You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

der.Marc

Hilfsbremser

(13)

  • "der.Marc" started this thread

Posts: 36

Location: Duisburg

  • Send private message

1

Sunday, November 23rd 2014, 1:44am

Nordseehafen

Hallo zusammen.

Zur Zeit mache ich mir viele Gedanken wegen einer möglichen Anlage in Spur 0. Angeregt durch Tom-Köf seine Anlage, mit kleinem Hafen und Segmentdrehscheibe ist in mir der Wunsch aufgekommen, auch einen kleinen Hafen darstellen zu wollen. Mein absoluter Lieblingsort in den letzten Jahren war die Nordseeinsel Langeoog die ja über eine meterspurige Eisenbahn verfügt. 0m oder 0e lasse ich erst mal aussen vor. Regelspur ist angesagt. Hatte auch schon überlegt in H0 was passendes dazu zu bauen. Aber naja. Nie gemacht.

Nun denn. Zur Verfügung steht mir ein Kellerraum von 3,43x255m. Deckenhöhe etwas unter 2m. Oben an der Wand und links steht mittlerweile ein Ivarregal (30cm tief, die niedrige Bauart). Unten steht links neben der Tür mein Schreibtisch. Ansonsten war es das an Möbeln.



Ich bin mir aber absolut unsicher was den Platz angeht. Ob es ausreicht. Ich erinnerte mich an eine kleine H0 Anlage. New York Harbor Belt RR. Zwei Gleise, eine Seite eine kurze Schiebebühne und fertig. Aber ob das ausreicht? Links an der Wand kann theoretisch ein Fiddleyard. Rechts eher nicht wegen der Tür.

Was habe ich im Kopf? Natürlich ein Hafenbecken. Fischfabrik vielleicht? Kleines Lagerhaus? Personenbahnhof eher nicht, vielleicht ein ebenerdiger Bahnsteig für einen VT, aber kein großes, aufwändiges Bahnhofsgebäude. An Loks habe ich natürlich die Köf im Kopf, vielleicht auch als Lokomotive einer kleinen Privatbahn. V60 fände ich auch noch ganz nett.

Das war es eerst mal. Merke dass ich mir noch nie so viele Gedanken zu einer möglichen Anlage gemacht habe wie in der letzten Zeit.

Gruß
Marc

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Theresa (23.11.2014), Baumbauer 007 (23.11.2014), BTB0e+0 (23.11.2014), Schlobie (23.11.2014), Nuller Neckarquelle (23.11.2014), Masinka (23.11.2014), Dieter Ackermann (23.11.2014), Udom (23.11.2014), Tom (23.11.2014)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,394

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

2

Sunday, November 23rd 2014, 10:08am

Let´s stink...

Hallo Marc,

Inselbahn - ein sehr reizvolles Thema. Das Platzthema auch. Obwohl ich selbst eine ausgesprochene "Festlandbahn" habe finde ich Inselbahnen und deren Flair richtig schön und schaue mir diese im NET auch gerne an. Da gibt es genügend Bilder und Videos zur Anregung. Wenn ich eine zweite Anlage bauen könnte, dann würde ich vielleicht sogar... Du weist was ich meine (spinn, spinn).

Empfehlung: Wenn Du aus der H0 Ecke kommst rechne VORHER alles um um lege Gleise und Gebäude mit Pappschablonen o. ä. aus. - Du wirst sehen. Idee: Einen angeschnittenen Damm wo die Vollspur vom Festland auf die Insel fährt und auf der Insel selbst Schmalspur, Umladeschuppen und Rampe oder evtl. mit Rollwagen- oder Rollbockbetrieb. Alles minimalistisch aufgebaut - das müsste gehen.

Wenn Du eine Fischfabrik bauen willst vergiss nicht: Die stikt über die ganze Insel hinweg wie die Sau... :D .
Gruss
Robert
BTB0e+0

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Schlobie (23.11.2014), Baumbauer 007 (23.11.2014), Juergen Sch. (23.11.2014), der.Marc (23.11.2014), Dieter Ackermann (23.11.2014)

Masinka

Oberheizer

(100)

Posts: 344

Location: Brtnice (Pirnitz) Tschechien

Occupation: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Werkzeugschlosser

  • Send private message

3

Sunday, November 23rd 2014, 11:05am

Hallo Marc!
Mein private Meinung ist, das Inselbahn konnte logisch auch Schmalspurig werden.Zum Beispiel was auf MPSB Motiv.Hatte Ich mehrere Fotos aus die Bahn gesehen und wirkt es Sehr Gut.Einfachere Fahrzeuge und Gebauden sollten auch fuer Bau einfacher sein.Auch materialtransport auf Insel koennte bei leichteren Fahrzeugen besser zu realisieren.Fraglich ist, welche Stellung zum Schmalspurbahnen hast Du.
Grusst
Vladimír, der Feldbahner

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

der.Marc (23.11.2014)

der.Marc

Hilfsbremser

(13)

  • "der.Marc" started this thread

Posts: 36

Location: Duisburg

  • Send private message

4

Sunday, November 23rd 2014, 11:21am

Guten morgen,
ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Es soll schon ein Nordseehafen auf dem Festland sein :-). Schmalspurig ginge es noch minimalistischer, das ist klar. Aber eigentlich wollte ich Regelspur machen (wobei ich noch nichts gekauft habe und mich noch unentscheiden kann).

