Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lokomo

Bremser

(11)

Beiträge: 68

Wohnort (erscheint in der Karte): Ludwigsau

  • Nachricht senden

21

Freitag, 8. Januar 2016, 11:55

Du bist nicht allein....

Hallo Wolle,

wenn ich das so sehe und lese, bin ich, mein Projekt eine Kopie oder umgekehrt.

Da bezieht sich nicht auf den Gleisplan, da sind wir schon aus Platzgründen unterschiedlich unterwegs.

Aber so das ganze Ambiente, der Ansatz (bin ab 07/16 in Rente) und das Vorgehen --> paßt.

Ich wurschtel in meiner gemieteten Garage und wenn die Dosis erreicht ist, Licht aus.

Mal Elektrik, mal Gleise verlegen, mal testen und dann ab zu auf den Fernsehsessel, Füße hoch und Rocrail anpassen, etc.

Finde ich einfach toll!

Gruß
Lokomo

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (28.04.2016), Canadier (30.06.2016)

Sauerländer

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 230

Wohnort (erscheint in der Karte): Arnsberg

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

22

Freitag, 8. Januar 2016, 12:02

Vielfalt besser als Beschränkung

An verschiedenen Projekten zu arbeiten erhält aus meiner Sicht die Motivation.
Monatelang nur zu schottern scheint mir zum Gähnen langweilig.

Manchmal baut man an einer Lok, manchmal an der Landschaft oder woran auch immer.

Was mir hier ein Rätsel bleibt welche Zeit die Leute an einer solchen Gigaanlage verbringen.
Was ist denn mit Frau, Haus, Kinder Hund und anderen Hobbys.

Einige Leute leben scheinbar nur noch ein Modellbahnerleben was sich auch in Beiträge hier äussert.

Ist das nicht ein klein wenig zu beschränkter Blickwinkel aufs Leben fragt sich

Jo

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (08.01.2016), Altenauer (08.01.2016), bvbharry47 (08.01.2016), Canadier (30.06.2016)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 473)

Beiträge: 1 085

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

23

Freitag, 8. Januar 2016, 12:25

Hallo Jo

ja das ist eben die perfekte Organisation:
da gibt es die Frau, der man die Entscheidungsjoker übergeben hat ;) . Sie kümmert sich um das Haus, die Kinder, Enkel etc. und geht auch mit dem Hund spazieren.
Und ich habe dann von 6.00 bis 23.00 Uhr Zeit für die MoBa.
Andere Hobbies??
Deckt die MoBa mit ab: Computer (braucht man fürs Forum, zum Einkaufen und zum Steuern), Fotografieren (braucht man fürs Forum), Lesen (braucht man zum Verstehen der Anleitungen); Reden (nur mit sich selbst), Wandern (um die Anlage herum), Sport (auf und unter der Anlage).

Und so verbringt man die Zeit im Ruhestand bis dann eines Tages.........

Beste Grüße

Hendrik

P.S. Das soll ein Witz sein ;) ;)

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (08.01.2016), moba-tom (08.01.2016), asisfelden (08.01.2016), errel (08.01.2016), Altenauer (08.01.2016), minicooper (08.01.2016), Udom (08.01.2016), bvbharry47 (08.01.2016), Meinhard (08.01.2016), E69 (09.01.2016), Tom (24.01.2016), BTB0e+0 (28.04.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

