You are not logged in.

[DB Regelspur] Spielbahn? - Modellbahn?

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

DVst HK

Bahngeneraldirektor

(1,860)

Posts: 681

Location: Kreiensen

Occupation: After work party

  • Send private message

21

Wednesday, August 24th 2016, 9:34pm

Der lange Mentor

Moin Thomas,

stimmt mit dem "großen" Mentor - bin ja immerhin 1,96 :D Na ja, mal gewesen, bin jetzt im Alterungsabschnitt, der als Schrumpfphase bezeichnet wird :rolleyes:

Aber das, was Du nach unseren Gesprächen gemacht hast, erzeugt meinen allerhöchsten Respekt - und offensichtlich nicht nur bei mir, wie ich hier an den Reaktionen sehen kann. :thumbup:

Eckhard

This post has been edited 1 times, last edit by "DVst HK" (Aug 24th 2016, 9:44pm)


6 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (24.08.2016), Onlystressless (24.08.2016), bvbharry47 (24.08.2016), Meinhard (25.08.2016), Altenauer (25.08.2016), Canadier (29.08.2016)

carla10

Schaffner

(52)

Posts: 133

Location: Münster

  • Send private message

22

Wednesday, August 24th 2016, 10:27pm

Hallo Thomas,


die Art wie du deine Projekte vorstellst und wie sie beschreibst bzw. wie du sie umsetzt, gefällt mir sehr gut. :thumbsup:


Es ist sehr anschaulich und motiviert zu eigenen Aktivitäten.

Bin gespannt auf deine weiteren Berichte.


Gruss Matthias

This post has been edited 2 times, last edit by "carla10" (Aug 24th 2016, 10:33pm)


4 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Onlystressless (24.08.2016), bvbharry47 (24.08.2016), Altenauer (25.08.2016), Canadier (29.08.2016)

Thomas O.

Unregistered

23

Wednesday, August 24th 2016, 11:31pm

Resonanz II

Hallo in die Runde,

Lob von so vielen Leuten, puh, ihr macht mich ja ganz verlegen... Vielen Dank für die Danks und Grüns. Dabei ist das ja alles nur "Rohbau", halt ein bisschen "verspielt" gemacht. Ich mag das. Auch wenn wertvolle Zeit, in der ich bestimmt schon weiter wäre, "verspielt" wurde. Aber nachweinen werde ich dieser bestimmt nicht...

Hierzu mein Credo, hängt im MoBa-Keller innen an der Tür ;) (Manchmal hat es wirklich gute Texte auf den Kalenderblättern...)




Wie Recht der Schreiber doch hat...




Noch einmal in leserlich...




So. Gute Nacht für heute. De Bub muss in die Heia. Bis bald!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

21 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

1zu0 (24.08.2016), Baumbauer 007 (25.08.2016), us train (25.08.2016), Meinhard (25.08.2016), HüMo (25.08.2016), jk_wk (25.08.2016), Udom (25.08.2016), Altenauer (25.08.2016), KlaWie (25.08.2016), nullerjahnuic60 (25.08.2016), bvbharry47 (25.08.2016), E94281 (25.08.2016), Holsteiner (25.08.2016), Beginner (25.08.2016), Nikolaus (25.08.2016), nullowaer (26.08.2016), Wopi (27.08.2016), THaLO (27.08.2016), Canadier (29.08.2016), Rollo (01.09.2016), 98 1125 (28.04.2017)

jk_wk

Oberlokführer

(151)

Posts: 522

Location: Wermelskirchen

  • Send private message

24

Thursday, August 25th 2016, 8:34am

Hallo Thomas,

gut, das du Ernst der Situation erfasst hast und rechtzeitig Gegenmaßnahmen triffst (Ich hab in den letzten Monaten auch mehr mit meinem Anlagentorso gespielt und kaum gebaut, hat einfach Spaß gemacht).

Gruß in den Süden
Gruß

Jürgen (K)

0-topia Dawerkusen


5 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (25.08.2016), Altenauer (25.08.2016), bvbharry47 (25.08.2016), nullowaer (26.08.2016), Canadier (29.08.2016)

Thomas O.

