You are not logged in.

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(835)

  • "BTB0e+0" started this thread

Posts: 1,387

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

1

Tuesday, November 20th 2012, 8:50am

Rollwagen - Arretierung

Hi Rollwagenbelader und solche die es werden wollen,

ich habe in letzter Zeit in div. Threads das Arretierungsproblem von Vollspurwagen auf den Rollwagen mitgelesen. Ich glaube da habe ich was. Mache mal ein paar Fotos. Mit meinen (Eigenbau)Rollwagen fahre ich bis zu 3% Neigung problemlos. Die Lösung ist relativ vorbildnah und relativ "unfummelig". Aber was ist schon relativ: Ein Haar in der Suppe ist relativ viel, auf dem Kopf relativ wenig.
Gruss
Robert
BTB0e+0

MKB

Unregistered

2

Tuesday, November 20th 2012, 9:51am

...also mich würde das auf jeden Fall interessieren. Und dazu natürlich auch welche Art von Rollschemmelwagen Du benutzt, bzw. von welchem Hersteller sie stammen. Ich plane Spur 0 auf Spur 0m zu verladen.

Viele Grüsse

Matthias

skl24

Schrankenwärter

(10)

Posts: 68

Location: Egeln

Occupation: Offsetdrucker, Druckereibetreiber

  • Send private message

3

Tuesday, November 20th 2012, 4:23pm

Hallo Robert

Das ist auch für mich ein interessantes Thema da ich in naher Zukunft einen Spurwechselbahnhof mit Rollwagen plane. ?(
Bin gepannt welche Lösung du gefunden hast. :P
Immer Volldampf im Eiskeller

Hagen :P

mfb

Unregistered

4

Tuesday, November 20th 2012, 9:08pm

Hallo Robert,

das interessiert mich auch. Ich fahre auch mit Rollwagen, siehe hier

Viele Grüße
Robert aus Unterfranken

5

Thursday, November 29th 2012, 9:46pm

Rollwagen-Ablaufsicherung -unsere Lösung

Hallo Robert, Bert und andere Schmalsspurer,

wie ich schon in einem Beitrag von Bert geschrieben hatte, haben wir eine Ablaufsicherung an unseren Rollwagen mit kleinen Minimagneten entwickelt. Auf dem ersten Bild seht ihr:
Einen Rollwagen-aus MS-Profilen zusammengebraten (reines Funktionsmodell)
Ein Päckchen Minimagnete von Conrad-Elecrtonic
Eine Spezialpinzette mit Holzgreiferflächen -ein Werkzeug, das früher die Schriftsetzer zum Handling der Bleilettern gebraucht haben. Vielleicht gibt es so ein Werkzeug auch in der Schmuckherstellung.
Funktion: Der Breitspurwagen wird aufgerollt und ein Rad mit je einem Minimagneten vorne und hinten gesichert.
Zum Abladen werden die Magnete wieder entfernt. Diese kleinen Dinger halten ungemein fest!
Damit sie auf dem MS-Langträger haften können, haben wir SRKs gemetzgert (geschützter Ausdruck eines bekannten Schmalspurers) und die Kontaktzungen auf die Laufflächen geklebt.
Das letzte Bild zeigt eine Übersicht unseres Bahnhofs "Dossenbach" mit einer Rollwagengrube. Die Köf war ein Eigenbau, es gab damals noch keine von Lenz.
Ich wünsche allen Schmalspurern viel Spass beim Auf-und Abrollen,
viele Grüsse aus dem Schwarzwald
Dieter









5 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (29.11.2012), Setter (29.11.2012), Dieter Ackermann (29.11.2012), E94281 (29.11.2012), Nauki (30.11.2012)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

6

Thursday, November 29th 2012, 11:14pm

Hallo Namensvetter,
vielen Dank für den sehr informativen Beitrag und die aussagestarken Fotos. Es wird zwar mit Sicherheit noch eine Weile dauern, bis ich an die Realisierung eines Rollwagen- bzw. Rollbockverkehrs denken kann, aber deine Tipps zur Ablaufsicherung mit Mini-Magneten werde ich mit Sicherheit nicht vergessen!
Beste Grüsse
Dieter


BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(835)

  • "BTB0e+0" started this thread

Posts: 1,387

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

7

Friday, May 3rd 2013, 2:44am

Rollwagen Testbau

Hallo Rock ´n Rollwagen Fans,

wie auf den Bildern zu sehen, habe ich mal probehalber was gebaut um die "aufgerollten Vollspurwagen zu rocken" und finde es funktional optimal und optisch - naja, leidlich gut. Natürlich könnte man das noch feiner, filigraner und besser machen. Also ich werde das so, vielleicht noch ein bisschen verfeinert, für alle 5 Rollwagen übernehmen nach dem Motto: Schnell, gut, preiswert, funktional.

