You are not logged in.

1

Sunday, March 9th 2014, 7:04pm

Sinnvoller Betrieb auf kleinem Raum - Fragen zum SHBF

Hallo zusammen,




lange Zeit konnte ich mich mit der Planung meiner Spur Null Anlage nicht mehr beschäftigen. Nach der Wiederaufnahme
ist mein Entwurf angelehnt an dem Vorschlag von „Holzeisenbahner“ in so weit gereift, dass ich mich meinem Ziel sehr nahe glaubte.




Nach der ersten weiteren Planung kam nun folgendes zustande:




1a. Der Entwurf V002. Ausgehend vom Bahnhof Hilden würde ein Zug mit den Schotter - Wagen bis zum Bahnhof Erkrath
fahren und dann rückwärts zum entladen Richtung Gewerbebetrieb. Dort würde die Lok zum Schuppen oder Parallel-
gleis fahren und dann wieder mit Richtungswechsel zum Schotter - Silo.




1b. Bei dem Entwurf V004 ist der Schuppen in einem Spitzkehrengleis. Ich habe hier auch eine Abstellgleis für eine Lok
vorgesehen, die den weiteren Betrieb zum Bahnhof Erkrath übernehmen würde. Hier ist das Schotter - Silo
angegliedert, das nun rückwärts angefahren werden kann.




2. Ich habe mir gedacht, ein Schattenbahnhof (SHBF) könnte etwas Abwechslung bringen. Da ich keinen Platz für einen
Fiddleyard habe, ist nur dies nur über eine Abfahrt nach der Bogenweiche bei der Stadt zu realisieren.




--- Was haltet ihr davon dem ganzen ? Ist hier ein sinnvoller Betrieb gegeben ?



--- Gibts einen bessern Weg für die genannten Lösungen?



--- Wie müsste der Schattenbahnhof denn sein, damit das Umsetzen der Loks klappt ?





Vielen Dank für eure Hilfe.
Mario
JimKnopf001 has attached the following files:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (09.03.2014)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(856)

Posts: 1,402

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

2

Sunday, March 9th 2014, 9:22pm

Schaba

Hallo Mario,

führt das rechte Gleis (Draufsicht) im Bogen unter die Anlage? So ganz klar ist mir das nicht.

SchaBa vorher planen und bauen ist in jedem Fall sinnvoll, nachträglich wird es meist eine Hundsarbeit. Ein Schaba, auch wenn er noch so klein ist, ist allemal eine Bereicherung. Gut und praktisch funktioniert sowas mit einer billigen Überwachungskamera plus Monitor.

Anbei als Anregung zwei Bilder mit vertikal abklappbarem SchaBa, das ist bei Arbeiten direkt unter der Anlage notwendig (natürlich erst wenn leergeräumt ist, sonst....). 2 Gleise Vollspur vorne, 4 Stellgleise Schmalspur hinten plus Umfahrgleis (alle Schmalspurgleise allerdings vom Lichtraumprofil her wegen evtl. mitgeführter Vollspurwagen auf Rollwagen auf Vollspur ausgelegt). 4 Schienen Segmentdrehscheibe - für Voll - und Schmalspur nutzbar.
BTB0e+0 has attached the following files:
  • SchaBa (1).JPG (118.67 kB - 324 times downloaded - latest: Oct 9th 2019, 8:23pm)
  • SchaBa (2).JPG (98.98 kB - 288 times downloaded - latest: Jul 17th 2018, 10:47pm)
Gruss
Robert
BTB0e+0

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (09.03.2014), Dieter Ackermann (09.03.2014), gabrinau (09.03.2014), Didier78 (09.03.2014), Norbert (09.03.2014), JimKnopf001 (09.03.2014), Nuller Neckarquelle (14.03.2014)

Patrik

Schrankenwärter

(21)

Posts: 167

Location: Homburg / Saar

  • Send private message

3

Sunday, March 9th 2014, 9:43pm

Hallo Mario,
kannst du die Bilder bitte etwas größer einstellen ? Wie groß ist denn dein Raum ? Ich bin mitten in der Planung für ein Zimmer 4,20 x 3,30. Mein Plan hat bereits einen Schattenbahnhof und eine Abzweig um Ringverkehr zu fahren wenn ich das möchte. Dafür ist deiner an der Oberfläche etwas besser gestaltet aber ich glaube dein Raum ist auch größer oder sind 305x225 die Raummaße ?

