You are not logged in.

1

Friday, September 27th 2013, 4:14pm

Segmente/Module und ihre Trennung

Hallo,

neben meiner schon seit vielen Jahren im Aufbau befindlichen HO - Anlage plane ich eine "kleine" Rangieranlage in Spur O. Dabei soll ein kleiner Endbahnhof her mit Rangiermöglichkeiten, u.a. mit einem "halben" Hosenträger mit der steilen Kreuzung von Lenz, der dann an 2 der vier Seiten in einem Stumpfgleis endet. Nun ist der Hosenträger schon sehr lang in der kürzesten Version, in Weichen möchte ich nicht trennen. Daher kam ich auf die Idee, die Segmenttrennung so vorzunehmen, daß sie durch die der Kreuzung gegenüberliegenden kurzen Gleistücke von Lenz läuft und die Kreuzung selbst immer erst quasi "eingelegt" wird, wenn die Segmente zusammengeführt sind. Natürlich müssen dabei alle Verbindungslaschen entferntt werden und die Kreuzung einen Stromanschluß bekommen.

Ist dies grds. überhaupt ein realisierbarer Ansatz? Gibt es geschotterte Fertigbettungen für Spur 0 wenigstens für die Kreuzung, in die man diese dann nur hineinlegen muß?

Herzlichen Dank für Eure Hilfe

Tino

2

Friday, September 27th 2013, 5:36pm

Hallo Tino,

bei fertigen Gleisbettungen wirst du wohl keinen Erfolg haben.

Ich hatte hier http://www.modellbau-freiburg.de mal angefragt. Hab ne Weile mit telefoniert, aber es kam nie eine Antwort...

Hatte auch nur noch Reste, bzw. war es wohl nicht lohnend, so was wieder neu aufzulegen.

Wenn du dort anfragst, kannst du ja mal ne Info geben, wie es ausgegangen ist.

Viele Grüße,

Christoph

Posts: 63

Location: Birkenwerder

Occupation: Krankenhaus-Bastler und Pflegeheim-Frickler

  • Send private message

3

Friday, September 27th 2013, 6:13pm

Hallo Tino,
Nun ist der Hosenträger schon sehr lang in der kürzesten Version, in Weichen möchte ich nicht trennen.
was beim FREMO in H0 funktioniert, sollte in Null noch besser gehen: Bei fest eingebauten Weichen ist eine Trennung und Anordnung auf zwei Segmenten machbar, wenn man nicht zu nah an Herzstücken oder Zungen trennt. Herausnehmbare, also lose Gleisstücke (die sogar noch elektrifiziert werden müssen) würde ich nicht ausführen - das funktioniert auf Dauer nicht.

Sicher ist es auch eine Frage der Stabilität des Unterbaus (die Segmentkästen sollten besser aus verzugsarmem Buchensperrholz bestehen) und der Befestigung der Gleise am Segmentübergang. Da helfen aber die üblichen kleinen Messingschrauben mit den schmal gefeilten Köpfen, die unter den Schienen platziert werden und an denen die Schienen festgelötet werden.

Jan

4

Monday, September 30th 2013, 10:35pm

Moin Moin

Hallo Tino,

schau dir mal meine Lösung an. Habe auch das Problem, dass die Kreuzung, und die Weiche im Trennbereich liegt.

Von Nurfunxsiel nach Wernersens Hafen. ab Seite 34.

Gruß Tom
Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

OTino (03.10.2013)

5

Thursday, October 3rd 2013, 9:17pm

Vielen Dank, Tom

Superidee, damit ist das Problem hoffentlich gelöst,für die Elektrik werde ich mir irgendeine verdeckte Steckverbindung überlegen.

Schönen Abend

Martin