Unregistered

25

Thursday, August 25th 2016, 8:13pm

Lokschuppen

Hallo in die Runde,

heute geht es um das "Hotel Dampfross". Der nette, junge Mann aus dem Raum DD in Sachsen, dem ich das Bahnhofsgebäude zu verdanken habe, teilte mir irgendwann nebenbei mit, dass er auch auf Wünsche im Gebäudebau ansprechbar sei. "Immer nur Steinchen, das ist auf Dauer langweilig" so seine Bemerkung... Also nach Fertigstellung der Bodenplatte machte ich für das Gebäude eine Bauskizze mit exakten Grundrissangeben. Sonstige Wünsche wurden bei der Bestellung geäußert + notiert und dann fröhlich gewartet. Wie so oft in dieser Baugröße. Nur bei Harry Sch. bin ich mir sicher, dass da auch was kommt. Und es kam. Und absolut passgenau!
Die Gruben im Schuppen sind aus Birkensperrholz verschiedener Stärken, sowie auch die Bodenplatten.

.




Die Gleisführung im BW. Die beiden ersten Gleise (von der Anlagenkante aus) oben rechts der Drehscheibe sind Behandlungsgleise. Lösche zeihen, Kohle und Wasser fassen, ebenso Sand. Das Übliche halt. Der Kohlebansen soll zwischen erstem und zweiten Gleis seinen Platz finden wie auch die üblichen Werkzeuge. Das erste Gleis nimmt die Kohlewagen auf, die müssen über die Drehscheibe "bugsiert" werden.




Grube mit Treppe in Nahaufnahme... Da lacht das Herz des Holzwurms :D




Und hier das "Häusle" in voller Schönheit. Die selbe Machart wie der Bahnhof und die anderen Bauwerke.




Um nicht immer das Dach wegmachen zu müssen, um zu sehen, was alles drinnen steht, schlug mir ein MoBa-Freund folgende Lösung vor: "Lass doch einfach die Seitenwand weg". Ich war erst irritiert. Aber als ich das Ergebnis vor Augen hatte, war ich schlicht begeistert...




Noch einmal die weggene Seitenwand. (Weggene,hessisch, wie auch abbene - zum Verständnis). Selbst die Enkel finden's gut ^^




Da die Außenwände nur ca. 4 mm. "stark" sind, habe ich die mit eins-fünfer Sperrholz auf Fenstermaß gebracht. Sollen hell "verputzt" werden. Abnehmbar nach oben ist der Schuppen oberhalb des Sockels. Ebenso ist das Dach selbstverständlich abzunehmen.



So. Langt für heute. Nächstes Mal sind die Weichenantriebe an der Reihe.

Bis dann.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

46 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (25.08.2016), Staudenfan (25.08.2016), Nikolaus (25.08.2016), holger (25.08.2016), Udom (25.08.2016), AFG (25.08.2016), Setter (25.08.2016), Andy P. (25.08.2016), carla10 (25.08.2016), 1zu0 (25.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (25.08.2016), Nordmann (25.08.2016), jk_wk (25.08.2016), KlaWie (25.08.2016), TTorsten (25.08.2016), bchristoph (25.08.2016), HüMo (25.08.2016), E94281 (25.08.2016), DVst HK (26.08.2016), 50 975 (26.08.2016), Hein (26.08.2016), rainer 65 (26.08.2016), Altenauer (26.08.2016), Bodo (26.08.2016), Baumbauer 007 (26.08.2016), bvbharry47 (26.08.2016), Holsteiner (26.08.2016), Onlystressless (26.08.2016), Alemanne 42 (26.08.2016), lok-schrauber (26.08.2016), nullowaer (26.08.2016), Martin Zeilinger (27.08.2016), rainerg (27.08.2016), Wopi (27.08.2016), THaLO (27.08.2016), Beginner (27.08.2016), moba-tom (28.08.2016), Meinhard (28.08.2016), Rollo (28.08.2016), Olaf (28.08.2016), Canadier (29.08.2016), BTB0e+0 (30.08.2016), nullerjahnuic60 (30.08.2016), minicooper (14.11.2016), ledier52 (14.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

26

Friday, August 26th 2016, 7:42pm

Weichenantriebe

Hallo in die Runde,

heute geht es um die kleinen Krachmacher aus dem Hause Fulgurex. Ja, diese Weichenantriebe sind in Aktion sehr vernehmlich. Das hat, wie immer in der Technik, einen Vor- und einen Nachteil. Der Nachteil: sehr laut! Der Vorteil: Unüberhörbar! Das nämlich erspart eine visuelle Rückmeldung! Und da ich auch ein bequemer Mensch bin (faul wollte ich jetzt direkt nicht sagen), erspare ich mir damit Kabel, Leuchtmittel u. ä. Auch mit einem Schaltpult habe ich geknausert, weil - genau - siehe oben! Die Weichen werden direkt dort am vorderen Anlagenrand betätig. Habe ich mir bei den Modul-Bauern abgeguggt. Weil die Antriebe optisch stören, also auf der Anlage, werden sie einfach mit Bauwerken jeglicher Art "versteckt"! Für eventuell auftretende Probleme sind sie aber somit immer erreichbar.