Schau mal nach dem Faden "Hilfe beim Wiedereinstieg" am Ende sind die Pläne und Ideen.

Grüße
Patrik
die Räder vom Zug dreh´n sich rundherum ,rundherum ,rundherum :thumbsup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (09.03.2014)

4

Sunday, March 9th 2014, 9:49pm

Anbei als Anregung zwei Bilder mit vertikal abklappbarem SchaBa, das ist bei Arbeiten direkt unter der Anlage notwendig (natürlich erst wenn leergeräumt ist, sonst....).
Hallo

Ein vertikal klappbarer Schattenbahnhof... :thumbsup: *sich selbst vor den Kopf klatsch* Seit Wochen überlege ich, wie ich bei meiner geplanten Heimanlage (allerdings Spur N) die Zugänglichkeit der Unterflurweichenantriebe im Bahnhofsbereich über dem Schattenbahnhof gewährleisten kann. Und nun kommst du...
Danke!

Gruß Ralph

Hallo Mario

Irgenwie gefällt mit Plan V002 besser...
Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren irgendwann die Dummen die Welt...

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (09.03.2014), BTB0e+0 (09.03.2014)

Bananenbahn

Rangiermeister

(42)

Posts: 192

Location: Bedburg

  • Send private message

5

Sunday, March 9th 2014, 11:35pm

Hallo Mario,

im Schattenbahnhof könnte es eine Umfahrmöglichkeit geben (ggf. auch zum Abstellen eines Zuges) und einen Gleistutzen (etwa für einen Schienenbus o.ä.) sowie im zugänglichen Kopfbereich die Möglichkeit zum Wechsel von Gleiskassetten von max. 150 cm Länge, die man austauschen könnte (unten rechts einmal durch zwei parallele Gleisgeraden angedeutet - es wäre dort natürlich nur jeweils eine Gleiskassette angedockt)...



Gruß Armin

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (09.03.2014), Udom (10.03.2014)

6

Monday, March 10th 2014, 12:00am

Raumgröße und größere Bilder - Schattenbahnhof

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure schnellen Antworten.


@Robert

Das rechte Gleis soll im Bogen unter die Anlage führen. Das mit dem vertikalen wegklappen, der Kamera / Monitor und
der Segment - Drehscheibe ist eine tolle Idee. Wo kann man die Segment - Drehscheibe den kaufen ?


@Patrik

Mein nutzbarer Raum ist 3,10 m x 2,25 m und damit leider recht klein. Den Ringverkehr hatte ich als erste Idee, diese aber nach viele Antworten aus dem Form - sorry, ist wohl nach Ansicht vieler nicht so interessant wie das Rangieren (siehe
Thema "Spur 0 Planung braucht Hilfe") - wieder verworfen.
Die größeren Bilder füge ich der Antwort bei.


@Ralph

Was findest Du denn an dem Entwurf V002 besser ? Was hat dir gut gefallen und was gar nicht ?


@Armin

Deine Idee mit der Umfahrmöglichkeit ist wirklich sehr interessant. Nur das mit den Kassetten stelle ich mir sehr aufwendig vor. Hier eine Umsetzmöglichkeit (Idee von Robert ) für die Loks statt den Kassettenwechsel könnte ich mir schon gut vorstellen. Oder was meinst Du?


Danke an alle für eure Hilfe.

Gruß Mario
JimKnopf001 has attached the following files:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (10.03.2014)

Bananenbahn

Rangiermeister

(42)

Posts: 192

Location: Bedburg

  • Send private message

7

Monday, March 10th 2014, 2:07am

Hallo Mario,

die Kassetten sind zumeist dünne Holzleisten mit darauf befestigten Gleisen. Auch Kabelkanäle eignen sich als Basis (wg. seitlicher Absturzsicherung). Mittels Federblechen kann man den Kontakt zum Nachbargleis mechanisch und elektrisch herstellen. Oder es sind Holzleisten mit zwei darauf befestigten Aluprofilen (im Abstand von 32 mm). Mit breiten Metallklemmen/Briefklemmen kann man dann zwei benachbarte Profile mechanisch und elektrisch verbinden. Man kann die Kassetten kurz bauen für Lok und für Züge eben länger. Also etwa Kassetten mit 50 cm, 100 cm und 150 cm Länge. Es lassen sich ggf. auch zwei Kassetten kombinieren. Platz und Geld für Weichen spart man so allemal. Ziel ist es natürlich, mit den Kassetten das "Rollmaterial" abwechslungsreich auf die Anlage zu bringen und auch wieder von ihr wegzunehmen.
Gruß Armin