24

Freitag, 8. Januar 2016, 17:54

Vielfalt beim Bauen

Horido miteinander

Will mich für die netten Kommentare bedanken. Klar es sind schon ein paar Baustellen, aber es sieht wilder aus als es ist. Das wichtigste ist jetzt der Anschluß des Bedienpults, das die angeschaften Loks und Wagen einmal Auslauf bekommen. Ist diese Arbeit erledigt kommt nochmal eine ordentliche Grundreinigung, die Kreissäge ist jetzt schon in die Garage verband. Und dann ist es soweit, nach einem Streßreichen Arbeitstag vor die Anlage hocken, 1 Fläschle Lemberger und a´Butterbrezel und den Lökle beim fahre zu gucke, es kann nix schöneres gebe.
Weitergebastelt wird natürlich auch, Gebäudebau und andere Kleinigkeiten abends neben her beim Fernseh schauen oder Arbeiten an Projekten wie der Drehscheibe, zu planender Bekohlungskran usw. in meinem Werkstattkämmerchen oder am Cad System. Immer des zu was i Lust hab! (manchmal au nur uf Lemberger).
Ich bin meinem Zeitplan zurzeit sowieso ziemlich weit voraus, Der Renteneintritt ist leider erst 2023. Eigentlich war gedacht die Weichen und Loks und Gleise so nach und nach anzuschaffen und erst in 3 - 4 Jahren gemütlich mit dem Anlagenbau zu beginnen (Rentenprojekt). Auf Grund widriger Umstände konnte ich nun leider ein paar größere Anschaffungen auf einmal machen, Restgleise, Bauholz, Werkzeuge und Maschinchen. Deshalb auch der rasante Baufortschritt seit dem Sommerurlaub und jetzt über den Winterurlaub.
Hoffe mal, daß es auf der Anlage bald nicht mehr so chaotisch aussieht.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (08.01.2016), Hein (08.01.2016), Meinhard (08.01.2016), Udom (08.01.2016), HüMo (08.01.2016), Peter (09.01.2016), jbs (09.01.2016), Altenauer (09.01.2016), moba-tom (09.01.2016), Tom (24.01.2016), Wopi (05.02.2016), BTB0e+0 (28.04.2016), Canadier (30.06.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 24. Januar 2016, 18:05

Immer noch mühselige Verdrahtung

Horido miteinander

Bin immer noch die meiste Zeit unter der Anlage. Wisst Ihr was ich gar nicht mag? Tapezieren und Verdrahten. Trotzdem macht es langsam Fortschritte. Alle Weichen sind jetzt angeschlossen und nun will ich mich um die Gleisbesetztmeldung der Schattenbahnhöfe kümmern.

Anbei hänge ich noch ein kleines Video an von der ersten Fahrt auf der Nebenstrecke zum Bahnhof Schluchtern, weiter in die Abstellbahnhöfe und über die Kehrschleife zurück. Leider passt die Kamera nicht durchs Brückengeländer, deshalb Fahrtbeginn und Ende an der Brücke der Nebenstrecke. Entschuldigt die Bildqualität, ist mit alter Pocketkamera aufgenommen.

https://youtu.be/nALiT8ZKt1I

Es ist noch sehr viel zu tun, also ruhe ich mich jetzt erstmal aus.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DirkausDüsseldorf (24.01.2016), klaus.kl (24.01.2016), heiner (24.01.2016), nullowaer (24.01.2016), jbs (24.01.2016), fwgrisu (24.01.2016), Udom (24.01.2016), Hein (24.01.2016), Tom (24.01.2016), wilfmolz (24.01.2016), Altenauer (24.01.2016), Holsteiner (24.01.2016), heizer39 (24.01.2016), Onlystressless (24.01.2016), bvbharry47 (24.01.2016), lok-schrauber (24.01.2016), Han_P (24.01.2016), HüMo (24.01.2016), DVst HK (25.01.2016), holger (25.01.2016), Martin Zeilinger (26.01.2016), BTB0e+0 (06.02.2016), Nils (06.02.2016), Geiswanger (10.02.2016), Canadier (30.06.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

26

Freitag, 5. Februar 2016, 18:23

Gleisverlegung im Nebenbahn-Endfbahnhof

Horido Miteinander.

An der Nebenbahn sind im Bahnhof nun auch die Weichen verlegt und angeschlossen.



Die Abschlußweiche soll später mal durch eine Segmentdrehscheibe ersetzt werden. (ferne Zukunf). Hier noch die Ansicht von der Schiebebrücke aus auf den Endbahnhof.