Und jetzt wieder ein paar bunte Bilder ;)





Die DKW. Umlenkung wie früher im Schiffsmodellbau bei der Fernsteuerung. Stellweg des Antriebes: 10 mm. Benötigter an der Weiche: ca. 4 mm. Die Reduzierung erfolgt zum einen über das Hebelverhältnis (4 : 5), zum anderen an den Antriebsattrappen. Dort hakt sich der Stelldraht, der vom Antrieb kommt, in ein Langloch und hat somit ca. 3mm. Spiel. Und das zusammen ergibt genau den erforderlichen Gesamtweg...




Großaufnahme der Umlenkhebel - die "Gelenke" zum Stelldraht sind "geschälte" Lüsternklemmen. Das passt perfekt, hat kein Spiel und läuft butterweich...




...die Gegenseite. Der 1.5er Stelldraht wird in einem 2 x 3 mm.-Messingröhrchen geführt. Das weiße Kabel dient der Herzstück-Polarisierung.




Antriebsmimik...




...und weg!




genauso am hinteren Anlagenrand... (der Antrieb stellt zwei Weichen gleichzeitig, auch um Flankenfahrten zu verhindern)




...und verschwindet hinter einer (noch zu bauenden) Laderampe.




Ich weiß, das ist aus heutiger Sicht alles sehr rustikal. Aber zum einen mag ich es etwas robust, und das Analoge kann oft noch durch "hinguggen" verfolgt und verstanden werden. Zumindest im Anlagenbau... Dem Digitalen will ich mich aber auch nicht verschließen, die Fahrzeuge mit "zeitgemäßer" Technik machen mir ebenfalls großen Spaß...


So. Genug für heute. Abendbrot bzw. die Frau ruft zu diesem..

Bis demnächst und

mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

49 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (26.08.2016), Stromburg (26.08.2016), Altenauer (26.08.2016), KlaWie (26.08.2016), Baumbauer 007 (26.08.2016), heizer39 (26.08.2016), nullowaer (26.08.2016), carla10 (26.08.2016), barilla73 (26.08.2016), HüMo (26.08.2016), DVst HK (26.08.2016), E94281 (27.08.2016), lok-schrauber (27.08.2016), Hein (27.08.2016), schmidb (27.08.2016), Martin Zeilinger (27.08.2016), kh_riefer (27.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (27.08.2016), rainer 65 (27.08.2016), Udom (27.08.2016), Nikolaus (27.08.2016), Masinka (27.08.2016), Wolleschlu (27.08.2016), Holsteiner (27.08.2016), holger (27.08.2016), Onlystressless (27.08.2016), Wopi (27.08.2016), THaLO (27.08.2016), jk_wk (27.08.2016), Frank Schürmann (27.08.2016), bvbharry47 (27.08.2016), 1zu0 (27.08.2016), Beginner (27.08.2016), fwgrisu (28.08.2016), Nordmann (28.08.2016), moba-tom (28.08.2016), TTorsten (28.08.2016), Meinhard (28.08.2016), Dieter Ackermann (28.08.2016), DirkausDüsseldorf (28.08.2016), Olaf (28.08.2016), Canadier (29.08.2016), BTB0e+0 (30.08.2016), Bodo (30.08.2016), nullerjahnuic60 (30.08.2016), minicooper (14.11.2016), Rollo (14.11.2016), Nauki (15.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

james

Heizer

(50)