Gruß
Marc

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,194

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

5

Sunday, November 23rd 2014, 11:24am

Hafen

Hallo Marc,

ein Hafen für die Modellbahn ist ein interessantes Thema! Ich bin auch gerade dabei mir einen kleinen Hafen über zwei Module zu bauen. Gesamtfläche 60 cm x 200 cm. Die Segmente sind angeschlossen an meiner Dithmarscher Landschaft, Albersdorf und Heide. Ich gelange nur über meine Drehscheibe zum Hafenteil. Noch habe ich wenig geschafft, habe gerade viele viele Pflastersteine in Styrodur gedrückt. Ein Hafenbecken ist im Groben fertig, da liegt eine kleine Fähre drin. jetzt bastle ich an einem Hafenspeicher. Aber ich möchte hier nicht zu viel verraten, wenn alles fertig ist, dann gibt´s Bilder in einem eigenen Thread.

2 Fotos habe ich schon mal eingestellt!
Wolli has attached the following files:
  • Hafen-02-web.jpg (141.56 kB - 294 times downloaded - latest: Jun 13th 2019, 8:47am)
  • Stapellauf.jpg (113.55 kB - 278 times downloaded - latest: Jun 13th 2019, 8:47am)
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (23.11.2014), HüMo (23.11.2014), Masinka (23.11.2014), Martin Zeilinger (23.11.2014), Udom (23.11.2014), Tom (23.11.2014), der.Marc (23.11.2014), Ben Malin (23.11.2014), isenmann (23.11.2014), Holsteiner (23.11.2014), BTB0e+0 (24.11.2014), nurmitleser (24.11.2014)

DirkausDüsseldorf

Fahrdienstleiter

(242)

Posts: 543

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

6

Sunday, November 23rd 2014, 3:09pm

Hallo Marc,

schau mal hier, diese Spur 1 Hafen-Anlage auf 2,5 x 4,00 m könnte ggf. auch für den Bau in Spur 0 auf 2,55 x 3,42 m als Anregung dienlich sein.

Link zu [url]www.Spur1.de[/url]

viele Grüße,
Dirk :)

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

der.Marc (23.11.2014), heizer39 (23.11.2014), Nuller Neckarquelle (23.11.2014), Udom (23.11.2014), BTB0e+0 (24.11.2014)

der.Marc

Hilfsbremser

(13)

  • "der.Marc" started this thread

Posts: 36

Location: Duisburg

  • Send private message

7

Sunday, November 23rd 2014, 3:19pm

Hallo,
danke erst einmal für eure Antworten. Während Nico Rosberg nicht Weltmeister wird habe ich mich mal mit einem Gleisplan versucht:



Links unten Anschluss an Schattenbahnhof in Form einer Schiebebühne. Vorne soll ein Hafenbecken hin. Und oben links die genannte Fabrik. Oben rechts könnte auch noch was hin, ich würde die doppelte Gleisverbindung aber auch zugunsten einer Segmentdrehscheibe "opfern". Der Plan ist nicht perfekt (vor allem kommen sich die Gleise sehr nahe im Bogen), auch sehr wenige Rangiermöglichkeiten in Form von Anschliessern.

Marc

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

AFG (23.11.2014), Ben Malin (23.11.2014), Udom (23.11.2014)

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 961

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

8

Sunday, November 23rd 2014, 4:45pm

Hi Marc,

plane doch einen Fähranleger ein, ähnlich wie in Glückstadt oder Großenbrode - Fehmarn

Wenn die Fähre ca. 50cm lang ist gehen zwei Güterwagen drauf, und Du kannst, sofern die Fähre beweglich ist, Wagons und Loks auf anderem Weg zurück in den SBF schicken.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

AFG (23.11.2014)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,194

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

9

Sunday, November 23rd 2014, 4:58pm

Hallo,

Quoted

plane doch einen Fähranleger ein, ähnlich wie in Glückstadt oder Großenbrode - Fehmarn


genauso denke ich auch. Meine Fähre soll eigentlich mein kleiner Schattenbahnhof werden. Zwei Waggons draufschieben und das Teil vom Modul nehmen. Waggons runter nehmen uns 2 neue Wagen draustellen. Dann wieder andocken und die Anlage hat 2 neue Wagen im Spiel. Die Fähre bekommt noch einen Landanschluss per Kabel, somit habe ich Strom für die Positionslampen und Fahrstrom. Die Fähre mit separatem Fahrstromanschluss auf einem Tisch kann sogar als Programmiergleis genutzt werden. Liegt die Fähre mal nicht im Hafenbecken, so lasse ich auch mal eine Schute anlegen (muss ich auch noch bauen) und könnte Ladegüter be- und entladen (löschen).

