuloten. ;)

Damit will ich´s aber auch bewenden lassen und Deinen Thread nicht weiter mit meinem "Gedöns" vollschreiben.







Die Tarnung kann natürlich auch durch Gebäudekulissen erfolgen.

Viele Grüße,
Dirk :)

@ Alle:
Vielen Dank für Eure positiven Reaktionen. :) Ich schöpfe aus einem gewissen Gleisplanfundus den ich mir, auch dank vieler Anregungen aus dem Forum und dem WEB, in den letzten Monaten "zusammengeplant" habe und der als Basis für weitere Überlegungen dienen kann. Nun aber zurück zu Marios Hilfeersuchen. ;)

18 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

KlaWie (16.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (16.08.2015), blb59269 (16.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), bvbharry47 (16.08.2015), Tom (16.08.2015), Altenauer (16.08.2015), nullowaer (16.08.2015), Treets (16.08.2015), lok-schrauber (16.08.2015), Alemanne 42 (16.08.2015), Udom (16.08.2015), klaus.kl (16.08.2015), pgb (16.08.2015), Rollo (17.08.2015), Nuller Neckarquelle (17.08.2015), gabrinau (18.08.2015), Meisterpinsel (20.08.2015)

10

Sunday, August 16th 2015, 1:18pm

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich all den Forumsteilnehmern, die sich schon in so kurzer Zeit meinem Problem widmen konnten und bei einem Spur O Greenhorn versuchen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen, ein dickes „Danke“ sagen. Ich gebe zu, das mir doch durch die lange Planungsphase ein wenig der Blick versperrt wurde, um überhaupt neue Ideen zu entwickeln.

Folgendes möchte ich schon mal in die Diskussion einwerfen:

- an der räumlichen Situation wird sich nichts mehr ändern lassen, da die alleinige Nutzung des Kellerraums der max. Kompromiss mit meiner Frau darstellt :)

- die Idee mit der Spur Oe von Micha ist als solche nicht schlecht. Mir scheint aber die Modellvielfalt sehr eingeschränkt ( ich kenne allerdings auch nur Henke ) und die Modelle sind dort teurer als bei Lenz. Dann habe ich mir noch in meiner ersten Begeisterung schon sehr viel Lenz - Material ( Loks, Wagen, Schienen ) zugelegt. Trotzdem bin ich hier für alles offen ....

- die Idee von Dirk mit der Drehscheibe und den tollen Darstellungen hat schon was - vielen Dank dafür. An diese Möglichkeit hätte ich nie gedacht .... da werde ich weiter drüber nachdenken.

- Einen Industrieanschluss kann ich mir z.Z. - auch wegen mangelnder Kenntnis - gar nicht so recht vorstellen. Hier vielleicht schon eher etwas nur mit Dampfloks ( meine kleine LEIDENschaft ) - ein Mini-BW oder so ....

Für weitere konstruktive Hinweise, Tipps und Ideen bin ich euch sehr dankbar.

Viele Grüße
Mario

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (16.08.2015), DirkausDüsseldorf (26.08.2015)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,841

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

11

Sunday, August 16th 2015, 1:42pm

Hallo,

wäre das eine emotional geladener Thread, würde der Admin eingreifen mit der Begründung, das es aus dem Ruder läuft.....

Zur Sache:

du hast oben schon die wesentlichen Antworten bekommen :!:


Der Begriff Vielfalt und deine räumlichen Gegebenheiten passen nicht zusammen. Ich würde, und das ist hier im Forum leicht möglich, Leute aus deiner Region finden und mich auf Stammtischen, in Vereine, etc. informieren. Vielleicht bekommst du dann andere Ideen. Ich befürchte, das du deine Vorstellungen und die räumlichen Verhältnisse nicht in Einklang bringen wirst. Wenn, wie du selbst schreibst, die Schmalspur die Vielfalt einschränkt, du dir nicht vorstellen kannst, das gerade in der Beschränkung der Reiz liegen kann und schon Material angehäuft hast und jetzt nur einen Weg suchst, das in das kleine Raster zu quetschen, hat die Schieflage bereits begonnen.

