Sie sind nicht angemeldet.

[DB Regelspur] Pekay’s Spur 0 Welt

Escaton

Bremser

(10)

Beiträge: 20

Wohnort (erscheint in der Karte): Mittenaar-Bicken

Beruf: Wassermeister

  • Nachricht senden

21

Freitag, 22. Juni 2018, 22:54

Deine Berichte sind echt immer wieder toll und ich freue mich jedes mal, wenn es weiter geht :-)

Sehr schön, welche Entwicklung die Bahn bei dir genommen hat! Und absolut sehenswert, wie du alles gebaut- und dokumentiert hast. Da ist die ein- oder andere Anregung für die Zukunft dabei. Weiter so! :-)

Grüße,
Manuel

PS: Ich muss jetzt aber keinen Mini kaufen für so eine schicke Schalterleiste, oder? :D :rolleyes:

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (22.06.2018), heizer39 (23.06.2018), pekay (23.06.2018), Robby (23.06.2018), Udom (23.06.2018), Altenauer (23.06.2018), 98 1125 (23.06.2018), bvbharry47 (07.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

22

Samstag, 23. Juni 2018, 12:36

Hallo und danke an alle, die hier in meinem Thread mitlesen, mich das auch wissen lassen und für Euern Zuspruch.

Schön, dass der Werdegang meiner kleinen Spur 0 Welt dem einen oder anderen gefällt und Ihr vielleicht auch etwas mitnehmen könnt von meinen Basteleien und Erfahrungen.

Nachdem ich in Zusammenhang mit ein paar Bildern in anderen Threads mehrfach gefragt wurde, ob ich nicht mehr von meiner Anlage zeigen könnte, habe ich erst nicht gewusst, wie und wo ich anfangen sollte. Aber nachdem ich mir täglich das Forum „einsauge“ und mir dort so viel mitnehme, wollte ich auch etwas zurückgeben an diejenigen, die daran Interesse haben. So war dann doch schnell der Einstieg in meine Geschichte gefunden.
In den alten Bildern kramen macht mir Spaß. Bis diese aber zusammen mit ein paar Zeilen Text im Forum stehen, vergeht die eine oder andere Stunde, in der ich auch meinen Fuhrpark altern und die Anlage weiter detaillieren könnte. Arbeiten muss ich leider auch noch „nebenbei“, auch wenn ich (oft mehr) Freude an den Forenbeiträgen habe .

@Manuel: Apropos Fuhrpark - nein nur wegen der Schalterleiste einen MINI kaufen macht wenig Sinn. Ich kann Dir aber nur wärmstens eine Probefahrt empfehlen. Mit der Spur 0 fährst Du entschleunigt auf den Gleisen, das ist gut so. Der MINI fährt auch bei voller Beschleunigung wie auf Schienen, das ist auch gut. Und zu schrauben hast Du auch immer was, den der MINI hat immer seine Macken. Wir haben drei MINIs im Bestand, gekauft von 2004 bis 2015 und da mache ich alles selbst. :D

@Hümo: Da Du hier sicherlich mitliest: Gute Besserung das wird schon wieder. :thumbsup: :thumbup:
Beim Bau meiner herausnehmbaren hängenden Schlucht in Spur N habe ich mir vor 25 Jahren an der nachlaufenden Kreissäge die Fingerkuppe vom rechten Daumen abgesägt. Ist auch wieder angewachsen und zeigt uns, dass Arbeit manchmal weh tun kann.

Zum Abschluss eine off topic, aber MINI verstrahlte Szene aus meinen Spur N Zeiten.



Aufgenommen übrigens genau drei Wochen bevor mich dieser hartnäckige Spur 0 Virus heimgesucht hat, den ich einfach nicht mehr los werde......
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pekay« (23. Juni 2018, 20:50)


Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (23.06.2018), jbs (23.06.2018), Escaton (23.06.2018), Hexenmeister (23.06.2018), Rainer Frischmann (23.06.2018), heizer39 (23.06.2018), Altenauer (23.06.2018), HüMo (23.06.2018), Onlystressless (24.06.2018), Howa (24.06.2018), Meinhard (24.06.2018), Baumbauer 007 (24.06.2018), BTB0e+0 (24.06.2018), Hans-Georg (24.06.2018), Udom (25.06.2018), 98 1125 (07.07.2018), gabrinau (07.07.2018), bvbharry47 (07.07.2018), Wopi (07.07.2018), Thomas Kaeding (31.07.2018), Canadier (15.08.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

23

Samstag, 7. Juli 2018, 07:12

Das Dach muss dicht sein

Natürlich kam da kein Dachdeckermeister angefahren und hat mir geholfen, das musste ich schon alleine machen.
Zunächst legte ich die einzelnen MDF Platten aus. Dabei stellte ich fest, dass es vorne nicht passte. Schnell war das Teil angezeichnet und der Schnitt akkurat auf meiner kleinen Kreissäge erledigt.
Da der verkürzte Stand 4 so nicht vorgesehen war, sondern Kitbashing wegen Platzmangel angesagt war, mussten hier die hinteren Dachteile auch zugesägt werden. Den Spalt an der hinteren Mauer nach oben schloss ich mit einem Mauerteil meines ebenfalls gekürzt in Köflingen aufgestellten Heljan Lokschuppens.
Ich klebte die vorderen Teile zuerst von unten mit Kreppband an den Stößen zusammen und legte sie auf den Dachsparren aus, um sie dann von oben mit unverdünntem Weißleim zu verbinden.