Bin natürlich weiter am Verdrahten, aber zwischendrin muß man sich auch ein bischen Spaß gönnen. Gleise abgesaugt und gereinigt und ein paar Wagen und Loks aufs Gleis und ein bischen Fahrspaß zwischendrinn. (dachte ich) .
Nachdem ich die 24 wieder richtig zusammengekuppelt hatte setzte ich meine 4 Achser auf Gleis und wollte ein paar Runden drehen. (Bucht Käufe). Entgleisungen an fast jeder Weiche, sogar im Radius zehn Überpufferung. Habe fast einen Tag herumgemacht bis die Dinger die ersten Entgleisungsfreien Runden Drehten. Dank auch euren Kommentaren zu Kupplungschwierigkeiten usw. Rechere war sehr Hilfreich..



Dann hab ich mein V200 aufgegleist, fuhr 20 m, Kardanwellen lagen neben der Lok. Frust und wieder ein Tag Reperatur. SCH...... ?(

War gefrustet. Mein Aufgleiselan beim Teufel mußte zwischendrin mal was anderes tun. Habe mir über Weihnachten mal einen Stangel Gebäudebausatz bestellt. Die Bilder sehen auf der Webseite gar nicht schlecht aus und es soll eigentlich ein ganzer Straßenzug der Bahnhofstrasse folgen. Aber sicherheitshalber erst mal einen Bausatz ausprobieren, Papier und Pappe und Tapezieren sind nicht unbedlingt mein Ding (Grobmotoriker).Hier das Ergebnis.
Rohbau!

Geduldsspiel Dachziegel.

Fertigmodell

Manchmal mußte ich ganz schön raten wie was Zusammengehört, Aber ich glaube das Endergenis kann sich sehen lassen. Meine künstlerische Ader ist ein bischen verkümmert, schaff lieber mit am große Hammer wie mit ama klone Pinsel.

Dies war mal wieder ein Zwischenbericht von meiner Bautätigkeit. Ihr seht es gibt noch viel zu tun, also ruh ich mich erstmal aus.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle.

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (05.02.2016), Hein (05.02.2016), 1zu0 (05.02.2016), Joyner (05.02.2016), Alemanne 42 (05.02.2016), HüMo (05.02.2016), Thomas Kaeding (05.02.2016), jbs (05.02.2016), heizer39 (05.02.2016), Altenauer (05.02.2016), Ben Malin (05.02.2016), DVst HK (06.02.2016), Han_P (06.02.2016), Holsteiner (06.02.2016), Udom (06.02.2016), BTB0e+0 (06.02.2016), bvbharry47 (06.02.2016), Nils (06.02.2016), moba-tom (06.02.2016), JACQUES TIMMERMANS (07.02.2016), Meinhard (09.02.2016), Geiswanger (10.02.2016), Peter (10.02.2016), Tom (16.04.2016), nullerjahnuic60 (16.04.2016), Wopi (28.04.2016), Canadier (30.06.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Hein 2

Bahndirektor

(1 056)

Beiträge: 1 096

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

27

Freitag, 5. Februar 2016, 18:56

Moin Wolle.

Wir haben auch einen Wolle in Heidenau 8o ist aber kein Modellbahner X( . jedenfalls erkenne ich mich bei deinem Bauprojekt oft selbst wieder und das ist schön das es noch mehr solcher Modellbahner gibt. Dein Anlagenraum sieht heute wirklich aufgeräumt aus und du hast tolle Fortschritte gemacht. Aus einem großen Durcheinander wird auch ein fertiges Produkt. Ich habe es schon teilweise hinter mir und bin sehr zufrieden damit und ich sehe das es bei dir auch so wird.

Über den Frust mit Fahrzeugen sag ich einfach nichts dann gibt es auch kein großes Geschrei darüber . Das war früher in H0 auch so und warum sollte es in 0 anders sein.

Viel Spaß beim weiterbau, irgendwann ist das Ziel erreicht :thumbsup:

Gruß Hein
Die Private Seite ist aus Datenschutzgründen von mir gelöscht worden, sicher ist sicher.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (05.02.2016), Altenauer (05.02.2016), bvbharry47 (06.02.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 9. Februar 2016, 17:15

Nebenbeschäftigung am Rentenprojekt

Horido Miteinander!