Das Forum ist schon ein paar Tage alt. Du kannst Threads, wie diesen hier, haufenweise finden. Viele der Anlagen-Threads sind über das Planungsstadium nie hinaus gekommen. Die Meisten haben wohl eingesehen, das was in der ersten Euphorie ganz toll zu sein scheint, in der Praxis an jeder Ecke zum Scheitern verurteilt ist.

Ich unterstelle jedem, das er entwicklungsfähig ist. Die Entwicklung führt mehr oder weniger zu dem, was ich hier auf meine Homepage geschrieben habe. Beim einen kommt´s früher, beim anderen später, bei wieder anderen nie......

Null-Problemo :thumbup:

This post has been edited 3 times, last edit by "Null-Problemo" (Aug 16th 2015, 8:43pm)


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

minicooper (16.08.2015), Heinz Becke (16.08.2015), der noergler (16.08.2015), heizer39 (16.08.2015), Martin Zeilinger (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015), Nuller Neckarquelle (17.08.2015)

Michael B.

Oberlokführer

(154)

  • "Michael B." has been banned

Posts: 565

Occupation: Lokführer DB Regio

  • Send private message

12

Sunday, August 16th 2015, 2:41pm

Hallo zusammen.

Bei dem Thema was den Platz betrifft....würde ich auf 0e gehen. Hier gibt es durch die Firma Henke wunderbare Modelle. Diese sind als Bausatz oder fertig Modelle zu bekommen. Gleise gibt es von peco oder Wenz.....und die sächsischen Schmalspurbahnen haben zweifelsohne ihren Reitz. Ich denke Spur 0 sollte am Ende wirken..bei solchen Platzverhältnissen ist die Regelspur einfach zu groß.... Wir entwickelen uns weiter, was jetzt schon ENG ist wird am Ende auch nicht besser.

MFG Micha
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1,287)

Posts: 1,215

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

13

Sunday, August 16th 2015, 2:58pm

Moin Mario.

Jedenfalls will dir keiner den Anfang in 0 vergraulen, aber Oliver hat da schon recht in dem er sagt das es bei dir einen Widerspruch in deinen Vorstellungen gibt. Beides zusammen geht nicht und am Ende kommt nichts gutes dabei heraus. Deine Raumverhältnisse lassen sich nun nicht ändern und das hast du uns auch erklärt warum.

Ich sehe nur eine Möglichkeit und das ist die Beschränkung auf ein Thema ( z.b. eine kleine Lokstation ,mini BW oder so. ). Stelle dir einfach mal ein schönes großes Bild z.b. von einem Bahnhof vor und auf dem entdeckst du was das dich interessiert und einfach gut findest. Nimm einen Edding und mal um diesen Ausschnitt einen Kreis / Rechteck den Rest blendest du aus. Und weil du das schön findest baust du diesen Bildausschnitt in deinem Keller auf. So einfach ist das. :)

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (16.08.2015), Martin Zeilinger (16.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), Nuller Neckarquelle (17.08.2015)

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 278

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

14

Sunday, August 16th 2015, 3:08pm

Hi Mario.
um ein Gefühl und den Blick für das Machbare in dieser Spur zu bekommen,
habe ich zuerst ein einfaches Diorama mit etwas Flexgleis gebaut.
Die Gleisplanung habe ich im Wesentlichen mit kopierten Weichen- und Gleisschablonen im Maßstab 1:1 auf Packpapier in Anlagengröße gemacht.
Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

Posts: 449

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

15

Sunday, August 16th 2015, 4:30pm

Festanlage + Module?