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (10.03.2014)

Posts: 198

Location: 57462 Olpe

Occupation: Erdbeerpflücker

  • Send private message

8

Monday, March 10th 2014, 11:27am

Hallo Kassetten-Freunde!

Natürlich gibt es nahezu unzählige Möglichkeiten Kassetten zu bauen und mindestens genauso viele Möglichkeiten diese mechanisch und elektrisch mit der "Rest-Anlage" zu verbinden. Wenn ich soetwas bauen wollte, würde ich zur sicheren Verbindung jeweils zwei große Bananenstecker mit passenden Buchsen verwenden. Das wäre robust und auch bei häufigem An- & Abstecken dauerhaft präzise und kontaktsicher.

Viele Grüße
Tom

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (10.03.2014)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(856)

Posts: 1,402

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

9

Monday, March 10th 2014, 8:15pm

Segment DS

Hallo Mario,

eine Segmentdrehscheibe dieser Art für den Untergrund (also preiswert und praktikabel) mit normalem Zweischienengleis geschweige denn mit Vierschienengleis kannst Du nicht kaufen, die musst Du Dir selbst metzgern. Er gibt m. W. ein paar wenige Hersteller, welche Segment DS für "0" im Angebot haben - wenn ich mich nicht täusche Fa. Feigenwinter und N - Detail . Du kannst Dir natürlich auch eine Segment DS von einer Kleinserienwerkstatt herstellen lassen. Das ist dann aber m . E. alles für die Verwendung im SchaBa unverhältnismässig teuer und auch zu schde, um im Untergrund zu verschwinden.

Ich habe dazu eine gebrauchte, sehr preiswert ergatterte Mä - Ds "vergewaltigt". Die Elektrik habe ich so gelassen und nur auf die Bühne eine Kunsstoffplatte geklebt, welche ich dann mit den 4 Schienen samt passendem Stromanschluss ausgestattet habe. Eine Voll DS hätte platzmässig zu viel NL gekostet und da in meinem Fall keine Loks gedreht werden müssen ist eine Segment DS gerade gut genug.

Die weisen Markierungen sind übrigens die Entkupplerstellen, welche durch "weis auf dunkel" von der Kamere besser erfasst werden können.
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 2 times, last edit by "BTB0e+0" (Mar 11th 2014, 9:49am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (11.03.2014)

10

Thursday, March 13th 2014, 5:37pm

Spur 0 Anlage 3,10m x 2,25m fast fertig geplant!

Hallo zusammen,


ich habe meine Spur 0 Anlage nun weiter geplant. Dabei ist der Vorschlag von Armin mit der Gestaltung des Schattenbahnhofs eingeflossen, der mir doch persönlich besser gefällt als der Wechsel mit Kassetten. Die Idee mit der Segmentweiche fand ich zwar sehr gut, denke aber, das die dargestellte Lösung auch eine gute Idee ist -

oder was findet ihr ?

Vorgesehen sind 2 Gleise für den abzustellenden Zug und mehrere Gleise für das Umsetzen bzw. Parken von Lokmotiven. Die Auf- bzw. Abfahrt vom SHBF in die Ebene 1 ist in blau dargestellt. In der Ebene 1 kann vom SHBF in den Bahnhof Erkrath eingefahren werden. Ein entgegenkommender Zug kann auf dem zweiten Gleis anhalten. Nun besteht die Möglichkeit in einer Steigung zum BHF Hilden zu fahren oder in einer leichten Steigung zu den Industriegleisen o.ä. unterhalb des BHF Hilden.

Was haltet ihr von meiner Planung ?

Habe ich etwas übersehen oder nicht bedacht ?



Ich freue mich sehr auf eure Anregungen.