Während meiner Verkabelungsaktion mußte ich leider feststellen, daß ich die falschen Schalter für die Abstellbahnhöfe bestellt hatte. Flux neue geordert aber ein paar Tage Wartezeit. Habe mich mit ein paar Kleinbasteleien beschäftigt.

Habe die Drehscheibengrube verputzt, Gleis verrostet und meinen ersten Schotterversuch an der Drehscheibengrube unternommen.



Dann mal das Empfangsgebäude positioniert und die Auffahrt zur Bahnhofsvorstadt abgeflacht. War doch ein bischen zu steil - mein Schuco Busfahrer hatte sich beschwert daß sein schöner Bus am Arsch, tschuldigung an der Anhängerkupplung aufsetzte.



Der Bahnhof ist jetzt verschraubt und schon ein wenig farblich nachbehandelt, muß die Befestigung aber noch ein wenig anders gestalten, er soll ja noch mit Inneneinrichtung versehen werden usw.



Er sitzt auf der großen Durchgangsklappe zum hintern Teil der Anlage.

Für die Auffahrt zur Vorstadt brauchte ich eine Stützmauer mit einem Radius von ca. 90°. Hab das mal mit einer Silkonform aus der Bucht und 2 Kochtöpfen versucht. Wollte mir das Ritzen sparen.



Kochtöpfe mit Tesa zusammengeklebt, Silkonforum mit Tesa an die Töpfe, mit dünnen Gips ausstreichen und mit Gipsbinden verstärkt. Läßt sich nach dem Austrockenen gut mit einem Sägeblatt bearbeiten und sieht brauchbar aus.

Ein paar gehobelte Dachlatten und vier Lenkrollen waren in meinem langsam aufgeräumten Hobbyraum - sprich Wohnzimmer auch noch zu finden. Daraus geschwind ein Rollwägelchen für Verpackungen gebaut, Maß 1500 x 600 mm. Läßt sich schön hin und herschieben wenn man mal an die Elektrik muß.



Der Frust von meinen ersten Fahrversuchen ist nun auch wieder vorbei, die drei kritischen Stellen korrigiert, und weiter aufgegleist. Die Dreiachser laufen super, gezogen wie geschoben über die ganze Anlage. Meinen 5 Vierachsern die nicht so perfekt gelaufen sind werde ich wohl neue Kulissenführungen und Kupplungsköpfe gönnen müssen.
Habe halt die falschen Wagen als erstes aufgegleist. :thumbsup:

Ah, der Postbote ist da, jetzt kann es weiter gehen mit der Verkabelung.

Möchte mich auch für die netten Kommentare und Bewertungen bedanken. :D

Ihr seht es gibt noch immer sehr, sehr viel zu tun, also ruhe ich mich erstmal aus und fahre ein paar Runden.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 31 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NYCJay (09.02.2016), jbs (09.02.2016), Altenauer (09.02.2016), Meinhard (09.02.2016), HüMo (09.02.2016), Alemanne 42 (09.02.2016), holger (09.02.2016), jk_wk (09.02.2016), nullowaer (09.02.2016), E94281 (09.02.2016), JACQUES TIMMERMANS (09.02.2016), DVst HK (09.02.2016), Modellbahnspezi (10.02.2016), Geiswanger (10.02.2016), Ferdi (10.02.2016), ledier52 (10.02.2016), Udom (10.02.2016), Thomas Kaeding (10.02.2016), Peter (10.02.2016), Holsteiner (10.02.2016), gabrinau (10.02.2016), Ben Malin (12.02.2016), Setter (16.04.2016), Tom (16.04.2016), nullerjahnuic60 (16.04.2016), DirkausDüsseldorf (16.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), 1zu0 (26.04.2016), Wopi (28.04.2016), Canadier (30.06.2016), 98 1125 (27.04.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(628)

Beiträge: 1 444

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 9. Februar 2016, 17:51

Hallo Wolle,

danke für Deine ausführliche Berichte! Deine Anlage gefällt mir, da ist immer viel los! Erinnert mich irgendwie an einen norddeutschen Schnellbauer ^^

Eine Frage habe ich zu der Stützwand (eigentlich sind es zwei):
Wieso hast Du 2 Töpfe gebraucht? Ich sehe nur einen... und das müsste doch reichen!