Das ergab eine bombenfeste Verbindung, also verfuhr ich mit den hinteren Teilen genauso.



Anschließend wurden beide Teile auch noch miteinander verklebt. Somit war das Dach in einem Stück abnehmbar und hält auch heute noch.



Jetzt folgten die Oberlichter...



.... und die Farbbehandlung der Holzverschalung neben den Lamellen.



Für die Dacheindeckung wollte ich Schleifpapier verwenden. Also habe ich die Fläche berechnet und eine entsprechende Anzahl 320er Nassschleifpapier besorgt. Da erinnerte ich mich an das Schieferdach meines Bahnhofs Krögelstein. Da waren auch zig Bahnen zu kleben, diese waren aber wenigstens bereits ausgestanzt. Ich konnte doch schlecht jedes mal eine Dachpappenbahn ausmessen, anzeichnen und dann mit Stahllineal und Teppichmesser abschneiden.
Deshalb baute ich mir eine simple Vorrichtung, die aber richtig Zeit einsparte und darüber hinaus auch ein genaues Maß gewährleistete. Ein altes Regalbrett, eine Holzleiste als Anschlag und ein stumpfes Sägeblatt meiner Bügelsäge reichten aus dafür. Bogen bis zum Anschlag schieben, das mit zwei Spaxschrauben fixierte Sägeblatt mit der rechten Hand (ich bin Linkhänder) nach unten drücken und mit dem Teppichmesser entlangfahren. Fertig :)



Ich habe zwar einige Klingen verschlissen, meine Finger blieben aber heil bei der Aktion. Die einzelnen Bahnen wurden dann mit der Schere quer gekürzt.
So konnte ich diese zügig auf die MDF Platten kleben und anschließend an den Kanten bündig abschneiden.

Hier ist das Vorderteil schon leicht patiniert, hinten liegen noch Gewichte zur Beschwerung der letzten geklebten Bahnen.



Zwischenzeitlich habe ich die Rohre für den Rauchabzug gebohrt, oben jeweils 4 Messingstifte verlötet, die Hauben aufgeklebt und das ganze lackiert.



Und so präsentiert sich das fertige Dach, es sind sogar schon die Dachrinnen und Fallrohre montiert.



Was jetzt noch fehlte war je eine Esse für die Rauchabzüge. Diese habe ich auf schwarzes Tonpapier gezeichnet, ausgeschnitten, sauber gekantet mit meinem Biegewerkzeug „The Bug“ und zusammengeklebt.



Anschließend wurden sie jeweils an den Ecken aufgehängt.



Und so sieht es aus, wenn man vor dem Lokschuppen steht.



Nachdem nun das Dach dicht war, konnten die ersten Maschinen und Werkbänke in den Lokschuppen gestellt werden.



Besonders Spass macht es aber, mit meinen zwei 50ern und der 98 das Anheizen im Lokschuppen nachzustellen und den Rauch nach oben aufsteigen und herausqualmen zu lassen. :thumbsup:

....will be continued 8)
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 48 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robby (07.07.2018), Rainer S. (07.07.2018), Baumbauer 007 (07.07.2018), E94281 (07.07.2018), Escaton (07.07.2018), heiner (07.07.2018), Wolleschlu (07.07.2018), Hexenmeister (07.07.2018), 98 1125 (07.07.2018), Joyner (07.07.2018), HüMo (07.07.2018), gabrinau (07.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (07.07.2018), Husbert (07.07.2018), jbs (07.07.2018), bvbharry47 (07.07.2018), Scooter (07.07.2018), Holsteiner (07.07.2018), AliSpur0 (07.07.2018), Wopi (07.07.2018), Hans-Georg (07.07.2018), Alfred (07.07.2018), heizer39 (07.07.2018), 0-DR-Bahner (07.07.2018), Rainer Frischmann (07.07.2018), diesel007 (07.07.2018), Rollo (07.07.2018), Staudenfan (07.07.2018), Onlystressless (07.07.2018), Udom (07.07.2018), oppt (07.07.2018), George M (07.07.2018), jk_wk (07.07.2018), Dimabo (07.07.2018), Andy P. (07.07.2018), Meinhard (08.07.2018), Altenauer (08.07.2018), Schienenstrang (09.07.2018), Tom (09.07.2018), ledier52 (10.07.2018), mimo57 (10.07.2018), nullowaer (23.07.2018), E69 (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), minicooper (31.07.2018), Thomas Kaeding (31.07.2018), Bahnheiner (01.08.2018), Canadier (15.08.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 17. Juli 2018, 12:28

Nach dem Dach

und somit der baulichen Fertigstellung des Lokschuppens ging es etwas beschaulicher weiter in meiner kleinen Spur 0 Welt.

