You are not logged in.

[DB Regelspur] Spielbahn? - Modellbahn?

Thomas O.

Unregistered

1

Tuesday, August 16th 2016, 6:11pm

Spielbahn? - Modellbahn?

Hallo in die Runde,

ich traue mich mal mit meinem Eisenbahnkeller an das Tageslicht... Als es gleisbaumäßig (fast) nix (außer Peco+Roco) gab und wir unsere ARGE-55er-Bausätze in Kreiensen Anfang der 90er bei Eckhard abholten, konnten wir seine MoBa-Anfänge unter dem Dach "bewundern". Schullern-Gleise - selbst genagelt! Das war's! So wollte ich's auch und habe nach kurzer Berechnung 35 Meter Gleis und sechs Weichen bei Schullern bestellt. Und kaum 14 Jahre später - H0 - war inzwischen abgebaut - mit allem Mut den ersten Meter genagelt. Zuvor hatte ich mich entschieden, Die Schwellen auf Trassenbretter zu kleben. Da ist man wunderbar nahe am Geschehen...



Planung, die vorausging, hatte so ziemlich alle Hirngespinste in die Wüste geschickt. Wie gut, einen zügelnden Berater beiseite zu haben. Herausgekommen ist dann das:



Für den Schattenbahnhof brauchte es keine konkrete Planung, jeweils drei Rechts- und Linksweichen waren zu positionieren und der Zwischenraum ergab die Gleislänge...



Im Schattenbahnhof habe ich mir 2/3 der Schwellen gespart, in Kreiensen so gesehen...



Weichen-Antriebe von Fulgurex hatte ich noch genug, die wurden erst einmal eingebaut. Anschließen habe ich über einen längeren Zeitraum getestet (gespielt), das sollte ja auch nicht zu kurz kommen...
Erwartungen erfüllt - also kann weitergebaut werden...

Fortsetzung - wenn's interessiert - folgt.

Thomas O. aus F. am M.

64 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Moritz (16.08.2016), bchristoph (16.08.2016), Scooter (16.08.2016), Spur0-Team (16.08.2016), Staudenfan (16.08.2016), bvbharry47 (16.08.2016), carla10 (16.08.2016), BR96 (16.08.2016), Hein (16.08.2016), heizer39 (16.08.2016), HüMo (16.08.2016), nullowaer (16.08.2016), der noergler (16.08.2016), blb59269 (16.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (16.08.2016), Husbert (16.08.2016), Looki (16.08.2016), Baumbauer 007 (16.08.2016), Nils (16.08.2016), Martin Zeilinger (16.08.2016), wilfmolz (16.08.2016), Zahn (16.08.2016), holger (16.08.2016), Setter (16.08.2016), lok-schrauber (16.08.2016), Meinhard (16.08.2016), Udom (16.08.2016), gabrinau (16.08.2016), Der Teufel (16.08.2016), Rollo (16.08.2016), Regelspur (16.08.2016), KlaWie (16.08.2016), fwgrisu (16.08.2016), BahnMichel (16.08.2016), 1zu0 (16.08.2016), schmidb (16.08.2016), Montafoner (16.08.2016), Wolleschlu (16.08.2016), minicooper (16.08.2016), Stromburg (16.08.2016), DirkausDüsseldorf (16.08.2016), Thomas Kaeding (16.08.2016), jk_wk (16.08.2016), Beginner (16.08.2016), Onlystressless (16.08.2016), 0-DR-Bahner (17.08.2016), modellbahner_1980 (17.08.2016), us train (17.08.2016), Nordmann (17.08.2016), Altenauer (17.08.2016), Holsteiner (17.08.2016), gerald1810 (17.08.2016), CharlieOscar (17.08.2016), Robby (18.08.2016), HerbertK (18.08.2016), Rheingold (18.08.2016), Epoche III (18.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Bodo (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

2

Tuesday, August 16th 2016, 8:16pm

Sanfte Erpressung...

Hallo in die Runde,

vielen Dank für die Danks und die Grünen! Dass ich ein bekennender Spielbahner bin, ist sicher aufgefallen. :) Ich liebe es halt, einen schönen Zug an meiner Nase vorbeifahren zu lassen, eine Kaltschale kann auch in greifbarer Nähe sein... Das erklärt vielleicht auch, warum ich bei einem Minimal-Bahnhof ein BW mit Drehscheibe und Lokschuppen vorgesehen habe. (Damit de Bub was zum Spielen hat). Aber erst mal ruft das Abendbrot. Demnächst geht es weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (16.08.2016), BR96 (16.08.2016), Meinhard (16.08.2016), Udom (16.08.2016), Regelspur (16.08.2016), heizer39 (16.08.2016), HüMo (16.08.2016), Baumbauer 007 (16.08.2016), Wolleschlu (16.08.2016), minicooper (16.08.2016), DirkausDüsseldorf (16.08.2016), 0-DR-Bahner (17.08.2016), Nordmann (17.08.2016), Altenauer (17.08.2016), Holsteiner (17.08.2016), bvbharry47 (18.08.2016), Wopi (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

3

Wednesday, August 17th 2016, 2:34pm

Kellerfund

Hallo in die Runde,

soeben im Keller "ausgegraben": Rechnung für 35 Meter Gleismaterial! Und wer denkt, Gleisselbstbau war eine Geldspar-Variante, überzeuge sich selbst:



Das sind für einen Meter knapp DM 41,- (ca. € 21,-) Und alles so "schnell", kaum Anfang Juni bestellt, schon Mitte Dezember ausgeliefert... ^^ Und Arbeit/Vergnügen* macht es auch noch...