Posts: 221

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

27

Saturday, August 27th 2016, 10:48pm

Naserümpfer

Hallo Thomas,

seit einigen Wochen ein Labsal für Auge und Geist: Deine Berichte! Die Selbstbaugleise und -weichen, eine Wohltat gegenüber allem Plastik. Die Weichenantriebe haben mich besonders interessiert, da sie aufzeigen, was in Spur 0 möglich ist, nämlich ähnlich wie beim Vorbild mit Stellstangen (wie in England, ist ja nicht so neu) und mit überirdischen Antrieben zu arbeiten! Ob man nun die Apparate von Fulgurex oder andere nimmt (Peco z. B.!), ist letztlich egal.
Erfrischend ist vor allem die dynamische Darstellung und Umsetzung Deiner Ideen! Und dann noch die Gebäude: Habe ich ja hier im Forum so noch nie gesehen! Die hast Du doch auch nicht so nebenbei ...? Dafür sehen sie einfach zu exakt und sorgfältig gebaut aus! Wäre schön, wenn wir Kollegen darüber noch etwas mehr erfahren könnten. Aber das Beste ist Dein Gleisbau - das hat schon was...
Der Naserümpfer bezieht sich etwas auf das Spielbahnkonzept des Gleisplans, aber vielleicht bin ich da auch auf dem Holzweg ...

Mein Respekt!
Reinhold

3 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (27.08.2016), Canadier (29.08.2016), BTB0e+0 (30.08.2016)

urmel64

Unregistered

28

Sunday, August 28th 2016, 11:47am

genial

Hallo Thomas,

absolut genial was du da machst.
Und da es dir viel Spaß macht wünsche ich dir, dass dieser nie enden möge!

Viele Grüße aus Rodgau ins hessische Babel :-)
Hans-Jürgen

4 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Nordmann (28.08.2016), bvbharry47 (28.08.2016), Canadier (29.08.2016), BTB0e+0 (30.08.2016)

Thomas O.

Unregistered

29

Sunday, August 28th 2016, 7:25pm

Danke!

Hallo in die Runde,

für die vielen "Bedanks" und Grüns" sowie die ermunternden Worte möchte ich mich, ziemlich geplättet, herzlich bedanken. Um zunächst etwas "Licht" in Baugeschwindigkeit sowie Gebäudebau zu bringen, hier die "Auflösung": Die Gebäude sind von Harry Schürer, Schürermodul, gebaut. Und die "Baugeschwindigkeit", beim Zeitaufwand von ca. zweieinhalb- bis drei Stunden pro Meter Gleis, ist das Gezeigte über mehrere Jahre entstanden. Angefangen hatte ich im Januar 2009, fünf Jahre später lagen alle Gleise. Die Antriebe waren montiert und verkabelt. Feinarbeiten, wie das Auffüttern zwischen den Gleisen erfolgte letztes Jahr. Umbau-Arbeiten im Haus haben eine Menge Zeit und Energie verschlungen... Ich bin froh, dass die Anlage komplett "spielfertig" ist. Aber dazu später. Die Schwestern meiner Frau und die, die diesen nachrennen, sind momentan im Anmarsch und haben lecker Sachen zum Abendbrot mitgebracht. Ich muss Schluss machen. Bist demnächst...

Liebe Grüße

Thomas O. aus F. am M.

19 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (28.08.2016), Baumbauer 007 (28.08.2016), Nordmann (28.08.2016), Rollo (28.08.2016), moba-tom (28.08.2016), Onlystressless (28.08.2016), Olaf (28.08.2016), Meinhard (28.08.2016), HüMo (28.08.2016), bvbharry47 (28.08.2016), Hein (29.08.2016), Canadier (29.08.2016), Altenauer (29.08.2016), Holsteiner (29.08.2016), BTB0e+0 (30.08.2016), KlaWie (30.08.2016), THaLO (30.08.2016), nullowaer (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

30

Monday, August 29th 2016, 8:39pm

Dies und das...

Hallo in die Runde,

nachdem die Rohbau-Arbeiten fertig sind, gibt es nicht mehr allzu viel Neues zu berichten. Ein paar Kleinigkeiten am Rande vielleicht, aber nichts Grundlegendes mehr... Im letzten Beitrag hatte ich das Auffüttern zwischen den Gleisen erwähnt. Ich dachte an Trittschalldämmung , wie es unter Laminat bzw. Parkett verlegt wird. Glück muss der Mensch haben! Ich hatte im Baustoffhandel 5-mm. Platten (80 x 80 cm.) auf Zellulose-Basis gefunden. Wasserfest! Mit Abtönfarbe streichbar, ohne aufzuquellen! Und zweifach gelegt, hat es genau die richtige Höhe! Auf Bild zwei kann man es - wohl etwas schwach, (links vom Handregler) - erkennen. Bild eins zeigt an der Trassenkante den Höhen-Unterschied. Links zweifach, rechts einfach verlegt. Interessant übrigens war, dass beim nächsten Besuch diese Dämm-Platten nicht mehr im Angebot waren. Da macht man sich bei "Öko-Material" schon so seine Gedanken...




erwähnte Auffütterung




dto. (links vom Handregle)r. Und - Holz, wohin man blickt...




wie gesagt, Holz.