Zuerst möchte ich mich allerdings für Euren zahlreichen Zuspruch und die Grünen für meinen letzten Beitrag bedanken. Das habe ich nicht erwartet.
@Hümo: Schön, dass für Dich auch ne Idee mit dabei war.

Das Großprojekt war abgeschlossen, also habe ich mich der weiteren Ausgestaltung in Krögelstein gewidmet. Mit feinem Sand und Woodland Turf wurde der Schüttbahnsteig eingestreut.



Anschließend habe ich mit dem Borstenpinsel graue Pulverfarbe aufgetragen. Kaum fertig, hatten bereits einige Bewohner aus dem nahegelegenen Dorf auf den Bänken vor dem Bahnhofsgebäude Platz genommen, um auf den nächsten Zug in die Stadt zu warten. Worauf die auffallend leicht bekleidete hübsche Blondine am Lampenmast wartet, konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.



Also ging es mit der Begrasung weiter. Ich war von den ersten Ergebnissen mit meinem Noch Grasmaster 1.0 nicht sehr begeistert, auch war es schwierig damit in der Dachschräge zu begrasen. Also habe ich das Gerät wieder verkauft. Mit der umgebauten elektrischen Fliegenklatsche kommt man (fast) überall hin und sie funktioniert auch nicht viel schlechter. Den Rest erledigt der Staubsauger, um die einzelnen Fasern aufzustellen. Und der Feinstrumpf im Saugrohr sammelt das überschüssige Material wieder ein. Die Grasbüschel habe ich teilweise auch selbst angefertigt. Ein Tropfen Kleber in jedes Fach der Plisterverpackung für Mini Z Kugellager, lange Fasern zwischen den Fingern rollen, einstecken, trocknen lassen, zurecht schneiden, fertig.



Ja, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.



Sogar die Gemüsebeete sind schon bepflanzt.



Jetzt hat sich die Sache mit der Blondin auch aufgeklärt. Sie hatte ein erstes Rendezvous mit Bauer Bruno, der etwas zu spät zum Bahnhof kam. Die 6 V Batterie seiner Horex Regina war zusammengebrochen.
Zum Glück gab es die Helmpflicht damals noch nicht, also konnte sie auf dem Soziussitz Platz nehmen. Man weiß nicht wo sie anschließend hingefahren sind und wie die Geschichte weiterging, im Fernsehen wurden solche Geschichten damals zum Glück noch nicht gezeigt.



Ein letzter Blick auf Krögelstein…..



……weiter ging es gleich noch bei der Drehscheibe mit der Grundbegrasung. Irgendwann zwischendurch war die Grube auch leicht rissig geworden und gealtert, genau kann ich mich nicht mehr erinnern.



Da ich aber kein Gärtner bin und lieber mit Metall oder Holz arbeite, folgte als nächstes der Bau eines weiteren Flügelsignals.



Dabei muss ja neben den Lötarbeiten auch geschliffen und Teile müssen abgetrennt werden. Nach dem Motto: Platz ist in der kleinsten Hütte, hatte ich in meine N Anlage im ersten Stock eine klappbare Arbeitsplatte mit Testgleis integriert. (Ein Bild aus dem letzten Jahrtausend – genau ein Jahr nach Baubeginn der Anlage – zeigt die Umrüstung eines Wagens auf Fleischmann KK-Köpfe)



Diese Platte habe ich, wieder klappbar, hinter dem Lokschuppen angebracht. Das Testgleis wurde entfernt, aber weiterhin eine Einspeisung von Wechsel-, bzw. auch regelbarem Gleichstrom über die beiden Scharniere belassen.
Somit kann nach einem Dreh auf dem Stuhl geschliffen und danach am gegenüber liegenden Schreibtisch sauber und ohne Schleifstaub gearbeitet werden.



Bei der Gelegenheit habe ich gleich noch das fahrbare Rohrblasgerüst von Weinert gebaut.



Die Teile lagen bereits seit zwei Jahren im Schrank, ein Schnäppchen bei eBay. Schnell waren diese zusammengelötet und lackiert, denn jetzt war der richtige Ort dafür auf der Anlage gefunden.