Bis bald.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

*Je nach Tagesform

18 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (17.08.2016), Baumbauer 007 (17.08.2016), AFG (17.08.2016), HüMo (17.08.2016), Meinhard (17.08.2016), Wolleschlu (17.08.2016), DVst HK (17.08.2016), gabrinau (17.08.2016), Udom (17.08.2016), Blechkistenkutscher (17.08.2016), E94281 (17.08.2016), bvbharry47 (18.08.2016), Holsteiner (18.08.2016), stefan65 (18.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

4

Thursday, August 18th 2016, 12:42am

Raus aus der Unterwelt!

Hallo in die Runde,

nachdem der Schattenbahnhof ausgiebig getestet war, stand dem Weiterbau nichts mehr im Wege. Trassenbretter aussägen und Stützen vorbereiten. Das Material: Gewindestangen, Schraub-und Einschlagmutten, Sprengringe und U-Scheiben In ausreichender Menge. 9 x 18er Buchenleisten kamen noch dazu. Warum Einschlagmuttern? Ich hatte rundum Dreischicht-Platten als "Unterbau" verlegt. Darauf lässt sich sauber und präzise der Trassenverlauf anzeichnen und die T-höhe notieren. Die abgelängten Gewindestangen lassen sich leicht und platzgenau eindrehen. Erleichtert die Justierung.



Sieht nach Hochbau aus




Passgenau gesägt? Offensichtlich ja...




die Buchen-Querleisten werden verleimt und "gezwungen"...




Wie man sieht, hat das Spielkind auch Freude, mit der Drehbank zu spielen. Das sieht einfach schöner aus. Und Zeit hatte ich... Und überhaupt - denn das Auge isst man ja bekanntlich mit :whistling:




Alles Einstellungssache!


So. Genug für heute. Huch - es ist ja schon morgen! Und heute schon wieder gestern... Ab in die Heja!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

54 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

0-DR-Bahner (18.08.2016), Hein (18.08.2016), Staudenfan (18.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (18.08.2016), holger (18.08.2016), 70 028 (18.08.2016), Meinhard (18.08.2016), E94281 (18.08.2016), Udom (18.08.2016), Altenauer (18.08.2016), Baumbauer 007 (18.08.2016), Zahn (18.08.2016), jk_wk (18.08.2016), Hermann Keßler (18.08.2016), DirkausDüsseldorf (18.08.2016), HüMo (18.08.2016), asisfelden (18.08.2016), Epoche III (18.08.2016), Bodo (18.08.2016), Umsteiger (18.08.2016), Rollo (18.08.2016), blb59269 (18.08.2016), heizer39 (18.08.2016), JanSp0 (18.08.2016), UtzRK (18.08.2016), bvbharry47 (18.08.2016), lok-schrauber (18.08.2016), Holsteiner (18.08.2016), AFG (18.08.2016), nullowaer (18.08.2016), Beginner (18.08.2016), Wolleschlu (18.08.2016), stefan65 (18.08.2016), DVst HK (18.08.2016), moba-tom (19.08.2016), Onlystressless (19.08.2016), wilfmolz (19.08.2016), carla10 (19.08.2016), KlaWie (19.08.2016), gabrinau (20.08.2016), Anfänger (21.08.2016), Nils (21.08.2016), Nikolaus (21.08.2016), us train (22.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Spurwechsel (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), Alemanne 42 (30.08.2016), minicooper (14.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)

5

Friday, August 19th 2016, 5:02pm

Danke für Deine Bilder und die Art der Beschreibung

Hallo Thomas,
danke für das Zeigen Deiner Bilder und die fortwährende Inspiration. Ich finde die Art der Beschreibung Deiner Bauausführung, mit den dazu gehörigen Bilder sehr professionell. Ich kann alles sehr gut nachvollziehen und wie man sieht, kommt der Humor bei Dir nicht zu kurz.
Grüner geht leider gerade nicht!

Viele Grüße Jörg

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (24.08.2016)

Thomas O.