Hallo Mario,

wenn der Platz nicht mehr her gibt aber mehr Strecke nötig ist wie wäre es wenn Du ein paar Module baust und an Deinen Kellerfahrtagen diese einfach durch die Tür nach Außen anbaust? Bei einer Modulbreite von 20 - 30 cm nehmen die auch nicht soviel Platz weg. Ist die Frau aus dem Haus kannst Du sogar den "ganzen" Keller in Beschlag nehmen 8o

In den letzten Spur Null Magazinen findest Du kleine Anlagen für ca. 3 Metern. Dort wird auch illustriert wie man die Anlage seitlich mit Gleismodulen erweitern kann. Durch Brücken oder Berge können die Übergänge "kaschiert" werden vom ausgestalteten Teil zu den einfach Gleismodulen.

Gruß
Stefan

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015)

Balthasar

Schaffner

(60)

Posts: 154

Location: Rhein-Main 63477

Occupation: Architekt

  • Send private message

16

Sunday, August 16th 2015, 5:26pm

Nur Module?

Hallo Mario,

ich möchte mich den Vorschlägen für kompakte Module anschließen,
die Oliver (auf der ersten Seite dieses Threads) und Stefan gerade eben ansprachen.

Oliver schrieb "Module lagern" und sprach die Kleinanlagen aus dem SNM an.
Ìn Deinem Raum kannst Du die Anlage "Vorstadtgeschichten..." (SNM Heft 21, S.22) samt Fiddle Yard
auf der längeren Raumseite unterbringen und gegeüber, dort wo die Tür noch aufgehen muss,
den Anlagenvorschlag "Stadtrandbahn" aus SNM Heft 22, S.50.

Im Normalbetrieb hättest Du 2 einzelne Kleinanlagen zum Rangieren und wenn Du mal Gelegenheit hast,
für einige Tage aus dem Keller rauszugehen, kannst du sie zusammen befahren.
Das gilt natürlich für alle Module, die für sich betrieben werden können.

Viele Grüße aus dem endlich verregneten Hessen,

Mathias

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015)

17

Sunday, August 16th 2015, 5:50pm

Hallo,

normalerweise halte ich mich bei den "Klein-Zimmer-Anlagen" zurück, weil das für mich persönlich mit Spur0 nichts mehr zu tun hat. Vielleicht beschäftigst du dich bei diesen geringen Abmessungen besser mit Modulen oder Kleinst-Anlagen, wie sie im SNM kürzlich vorgestellt wurden. Zerlegt kann man diese Anlagen in einem derart kleinen Raum lagern, das war´s aber auch schon....

Ich versuche mal, das anschaulich zu machen. Die beiden Module sind 2,20 m lang, also 90 cm kürzer als die Länge, die dir zur Verfügung steht.



Bei diesen Abmessungen habe ich schon das Problem, bei Filmaufnahmen einen Zug (Lok und zwei Wägelchen) aus dem Bild fahren zu lassen, ohne das der letzte Wagen vor der Linse stehen bleibt 8o

In deinem Plan liegt ein nicht unerheblicher Teil der Gleise im Bogen. Vernünftige Nutzlängen und später eine brauchbare Optik sucht man vergeblich - meine Meinung :!:

H0 mit den Abmessungen 1,55 x 1,1 m würdest du ja auch nicht machen wollen, oder? :whistling:

Null-Problemo :thumbup:



Hallo Null Problemo,

Deine Foto-Kulisse ist zwar reizvoll, die Antwort auf die Größenfrage aber ziemlich ernüchternd.
Grüße
Theresa

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (17.08.2015)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,841

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

18

Sunday, August 16th 2015, 7:51pm

Quoted

Deine Foto-Kulisse ist zwar reizvoll, die Antwort auf die Größenfrage aber ziemlich ernüchternd.
"Danke" und "ja, allerdings!"

