Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Herr_Schmidt

Hilfsbremser

(10)

  • »Herr_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort (erscheint in der Karte): Panketal

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:07

Riesenburg ( Ostpr,) - eine Form der Resteverwertung

Hallo,





hier im Forum angemeldet bin ich eigentlich schon, seit es
das Forum gibt ( Überläufer aus dem Schnelli-Forum ).


Im Juli 2017 zerrte mich ein Gott in weiß von der
Überholspur auf den Standstreifen. Es folge eine Zeit der Ruhe und des
Besinnens. Das Ergebnis war eine Bestandsaufnahme. Es existierten unzählig viel
Rollmaterial in US – H0, US – Spur 0 und nach deutschem Vorbild in Null (hier
von DRG / DR Ep.II bis Ep. III)


Fazit dieser Auszeit …alles muss weg!!! So weit so gut bzw.
leichter gesagt als getan.


Mühevoll wurde der größte Teil in der Bucht versenkt,
wortwörtlich „versenkt“. Es wurden von Käufern die Käufe reklamiert und dann
völlig defekte Modelle zurückgeschickt. Es wurden von Käufern Mängel
reklamiert, obwohl dieser die Artikel schon wieder eingestellt hat…. Alles ein
Irrsinn, Ich bekam Lust, einfach alles in den Müllcontainer zu werfen. Nun
lichten sich die Reihen, das berufliche Umfeld hat sich geändert und irgendwann
stand ich vor dem Rest der einst gigantischen Sammlung. Wohin damit?? Müll ??
oder wieder Ärger mit Ebay ?? oder eine Verwertung der Reste??


Der Kopf war frei, viel Zeit wurde in die Musik investiert
und nun kommt der Gedanke an die Verwertung der Reste meiner einst unsagbar
großen Sammlung. Übriggeblieben sind einige Fahrzeuge in Ep.II, diverse
Bausätze und etwas Gleismaterial von HEGOB.


Aus diesen Resten soll nun mal Riesenburg (Ostpr.) werden.
Auf Modulen mit insgesamt 5,5 m Länge werden ich eine Anlage erstellen. Eine
Nebenbahn (obwohl Riesenburg an einer Hauptstrecke liegt), ein Bahnsteiggleis
mit ca. 1,4 m Länge, etwas Platz für den Güterverkehr, Lokschuppen und die
Gleise zu einem Anschluss mit militärischem Hintergrund. Eine Anlage ab von
Grosserienherstellern mit „all but no Lenz“ .. wird nicht ganz gehen, aber ist
angestrebt. Das Gleismaterial wird noch gesucht, tendenziell geht es zu HEGOB
hin, von Michael Weinert ist ja leider nichts lieferbar.
Warum Riesenburg, ein ehemliger Kollege kommt aus Riesenburg , heute Prabuty....



Also hier nun der Startschuss zu Riesenburg (Ostpr.) …



Der gedachte Gleisplan folgt in Kürze


Gruß Dirk
Bei der Resteverwertung
Zuhause im realen Leben ...



die Realität gehört zur Zeit neben der Arbeit neuerdings Freizeit und Paula und die hat sechs Saiten..

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (10.10.2018), Toto (10.10.2018), holger (10.10.2018), jbs (10.10.2018), DirkausDüsseldorf (10.10.2018), Alfred (10.10.2018), HüMo (10.10.2018), Bodenbahner (10.10.2018), 98 1125 (10.10.2018), Baumbauer 007 (10.10.2018), NYCJay (10.10.2018), Udom (11.10.2018), Meinhard (11.10.2018), moba-tom (11.10.2018), Altenauer (11.10.2018), Wolleschlu (11.10.2018), Rollo (11.10.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 109)

Beiträge: 1 348

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:29

Hallo Dirk,
Dein Bahnhof liegt an der Kursbuchstrecke 117a Marienburg - Deutsch Eylau. In Riesenburg zweigt die Strecke nach Freystadt (Westpr) ab (Kursbuchstrecke 117c).