…. will be continued. 8)
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 39 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (17.07.2018), bvbharry47 (17.07.2018), Wastl (17.07.2018), Gaerlind (17.07.2018), Rainer Frischmann (17.07.2018), Meinhard (17.07.2018), Staudenfan (17.07.2018), gerdi1955 (17.07.2018), Holsteiner (17.07.2018), HüMo (17.07.2018), Wolleschlu (17.07.2018), BR96 (17.07.2018), Alfred (17.07.2018), Altenauer (17.07.2018), Hexenmeister (17.07.2018), 0-DR-Bahner (17.07.2018), Tom (17.07.2018), Onlystressless (17.07.2018), Toto (17.07.2018), diesel007 (17.07.2018), Udom (17.07.2018), tokiner (17.07.2018), Dimabo (17.07.2018), Rollo (18.07.2018), Rainer S. (18.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (18.07.2018), rainer 65 (18.07.2018), ledier52 (18.07.2018), jbs (19.07.2018), Hannah_outdoor (21.07.2018), nullowaer (23.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), minicooper (31.07.2018), Thomas Kaeding (31.07.2018), Baumbauer 007 (02.08.2018), Wopi (11.08.2018), DirkausDüsseldorf (13.08.2018), Canadier (15.08.2018), joachim (25.09.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

25

Montag, 30. Juli 2018, 14:37

HP 2 für Gleis 1 und „Wasser marsch“

Bei dem einen Signal blieb es allerdings nicht, ich hatte ja noch ein zweiflügeliges ungekoppeltes Signal von Moog liegen. Das sollte das erste Projekt im Frühjahr 2015 werden, also wurde auch dieses noch zusammen gelötet. So lohnte sich wenigstens das Mischen der Humbrol Enamelfarbe und die anschließende Lackierung (damals noch im Keller).



Nach dem Zusammenbau wurden die beiden Signale dann an der West Ausfahrt in Köflingen „eingepflanzt“ und die drei Servos von unten angeschlosssen.



Aber schon lagen die nächsten Teile auf der Arbeitsplatte, denn ohne Wasser kein Dampf.



Auch wenn bei der Drehscheibe der Platz knapp bemessen war, den wunderschönen Wasserkran von Wenz wollte ich dort schon stehen haben. Dafür wurde ein Platz ganz vorn an der Anlagenkante gefunden. Naja, den hatte ich schon länger dafür vorgesehen.



Die Gussteile des Wasserkrans erforderten sehr viel händische Schleif und Feilarbeit, Messingteile wurden angepasst und viel miteinander verklebt.



Aber auch mit kleinsten Schrauben verschraubt.



Hier schon die erste Stellprobe zur Bestimmung der Höhe für die Grundplatte, die versenkt werden musste.



Endlich gab es auch mal wieder etwas zum Löten.




Aber nach schier unendlicher Pfriemelei waren die Seile mit den Spannschlössern angebracht, die letzten Schrauben und Muttern eingedreht und die Kette aufgelegt. Auch der Abfluss ist hier schon versenkt.



Endlich - Wasser marsch? Oh, da fehlt ja noch die Farbe……



Also ging es wieder mal in den Keller und hier ist das Ergebnis. Es fehlen noch die Laternen und etwas Farbe auf der Bodenplatte.



Jetzt kann endlich der Schieber geöffnet werden und die 64 kann Wasser für die nächste Fahrt fassen.



……. will be continued 8)
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 42 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Menz (30.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (30.07.2018), Staudenfan (30.07.2018), Alfred (30.07.2018), Joyner (30.07.2018), diesel007 (30.07.2018), Rainer Frischmann (30.07.2018), Wolleschlu (30.07.2018), Gaerlind (30.07.2018), jk_wk (30.07.2018), HüMo (30.07.2018), Hexenmeister (30.07.2018), 98 1125 (30.07.2018), us train (30.07.2018), Rollo (30.07.2018), Altenauer (30.07.2018), Schienenstrang (30.07.2018), koefschrauber (30.07.2018), bvbharry47 (30.07.2018), Udom (30.07.2018), 0-DR-Bahner (31.07.2018), Onlystressless (31.07.2018), E69 (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), minicooper (31.07.2018), rainer 65 (31.07.2018), Holsteiner (31.07.2018), Schienenschleifer (31.07.2018), Martin Zeilinger (31.07.2018), Thomas Kaeding (31.07.2018), henry (31.07.2018), George M (01.08.2018), Dimabo (01.08.2018), ledier52 (02.08.2018), Baumbauer 007 (02.08.2018), Husbert (11.08.2018), nullowaer (11.08.2018), Meinhard (12.08.2018), Canadier (15.08.2018), Wopi (06.09.2018), eisenbahner-0 (09.09.2018), Tom (25.09.2018)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(792)

Beiträge: 1 350

Wohnort (erscheint in der Karte): Mittelfranken

Beruf: Psychotherapeut

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 31. Juli 2018, 10:21

Ablöse !!!