Gruß Mario
JimKnopf001 has attached the following files:

This post has been edited 1 times, last edit by "JimKnopf001" (Mar 13th 2014, 9:48pm) with the following reason: Überschrift vergessen


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Nikolaus (13.03.2014), Didier78 (13.03.2014), Udom (13.03.2014), gabrinau (13.03.2014), Ben Malin (13.03.2014)

ruegenmodelle

Unregistered

11

Friday, March 14th 2014, 8:18am

Hallo Mario,

ich muss gestehen, dass ich leider den Sinn vieler Gleise nicht verstehe.

Da es in Hilden keine Umsetzmöglichkeiten gibt, sind die Ladestellen alle nicht bedienbar bzw. nur als Rangierfahrten zwischen Schattenbahnhof und Hilden. Im Schattenbahnhof muss entsprechend immer umgesetzt werden. Durch die geringe Höhe glaube ich nicht, dass hier wirklich viel Spielspaß aufkommt.

Vielleicht solltest Du nochmals in Dich gehen und noch weiter reduzieren bzw. weg vom Alltäglichen. Die Vorschläge von Thorsten (Module bauen) und Utz (Industriebahn, Kassetten) aus dem alten Strang sind sehr hilfreich und sollten vielleicht beherzigt werden.

Wenn Du bei "klassischen" Themen bleiben möchtest, würde ich Dir vorschlagen mal über eine Schmalspurbahn mit Rollbock- oder Rollwagenverkehr nachzudenken, wo zumindest Regelspurige Wagen zum Einsatz kommen, aber der Platzbedarf durch kleinere Radien und kürzere Weichen sehr viel geringer ist.

Alternativ würde sich eine Steilstrecke bzw. Zahnradbahn anbieten. Schau dir mal den Bahnhof St. Andreasberg Stadt an. Hier ist trotz fehlender Umsetzmöglichkeiten und sehr geringem Platz ein Anschluss von Ladestraße, Kopf und Seitenrampe und Güterschuppen gegeben, wobei hier halt der Grund für das Schieben der Züge die Zahnradbahn ist.
(Durch eine - gedachte - Steilstrecke bzw. Zahnradbahn bekäme auch der Schattebahnhof mehr "Luft" zum atmen)

Für einen "normalen" Entwurf auf diesem Platz fehlt mir die Fantasie, da selbst eine Märklin Startpackung (maßstäblich) mehr Platz bräuchte!


Gruß
Jo

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (14.03.2014)

holger

Lokführer

(123)

Posts: 423

Location: Friesland

Occupation: selbstständig (Dienstleistung, IT, Modellbahnhersteller)

  • Send private message

12

Friday, March 14th 2014, 8:47am

hi mario,

ich versuche ja auch bei meinem vater viel auf kleiner fläche darzustellen..... deswegen habe ich mir mal erlaubt deinen letzten plan zu nehmen (ich hoffe es ist ok für dich) und habe ihn ein wenig geändert...

so oder so ähnlich würde ich es dann wahrscheinlich machen...

in punkten...

- dkw weg
- stadt weg... berg und schotterwerk hin....
- erkrath weg.... strecke und fabrik hin
- hilden kurzgleis weg.... mehr platz für bahnhof.... umfahrung zwischen gleis 1 und 2
- kleiner köfschuppen
- lade und ziehgleis...

viele grüsse

holger
-
holger has attached the following file:
  • hilden_holger.jpg (148.06 kB - 310 times downloaded - latest: Jul 17th 2018, 10:48pm)
Epoche 3, z.Zt. keinen Platz.... wenn vorhanden, gesteuert mit Lenz LZV100 & LH100 und per WLAN touchcab(?)

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (14.03.2014), JimKnopf001 (14.03.2014), Udom (14.03.2014), Didier78 (14.03.2014)

holger

Lokführer

(123)

Posts: 423

Location: Friesland

Occupation: selbstständig (Dienstleistung, IT, Modellbahnhersteller)

  • Send private message

13

Friday, March 14th 2014, 5:29pm

ich nochmal, wenn ich mir das jetzt so anschaue, würde ich fabrik und berg mit schotterwerk tauschen....

gruß holger
Epoche 3, z.Zt. keinen Platz.... wenn vorhanden, gesteuert mit Lenz LZV100 & LH100 und per WLAN touchcab(?)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (14.03.2014)

14

Saturday, March 15th 2014, 11:52pm

weitere Planungsideen integriert - verwendetes Digitalsystem

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure schnelle Kritik und eure tollen Vorschläge. Irgendwie habe ich als früherer TT - Bahner noch eine kleinen Hang zu mehr Gleisen ...
;)

Ich habe die Ideen von Holger in meinen neuen Plan einfliessen lassen. Ich hoffe, das ist okay für Holger
?( .