Wo kommt die Stützwand denn hin? Da haben sich die Maurer aber ordentlich Mühe geben müssen, die Steine so um die Kurve zu mauern :D

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (09.02.2016), Hein (10.02.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 9. Februar 2016, 19:50

2 Töpfe

Hallo Thomas

2 Töpfe mußte ich nehmen, weil der eine nicht tief genug war und dieForm im Überhang dann schief und buckelig war und die Griffe im Weg waren.

Dieser Teil der Stützmauer kommt unterhalb des Stangel Halbreliefs an die Steigung. Siehe Bild Vollansicht Bahnhofsgebäude im Hintergrund. Das soll mal eine ansteigende Straße zur erstellenden Bahnhofsvorstadt auf der obenen Ebene werden.
Man wird bald mehr sehen. Will mich in Busek noch mit ein paar Gebäudebausätzen eindecken.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (09.02.2016), moba-tom (09.02.2016), Geiswanger (10.02.2016), Hein (10.02.2016), Ben Malin (12.02.2016), Tom (16.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

31

Samstag, 16. April 2016, 14:36

Frühjahrsmüdigkeit.

Horido miteinander.

Leider ging zur Zeit nicht viel. Scheint die Früjahrsmüdigkeit hat mich ausgebremst. Trotzdem bin ich bei der Verdrahtung der Schattenhöfe ein ganzes Stück weitergekommen. Die Gleisbesetztanzeige funktioniert zumindest schon mal teilweise, hält aber auf weil ich aufpassen muß, nicht auf meinem Werkstattrollwagen einzuschlafen.
Nebenher habe ich noch das Stangel Hotel zusammengebaut und es sind auch die Straßenpflasterplatten von Vampisol für meine Bahnhofsvorstadt eingetroffen.

Hier ein paar Bilder vom Hotelbau.
Rohbau


Ein bischen Farbe.


Hotel kpl. mit probeweis ausgelegten Vampisol Pflasterplatten



Zur Feierabendbeschäftigung wurde auch schon mal mit dem Nebenbahnhofsgebäude von Real Modell begonnen.
Rohbau

erste Farbgebung.

Beleuchtungseinbau

Beleuchtungsprobe.

So jetzt werden noch geschwind die Fallrohre lackiert und angebracht, der Bausatz Inneneinrichtung wird mal zusammengebaut wenn ich Lust auf Feinarbeit habe.

Ihr seht es ist immer mehr zu tun, also Ruhe ich mich jetzt erstmal aus. Gähn!!!!

Mit freundlichen Grüßen

Wolle ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolleschlu« (17. April 2016, 13:09) aus folgendem Grund: Einstellen der Bilder über ein anderes Programm


Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nils (16.04.2016), jbs (16.04.2016), bvbharry47 (16.04.2016), Rollo (16.04.2016), Tom (16.04.2016), nullerjahnuic60 (16.04.2016), gabrinau (16.04.2016), DirkausDüsseldorf (16.04.2016), heizer39 (16.04.2016), Hein (17.04.2016), Holsteiner (17.04.2016), Udom (17.04.2016), Frank Schürmann (17.04.2016), Altenauer (18.04.2016), 1zu0 (23.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), Wopi (28.04.2016), Canadier (30.06.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Hein 2

Bahndirektor

(1 056)

Beiträge: 1 096

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

32

Samstag, 16. April 2016, 18:21

Hallo Wolle.

Es wäre schön wenn ich deine restlichen Bilder auch sehen könnte. Was hast du da vergessen ?(

Gruß Hein
Die Private Seite ist aus Datenschutzgründen von mir gelöscht worden, sicher ist sicher.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (16.04.2016), Bodenbahner (16.04.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 17. April 2016, 08:29

Google hat die Bilder gefressen.

