You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

hofhein

Unregistered

1

Saturday, March 10th 2012, 8:38am

Spur-0-Anlage entsteht im Deutschen Technikmuseum

Im Deutschen Technikmuseum Berlin e.V . wird in den nächsten Monaten eine Spur-0-Anlage entstehen auf welcher Junge und Junggebliebene selbst das Erlebnis Modelleisenbahn für sich erfahren können.

Der Standort der neuen Anlage (9,80 x 2,10 m) wird in unmittelbarer Nähe zum stadt- und eisenbahnhistorischen Modell des ehemaligen Anhalter Bahnhofs liegen und für den Besucher während der Öffnungszeiten des Museums zugänglich sein.

Thematisch angesiedelt wird das Modell im Raum Berlin sein und einen Bereich an Rande von Berlin sowie typisches Ambiente Berliner Stadthäuser mit Hinterhof und Kleingewerbe erhalten. Die Gleisanlagen werden einen kleinen Vorstadtbahnhof mit Kopframpe und Freiladegleis als auch einen kleinen Industrieanschluss zeigen. Auf Lokbehandlungsanlagen wird aus Platzgründen und zur Vermeidung einer Themenüberladung weitestgehend verzichtet. Auch soll bei der Gestaltung ein Schwerpunkt auf typischen Kleinszenen gelegt werden die dem Betrachter das Leben und Arbeiten in der dargestellten Zeit vermitteln (Epoche III/IV).

Für einen ersten Eindruck der geplanten Anlage sind der sozusagen finale Gleisplan und ein erster Ausgestaltungsentwurf angefügt.


der vorgesehene Gleisplan
index.php?page=Attachment&attachmentID=98


Erster Ausgestaltungsentwurf
index.php?page=Attachment&attachmentID=99

This post has been edited 3 times, last edit by "hofhein" (Mar 11th 2012, 4:11pm)


7 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

richard (10.03.2012), DRG (10.03.2012), pgb (10.03.2012), stefan_k (10.03.2012), 0-Anlage (06.04.2012), Kpt. Blaubaer (10.05.2012), Altenauer (15.08.2017)

DRG

Heizer

(144)

Posts: 209

Location: Haseldorfer Marsch

  • Send private message

2

Saturday, March 10th 2012, 10:38am

Hallo hofhein,

danke für die Bekanntgabe des am entstehen einer Anlage mit schönen Themen, wie Berliner Stadthäuser mit Kleingewerbetreibende in Hinterhöfen.

Bleiben für mich nur ein paar Fragen offen.

1.) welches Gleismateriel wird verbaut?
2.) wird die Anlage auch mit Fahrzeugen in Betrieb genommen?
3.) wenn ja, analog oder Digital?
4.) haben Besucher die Möglichkeit bei Betrieb, selber am Regler zu stehen und eventuell eigene Fahrzeuge mitzubringen?

Ich werde sicherlich bei Gelegenheit die Anlage besuchen kommen, es würde mich freuen wenn über den Baufortschritt hier im Foprum berichtet würde.

Mit Gruß, Thorsten

hofhein

Unregistered

3

Saturday, March 10th 2012, 10:44am

Hallo DRG,

gerne beantworte ich Deine Fragen.

- An Gleismaterial wird das der Firma Lenz verbaut werden
- Die Anlage wird mit Fahrzeugen in Betrieb genommen werden
- es ist Digitalbetrieb vorgesehen mit den Komponenten der Firma Lenz
- Besuchern soll die Möglichkeit geboten werden selbst am Regler zu stehen, über das Mitbringen von Fremdfahrzeugen gibt es noch keine Entscheidung da dieser Punkt bei den Planungen bisher außer Acht gelassen wurde.
und...
... wir werden über den Baufortschritt hier im Forum berichten.

Gruß Heinz

DRG

Heizer

(144)

Posts: 209

Location: Haseldorfer Marsch

  • Send private message

4

Saturday, March 10th 2012, 12:03pm

Hallo Heinz,

ich wünsche Euch hiermit viel Erfolg bei der Umsetzung dieses tollen Konzeptes.
Da das Technikmuseum und Berlin immer eine Reise wert ist, sehen wir uns mit Sicherheit an der Anlage.