Hallo Peter,

auch wenn Hof in Bayern ganz oben liegt so ist es denn noch Ofr. Ein Ofr. schnappt mir meine Sammlerin nicht einfach so weg - ich hab´s gemerkt. Was hat meine Sammlerin auf deiner Anlage zu tun? Wenn die wo `rumsammelt, dann in meiner Unterführung und überhaupt ... Wenn du die behalten willst ist aber schon eine Ablöse fällig - ich hätte da an mindestens eine Portion "Huufä Schnitz" und zwei, drei Bier gedacht, gell!!! Ich glaub´ich spinne. Zustände sind das ;) .
»BTB0e+0« hat folgende Dateien angehängt:
  • 11.JPG (129,12 kB - 116 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. September 2018, 20:08)
  • 33251863fq.jpg (116,59 kB - 120 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. September 2018, 20:08)
Gruss
Robert
BTB0e+0

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (31.07.2018), 98 1125 (31.07.2018), Rainer Frischmann (31.07.2018), minicooper (31.07.2018), pekay (31.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (31.07.2018), Holsteiner (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), bvbharry47 (31.07.2018), Martin Zeilinger (31.07.2018), Thomas Kaeding (31.07.2018), Dimabo (01.08.2018), nullowaer (11.08.2018), Wopi (11.08.2018), Canadier (15.08.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 31. Juli 2018, 11:56

Hallo Robert,

da hab ich schon lange drauf gewartet, dass irgendwo die Zwillingsschwester von meiner „Bäuerin in spe“ auftaucht und dass es Ärger gibt.Mein Horex fahrender Bauer hat das böse Spiel und die wahren Absichten aber durchschaut und sich schnell von ihr distanziert. Da sie sich in ihrer aufreizenden Aufmachung nicht mehr auf dem Bahnhof sehen lassen konnte, hat sie sich seit ein paar Wochen verkleidet und gibt sich nun als Französin aus Saint-Laurent de Carnols (MK35) aus.

Telefonisch erreichbar ist sie aber immer noch unter (Vorwahl Köflingen) 32 16 8 - die ganze Nacht.

Ein kürzlich geschossenes Bild möchte ich Dir nicht vorenthalten:



Also nix mit Ablöse :thumbsup:

„Huufä Schnitz“ hob ich kanna, ober a Baar ächta Hofer Brodwärscht und aa, zwa Seidla Meinel gibt’s allawall. Oder an Muggefug aus derra Nesbresso Maschina ohm in meina klan Sbur 0 Weld. :thumbup:
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (31.07.2018), 98 1125 (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (31.07.2018), Holsteiner (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), bvbharry47 (31.07.2018), nullowaer (11.08.2018), Wolleschlu (11.08.2018), Wopi (11.08.2018), Canadier (15.08.2018)

Scooter

Oberheizer

(17)

Beiträge: 319

Wohnort (erscheint in der Karte): Eitorf

Beruf: LKW/Busfahrer

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:06

Moin!

@Peter:

32 16 8
Hat Rosi die Nummer abgegeben.....?
:-)


Gruss Helmut
ECHTE LIEBE: BVB!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pekay (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), bvbharry47 (31.07.2018)

S0MEC

Heizer

(50)

Beiträge: 287

Wohnort (erscheint in der Karte): Rheinberg

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:11

@Helmut:

Moin!

@Peter:

32 16 8
Hat Rosi die Nummer abgegeben.....?


Rosi hatte doch eine andere Vorwahl..... :D :D :D

Grinsender Gruß
Stefan (absolut privat, nicht als Webmaster)


.
Im Auftrag des Vorstandes mit freundlichsten Grüßen!
Der Vereins-Webmaster und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

Achtung: Fahrtag an jedem ersten Freitag im Monat ab 15:00 - Gäste sind herzlich wilkommen, Fahrzeuge auch!

Spur-0-MEC Niederrhein e.V.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pekay (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), Scooter (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), bvbharry47 (31.07.2018), Canadier (15.08.2018)

30

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:23

Sie ist offenbar ein Schmetterling, reist von einem Ort zum anderen, man trifft sie deswegen auch überall an ;)

Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (31.07.2018), pekay (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), Gaerlind (31.07.2018), Holsteiner (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), bvbharry47 (31.07.2018), Udom (31.07.2018), HüMo (31.07.2018), Thomas Kaeding (31.07.2018), Dimabo (01.08.2018), nullowaer (11.08.2018), Wopi (11.08.2018), Canadier (15.08.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:33

@Helmut:

Moin!

@Peter:

32 16 8
Hat Rosi die Nummer abgegeben.....?