Horido Hein

Habe gestern Abend gedacht Was will der Hein von mir ? Fehlende Bilder ? Hatte den Rechner gestern nicht aus und so hat es die Bilder bei mir bis Feierabend angezeigt. Heute morgen wieder hoch gefahren und da sehe ich die Bescherung - Bilder weg (Sch..... Google).
Versuche den Fehler zu beheben




Hier die Bilder vom Hotel mit dem ausgelegten Vampisol Pflaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolleschlu« (17. April 2016, 13:14)


Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Allgaier A111 (17.04.2016), Bodenbahner (17.04.2016), HüMo (17.04.2016), JACQUES TIMMERMANS (17.04.2016), Holsteiner (18.04.2016), Altenauer (18.04.2016), Meinhard (23.04.2016), nullowaer (23.04.2016), Nils (23.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), gabrinau (25.04.2016), Wopi (28.04.2016), Canadier (30.06.2016), Tom (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Allgaier A111

Bahnhofsvorsteher

(471)

Beiträge: 922

Wohnort (erscheint in der Karte): Winsen/Aller

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 17. April 2016, 08:36

Moinmoin
Schade um die Bilder aber das Hotel sieht echt spitze aus und mit den Kochtöpfen krasser trick
Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (24.04.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 17. April 2016, 08:42

Bilder vom Real Modell





So jetzt müsste wieder alles da sein - hoffentlich auf Dauer.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom (17.04.2016), diesel007 (17.04.2016), HüMo (17.04.2016), Allgaier A111 (17.04.2016), Bodenbahner (17.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), Canadier (30.06.2016)

36

Sonntag, 17. April 2016, 09:16

Hallo Wolle.

Es wäre schön wenn ich deine restlichen Bilder auch sehen könnte. Was hast du da vergessen


Moin,

also ich sehe im Beitrag # 31 auch nur das erste Bild, schade.

Gruß MaBo51

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (24.04.2016)

jbs

Fahrdienstleiter

(86)

Beiträge: 656

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 17. April 2016, 11:25

Moin moin,
ich konnte immer und kann noch alle Bilder aus #31 sehen (und habe insofern Hein's Nachfrage auch nicht verstanden). Alle nachfolgenden Bilder sehen ich nicht (im IE wird ein Einbahnstraßenschild gezeigt, Firefox zeigt einfach nichts).
Google's Bilderdienst ist kritisch bzgl. der ausgewählten Sharing-Optionen. Gibt hier im Forum eine detaillierte Beschreibung, finde ich leider gerade nicht.
Viele Grüße,
Johann
P.S.: Du bist nicht der Einzige, aktuelle Google-Bilder anderer Threads sind auch nicht alle sichtbar. Beispiel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (24.04.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 17. April 2016, 13:18

Bilder frisch eingestellt mit PicR

Horido miteinander.

Habe jetzt die Bilder mit PicR eingestellt und hoffe das nun alles sichtbar ist.
Ein badischer Schwob und Computertechnik sen hält a Sach für sich!

So aber jetzt wird zuerst die Drehscheibe zum Grundieren fertiggemacht - es soll ja wärmer werden.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (17.04.2016), Altenauer (18.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

39

Samstag, 23. April 2016, 18:51

Drehscheibe beim Rentenprojekt

Hallo miteinander!

Diese Woche waren endlich wieder ein paar schöne warme Tage und ich nach der Arbeit nicht zu müde. Also flux in die Garage und die Drehscheibenbühne grundiert und angepinselt. Danach meine einfachst Elektrik wieder eingebaut und die Lauflager gereinigt. Dann die Drehscheibe in die Grube eingebaut und den Drehscheibenantrieb , die Magnetverriegelung, und die Seilwinde angeschlossen.

Hier ein paar Bilder davon.
Hier die Verschlußmagnete und der Stellmagnet für die Gleissperrsignale




Drehscheibe eingebaut.