Unregistered

6

Friday, August 19th 2016, 5:09pm

Unterwelt II

Hallo in die Runde,

die Ab- bzw. Auffahrt auf der "kurzen" Seite wurde fertiggestellt. Vielleicht sollte ich einmal ein paar Angaben zu Abmessungen und Maßen machen. Also: Kellerraum 4 x 5.30 m, Mindestradius 120 cm, Bogenweichen 2400/1200 mm, Standard-Weichen 1800er Abzweig. Im sichtbaren Bereich mussten auch 1200er Radien herhalten, kurze Fahrzeuge sollten das aber etwas milder darstellen :). Zum Trassen- und Gleisbau ist generell folgendes zu sagen: Alle Weichen sind auf Trassenbrettern montiert, damit man sie bei Um-/Neubau wieder verwenden kann. Warum also nicht auch für die Gleise Trassenbretter nehmen? Wichtig ist doch nur, dass die dann auch passgenau gesägt bzw. die Kanten exakt dem Kurvenverlauf geschliffen werden. Mit entsprechendem Werkzeug (Bandsäge und Schleifteller eines Herstellers mit Doppel-X) ist das ein Kinderspiel. Und immer wieder: Der Weg ist das Ziel! Und nicht sinnieren über 35 Meter? das sind ja 70 mal so viele Schwellen! Und jede Schwelle hat zwei Kleineisen! Und jedes Kleineisen hat zwei Nägel! Da gibt man ja schon wieder auf, bevor überhaupt begonnen wurde... Wie sagt so klug der weise Mann aus dem Mittleren Reich? "Auch del längste Weg fängt mit dem elsten Schlitt an!" Wie recht er hat! Und meditativ ist es außerdem...
Genug geschwurbelt. Lasst Bilder folgen!



Neigungsübergänge sehr moderat, kaum merklich




Gesamtansicht




Rechts: Das BW deutet sich an...

Nachdem so "viel" Strecke gebaut war, wollte ich wieder etwas für mein Sitzfleisch tun und baute die Weichen für den Bahnhofsbereich. Die DKW hat mir ein Freund überlassen, die hatte ich erst gar nicht "auf dem Schirm". Aber was macht ein Spielkind? Der Bau hat mich einfach gereizt und irgendwie bekomme ich das Konstrukt bestimmt unter. Hat ja dann auch geklappt, aber dazu später...




Weichen für den Bahnhofsbereich


So. Ferdisch für heut. Bis bald!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.


P.S.

Vielen Dank für die Danks und Grüns!

40 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (19.08.2016), Baumbauer 007 (19.08.2016), AFG (19.08.2016), Fritze (19.08.2016), nullowaer (19.08.2016), wilfmolz (19.08.2016), schmidb (19.08.2016), Scooter (19.08.2016), heizer39 (19.08.2016), Hein (19.08.2016), E94281 (19.08.2016), Altenauer (19.08.2016), DieterS (19.08.2016), Wolleschlu (19.08.2016), Meinhard (19.08.2016), Epoche III (19.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (19.08.2016), HüMo (19.08.2016), KlaWie (19.08.2016), lok-schrauber (19.08.2016), stefan65 (19.08.2016), Udom (20.08.2016), fwgrisu (20.08.2016), Onlystressless (20.08.2016), 0-DR-Bahner (20.08.2016), gabrinau (20.08.2016), Beginner (20.08.2016), Holsteiner (20.08.2016), Nils (21.08.2016), Nikolaus (21.08.2016), us train (22.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Bodo (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), Alemanne 42 (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

7

Friday, August 19th 2016, 6:47pm

Gleisbau

Hallo in die Runde,

"in einer Sache vergaß ich noch Erwähnung zu tun, in Folgender möcht' ich sprechen" (Heinz Ehrhardt): Der Gleisbau hatte folgenden Ablauf: Schwellen (vorgebohrte) "konfektionieren", d.h. Unterseite planschleifen, - Kleineisen aufbiegen, damit die Profile nicht "hineingequält" werden müssen - die Stanzlöcher begradigen - die Schwellen in einer einfachen Halterung (einem Mini-Amboss) fixieren - Kleineisen vornageln - (Achtung, die Kleineisen sind asymmetrisch! Dafür bekommt man aber ganz schnell - beim ersten Meter schon - ein Auge. Bei Nichtbeachtung "mäandert" das Profil und ist nur sehr schwer auszurichten) und dann auf die Trassenbrettchen mittels Schablone kleben. Wichtig ist, dass Brettchen und Profile unterschiedliche Längen haben (Steckgleis wollte ich ja nicht haben) :). Wenn dann die Trassenbrettchen exakt auf den vorher aufgezeichneten Verlauf geklebt und verschraubt werden (immer schön mit Schablone) lassen sich die Profile mühelos einfädeln und mit Hilfe einer schmalgeschliffenen Beißzange fixieren. Und Dr. E. aus C.E. meinte, Korrekturen im Seiten-Verlauf (bei Bedarf) kann man leicht mit Hilfe eines Mini-Meißels (abgesägter Schraubendreher) durchführen. Dann nur noch die Gleisnägel "versenken" - und schon ist man fertig! Gesamter Zeitaufwand - pro Meter - ca. vier Stunden. Nein, Trennungsgeld hatte ich bei der Steuer nicht absetzen können... Zu Berufszeiten war ich zu Hause sowieso kein Störfaktor, und jetzt wollte ich beim Putzen nicht im Weg sein...
Zum Verständnis: Meine Frau mag mein Hobby, sie und ihre drei Schwestern sowie der Vater hätten gerne eine Eisenbahn gehabt, Aber - lt. Aussage Vater - "es warn ja nur Mädscher, des geht net" - gab es keine. War halt damals so. Unsere drei Töchter haben die LGB geliebt (u.a.Stichbahn von der Küche zum Essbereich für die Pfannkuchen) Oh. Jetzt schweife ich sehr weit ab.
Das Ergebnis der Gleisbauarbeit überzeugt: Alles hieb- und stichfest, alles, wirklich alles fährt drüber - egal ob Fine-Scale, NEM oder ETS, einfach frappan!