Bei Deinen Platzverhältnissen könntest Du doch die Strecke 117a nur andeuten und dich mehr auf die abzweigende Nebenbahn konzentrieren. Hast Du von diesem Bahnhof Unterlagen?
Mit neugierigen Grüßen
Roland
der auch einen Bahnhof Epoche II östlich der heutigen deutschen Grenze baut.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (11.10.2018), Udom (11.10.2018)

3

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:19

Hallo Dirk,

ich schließe mich meinem Vorschreiber komplett an. Allerdings nur etwas nördlicher als Oberschlesien, mänlich in Hinterpommern.



Gruß von der
Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn



meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

4

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:55

Zur Orientierung

Hallo,
ich habe mal zur allgemeinen Orientierung die alte karte der KPEV bemüht. Hier ist es die Ecke rechts oben mit der Danziger Bucht:


Im Detail liegt Riesenburg man aber noch im Verwaltungsgebiet Westpreussen:

Beim Geisplan etc. müsste ich mal die alten Bücher wälzen...sehr interessante Ecke :thumbsup:

Die Bilder sind schön gross --> rechte Maustaste --> Grafik anzeigen ...und suchen :rolleyes:

Gruss, Dirk

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (12.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (12.10.2018), Udom (12.10.2018), Hexenmeister (12.10.2018), 98 1125 (16.10.2018), Meinhard (17.10.2018)

Herr_Schmidt

Hilfsbremser

(10)

  • »Herr_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort (erscheint in der Karte): Panketal

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Gestern, 21:01

Guten Abend,
es ist interessant und erfreulich, dass es Kenner dieser Gegend gibt. Riesenburg liegt eihgentlich ja in Westpreussen und ist ersteinmal mein Projektnahme.

Hauptwegweisend war das im Jahre 2007 erschienende Eisenbahn Journal Sonderheft über eine Anlage, welche mit entsprechendem Fuhrpark mal ganz schnell in eine Ep.I Anlage umgestaltet werden konnte. Die Ausgabe über den fiktiven Bahnhof Selbongen liegt seit dem eigentlich ständig in Reichweite.
Als ich in den späten 80 ziger Jahren mit einem der auffälligen
orangfarbenen LKW mit blauer Beschriftung in dieser Gegend war, war ich
völlig verwundert, dass dort irgendwie alles deutsch aussieht. Hätte man
in Geschichte besser aufgepasst, hätte man es gewusst...
Im Sommer hatte ich die Möglichkeit während eines Aufenthaltes in Riesenburg(Prabuty) kurze Abstecher nach Nikolaiken und Umgebung zu tätigen.

Nun ist es mein Ziel mit Motiven aus diesem Umfeld das Flair darzustellen, dass diese Gegend darstellt. Ich denke Thomas ( Naugarder Kleinbahn ) kann mich verstehen, schließlich stellt er mit seiner Anlage auch etwas mit ähnlichem Hintergrund dar.
Da mir keine konkreten Gleispläne vorliegen, wir eben alles fiktiv .... wichtig ist der Gesamteindruck. Wer die Anlage von Tomasz Stangl kenn, weiss was ich möchte.
Zur Zeit quäle ich mich noch mit Anyrail rum, da auf 5 m Länge eigentlich nicht viel möglich ist.... war da nicht der "weniger ist mehr" - Grundsatz ...
Gruss Dirk
Bei der Resteverwertung
Zuhause im realen Leben ...



die Realität gehört zur Zeit neben der Arbeit neuerdings Freizeit und Paula und die hat sechs Saiten..

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (16.10.2018), Robby (16.10.2018), 98 1125 (16.10.2018), HüMo (16.10.2018), Meinhard (17.10.2018)

6

Gestern, 23:07

N Abend Namensvetter,
nene, mit der Ausrede kommste hier nicht wech...schau mal, was auf 5m (+0,25m) alles so geht:
Ein bisschen Gleisbau...Baubeginn einer neuen kleinen Anlage - mit Gleisplan
Mehr an Länge habe ich auch nicht, da geht aber trotzdem was. Ich bin da eher in der Epoche 3 angesiedelt aber der KPEV aber trotzdem sehr zugetan.
Gruss, Dirk

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

Eisenbahner 12