Mit Gruß, Thorsten

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

0-Anlage (11.03.2012)

hofhein

Unregistered

5

Saturday, March 10th 2012, 3:29pm

Noch eine Ergänzung zu meinen letzten Antworten

Das Gleismaterial und die vorgesehenen Fahrzeuge stammen aus dem Sortiment der Firma Lenz da Herr Lenz dieses Projekt materiell unterstützt und uns auch immer wieder mit Rat und Tat zur Seite steht.
Beim Digitalsystem war es für uns ebnemfalls nur logisch auf die aus unserer Sicht sehr zuverlässigen Komponenten der Firma Lenz zuzugreifen, haben wir doch beim stadt- und eisenbahnhistorischen Modell Anhalter Bahnhof über Jahre nur positive Erfahrungen mit den Digital-Plus-System gesammelt und, wenn es irgendwann einmal ein kleines Fehlerchen gab; der Service in Gießen war immer prompt und hilfsbereit.

Nun noch eine Aussage zum vorgesehenen Konzept der Anlage.
Einerseits soll ein gewisser Betrieb automatisch ablaufen bzw. durch Besucher mittels "Knopfdruck" startbar sein. Andererseits ist es wünschenswert wenn Besucher sich als Rangierer / Lokführer versuchen und selbst die Rangierfahrt mittels Handregler steuern können. Dies wird in Zeiten ohne "Beratungspersonal" so aussehen dass nur ein Rangierbereich freigeschaltet sein wird.
In Zeiten an denen "Betreuung" durch Mitglieder unseres Arbeitskreises angeboten wird ist vorgesehen, dass ein erweitereter Rangierbetrieb für Besucher zum Selbersteuern möglich ist.

Wir danken der Firma Lenz für die Unterstützung dieses Projektes.

hofhein

Unregistered

6

Sunday, March 11th 2012, 12:35pm

Nun für alle Interessierten die Konzeptionelle Vorüberlegung welche dem zukünftigen Modell zugrunde liegt:


Konzepzionelle Überlegungen zur
Spur-0-Anlage im Deutschen Technikmuseum Berlin



Planungsphase
seit
November 2011


Baubeginn
März 2012



vorgesehene Größe
9,80 Meter mal 2,10 Meter mit einer baulichen Verjüngung in der Breite auf 1,30
Meter.


verwendetes Gleissystem
Firma Lenz, Gießen

verwendete Steuerelektronik
Firma Lenz, Gießen


Ziel ist eine Anlage ohne genau definiertes Vorbild, auf welcher Junge und Junggebliebene selbst Modellschienenfahrzeuge der Spur 0 fahren und ggf. Aktionen wie „Rangieren“ auslösen können.


Die Anlage könnte evtl. in einer Umgebung angesiedelt sein die einen ländlichen sowie einen städtischen Anteil aufweist. Der städtische Anteil könnte als Ensemble Berliner Mietskasernen mit Hinterhofszenen, teils in Halbreliefbauweise ausgeführt werden. Diese Bebauung würde auch eine Streckenführung mit Überwerfungsbauwerken rechtfertigen ähnlich der Situation in Berlin Bereich Bornholmer Straße oder Berlin Nähe Gesundbrunnen bzw. der Stadtbahn.

Der Standort der Anlage wird sich im Deutschen Technikmuseum Berlin, Lokschuppen 1a (2) befinden, gegenüber dem stadthistorischen Eisenbahnmodell „Anhalter Bahnhof“.


Über einen Gastfahrbetrieb ist noch nicht entschieden, es werden im Moment jedoch Überlegungen über eine Umsetzung in die Praxis angestellt.

Vorläufige Zeitplanung

Januar / März 2012
Detailplanung und Festlegen des Gleisplanes


März bis Dezember 2012
Bau der Grundgerüstes und des Anlagenunterbaus mit Überbau der vorhandenen Tribüne;
Ausrichten der Konstruktion; Aufbringen der Gleistrassen; Verkabelung der Anlage


Dezember 2012
hoffentlich
erster Probebetrieb durch Junge und Junggebliebene ohne das eine Ausgestaltung des Modells stattgefunden hat


Januar bis September 2013
Weiterbau und Ausgestaltung des Modells.

Ab September 2013
möglichst nur noch Detailgestaltung


Dezember 2013
offizielle Inbetriebnahme und Übergabe an das Deutsche Technikmuseum Berlin in Anwesenheit von Vertretern des Museums, Förderverein, Firma Lenz, ggf. anderen Firmenvertretern, Presse, und den Mitgliedern des Arbeitskreises odelleisenbahn im FDTM


Hinweise auf Baufortschritte über die Homepage des AK-Modelleisenbahn (www.anhalter-bahnhof.com) und das Spur-Null-Forum.