Rosi hatte doch eine andere Vorwahl..... :D :D :D



Leute Leute,
klar war das die Rosi. Natürlich hat sie sich in jedem Ort diese Nummer reservieren lassen. :) :)

BTW: So ein Rosi Thread wär mal ne Idee :thumbsup:
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Scooter (31.07.2018), heizer39 (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), bvbharry47 (31.07.2018), Udom (31.07.2018), HüMo (31.07.2018), 98 1125 (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), Canadier (15.08.2018)

bvbharry47

Oberbahnhofsvorsteher

(472)

Beiträge: 481

Wohnort (erscheint in der Karte): Wuppertal

Beruf: jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 31. Juli 2018, 15:39

Hallo Peter, Robert, Stefan, Helmut und Michael,

das nenne ich mal einen kleinen aber erfrischenden Dialog zum Thema Rosi. :thumbsup:

Da ich natürlich nicht jedem von Euch einen Grünen verpassen kann, daher auf diesem Weg meinen besonderen Dank. :thumbup:

Ich wünsche Euch allen weiterhin viel Spaß mit unserem schönen Hobby.

Beste Grüße

Harry
Eisenbahnfreunde Solingen
jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

Nächste Veranstaltung:
Winter Modellbahntage bei den Eisenbahnfreunden Solingen
Samstag 03. Nov. und Sonntag 04. Nov.
Jeweils 10 - 18 Uhr

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pekay (31.07.2018), Scooter (31.07.2018), Udom (31.07.2018), HüMo (31.07.2018), Miching (31.07.2018), 98 1125 (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), nullowaer (11.08.2018), Canadier (15.08.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 31. Juli 2018, 17:53

Hallo Ihr alle da draußen an den Apparaten,

ich möchte mich bei Euch allen bedanken für den Zuspruch, die Grünen und das Auffüllen mit Postings in meinen Threads. Das war heute richtig toll und lustig.

Nicht nur die Modellbahn selbst, sondern ganz besonders das Forum sorgt immer wieder für Abwechslung und Ablenkung im/vom Alltag, schließlich läuft an meinem zweiten Bildschirm im Büro das Forum (fast) immer mit. Ja, da gilt es Prioritäten zu setzen. :D
Ich will hier nicht über private Probleme und solche in der Arbeit jammern, denn die wische ich mit einem Dreh am Fahrregler oder einem Klick auf einen neuen Beitrag einfach weg. :thumbup:

Und damit hier nicht nur Text steht, anbei ein Bild mit einer ähnlichen Szene, wie weiter oben, nämlich einer 64er am Wasserkran auf meiner seligen Spur N Anlage. (Bochmann und Kochdörfer – Tragseile aus einem meiner damals noch schwarzen Haare, Besandungsturm Weinert).

----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (31.07.2018), HüMo (31.07.2018), 98 1125 (31.07.2018), Scooter (31.07.2018), Thomas Kaeding (31.07.2018), bvbharry47 (31.07.2018), JACQUES TIMMERMANS (31.07.2018), Hexenmeister (31.07.2018), diesel007 (31.07.2018), E94281 (31.07.2018), Udom (31.07.2018), Altenauer (31.07.2018), BTB0e+0 (31.07.2018), Wolleschlu (01.08.2018), Meinhard (01.08.2018), Holsteiner (01.08.2018), Alfred (01.08.2018), Dimabo (02.08.2018), Baumbauer 007 (02.08.2018), Wopi (11.08.2018), minicooper (11.08.2018), Canadier (15.08.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

34

Samstag, 11. August 2018, 09:57

Ein „Werner“ Signal und mehr aus Buseck

Zur weiteren Ausgestaltung der Anlage hatte ich mir für Buseck 2015 eine kleine Einkaufsliste zusammengestellt. Zusammen mit meiner Frau ging es durch die Gänge, dann hörten wir die freudigen Rufe einer weiblichen Begleitung eines anderen Spur Nullers: „Schau mal Schatz, hier gibt es ja „Werner“ Signale, das musst du haben“. Die beiden hatten am Stand von Modellbahn Engl das Wartesignal mit Sh1 Attrappe entdeckt. 8o
Meine Frau beschloss dann, mir auch ein solch großes Werner W zu kaufen und ich stellte es dann auch auf der Anlage auf.



Allerdings blieb es bei mir keine Attrappe. Mit zwei SMD LEDs die mittels Kupferlackdraht an den kleinen Dietz Decoder anstatt der aufgelöteten LED angeschlossen wurden, kann ich Sh 1 signalisieren.

„Tut das Not, dass die 64 hier am Wartesignool so rumoxidiert? Los Männer, volles Rooäää.“ ich meine Regler auf.



Für Krögelstein hatte ich einen Halbrelief Bausatz von Bünnig ergattert. Den habe ich so gebaut, dass er an der Vorderseite der Anlage auf der umlaufenden Sperrholzblende aufgesteckt, bzw, das eine Teil davor gestellt werden konnte.



Das Tor habe ich innen angeschlagen und den Güterschuppen mit Acrylspachtel innen verputzt.



Hier eine weitere Ansicht. Die Ladung des Ommr 33 besteht übrigens aus echtem Zunder aus unserer Schweißabteilung.



Oben noch schnell eine Blende angeklebt und etwas Leben in die Szene gebracht.