Man nehme: Büroklammerndraht, eckige Gerätefüsschen (müssen dann nur noch mit dem Cutter in Form gebracht werden), Kunststoffscharniere aus dem Schiffsmodellbau, Sekundenkleber, Farbe und - was ich oft nicht habe - GEDULD. Ausser den Führungsschienen (Büroklammern) sollte alles andere aus Kunststoff (in einer ggf. Edelausführung aus Messing) sein, denn wer mit Kadee kuppelt, dem zieht es beim Überfahren der Entkuppler unweigerlich die Arretierböcke nach unten weg, selbst wenn Kupplungen darauf noch lange nicht reagieren.

Ansonsten halten die Vollspurwagen ausprobiertermassen auch auf 4,5% Neigung (Zahnradstrecke) bombenfest auf den Rollwagen.

Wer´s nachbauen oder so ähnlich bauen will: Viel Spass!
BTB0e+0 has attached the following files:
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 2 times, last edit by "BTB0e+0" (May 3rd 2013, 3:02am)


4 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Ben Malin (03.05.2013), Udom (03.05.2013), Setter (03.05.2013), Umsteiger (06.02.2018)

8

Friday, May 3rd 2013, 9:39am

Rollwagenflair bei der RSE

Hallo ihr Lieben,

interessantes Thema. Hat einer von Euch Bilder von original Rollwagengruben? Selbst von meiner so geliebten Rhein-Sieg-Eisenbahn/Bröltalbahn (RSE) habe ich keine Fotos einer Rollwagengrube entdecken können. Hänge ein Bild der RSE so um 1960 an. Keine Rollwagengrube, aber immerhin der Flair des Rollwagenbetriebes bei der 785 Millimeter Schwalspurbahn im Rheinland. Gruß, Josef
RSE-Bahner has attached the following file:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (03.05.2013), Setter (03.05.2013)

Nafets

Unregistered

9

Friday, May 3rd 2013, 10:30am

Hallo Josef,

Du wirst keine Bilder einer Rollwagengrube finden können, da es diese eigentlich nicht gab! Es gab Rollbockgruben, in denen Rollböcke zwischen eine aufgeständerte Fahrbahn unter den aufzuschemelnden Achsen verteilt wurden, dann wurden die Gabeln hochgeklappt und das aufgeschemelte Regelspurfahrzeug wurde auf den Böcken von der aufgeständerten Fahrbahn abgezogen, wobei sich diese aufgeständerte Fahrbahn zum Ende hin leicht neigte, damit sich die Achsen des Regelspurfahrzeugs sanft auf die Gabeln des Rollbocks legten (vereinfacht ausgedrückt).

Bei Rollwagen reicht eine kleine Regelspur-Anrampung, die mit einer Kante/Stufe gegen das nun etwas tieferliegende Schmalspurgleis stößt. Da Rollwagen eine eigene Fahrbahn für die Regelspurwagen mitbringen, wurden diese einfach nur an diese Kante/Stufe gestellt, die Regelspurfahrzeuge wurden dann über die Anrampung auf den Rollwagen geschoben und dort arretiert - fertig (vereinfacht ausgedrückt).

Aufgrund dieser Verfahrensweise ist keine Grube beim Rollwagenverkehr erforderlich.


Gruß
Stefan

P.S.: Wenn das Schmalspurgleis an dieser Kante/Stufe eingepflastert ist, könnte man ggf. unter günstigsten Umständen auch einen Culemeyer-Straßenroller an dieser Stelle beladen... ;)

10

Friday, May 3rd 2013, 2:13pm

Natürlich keine Rollwagengrube

Du hast natürlich Recht Stefan,

Gruben gab es nur bei Bahnen mit Rollböcken wie der Jagsttalbahn. Habe mich wirklich unpräzise ausgedrückt. Dennoch hast Du das Aufschemeln der Vollspurwagen gut erläutert. Ich baue in 0e den Bahnhof Operpleis der RSE nach. Für die Umsetzung der Güterwagen hatte ich vor Jahren einmal eine gepflasterte Rampe gebaut. Einfach nur weil von der Umladung der RSE in Hangelar und Hennef keine Bilder mehr vorhanden sind. Die gepflasterte Rampenlösung werde ich so nicht auf meiner Anlage umsetzen. Stelle trotzdem Bilder davon ein, vielleicht gefällt dem ein oder anderen diese Lösung. Gruß, Josef
RSE-Bahner has attached the following files:
  • DSC_0001_002.jpeg (53.16 kB - 116 times downloaded - latest: May 2nd 2019, 6:01pm)
  • DSC_0002.jpeg (58 kB - 100 times downloaded - latest: May 2nd 2019, 6:01pm)
  • DSC_0003_001.jpeg (48.55 kB - 103 times downloaded - latest: May 2nd 2019, 6:02pm)
  • DSC_0009.jpeg (54.51 kB - 103 times downloaded - latest: May 2nd 2019, 6:02pm)
  • DSC_0016.jpeg (86.17 kB - 109 times downloaded - latest: May 2nd 2019, 6:02pm)

6 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

BR96 (03.05.2013), AGR (03.05.2013), Udom (03.05.2013), Setter (03.05.2013), Ben Malin (03.05.2013), Umsteiger (06.02.2018)

Similar threads