In diesem Sinne, und

mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

33 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (19.08.2016), Baumbauer 007 (19.08.2016), Epoche III (19.08.2016), Hein (19.08.2016), Altenauer (19.08.2016), HüMo (19.08.2016), KlaWie (19.08.2016), nullowaer (19.08.2016), Zahn (19.08.2016), wilfmolz (19.08.2016), E94281 (19.08.2016), lok-schrauber (19.08.2016), jk_wk (19.08.2016), stefan65 (19.08.2016), DVst HK (20.08.2016), Udom (20.08.2016), JanSp0 (20.08.2016), Onlystressless (20.08.2016), micha750 (20.08.2016), gabrinau (20.08.2016), Beginner (20.08.2016), Holsteiner (20.08.2016), Nikolaus (21.08.2016), jmdampf (22.08.2016), Meinhard (22.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), Alemanne 42 (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

8

Saturday, August 20th 2016, 1:40pm

Gleisbau II

Hallo in die Runde,

nachdem auf der "kurzen" Seite der Gleisbau problemlos vonstatten ging, nahmen mich Ehrgeiz und Mut in ihre Arme, um auf der "langen" Seite weiterzumachen. Zumal die jüngsten Enkel "gebohrt" hatten: "Opa, wann können wir endlich spielen?" Kerle, Kerle, erst hatten mich über 45 Jahre lang die vorwiegend Älteren vor sich hergetrieben, jetzt ausgerechnet die jüngsten der eigenen Familie... Zu Berufszeiten gab es am Monatsende wenigstens "Schmerzensgeld" dafür... Die Älteren unter euch kennen das ja: "Hier, da und dort, husch, husch, und zwar sofort". Jetzt weiß ich, warum manche mit dem Berufsleben partout nicht aufhören wollen... Oh. Wie so oft schweife ich mal wieder ab :rolleyes: Dann jetzt ein paar Bilder:




Alles wie gehabt: Gewindestangen, Querleisten, Trassenbretter vorbereiten und montieren




Die Gegenseite




Ansicht von innen




Gesamtansicht der "langen" Seite.


Die Verbindungen zum Schattenbahnhof sowie zum Bahnhof obendrüber sind fertig. Einer baldigen "Rundfahrt" steht nichts mehr im Wege. Hoffentlich haben die Jungs dann noch Interesse am Eisenbahnspielen...

Das wär's für heute. Die Klappbrücke ist demnächst an der Reihe :)

Schönes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

37 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (20.08.2016), Wolleschlu (20.08.2016), heizer39 (20.08.2016), carla10 (20.08.2016), 0-DR-Bahner (20.08.2016), lok-schrauber (20.08.2016), gabrinau (20.08.2016), Hein (20.08.2016), DVst HK (20.08.2016), nullowaer (20.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (20.08.2016), Altenauer (20.08.2016), asisfelden (20.08.2016), Epoche III (20.08.2016), Masinka (20.08.2016), Beginner (20.08.2016), bvbharry47 (20.08.2016), Holsteiner (20.08.2016), KlaWie (20.08.2016), E94281 (21.08.2016), Udom (21.08.2016), Onlystressless (21.08.2016), Zollstocker (21.08.2016), HüMo (21.08.2016), Nils (21.08.2016), Nikolaus (21.08.2016), us train (22.08.2016), Meinhard (22.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Bodo (23.08.2016), Alemanne 42 (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Ralf S. (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), minicooper (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

9

Sunday, August 21st 2016, 5:32pm

Durchgang nach innen

Hallo in die Runde,

ich hatte es im letzten Beitrag schon "angedroht", über den Durchgang in den Innenraum zu berichten. Vorgeschichte. Um den Raum bestmöglich zu "bekreisen", dachte ich zunächst an ein herausnehmbares Teil. Da hat aber die Frau des Hauses kräftig widersprochen. "Wenn Du mal im Innenraum ein Herzkasperl beim Spielen bekommst und die Brücke ist eingehängt, dann kommt niemand mehr in den Raum!". Nach ca. zwei Sekunden fiel es mir wie Schuppen aus den Resthaaren: Die Frau hat Recht! (Später passierte in einem "gefangenen Raum" - einem Vorratsraum bei Nachbarn - ganz genau das; Tür zu, Regalteil davor, Frau war alleine im Haus, bis sie gefunden wurde - Exitus! Fazit: Frauen haben zwar nicht immer, aber meist einfach Recht...
Also Klappteil nach unten, keinen Seitenschwenk. Da der Unterbau aus Metallwinkeln, die mit der Wand verschraubt wurden, besteht, sind keine beeinträchtigenden Längenschwankungen zu befürchten. Das Ergebnis hat es dann auch bestätigt.