Mich wundert wie schnell die angeeigneten Baugrundsätze aus kleineren Spurweiten (Märklin mal außen vor!) über den Haufen geworfen werden, wenn man erst mal zu Null gewechselt ist. Fahrzeuge, Gebäude. etc. nehmen das 8-fache Volumen der vergleichbaren H0-Modelle ein (es ist 2 x so lang, 2x so breit und 2x so hoch) - sprich: die 218 von ESU geht 8 mal in die von Lenz. Hat sich das noch nicht herumgesprochen?

Die gezeigten Module haben eine Länge von 2200 mm, also knapp 100 Vorbildmeter. Auf diese Länge würde ich auch eine einfache Gleisverbindung mit zwei S49-190 1:9 Weichen bei 4500 mm Vorbild-Gleisabstand hinbekommen (als Vergleich). Die Tiefe ist 60 cm. Das bedeutet eine Tiefe von 27 Vorbildmetern. Die zu gestaltende Tiefe außerhalb der Trasse reduziert sich entsprechend (hier umgerechnet 8,5 Vorbildmeter). Wer das nicht sieht oder wahr haben will, lügt sich in die eigene Tasche! Willkommen bei Spur0!


Zurück zu den Zimmermaßen oben, die entsprechen 139,5 x 99 Vorbildmetern. Wie groß war nochmal ein Fußballfeld? Noch Fragen?


Null-Problemo :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Null-Problemo" (Aug 16th 2015, 8:46pm)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (16.08.2015), Heinz Becke (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015), Nuller Neckarquelle (17.08.2015)

Bananenbahn

Rangiermeister

(42)

Posts: 192

Location: Bedburg

  • Send private message

19

Sunday, August 16th 2015, 7:56pm

Hallo Mario,

auf einer Fläche von 220 x 310 cm (Vorbild: rund 100 x 140 Meter! )kann man natürlich keine große Spur-0-Anlage bauen. Das genügt allenfalls für einen stark zurechtgestutzten kleinen Bahnhof oder für ein betriebstaugliches Diorama. Oder man macht eben Modulbau ... 8)

Vielleicht baust du dir ja einen Fiddleyard/Abstellbahnhof mit Gleis-Kassetten und etwas Fahrstrecke und wechselst jeweils ca. 60 x 310 cm große Anlagenstücke mit unterschiedlichen Themen aus? Einmal ein befahrbares Bahnhofsteilstück (etwa so wie im SNM gezeigt), dann ein Betriebswerk und vielleicht noch ein Industrieanschluss oder ein Kleinbahnhof.

Oder du baust all diese Anlagenteile fest in zwei oder drei Ebenen auf (dies ggf. auf beiden langen Raumseiten) und setzt dann für den Betrieb die Kassetten in der jeweiligen Höhe an.



Gruß Armin

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (16.08.2015), JimKnopf001 (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015), Udom (18.08.2015)

der noergler

Lokomotivbetriebsinspektor

(243)

Posts: 931

Location: 66583 Spiesen

Occupation: Mountain worker im Ruhestand

  • Send private message

20

Sunday, August 16th 2015, 8:14pm

hallo zusammen

ich habe heute Mittag schon mal den Plan meines BW's in einem anderen Thread gezeigt ,dort würde er bei dessen Platzverhältnisse noch passen !!!??

index.php?page=Attachment&attachmentID=15074

und dies ist ja nur ein Teilstück meiner Anlage .


Aber mal ehrlich bei 3,10 m x 2,20 m ist in Null fast nix möglich vielleicht ein Betriebsdorama!

Ich habe 3,30 m x 9,50 m zur Verfügung und ich habe lange überlegt ob da Spur 0 einigermaßen möglich ist .
Sorry das ich keinen gequetschten Plan zur Schau stellen kann aber 0 braucht eben Platz

Gruß
Jürgen
wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Martin Zeilinger (16.08.2015), BTB0e+0 (17.08.2015), Hein (17.08.2015), minicooper (17.08.2015), Nuller Neckarquelle (17.08.2015), Udom (18.08.2015)