Die Vorhänge sind aus Quittungsdurchschlägen gefaltet.



Neben dem Signal hat meine Frau aber auch noch den Besandungsturm von Wilamo entdeckt.
Er fand nach einer Stellprobe seinen vorläufigen Platz an einem Gleis der Drehscheibe.



Lackiert, mit einem Dach und einem Schlauch zur Befüllung versehen, sah das Ganze dann so aus:



Symbolisch für ein größeres Projekt steht dieses Bild.



Ein Upgrade im Wohnzimmer bescherte meiner Spur 0 Welt einen 32 Zoll Bildschirm. Dieser wurde im rechten Zimmer an die Wand montiert und an den Mac Mini mittels HDMI Kabel als Zweitmonitor angeschlossen. Der 21 Zöller wanderte über den Schreibtisch. Dort wurde auf einem alten Linuxrechner ein iTrain Client installiert und ein schnellerer Mac Mini fungiert seither als iTrain Server. Für den 23 Zoll Monitor über Krögelstein montierte ich noch einen neuen höhenverstell- und ausziehbaren Wandhalter, damit der Monitor beim Fahrbetrieb nicht stört. Seither kann in allen drei Räumen am Gleisbild synchron geschaltet werden.

Um eine Vorstellung davon zu erhalten, hier ein schneller Mitschnitt von damals, mit meiner V 60 in voller Fahrt. Ich bitte die Qualität zu entschuldigen.



Alles kloor? Wenn nicht, sag doch mal einer Bescheid.... Bescheiiiiiiiiiid :S
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pekay« (11. August 2018, 10:39)


Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (11.08.2018), Udom (11.08.2018), Staudenfan (11.08.2018), Holsteiner (11.08.2018), nullowaer (11.08.2018), heizer39 (11.08.2018), BTB0e+0 (11.08.2018), Wolleschlu (11.08.2018), 98 1125 (11.08.2018), Alfred (11.08.2018), Bahnheiner (11.08.2018), HüMo (11.08.2018), Wopi (11.08.2018), Rainer Frischmann (11.08.2018), Onlystressless (11.08.2018), bvbharry47 (11.08.2018), Baumbauer 007 (11.08.2018), Hexenmeister (11.08.2018), minicooper (11.08.2018), diesel007 (11.08.2018), Rainer S. (12.08.2018), Meinhard (12.08.2018), Altenauer (12.08.2018), moba-tom (13.08.2018), Escaton (13.08.2018), Nikolaus (14.08.2018), Canadier (15.08.2018), jbs (23.08.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 6. September 2018, 13:50

Restbegrünung und Bahnsteigerweiterung

Über den Sommer 2015 wurde in meiner Spur 0 Welt weniger gebaut, dafür umso mehr Betrieb gemacht. Auch gesellte sich neben diversen anderen Loks und Wagen eine DR Ludmilla zu meinem Fuhrpark.



Kleinere Arbeiten und Basteleien wurden natürlich schon erledigt, so wie hier die Bemalung von ein paar Preiserlein. Bevorzugt mache ich das am Wochzimmertisch und im Sommer natürlich gerne auf der Terasse.



Aber als die Tage kürzer wurden, fing wieder dieses Kribbeln in den Fingern an. Jetzt musste doch endlich die letzte Sperrholzwüste begrünt werden. Also fing ich in der Schräge hinter Krögelstein an, einen etwas erhöhten Abschluss zur Hintergrundkulisse aus Styroporresten zu bauen.



In der Ecke habe ich versucht einen Geländeeinschnitt mit echten Steinen zu gestalten, um die Kurve etwas zu tarnen. Schön, wenn man bei solchen Arbeiten nicht alleine ist. Mit welcher Lieblings-Tatortserie auf CD ich meine Frau in mein Reich locken kann, ist unverkennbar ersichtlich.



Hier ist die Ecke schon etwas aufgeräumter, die Styroporkrümel eingesaugt und die Steine werden verklebt.



Ein erstes zartes Grün bedeckt die mit Moltofill modellierte und braun vorgestrichene Landschaft.





In der Ecke grünt es schon rings um die zukünftige Blockstelle.





Aber auch in Köflingen wurde gebaut. Hier habe ich den alten Bahnsteig aus den ersten Tagen nach links verlängert.



Gleichzeitig erhielt der Bahnsteig einen schöneren Abschluß mit Juweela Bahnsteigkanten.



„Gefliest“ wurde mit Busch Betonplatten, die eigentlich für HO gedacht sind. Der bedruckte Karton lässt sich mit Stahllineal und Skalpell akkurat schneiden und anschließend sauber verlegen.



Und so präsentiert sich der Bahnsteig seitdem in voller Länge.