Zuschaltung der Schuppengleise. Simpel, aber einfach...




Ursprünglich gedachtes Bahnhofsgebäude. Aufnahme in Buseck am Stand von Stangel.



Dieser Bausatz, der jetzt nicht mehr zum Einsatz kommt, steht dem Interessierten für VB 180,- € zur Verfügung. Hergestellt von Stangel, erste Serie. Aus Alabastergips, die Zurüstteile sind aus Weißmetall-Guss. Neupreis über 400,- €. Der Bausatz ist allerdings wegen Bruchgefahr nicht per Post versendbar. Eine Abholung hier in Frankfurt am Main wäre dann eine Voraussetzung.


Und im nächsten Beitrag gibt eine dann nicht so lustige Geschichte.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

This post has been edited 1 times, last edit by "Thomas O." (Aug 30th 2016, 3:08pm)


28 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (29.08.2016), Baumbauer 007 (29.08.2016), DVst HK (29.08.2016), 1zu0 (29.08.2016), carla10 (29.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (29.08.2016), jk_wk (29.08.2016), asisfelden (29.08.2016), HüMo (29.08.2016), bvbharry47 (29.08.2016), Meinhard (29.08.2016), BTB0e+0 (30.08.2016), Hein (30.08.2016), Wolleschlu (30.08.2016), Regelspur (30.08.2016), lok-schrauber (30.08.2016), Canadier (30.08.2016), Altenauer (30.08.2016), Holsteiner (30.08.2016), KlaWie (30.08.2016), THaLO (30.08.2016), Bodo (30.08.2016), nullowaer (30.08.2016), Beginner (30.08.2016), Staudenfan (31.08.2016), DirkausDüsseldorf (01.09.2016), Udom (08.09.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

31

Tuesday, August 30th 2016, 3:06pm

Alles Ha-Pe-Null oder wie?

Hallo in die Runde,

nachdem jetzt jeder Interessierte den aktuellen Stand in meinem MoBa-Keller kennt, kann ich mit der "nicht-ganz-so-lustigen-Geschichte" herausrücken. Wie Insider schon wissen, hat sich meine Luftpumpe (Lunge) vor ca. fünf Jahren entschlossen, nicht mehr so richtig mitzuspielen. Nach und nach wird es immer weniger. Zwar schleichend, aber unaufhaltsam. Wie schön, dass der Rohbau erstens fertig geworden und bespielbar ist, und zweitens, das Ganze auch das Auge einigermaßen erfreut... Als hätt's de Kerl geahnt. Mittlerweile bin ich darüberhinaus ans Haus gebunden. Mit O- zwei kann man auch telefonieren; ich aber brauche es als zusätzlichen, flüssigen Sauerstoff. Und damit sind meine außerhäusigen Aktivitäten bei nahezu bei Null.
Und schon sind wir wieder bei Null...) Der Eisenbahnkeller selbst ist weitgehend in den Hintergrund getreten, vom Gelände-Bau kann ich nur noch träumen... Mangelnder Sauerstoff lähmt die Muskeln, und die wiederum braucht's für jede Bewegung.
So. Genug gejammert. Ihr wisst ja: Mitleid bekommt man geschenkt, Lob und Tadel wird erarbeitet... Insofern freue ich mich über euren bisherigen Zuspruch. Der hat gezeigt, dass ich bisher auf dem "richtigen" Weg mit meiner Arbeit war. Das Wichtigste für mich: Die Birne auf meinem Hals wird noch ausreichen mit "Strom" versorgt. Und so lange das der Fall ist, leuchtet auch was. Und Humor gehört bei mir immer dazu.

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche viel Freude mit dem gemeinsamen Hobby.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.





Ach so, der war das...