Grundkonstruktion mit zwei Türscharnieren




Die Schraube mit Kontermutter dient der genauen Seitenjustierung




Befestigung an der Gegenseite




Einfache "dritte Hand" - ein Riegel..




Unterkonstruktion für die Trasse




das Türscharnier "in voller Schönheit"


Wird fortgesetzt...



Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

This post has been edited 2 times, last edit by "Thomas O." (Aug 21st 2016, 11:11pm)


29 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (21.08.2016), Baumbauer 007 (21.08.2016), Wolleschlu (21.08.2016), E94281 (21.08.2016), Setter (21.08.2016), Hein (21.08.2016), Nils (21.08.2016), nullowaer (21.08.2016), 0-DR-Bahner (21.08.2016), heizer39 (21.08.2016), Nikolaus (21.08.2016), KlaWie (21.08.2016), bvbharry47 (21.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (22.08.2016), Holsteiner (22.08.2016), Altenauer (22.08.2016), gabrinau (22.08.2016), us train (22.08.2016), Udom (22.08.2016), Meinhard (22.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Beginner (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), minicooper (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

10

Sunday, August 21st 2016, 7:59pm

Durchgang II

Hallo in die Runde,

...und auf einmal war der Anfangstext verschwunden. Ist schon einmal passiert, damals geriet ich völlig in Panik. Rechnerabsturz oder falsche Bedienung? Laut Fachleuten sitzen ja 80% der Rechnerprobleme vor dem Bildschirm. Die Fortsetzung war komplett fertig, ich wollte nur nochmal in der Vorschau alles durchsehen, drücke den entsprechenden Button und bekomme die Meldung "diese Seite kann nicht angezeigt werden"... Alles weg. Nachdem ich wenigstens die obere Hälfte "gerettet" hatte, wollte ich die Fortsetzung schreiben. Und was passiert? Wieder alles weg! Aber nur Mut, neuer Anlauf.




...eigentlich wird in diesem Haus niemand zu etwas gezwungen...




die Trassenunterkonstruktion ist fertig!




die Befestigung auf der Gegenseite sowie die "dritte Hand" (kleiner Türriegel)




gut 60 cm. Durchgangsbreite, das sollte genügen. Hat bisher auch immer ausgereicht




die elektrische Verbindung. Verschleißfrei. Hochflexibles Kabel aus dem Außenbereich. Bei einviertel Umdrehung sollte das hundert Jahre halten...




Ferdisch! Und es klappt prima. Daher der Name Klappbrücke... :rolleyes:



So. Das nächste Mal ist der obere Bahnhof im Auge des Betrachters. Ich wünsche allen einen schönen Wochenanfang!

Mit gräulichen Füßen, - äh - freundlichen Grüßen selbstverständlich.

Thomas O. aus F. am M.

39 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolleschlu (21.08.2016), 0-DR-Bahner (21.08.2016), lok-schrauber (21.08.2016), E94281 (21.08.2016), heizer39 (21.08.2016), DirkausDüsseldorf (21.08.2016), jk_wk (21.08.2016), Frank Schürmann (21.08.2016), Nikolaus (21.08.2016), KlaWie (21.08.2016), HüMo (21.08.2016), bvbharry47 (21.08.2016), Baumbauer 007 (21.08.2016), DVst HK (22.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (22.08.2016), holger (22.08.2016), wsnt (22.08.2016), Peter (22.08.2016), Holsteiner (22.08.2016), Altenauer (22.08.2016), gabrinau (22.08.2016), moba-tom (22.08.2016), Staudenfan (22.08.2016), us train (22.08.2016), nullowaer (22.08.2016), Udom (22.08.2016), Meinhard (22.08.2016), Hein (23.08.2016), Diredare (23.08.2016), Beginner (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), Onlystressless (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), minicooper (30.08.2016), Alemanne 42 (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Thomas O.

Unregistered

11

Monday, August 22nd 2016, 7:45pm

Bahnhofsgleisbau

Hallo in die Runde,

weiter geht es mit dem Gleisbau im Bahnhof. Alles wie bisher gehabt. Wie gut, dass mit der Routine auch eine gewisse Gelassenheit bzw. Sicherheit gekommen ist... :)
Hier das Ergebnis in Bildern:






Einfahrt rechte Seite




Gegenansicht.




sieht schon gut aus...