Über die weitere Ausgestaltung des Bereichs hinter Krögelstein werde ich natürlich auch noch berichten, so ist er ja noch recht kahl.
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pekay« (6. September 2018, 14:02)


Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alfred (06.09.2018), Rainer Frischmann (06.09.2018), heizer39 (06.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (06.09.2018), Altenauer (06.09.2018), Staudenfan (06.09.2018), Scooter (06.09.2018), Wolleschlu (06.09.2018), Günther B. (06.09.2018), Rollo (06.09.2018), HüMo (06.09.2018), Robby (06.09.2018), minicooper (06.09.2018), Schwabe (06.09.2018), Hexenmeister (06.09.2018), Wopi (06.09.2018), Gert-Jan (06.09.2018), Udom (06.09.2018), E94281 (06.09.2018), Rainer S. (07.09.2018), rainer 65 (07.09.2018), Holsteiner (07.09.2018), Dimabo (07.09.2018), Baumbauer 007 (07.09.2018), Meinhard (09.09.2018), eisenbahner-0 (09.09.2018), jbs (09.09.2018), 98 1125 (25.09.2018), nullowaer (26.09.2018), diesel007 (26.09.2018)

Beiträge: 58

Wohnort (erscheint in der Karte): Durmersheim

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 6. September 2018, 16:53

Hallo Peter
Entlich mal ein Bahnsteig mit ordentlicher Breite :thumbup:
Gefällt mir.
Grüßle
Uwe

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pekay (06.09.2018), heizer39 (06.09.2018), Udom (06.09.2018), Altenauer (07.09.2018), 98 1125 (25.09.2018)

pekay

Lokführer

(179)

  • »pekay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Hof Bayern

Beruf: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der K<O>eflinger Bahnverwaltung

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 25. September 2018, 13:39

Mehr Grün und ein Teich

Wie versprochen geht es hier weiter mit der Ausgestaltung hinter dem Segment Krögelstein,

…..obwohl ich auch dort ein paar Bäume gepflanzt habe.

Gut zu erkennen, der aus Dekodraht und durchbohrten Zahnstochern gebaute Weidezaun, als Übergang zum Hintergrund. Auch dieser ist wieder auf einer unserer Cacherrunden durch den Wald mit dem iPhone aufgenommen, am Mac zusammengefügt und dann auf DIN A 4 ausgedruckt und zusammengeklebt.



Hier die Ecke mit der Blockstelle und den ersten Laub- und Nadelbäumen.







Und so sieht die Ecke nach der Platzierung weiterer Bäume und Büsche jetzt aus.





Die Böschung vor dem Weidezaun ist mittlerweile auch leicht verwildert.



An der Drehscheibe hat sich inzwischen ein Filmteam eingefunden und wartet auf die nächsten Neuanschaffungen, um diese auf Zelluloid zu bannen.



Letztendlich wurde auch noch das letzte Stück Sperrholz gestaltet.

Im Flur hatte ich vor Jahren zwei alte Schränke komplett mit Paneelen, passend zu Wand und Decke, verkleidet und aus demselben Holz auch 4 neue Türen gebaut. Meine Söhne hatten dann irgendwann eine 4 mm Sperrholzplatte passend schneiden lassen und darauf ihre Fingerboard Ramps aufgebaut. Jetzt rollen dort die Züge.
Um das Schwitzwasser des Fensters im Winter auffangen zu können, wollte ich an dieser Stelle schon immer einen Teich anlegen. Also schnell den Bosch Multicutter mit Sägeblatt zur Hand genommen und ratz fatz waren die Sperrholzplatte und die Paneele durchgesägt und Styrodurplatten für die Böschung und leichte Geländeerhebungen verklebt.



Moltofill und braune Abtönfarbe bilden den Untergrund.



Den Teichgrund habe ich dann mit Grün- und Blautönen vorgestrichen und Kieselsteine eingestreut.

Jedoch war der Teich wohl doch etwas zu tief geworden, die einzelnen Schichten Faller-Wasser brauchten gefühlt eine Ewigkeit, bis sie fest waren.



Da waren die Bäume und Baumstümpfe auf der linken Seite schon schneller aufgestellt.



Nachdem ich eine zweite Flasche Kunstwasser (sorry Premium-Natur-Wasser) besorgt hatte, konnte der Teich dann endlich bis oben „eingelassen“ und anschließend der Rand gestaltet werden.





Die zu glatte Oberfläche habe ich aber noch mit Water Effects aufgewertet.

----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (25.09.2018), Holsteiner (25.09.2018), bvbharry47 (25.09.2018), Rainer Frischmann (25.09.2018), Altenauer (25.09.2018), HüMo (25.09.2018), Hexenmeister (25.09.2018), Toto (25.09.2018), Wopi (25.09.2018), Alfred (25.09.2018), E94281 (25.09.2018), Rainer S. (26.09.2018), Meinhard (26.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (26.09.2018), nullowaer (26.09.2018), diesel007 (26.09.2018), Udom (27.09.2018), Baumbauer 007 (28.09.2018)