49 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (30.08.2016), schmidb (30.08.2016), bchristoph (30.08.2016), Canadier (30.08.2016), BR96 (30.08.2016), Altenauer (30.08.2016), Alemanne 42 (30.08.2016), HüMo (30.08.2016), wilfmolz (30.08.2016), THaLO (30.08.2016), bvbharry47 (30.08.2016), Bodo (30.08.2016), Meinhard (30.08.2016), Nordmann (30.08.2016), Nuller Neckarquelle (30.08.2016), nullowaer (30.08.2016), Baumbauer 007 (30.08.2016), blaumesser (30.08.2016), Setter (30.08.2016), Nikolaus (30.08.2016), E94281 (30.08.2016), nullerjahnuic60 (30.08.2016), JM-HH (30.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (30.08.2016), Beginner (30.08.2016), 1zu0 (30.08.2016), lok-schrauber (30.08.2016), DVst HK (30.08.2016), Ralf S. (30.08.2016), Settle (30.08.2016), moba-tom (31.08.2016), Staudenfan (31.08.2016), Holsteiner (31.08.2016), Ernst (31.08.2016), Onlystressless (31.08.2016), tokiner (01.09.2016), Rollo (01.09.2016), DirkausDüsseldorf (01.09.2016), Rheingold (01.09.2016), Betriebsleitung der NauKb (02.09.2016), Spurwechsler (02.09.2016), Wopi (04.09.2016), Udom (08.09.2016), Epoche III (18.09.2016), minicooper (14.11.2016), ledier52 (15.11.2016), carla10 (15.11.2016), Roter Brummer (15.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

32

Tuesday, August 30th 2016, 3:47pm

Sauerstoff

Hallo Peter,

was Du da schreibst, macht sprachlos und betroffen.
Mich auch deshalb, weil einer meiner Freunde Dein Schicksal teilt und mir Deine Erkrankung und die damit verbundenen Einschränkungen daher vertraut erscheinen.

Ich wünsche Dir die Luft zum atmen und die Zeit für Dein Steckenpferd :!:

Mein Vater hat einmal gesagt, dass ein Steckenpferd ein Pferd sei, das über jeden Abgrund trägt...........

Ich selbst habe dies bei einer (überwundenen?) lebensgefährlichen Erkrankung selbst so erfahren.
Auch wenn ich noch vierbeinige Pferde reite, so bedeutet mir unser Hobby als Steckenpferd deshalb besonders viel.

Carl

This post has been edited 1 times, last edit by "Canadier" (Aug 30th 2016, 4:26pm)


11 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Max54 (30.08.2016), HüMo (30.08.2016), bvbharry47 (30.08.2016), Meinhard (30.08.2016), Nordmann (30.08.2016), Nuller Neckarquelle (30.08.2016), Baumbauer 007 (30.08.2016), Altenauer (30.08.2016), Beginner (30.08.2016), Holsteiner (31.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

33

Tuesday, August 30th 2016, 7:47pm

Nachdenklich

Hallo in die Runde,

ich habe lange überlegt, ob ich den letzten Beitrag überhaupt schreiben soll. Eines wollte ich bestimmt nicht, eine motivierte und fröhliche Runde hier im Forum "herunterziehen". Mein Lebensmotto war aber immer: Wer das Recht hat, zu lachen, hat auch das Recht, zu weinen. Es gab von der Band "Byrds" in den Sechzigern einen zu diesem Thema passenden Song: "Turn, turn, turn". Darin wird beschrieben, dass es für alles eine Zeit gibt. Unter anderem "A Time for Laugh, a Time for Weep". Lachen und weinen. Das sagt eigentlich alles... Deshalb: Ich habe die Sache für mich in allen Konsequenzen angenommen und hadere nicht. Ich freue mich, was noch geht. Was mal war, ist eh vorbei. Und was noch kommt, weiß auch niemand. Es bleibt also spannend. Und im Forum werdet ihr noch mit dem einen oder anderen Kommentar "ertragen" müssen...

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

P.S.