Die Seilwinde. Soll noch eine Verkleidung bekommen.


Die Drähte die noch in der Landschaft herumhängen sind für die Beleuchtung des Bedienhauses und der Sperrsignale.
Die Gleisanschlüsse zur Drehscheibe vom Bahnhof aus sind auch verlegt.



Wenn es mal wieder tockener und milder wird werden dann die Gitterroste und die Abdeckbleche aus Messing die zwischen das Bühnengleis kommen brünniert. Ein paar Teile müssen auch noch zugeschnitten werden.
Morgen will ich dann noch das Lenzsche Kehrschleifenmodul für den Fahrstrom unter die Scheibe hängen und schon kann ich die 24 drehen (falls die Samstag Nacht nicht zu wild wird :D )

Der Abstellbahnhof füllt sich auch langsam.


Zum Abschluß noch eine Frage??? In den geplanten Lokschuppen sollen auch ein paar Wartungsgruben und eine größere Entschlackungsgrube ist auch geplant. Weiß einer von euch wo es passende Schienenstühle fürs Lenzprofil gibt. Die Profile könnte man auf Messingprofil festlöten, aber mit Schienenstühlen würde es besser aussehen.

Ihr seht es ist viel zu tun, also ruhe ich mich erstmal aus.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Allgaier A111 (23.04.2016), jbs (23.04.2016), heizer39 (23.04.2016), isiko (23.04.2016), JACQUES TIMMERMANS (23.04.2016), TTorsten (23.04.2016), Altenauer (23.04.2016), Meinhard (23.04.2016), wilfmolz (23.04.2016), nullowaer (23.04.2016), Looki (23.04.2016), HüMo (23.04.2016), Udom (23.04.2016), lok-schrauber (23.04.2016), E94281 (23.04.2016), Hein (23.04.2016), BR96 (23.04.2016), bvbharry47 (23.04.2016), Staudenfan (23.04.2016), Rollo (23.04.2016), Onlystressless (24.04.2016), DVst HK (24.04.2016), rainer 65 (24.04.2016), ledier52 (24.04.2016), Holsteiner (24.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), gabrinau (25.04.2016), 1zu0 (26.04.2016), Wopi (28.04.2016), Canadier (30.06.2016), Tom (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberlokführer

(346)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 24. April 2016, 13:59

Probelauf Drehscheibe

Horido miteinander!

Heute habe ich das Kehrschleifenmodul angeschlossen und die ganze Sache unter Strom gesetzt. Sieht gar nicht so schlecht aus der erste Probelauf.
Hier ein kleines Filmchen:
https://youtu.be/icZLS1kz31Y
Das laute Summen nach dem Verriegel kommt von einem der Gleichstrom Magneten. Muß den Schaltweg noch besser einstellen und die Rutschkupplung noch genauer justieren.
Die Schienenübergänge müssen auch noch ein bischen besser angepasst werden, aber im 'Großen und Ganzen bin ich eigentlich mit mir zufrieden.

Die Schienstühle für Schlackegrube habe ich heute morgen bei der Firma Wenz angefragt und ruck zuck eine Antwort erhalten, am trüben Sonntag. Das ist Service. Habe gleich ein paar geordert, + einer Wartungsgrube zum Einbau in den Lokschuppen. Kann dann meine Zeichnungen fertig machen und wenn alles paßt noch 4 weitere ordern.
Ihr seht es geht voran an diesem bei mir verregnetem Sonntag.

Auch noch ein Dankeschön für die netten Komentare und die Grünen aus dem Forum.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (24.04.2016), BTB0e+0 (24.04.2016), lok-schrauber (24.04.2016), E94281 (24.04.2016), HüMo (24.04.2016), Altenauer (24.04.2016), bvbharry47 (24.04.2016), jbs (25.04.2016), gabrinau (25.04.2016), Onlystressless (26.04.2016), Meinhard (26.04.2016), Wopi (28.04.2016), Canadier (30.06.2016), Tom (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Ähnliche Themen