Fertig! Im Hintergrund die Drehscheibe




rustikaler Schattenbahnhofs-Schaltkasten. Wobei die Betonung auf Kasten liegt... Bin halt ein Holzwurm, mag handfeste Schalter, die auch Kinder-Hände verkraften und liebe bei diesen Schaltern die - neudeutsch - Haptik...




damit auch nix vergessen geht - schriftlich! Bei den Weichenschaltern ist kein Hinweis nötig, das ist selbsterklärend...




Moderne Technik hat auch "schon" Einzug gehalten...


Der weiße Dummy sollte zur Klärung des Platzbedarfs beitragen. Aber dann sah ich einen Bahnhof bei "meinem" Ziegelsteine-aus Holz-Anbieter und war hin und weg! Kurze, Verhandlung, lange Kiste zum Verpacken und fröhliche Heimfahrt...




der neue Bahnhof. Eigentlich genau wie der gedachte, nur ganz anders... Holz zu Holz - besser als Gips zu Gips! Erinnert mich irgendwie an meine Birne... ?(

So. Das war's für heute. Im nächsten Beitrag geht es um's BW.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

52 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (22.08.2016), bchristoph (22.08.2016), DirkausDüsseldorf (22.08.2016), us train (22.08.2016), Staudenfan (22.08.2016), Hermann Keßler (22.08.2016), stefan65 (22.08.2016), Regelspur (22.08.2016), KlaWie (22.08.2016), heizer39 (22.08.2016), nullowaer (22.08.2016), JanSp0 (22.08.2016), Udom (22.08.2016), Scooter (22.08.2016), spielkind (22.08.2016), lok-schrauber (22.08.2016), Baumbauer 007 (22.08.2016), Wolleschlu (22.08.2016), jk_wk (22.08.2016), BR96 (22.08.2016), HüMo (22.08.2016), Meinhard (22.08.2016), E94281 (22.08.2016), DVst HK (22.08.2016), Hein (23.08.2016), Geiswanger (23.08.2016), Diredare (23.08.2016), Bahnheiner (23.08.2016), holger (23.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (23.08.2016), Bodo (23.08.2016), Beginner (23.08.2016), Altenauer (23.08.2016), Holsteiner (23.08.2016), bvbharry47 (23.08.2016), fwgrisu (23.08.2016), carla10 (23.08.2016), Alemanne 42 (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), stefan_k (23.08.2016), Nikolaus (23.08.2016), 0-DR-Bahner (24.08.2016), Schienenstrang (24.08.2016), Canadier (24.08.2016), Epoche III (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), Onlystressless (24.08.2016), Spurwechsel (25.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), minicooper (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 970

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

12

Monday, August 22nd 2016, 8:18pm

Hallo Thomas,

na da bin ich ja mal platt, ob eines solch soliden Unterbaus, und dann komplett Eigenbaugleis - Hut ab - wenn ich denn einen auf hätte - also nur in Gedanken.
Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Dein Plan ist leider sehr undeutlich, kannst Du was zu den Radien der Kurven sagen?

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (22.08.2016), bvbharry47 (23.08.2016), Canadier (24.08.2016)

Thomas O.

Unregistered

13

Monday, August 22nd 2016, 9:37pm

Gleisplan / Radien

Hallo in die Runde,

vielen Dank für die Danks und die Grüns.

@ Matthias: Ein Gleisplan für den Bahnhof existiert nicht. Das haben ein MoBa-Freund und ich gemeinsam ausgeheckt... Durch die Bogenweichen vorgegeben - 1200er Abzweig - bin ich dabei geblieben. Das Ziehgleis (erstes Bild im letzten Beitrag links, ja, das noch ohne Gleis), hat einen1600er Radius. Alle anderen Radien liegen irgendwie dazwischen. So, wie es halt gebraucht wird... Zudem der Bahnhof irgendwo in Spielkindhausen liegt und auch so gemeint ist.

Ich hoffe, Matthias, dass damit alle Klarheiten beseitigt sind.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

This post has been edited 2 times, last edit by "Thomas O." (Aug 23rd 2016, 3:32pm)


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (22.08.2016), mattes56 (22.08.2016), Baumbauer 007 (22.08.2016), Beginner (23.08.2016), Altenauer (23.08.2016), bvbharry47 (23.08.2016), stefan_k (23.08.2016), Canadier (24.08.2016), THaLO (27.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(780)

Posts: 1,651

Location: Münster

  • Send private message

14

Tuesday, August 23rd 2016, 8:54am

Hallo Namensvetter,

ich möchte mich mal dem Wunsch von Matthias anschließen... ich habe zwar hin und wieder mit Plänen und planen zu tun, aber hier tue ich mich auch schwer ;( mir sind vor allem die verschiedenen Ebenen unklar. An welcher Stelle gehts denn rauf oder runter?

Dein Unterbau (also der Deiner Anlage natürlich ^^ ) sieht wirklich sehr fachmännisch und solide aus! Chapeau!

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (23.08.2016), Altenauer (23.08.2016), Canadier (24.08.2016)

Thomas O.