Manchmal habe ich das Gefühl, auch glatt als Pfarrer durchzugehen. Aber ich habe stattdessen Automobile verkauft. Da waren die Kundengespräche ähnlich, aber die Entlohnung doch besser ... 8)

This post has been edited 1 times, last edit by "Thomas O." (Aug 31st 2016, 12:49pm)


32 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

nullowaer (30.08.2016), asisfelden (30.08.2016), Altenauer (30.08.2016), wilfmolz (30.08.2016), Manfred Wendel (30.08.2016), Nordmann (30.08.2016), isiko (30.08.2016), Nikolaus (30.08.2016), Ernst (30.08.2016), JM-HH (30.08.2016), Scooter (30.08.2016), Beginner (30.08.2016), Meinhard (30.08.2016), MarcSt (30.08.2016), lok-schrauber (30.08.2016), DVst HK (30.08.2016), HüMo (30.08.2016), bvbharry47 (30.08.2016), Canadier (31.08.2016), moba-tom (31.08.2016), Holsteiner (31.08.2016), Rollo (01.09.2016), DirkausDüsseldorf (01.09.2016), heizer39 (01.09.2016), Rheingold (01.09.2016), Spurwechsler (02.09.2016), Udom (08.09.2016), Epoche III (18.09.2016), minicooper (14.11.2016), Baumbauer 007 (14.11.2016), JACQUES TIMMERMANS (15.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Meinhard

Oberfahrdienstleiter

(90)

Posts: 356

Location: 24943 Flensburg

  • Send private message

34

Tuesday, August 30th 2016, 10:11pm

Hallo Thomas,

ich finde es gut, dass du das hier geschrieben hast, da sehen wir, dass es eben nicht nur die heile Modellbahnwelt gibt, sondern auch Leid. Und ich denke auch, dass es gut ist, das wir nicht wissen, was noch auf uns zukommt.
Schade finde ich, dass dein Bericht über den Bau deiner Anlage hier zu Ende ist, er ist jedenfalls sehr vielversprechend gewesen. Was mich noch interessiert: Was ist denn aus der eingangs erwähnten ARGE 55 geworden?
Ich wünsche dir alles Gute und grüße aus dem Norden,
Meinhard,
der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

10 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (30.08.2016), bvbharry47 (30.08.2016), Altenauer (31.08.2016), Canadier (31.08.2016), Holsteiner (31.08.2016), nullowaer (31.08.2016), Nordmann (31.08.2016), DirkausDüsseldorf (01.09.2016), Baumbauer 007 (14.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

Posts: 1,284

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

35

Thursday, September 1st 2016, 9:24pm

Hallo Thomas,

Prima, dass Du so eine wunderbar positive Sichtweise hast. Das wünsche ich mir auch, wenn es mal für mich "Dicke" kommt.
Ich möchte nicht viel Schreiben, nur das:

Ich wünsche dir noch viele schöne, mit uns gemeinsame Modellbahn und Forums-Erlebnisse ! :thumbup:

Bleib munter ! 8o

13 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Meinhard (01.09.2016), Nordmann (01.09.2016), DirkausDüsseldorf (01.09.2016), heizer39 (01.09.2016), Canadier (02.09.2016), Altenauer (02.09.2016), Beginner (02.09.2016), Onlystressless (02.09.2016), bvbharry47 (02.09.2016), Nikolaus (04.09.2016), Epoche III (18.09.2016), Baumbauer 007 (14.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Posts: 58

Location: 63071 Offenbach

  • Send private message

36

Monday, November 14th 2016, 2:57am

Thomas Otto ist am 29. Oktober gestorben und am 10. 11. beerdigt worden. Wir haben einen sehr lieben und guten Freund verloren, der immer die richtigen Ratschläge gab, auch von uns allen noch gelernt hat.Unsere Dienstagsgruppe ist kleiner geworden, aber wi r werden sie in seinem Sinn fortsetzen. Es waren sehr viele Spur 0 Bahner anwesend und der Pfarrer hat eine schöne Andacht gelesen. An den schätzungweise über 200 . Trauergästen kann man seine Beliebtheit erkennen.Ich bin froh, dabei gewesen zu sein. zu einer letzten Verabschiedung von Thomas O. Für die WSNT Charlie Dörr

