You are not logged in.

rbp1968

Schrankenwärter

(54)

  • "rbp1968" started this thread

Posts: 101

Location: Unterradlberg

Occupation: Industrieanlagenbauer

  • Send private message

1

Wednesday, July 16th 2014, 3:48pm

Roco Spur 0 Gleise

Hallo Leute,

Frage:
Roco war vor langer Zeit auch in Spur 0 tätig , Weichen und Gleise soviel mir bekannt war .
Gibt es darüber Erfahrungswerte bzw. kenn jemand von euch die Gleise.???

Gruß

Roman

Meinhard

Fahrdienstleiter

(76)

Posts: 337

Location: 24943 Flensburg

  • Send private message

2

Wednesday, July 16th 2014, 6:13pm

Hallo Roman,

wir beim MEC Tarp haben unsere Spur 0 Anlage größtenteils mit Roco Gleis und Weichen gebaut. Bisher haben wir keine Probleme damit, alle Fahrzeuge fahren problemlos darüber, selbst Kleinserienfahrzeuge mit niedrigen Spurkränzen.
Nur gibt es das Gleis und die Weichen ja leider nur noch sehr selten, da es nicht mehr hergestellt wird.

Gruß
Meinhard,
der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

rbp1968

Schrankenwärter

(54)

  • "rbp1968" started this thread

Posts: 101

Location: Unterradlberg

Occupation: Industrieanlagenbauer

  • Send private message

3

Thursday, July 17th 2014, 5:52am

Hallo Meinhard,

Ich bekomme einige Weichen und Flex Gleise , da hätte es mich interessiert ob die überhaupt zu verwenden sind.

Gruß und Danke für deine Antwort

Roman

Nafets

Unregistered

4

Thursday, July 17th 2014, 7:51am

Hallo Roman,

das Roco-Flexgleis ist unkritisch und kann problemlos eingesetzt werden. Du solltest dabei aber auf die Schwellenteilung achten: Es gab das Roco-Flexgleis mit zwei verschiedenen Schwellenrosten: einem europäischen und einem amerikanischen. Letzteres hat schmalere Schwellen mit einem geringeren Schwellenabstand. Weiter ist zu beachten, dass das Schienenprofil sehr hoch ist und somit eigentlich nur für Epoche IV und folgende geeignet ist.

Die Weichen sehe ich als kritischer an. Grund sind unter anderem die Rillenweite im Herzstück und die Weichengeometrie:

Die Rillenweite im Herzstück ist sehr groß und somit neigen Fahrzeuge mit schmalem Rad zum Eintauchen. Die Einsatzstücke von Roco, die man in das Herzstück einlegen kann, minimieren zwar nicht die Rillenweite, sondern nur die Tiefe der Rillen. Damit werden schmale Räder am Eintauchen gehindert, man erhält aber einen vorbildwidrigen Spurkranzlauf im Herzstück, der bei unterschiedlichen Spurkranzhöhen (wie in der heutigen Spur 0 üblich) zum Auflaufen der Fahrzeuge mit höherem Spurkranz (Altfahrzeuge, Lenz) führt.

Die Weichengeometrie ist eine "Schummelgeometrie". Roco hat die Weiche geteilt und verwendet sowohl für die Links- wie auch für die Rechtsweiche das gleiche Herzstückteil. Nur der Zungenbereich ist jeweils gespiegelt. Das hat zur Folge, dass der Bogenradius nur auf dem Zungenteil verbaut ist und die Gleise im Herzstückbereich gerade sind. Der wirkliche Bogenradius ist somit kleiner als von Roco angegeben, sollte aber für heutige Spur-0-Verhältnisse ausreichend sein.

Optisch kann die Weiche aufgrund des gegossenen Herzstücks mich nicht überzeugen, auch mag ich die angefrästen Backenschienen nicht akzeptieren.

Soweit meine subjektive Wertung.

Wenn Du mehr Details wissen möchtest, dann schaue Dir doch mal den Test im Weichenheft der ARGE Spur 0 ab Seite 10 an und vergleiche die Roco-Weiche mit den anderen dort vorgestellten Weichen. Die Lenz-Weiche und die Wenz-Weiche sind aufgrund des Erscheinungsjahres des Sonderheft (1991) natürlich noch nicht enthalten, aber die Peco-Weiche ist dort schon zu finden.

Hoffe, das hilft Dir weiter...

Freundlicher Gruß
Stefan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (18.07.2014)

rbp1968

Schrankenwärter

(54)

  • "rbp1968" started this thread

Posts: 101

Location: Unterradlberg

Occupation: Industrieanlagenbauer

  • Send private message

5

Thursday, July 17th 2014, 8:39am

Hallo Stefan,

Danke für deine Ausführung , ich warte mal ab was ich da in die Hände bekomme.
EP IV ist für mich sowieso nicht interessant , da werden sie wohl oder über weiterverkauft werden.

Gruß
Roman

JK-HH

Fahrgast

(13)

Posts: 18

Location: Hamburg

  • Send private message

6

Thursday, July 17th 2014, 12:30pm

Roco Weichen

Hallo Stefan, hallo Roman

eine Lanze muss ich aber jetzt schon für die Roco-Weichen brechen: Die sind zwar in der Tat nicht besonders vorbildgerecht.

Aber ich habe sie trotz Stefans Anmerkungen zum Eintauchen/Auflaufen im Herzstück immer als sehr betriebssicher erlebt, auch mit Kleinserienfahrzeugen. Von daher finde ich sie z.B. in Schattenbahnhöfen, fiddleyards oder auch in gepflasterten Bereichen etc. eine auch sehr preiswerte Alternative zu Lenz und Co.

Grüße
Jörg

Posts: 41

Location: Reinbek

Occupation: Pensionär

  • Send private message

7

Thursday, July 17th 2014, 1:58pm

Hallo roman,

auf der Modulanlage der Realschule Wentorf sind von Anfang Roco-Weichen und später Peco-Weichen - allerdings mit unterschiedlichen Profilhöhen- eingebaut worden. Die Roco-Weichen haben sich als sehr robust erwiesen und sind über 20 Jahre ohne Problem in Betrieb gewesen.
1 Stück Flexgleis ist noch vorhanden.
Grüße
Dampfheinrich