Unregistered

15

Tuesday, August 23rd 2016, 2:09pm

Rauf und runter

Hallo in die Runde,

ich weiß, mit meinen Äußerungen in Wort bzw. in Bild bin ich gelegentlich sehr kryptisch ?( Dann ein Versuch, die Verwirrung komplett zu machen. :) Also - beide Ebenen (Schattenbahnhof unten und Lichtbahnhof oben) enden mit ihren Ausfahrten jeweils an der rechten sowie linken Seite fast an der Wand. Dadurch liegen die unteren Ausfahrten genau unterhalb der oberen Ausfahrten. Hierzu erklärende Bilder:




linke Seite. Die Bahnhofsausfahrt(oben, Außenbogen) führt nach unten, die Schattenbahnhofsausfahrt (unten, Innenbogen) nach oben




etwas deutlicher...




das "Dreirad" zeigt es: Genau übereinander!




nochmal ohne BW-Brett




die rechte Seite. Genauso, nur spiegelverkehrt, Außentrasse nach unten, Innentrasse nach oben. Im Prinzip entspricht der Gleisplan einem doppelten Oval; das war aber schon vorher erkennbar...



So. Ich hoffe, wieder etwas mehr Licht auf die Schattenseiten meiner bisherigen Darstellungskünste geworfen zu haben. Bin halt kein großer Freund von viel Theorie auf dem Papier. Zumal es hinterher in der Realität eh anders kommt. Fragt mal Dr. E. in C. E. ;) Mit Hilfe von präzise aus 1-mmm-ABS geschnittenen Schablonen war eine Planung direkt am Ort des Geschehens möglich und auch sinnvoll... Genauso wenig hatte ich mir Gedanken über die weitere, detaillierte Ausgestaltung der Anlage gemacht. Keine neue Erkenntnis: "...denn erstens kommt es anders..." Und es ist ja auch anders gekommen. Aber dazu später.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

30 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (23.08.2016), KlaWie (23.08.2016), gabrinau (23.08.2016), Hein (23.08.2016), HüMo (23.08.2016), bvbharry47 (23.08.2016), Baumbauer 007 (23.08.2016), Udom (23.08.2016), E94281 (23.08.2016), us train (23.08.2016), Altenauer (23.08.2016), Alemanne 42 (23.08.2016), nullowaer (23.08.2016), moba-tom (23.08.2016), Meinhard (23.08.2016), Wopi (23.08.2016), stefan_k (23.08.2016), Nikolaus (23.08.2016), Rollo (23.08.2016), Beginner (23.08.2016), Holsteiner (24.08.2016), THaLO (24.08.2016), Canadier (24.08.2016), Epoche III (24.08.2016), Setter (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), Onlystressless (24.08.2016), Spurwechsel (25.08.2016), minicooper (30.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

Posts: 260

Location: Berlin

Occupation: Berufskraftfahrer und gelernter Tischler

  • Send private message

16

Tuesday, August 23rd 2016, 6:20pm

Jetzt muss ich meinen Senf auch mal dazu geben, und eine Frage stellen.

Hast du keine Angst davor das deine Bauweise mit "doppelten" Trassenbrettern ein hohen Resonanzkörper schafft?
Gruß Matze

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (24.08.2016)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,295)

Posts: 1,217

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

17

Tuesday, August 23rd 2016, 7:27pm

Hallo Matze.

Das habe ich auch mal gedacht und mich auf die goldigen Tipps der Fachleute eingelassen. Styrodur bestens geeignet !!!!! Rutschmatten aus dem Fahrzeugbau bestens geeignet ! ect. ect. Ich will es einfach nicht mehr hören und habe mich auf meine alten und erprobten Bauweisen besonnen. Alles hat für mich nicht viel gebracht. Ich baue heute wieder mit Kork und auch direkt auf Holz. Von großer Resonanz beim fahren merke und höre ich nicht viel. Nun muss ich auch dazu sagen , das gegenüber H0 mit vielen rasenden Zügen in Spur Null ja alles gemächlicher abläuft und man deshalb auch nicht soviel hört beim Betrieb machen. :thumbsup: :thumbsup:

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (23.08.2016), heizer39 (23.08.2016), Udom (23.08.2016), gabrinau (23.08.2016), HüMo (23.08.2016), Meinhard (23.08.2016), Altenauer (24.08.2016), Holsteiner (24.08.2016), Canadier (24.08.2016), Nordmann (24.08.2016), Wopi (24.08.2016), minicooper (14.11.2016)

Thomas O.