40 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Onlystressless (14.11.2016), sauerland218 (14.11.2016), Meinhard (14.11.2016), BahnMichel (14.11.2016), jbs (14.11.2016), Altenauer (14.11.2016), Spur0-Peter (14.11.2016), moba-tom (14.11.2016), stefan_k (14.11.2016), DT1 (14.11.2016), 1zu0 (14.11.2016), Wolli (14.11.2016), Canadier (14.11.2016), Thomas Kaeding (14.11.2016), asisfelden (14.11.2016), jui (14.11.2016), Stromburg (14.11.2016), JM-HH (14.11.2016), jk_wk (14.11.2016), bvbharry47 (14.11.2016), Staudenfan (14.11.2016), Schienenstrang (14.11.2016), bernda (14.11.2016), minicooper (14.11.2016), heizer39 (14.11.2016), mimo57 (14.11.2016), Rollo (14.11.2016), Holsteiner (14.11.2016), Zahn (14.11.2016), Baumbauer 007 (14.11.2016), Udom (14.11.2016), JACQUES TIMMERMANS (14.11.2016), nullowaer (14.11.2016), diesel007 (15.11.2016), Spur0-Team (15.11.2016), Alemanne 42 (15.11.2016), ledier52 (15.11.2016), DirkausDüsseldorf (15.11.2016), Signum (15.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

jk_wk

Oberlokführer

(151)

Posts: 522

Location: Wermelskirchen

  • Send private message

37

Monday, November 14th 2016, 10:47am

Danke Charlie, für deine Worte. Thomas wird nicht nur bei euch in guter Erinnerung bleiben.
Gruß

Jürgen (K)

0-topia Dawerkusen


9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (14.11.2016), Staudenfan (14.11.2016), heizer39 (14.11.2016), Holsteiner (14.11.2016), Baumbauer 007 (14.11.2016), Altenauer (15.11.2016), Meinhard (15.11.2016), Canadier (15.11.2016), Onlystressless (16.11.2016)

38

Tuesday, November 15th 2016, 2:49am

Ich bin tief betroffen, denn ich hatte diesen Thread auch mit Interesse verfolgt und auch zur Kenntnis genommen, dass Thomas doch ziemlich krank war. Aber niemand konnte ahnen, dass er nur ein paar Wochen später in seinem Schaffen jäh ausgebremst werden sollte...

Wir sollten uns daran erinnern, dass wir alle endlich sind und uns nicht wegen Kleinigkeiten streiten (das gilt auch für mich), es gibt Wichtigeres.

R.I.P. Thomas!

Gruß, Claus

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zahn (15.11.2016), JACQUES TIMMERMANS (15.11.2016), Altenauer (15.11.2016), Meinhard (15.11.2016), moba-tom (15.11.2016), Baumbauer 007 (15.11.2016), Canadier (15.11.2016), Alemanne 42 (15.11.2016), JM-HH (15.11.2016), Scooter (15.11.2016), Onlystressless (16.11.2016)

DT1

Lokomotivbetriebsinspektor

(208)

  • Send private message

39

Tuesday, November 15th 2016, 8:19am

Ich habe oft und gerne mit ihm telefoniert, auf Messen ect. gerne geplaudert und gelacht, einfach ein super Mensch der von uns gehen musste, leider viel zu früh.

Normalerweise würde er jetzt überlegen welches Motiv auf die diesjährige Weihnachtskarte kommen soll und beginnen diese für Freunde, Verwandte und Bekannte zu schreiben, händisch und ohne Computer. Dieses Jahr wird wohl keine eintreffen umso mehr wird es mich jedes Jahr um die Weihnachtszeit erinnern dass er von uns gegangen ist,
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (15.11.2016), Altenauer (15.11.2016), Baumbauer 007 (15.11.2016), Rheingold (15.11.2016), Canadier (15.11.2016), Stromburg (15.11.2016)

moba-tom

Bahngeneraldirektor

(833)

Posts: 1,697

Location: Münster

  • Send private message

40

Tuesday, November 15th 2016, 8:36am

Ich hatte das Glück, meinen Namensvetter einige Male persönlich treffen zu können. Er war ein sehr humorvoller Mensch, der durch seine offene und fröhliche Art schnell alle Sympathien auf sich zog.

Sein Tod hat mich sehr berührt, hatten wir doch im Sommer erst noch ausgiebig telefoniert. Ich bin froh, dass ich Thomas bei seinem Problem "Bilder einstellen" helfen konnte. Er hat sich dann sofort an diesen Beitrag heran gemacht und uns die wunderbaren Eindrücke seiner Anlage vermittelt.

Ich werde ihn in allerbester Erinnerung behalten.

Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (15.11.2016), Altenauer (15.11.2016), Baumbauer 007 (15.11.2016), Rheingold (15.11.2016), Staudenfan (15.11.2016), heizer39 (15.11.2016), Canadier (15.11.2016), Scooter (15.11.2016), Onlystressless (16.11.2016)