Stand 10.3.12

2 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

DRG (11.03.2012), Altenauer (15.08.2017)

HaJo

Unregistered

7

Sunday, March 11th 2012, 1:02pm

Schönes Projekt

Hallo Heinz,

schönes Projekt!

Eine Frage/Anmerkung zum Gleisplan:
Höhendifferenz von 2 cm hintere Gleise zu vorderen Gleisen, das ist ja in Spur 0 so gut wie nix ;-) - habt Ihr schon darüber nachgedacht, links und rechts mit einer Wendel zu arbeiten und so die Höhe zwischen vorne und hinten größer zu gestalten?

hofhein

Unregistered

8

Sunday, March 11th 2012, 1:06pm

Hallo HaJo,

eine Höhendifferenz von 2cm ist wahrlich nicht viel - leider ist aufgrund einer nicht rückzubauenden Tribüne im Bereich der zukünftigen Anlage eine Gleisplangestaltung mit Wendel fast nicht möglich. Zudem wollten wir nicht alzu sehr in die Höhe, sollen doch "Junge" und somit auch kleinere Junge am Modell ihre ersten Versuche am Lenzregler ausführen und dabei auch noch sehen wohin sie fahren. :-)

Freu mich jedoch über jeden konstruktiven Vorschlag.

hofhein

Unregistered

9

Sunday, March 25th 2012, 7:31am

Fortschritt in Berlin

Hallo,

wie versprochen gibt es Infos zum Fortschritt bei der entstehenden Spur 0-Anlage im Deutschen Technikmuseum Berlin.

Das Holz für den Unterbau ist bestellt und wird in dieser Woche angeliefert. Somit kann der Bau der Unterkonstruktion in der Woche nach Buseck beginnen.
Nun noch eine Bitte an Alle Interessierten. Anregungen und Ideen zum Gleisplan und zum ersten Ausgestaltungsplan sind nicht nur erwünscht, nein, sie sind AUSDRUECKLICH :) erwünscht. Danke für Euere Hilfe.

Gruß Heinz

stefan_k

Moderator

(348)

Posts: 1,480

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

10

Sunday, March 25th 2012, 9:48am

Wenn die Anlage vor 1989 spielt, könnte man ja unten in der rechten, noch nicht gestalteten Ecke ein paar Zentimeter Grenzzaun und einen Grenzpflock "Achtung HIER Grenze" anbauen. Für die ganze Breite der Grenze ist sicher kein Platz, und der menschenverachtende Todesstreifen ist ja auch nicht Thema der Anlage, aber eine Andeutung auf die ehemals geteilte Stadt würde glaube ich passen. Und zusätzlich gibt es eine Ausrede für die Kehrschleife :) Wenn man ein abgetrenntes und zugewachsenes Gleis, das nach rechts unten führt, einbaut, bekommt das Ganze sogar eine Eisenbahn-Dimension. Der Betrachter steht dann sogar hinter dem Zaun und guckt aus dem ehemaligen Osten auf die Anlage, jedefalls auf der rechten Seite.
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

1 registered user and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

DRG (26.03.2012)

hofhein

Unregistered

11

Sunday, March 25th 2012, 11:12am

Gute Idee

Hallo Stefan,

ich halte diesen Gedanken für eine gute Idee, zeigt sie doch die Realität unserer Zeit bzw. einer nicht allzu lange vergangenen Epoche.

Danke
Heinz

hofhein

Unregistered

12

Sunday, March 25th 2012, 7:08pm

Neben der sehr guten Idee von Stefan freue ich mich über viele weitere Anregungen die zum Gelingen des Projektes im Deutschen Technikmuseum betragen können. Das Ziel ist es viele gute Ideen zusammen zu führen und somit an Ende ein Modell entstehen zu lassen an welchen alle ihre Freude haben und das zudem auch noch durch die modellbauerische Darstellung Zeitgeschichte und Eisenbahnwissen vermittelt. Jedenfalls soll dies versucht werden. :)

Gruß Heinz

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DieterS (25.03.2012)

hofhein

Unregistered

13

Friday, March 30th 2012, 2:09pm

Nun geht es los

Nachdem in dieser Woche das für den Unterbau benötigte Holz bei uns eingetroffen ist geht es ab Dienstag mit dem Bau endlich los.