Unregistered

18

Tuesday, August 23rd 2016, 7:37pm

Resonanz

Hallo in die Runde,

zunächst ein großes Dankeschön für die Resonanz, die dieser Beitrag hervorruft. ^^ Doch die hatte Matze sicher nicht gemeint... Nein, ich halte es mit Dr. E. aus C.E. Eisenbahn darf ruhig vernehmlich sein. Wir wohnen in der eigenen Hütte und stören somit niemand. Und stundenlang wird ja auch nicht gefahren. Die wenigen Streckenteile - auf der Gegenseite des Bahnhofs - sollten mit Hartschaum (Styrodur z. B.) ausgefüllt und modelliert werden, und zwar komplett. D.h. auch unter den Trassen. Davon versprach ich mir eine gewisse Dämmung. Und die Züge, die auf der Anlage fahren, sind eher langsame, kurze Fahrzeuge. Mein Augenmerk liegt mehr auf der BW-Seite mit Drehscheibe, da gibt es trotz bescheidener Gleiszahl schöne Fahrmöglichkeiten. Und überhaupt, das Leben als MoBahner besteht schließlich nicht nur aus fahren. Gebaut werden sollte ja mitunter auch...

Bis demnächst, am BW.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas O. aus F. am M.

22 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (23.08.2016), heizer39 (23.08.2016), Udom (23.08.2016), gabrinau (23.08.2016), Nikolaus (23.08.2016), E94281 (23.08.2016), HüMo (23.08.2016), Rollo (23.08.2016), Meinhard (23.08.2016), Beginner (23.08.2016), Altenauer (24.08.2016), BahnMichel (24.08.2016), asisfelden (24.08.2016), Holsteiner (24.08.2016), THaLO (24.08.2016), Canadier (24.08.2016), Epoche III (24.08.2016), Wopi (24.08.2016), Nordmann (24.08.2016), Spurwechsel (25.08.2016), moba-tom (28.08.2016), 98 1125 (28.04.2017)

19

Wednesday, August 24th 2016, 3:56pm

Modellbahn

Hallo Thomas,

hier entsteht ja was wahrhaft Großartiges :!:
Deine Arbeiten sind ja eine richtige Entdeckung und vor allem auch eine große Bereicherung für unser Forum :thumbup: .

Bin gespannt auf Deine weiteren Beiträge :thumbsup: .

Grüße aus Murksbach
Spielbahner Carl

4 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (24.08.2016), Onlystressless (24.08.2016), Wopi (24.08.2016), Nordmann (24.08.2016)

Thomas O.

Unregistered

20

Wednesday, August 24th 2016, 5:46pm

Danke!

Hallo in die Runde,

@Carl, der CN: Vielen Dank für so viel Lob. Es scheint doch etwas Gefallen zu finden. Das schmeichelt einem eitlen Fatzke wie mir... :rolleyes: Aber ich wollte heute ja was ganz anderes, nämlich ins BW, na ja, eher BWchen.. Aber immer noch besser als ein Wehwehchen. Genug geblödelt. Wie kommen die Loks in ihre Hütten? Am besten, wie in meinem Fall über über eine Drehscheibe. Watt is'n en Drehscheib? Da stelle mer - halt, halt! ...der Tastenklimperer wollte doch nicht mehr... ne jroße, schwarte Loch:




na ja, sooo schwarz ist das Loch nun doch nicht... Die darunterliegende Weiche im Schattenbahnhof




Unterseite: Aus dem Vollen gedrehte Scheibengrube. Der Antrieb ist aus einem "geschlachteten" Handtuchspender, von irgendwo mitgebracht, Worms oder so ?(




mit Gleisanschlüssen




so sieht's der Vogel, den ich manchmal habe :rolleyes: Die Verwitterungen hat der Vorbesitzer gemacht, ein gewisser Dr. E. aus C.E.*




damit nichts den rechten Weg verlässt...




...und immer wieder Holz, wohin man blickt... zur Mobilisierung der Scheibe




So. Schnitt. In Kürze geht's weiter. Bis dann.

Thomas O. aus F. am M.

* ...und wer's bis jetzt nur geahnt hatte oder gar nichts mit "Dr. E." anfangen konnte; ja, gemeint ist natürlich mein großer Mentor Eckhard aus Kreiensen...

35 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

AFG (24.08.2016), Meinhard (24.08.2016), Hein (24.08.2016), E94281 (24.08.2016), Wopi (24.08.2016), bvbharry47 (24.08.2016), Setter (24.08.2016), Beginner (24.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (24.08.2016), us train (24.08.2016), TTorsten (24.08.2016), nullowaer (24.08.2016), holger (24.08.2016), Baumbauer 007 (24.08.2016), gabrinau (24.08.2016), heizer39 (24.08.2016), Nordmann (24.08.2016), DVst HK (24.08.2016), 1zu0 (24.08.2016), Udom (24.08.2016), HüMo (24.08.2016), Nikolaus (24.08.2016), jk_wk (24.08.2016), Onlystressless (24.08.2016), Diredare (25.08.2016), KlaWie (25.08.2016), Altenauer (25.08.2016), Holsteiner (25.08.2016), Spurwechsel (25.08.2016), lok-schrauber (26.08.2016), THaLO (27.08.2016), Olaf (28.08.2016), minicooper (30.08.2016), Canadier (14.11.2016), 98 1125 (28.04.2017)