In der nachfolgenden Grafik sind aber noch große Teile daraus erkennbar. Eine 100% Umsetzung habe ich mit der Software Railmodeler ( für den iMac ) und den vorgegeben Lenz - Gleisen nicht konstruiert bekommen. Die dortige Handhabung der Flexgleise bekomme ich einfach nicht geregelt. Kennt sich hier einer damit aus ?


Als Digitalsystem plane ich mein altes RMX - Rautenhaus - System zu verwenden, mit dem auch über PC und iPad gesteuert werden kann. Gibt es hier schon Erfahrungswerte.


& Holger:


Vielen Dank für deine tollen Ideen. Ich habe zu beiden deiner Varianten von Schotterwerk und Fabrik einen Plan konstruiert. - was hältst Du von meiner Abwandlung zu deinem Plan ? Natürlich sind auch alle anderen zur konstruktiven Kritik gerne eingeladen.


Ich freue mich auf eure Ideen....


Viele Grüße
Mario
JimKnopf001 has attached the following files:
  • Ebene 1-V002.jpg (137.17 kB - 203 times downloaded - latest: Jul 17th 2018, 10:48pm)
  • Ebene 1-V003.jpg (139.42 kB - 183 times downloaded - latest: Jul 17th 2018, 10:48pm)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Doc (16.03.2014), Udom (16.03.2014), Didier78 (17.03.2014)

holger

Lokführer

(123)

Posts: 423

Location: Friesland

Occupation: selbstständig (Dienstleistung, IT, Modellbahnhersteller)

  • Send private message

15

Sunday, March 16th 2014, 8:45am

Hi Mario, erstmal vor ab es ist deine Planung.... Also kann ich, können wir dir nur Ideen oder Ratschläge geben... Was du daraus machst ist ganz alleine dein Ding.... Und das ist auch gut so.... Aus meiner Sicht kann man pläne jederzeit verändern wie es dem eigenen Gefallen am besten gefällt..... Also...

Fazit von mir.... Du hast noch immer " ne Menge" Gleise.... Ich würde reduzieren.... Aber was du machst ist ja dein Geschmack... Ich denke du solltest anfangen mal auf ner Holzplatte mit ein paar Gleisen und edding... Ruhig mal wenn vorhanden den ein oder anderen Wagen dazu... Zugkombinationen gedanklich durch probieren... Vielleicht geht es für dich... Wenn nicht ändern.... Das ist dann Modellbahn...

Gruß Holger
Epoche 3, z.Zt. keinen Platz.... wenn vorhanden, gesteuert mit Lenz LZV100 & LH100 und per WLAN touchcab(?)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (16.03.2014), BTB0e+0 (17.03.2014)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(856)

Posts: 1,402

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

16

Monday, March 17th 2014, 12:35am

Eins zuviel...

Hallo Mario,

also jetzt ist der Plan ganz o. k. bis auf:

Ich finde, dass das innere Gleis auf der linken Seite (Draufsicht) vollkommen überflüssig und betriebstechnisch und optisch viel zu viel ist. Die DKW im Bahnhofsbereich kann dann durch eine normale Linksweiche ersetzt werden. DKW´s waren aus wartungs- und kostentechnischen Gründen sowieso nicht sehr beliebt und wurden auf so kleinen Bahnhöfchen eher selten und wenn es nicht anders ging verbaut. Deine Bahn hat ja offenbar Nebenbahncharakter und da ist das Motto "Im Zweifelsfall ein Gleis weniger" gerade richtig angebracht. Durch diese Änderung wird der Rangierverkehr wahrscheinlich auch aufwändiger und somit auf Dauer interessanter.

Ist aber letztlich Deine Sache was Du daraus machst, ist nur ein Hinweis.
Gruss
Robert
BTB0e+0

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

JimKnopf001 (17.03.2014)