Zuerst wird das Ständerfachwerk zum Überbau der vorhandenen Tribüne erstellt und anschließend die Anlagenplatte.

Dank an das Deutsche Technikmuseum für die Bereitstellung einer ausreichenden Arbeitsfläche im Alten Kesselhaus.

Gruß Heinz


Die Kanteln vor dem Transport ins Alte Kesselhaus



Jede Menge Arbeit erwartet uns beim Zuschnitt

This post has been edited 1 times, last edit by "hofhein" (Mar 30th 2012, 2:18pm)


2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

DRG (06.04.2012), Altenauer (15.08.2017)

peterj.

Schrankenwärter

(52)

Posts: 194

Location: 13591 Berlin

  • Send private message

14

Friday, March 30th 2012, 4:08pm

Hallo Hofhein,

schön wenn man sieht wie wieder etwas Neues entsteht und dann noch im Technikmuseum. Da kann man davon ausgehen das es bestimmt - wie Euer Anhalter Bhf. - auch ein solcher "Hingucker" werden wird.
Wie groß ist den Eure "Basteltruppe" oder bist Du Einzelkämpfer???

Gruß Peter
----------------------------------------------------------------------------
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier: http://www.spur-1-freunde.de

hofhein

Unregistered

15

Saturday, March 31st 2012, 2:13am

Hallo Peterj,

Danke für die Vorschusslorbeeren :).
Alleine hätte ich so ein Projekt nicht begonnen und bin meinen augenblicklich fünf Mitstreitern deshalb sehr dankbar dass sie sich zum "Mitwerkeln" entschlossen haben. Über jeden weiteren Mitstreiter bin ich selbstverständlich froh.

Dies erstmal als kurze Antwort, will mich nun gleich auf den Weg nach Buseck machen, worauf ich mich sehr freue.

Gruß
Heinz

hofhein

Unregistered

16

Thursday, April 5th 2012, 9:24pm

Durch die Hauselektriker des Deutschen technikmuseums wurde heute die Stromversorgung einschließlich neuer Steckdosen installiert. Diese Arbeit musste vor dem Baubeginn des Tragwerks für die Anlagenplatte erfolgen um die Verlegerohre usw. problemlos anbringen zu können.
Danke ans DTM und die Hauselektriker. :)

Und, nun kann der Aufbau des Tragwerkes beginnen denn unser Kollege Olaf ist schon fleißig beim Zuschneiden der Kanteln für dieses.

Gruß Heinz

hofhein

Unregistered

17

Tuesday, April 10th 2012, 5:04pm

Hier nun ein Blick wo die zukünftige Spur-0-Anlage im Deutschen Technikmuseum entstehen soll, direkt auf der ehemaligen Zuschauertribüne in unmittelbarer Nachbarschaft zur H0-Anlage "Anhalter Bahnhof. Die Geländer zwischen den einzelnen Stufen wurden bereits abgebaut und der Elektroversorgungsbereich installiert.

Die im Bild sichtbaren Gerüstteilen stammen von der augenblicklich über dem stadthistorischen Modell des Anhalter Bahnhof montierten Schutzabdeckung während der laufenden DAchsanierung im Lokschuppen 1a (2) des DTM.

Gruß
Heinz




Blick über die zu verbauende Tribüne


Blick aus Richtung Anhalter Modell auf den zukünftigen Standort

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (15.08.2017)

spurnullbahner

Unregistered

18

Tuesday, April 10th 2012, 6:35pm

Hallo Heinz,

das ist ein schönes und ehrgeiziges Projekt, wofür ich Dir und allen Beteiligten viel Erfolg wünsche :thumbup:!


Beste Grüße,
Guido

hofhein

Unregistered

19

Tuesday, April 24th 2012, 4:08pm

Baufortschritte im DTM

Langsam schreitet der Bau der Spur-0-Anlage im Deutschen Technikmuseum voran.

Heute wurde nun mit dem Aufbau des ersten teils der Balkenkonstruktion begonnen.

Anbei zwei Bilder vom augenblicklichen Stand.

Gruß Heinz




1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (15.08.2017)

hofhein

Unregistered

20

Thursday, April 26th 2012, 8:26am

Weitere Bilder (26.04.2012)






1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (15.08.2017)