Ich muss noch viel bauen, habe gerade das Fachwerk vom Hafenspeicher fertig. In die Gefache müssen noch die Ziegel eingeklebt werden. Viel Arbeit - macht aber Spaß! :)
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

AFG (23.11.2014), Udom (23.11.2014), Nuller Neckarquelle (23.11.2014), BTB0e+0 (24.11.2014)

10

Sunday, November 23rd 2014, 7:04pm

Gleisplan Vorschlag

Moin Moin

hi Marc,

ich habe mal eine Idee zu Papier gebracht:




Ich gehe mal davon aus, dass die Regale nicht zwingend im Raum untergebracht werden müssen. Auch dein Tisch sollte kein Hindenis sein... :whistling:

Zu Not könnte man ja die Anlage etwas höher bauen....

ansonsten bietet mein Plan schon die von dir geforderten Details. Durch die Segmentdrehscheibe in der Schiebebühne, kann die eingesetzte Lok den Zug umfahren, und Lok vorraus wieder in den

Bahnhof einfahren. Dort kann der Zug zerlegt werden, und die Wagen an die verschiedenen Stellen gebracht werden.

Durch die Waggondrehscheibe erhöht sich der Spielspass meiner Meinung nach noch.

Die Wagen können mit einer Spillanlage an die vorgesehenen Ladestellen gezogen werden. Oder noch besser mit der Rangierlok und Umlenkrollen.

Und kurze Personenzüge oder der Schienenbus können die Urlauber ans Meer bringen...

Nur mal so zur Anregung..... :)


Gruß Tom
Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

This post has been edited 1 times, last edit by "Tom-Köf" (Nov 23rd 2014, 7:48pm)


7 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (23.11.2014), heizer39 (23.11.2014), Didier78 (23.11.2014), Theresa (23.11.2014), Udom (23.11.2014), BTB0e+0 (24.11.2014), Nuller Neckarquelle (24.11.2014)

der.Marc

Hilfsbremser

(13)

  • "der.Marc" started this thread

Posts: 36

Location: Duisburg

  • Send private message

11

Sunday, November 23rd 2014, 7:55pm

Hallo Tom,
danke für den Plan. Sieht erst mal gut aus. Aaaber: rechts wird es wegen der Tür keinen so großen Fiddleyard geben können. Ich muss ja noch in den Keller kommen. Ich versuche die ganze Zeit die längste Wand im Keller zu nutzen, für den Bahnhof, und nicht die kürzeste. Macht das mehr Sinn auf der kurzen Wand zu planen?

Marc

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

12

Monday, November 24th 2014, 1:45pm

Hallo Marc,

Hafen, Bahn und Spur Null ...

Da fällt mir doch glatt immer wieder die Hafenbahn Streselow von Dirk Becker ein! 8o
Wenn Du die noch nicht kennst: Eine Rangieranlage zwar - aber so schön ausgestaltet und geplant - zumindest wäre das doch evtl. eine Anregung für Dich?! Von den Abmessungen her sogar in etwa umsetzbar ...
Schau es Dir mal an:

Spur Null - DR - Eine Rangieranlage in Spur Null - die Hafenbahn Streselow

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (24.11.2014), HüMo (24.11.2014), Udom (24.11.2014)

13

Monday, November 24th 2014, 6:36pm

Platz?

Moin Moin

Hi Marc,

wenn die Tür dein größtes Problem ist, dann hab ich eine Lösung parat.... :thumbup:

du baust einfach das Fiddelyard auf ein rollbares Gestell, was man dann andocken kann.... :thumbsup:

oder klappst es nach unten.... :whistling:

oder hängst die Tür aus, und machst einen Vorhang davor..... etc... usw... ^^

Fantasie ist gefragt....

Gruß

Tom
Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

14

Monday, November 24th 2014, 7:11pm

Hallo Tom,

... man sollte beim Spielen nicht vergessen, dass es vielleicht nicht vom Nordseebahnsteig kommt, wenn es an der WAnd hinter dem Fiddleyard raschelt oder klopft... Vielleicht hat Marcs Partnerin auf dem Festland ja nur kurz was im Keller gesucht. ;)

Grüße,
Theresa
Grüße
Theresa

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (24.11.2014), Nuller Neckarquelle (24.11.2014), HüMo (24.11.2014), BTB0e+0 (24.11.2014)

der.Marc

Hilfsbremser

(13)

  • "der.Marc" started this thread

Posts: 36

Location: Duisburg

  • Send private message

15

Wednesday, November 26th 2014, 2:37pm

Hallo Marc,

Hafen, Bahn und Spur Null ...

Da fällt mir doch glatt immer wieder die Hafenbahn Streselow von Dirk Becker ein! 8o
Wenn Du die noch nicht kennst: Eine Rangieranlage zwar - aber so schön ausgestaltet und geplant - zumindest wäre das doch evtl. eine Anregung für Dich?! Von den Abmessungen her sogar in etwa umsetzbar ...
Schau es Dir mal an:

Spur Null - DR - Eine Rangieranlage in Spur Null - die Hafenbahn Streselow


Ja an die erinnere ich mich tatsächlich :D. Und der Plan würde auch in meinen Keller passen.

Moin Moin

Hi Marc,

wenn die Tür dein größtes Problem ist, dann hab ich eine Lösung parat.... :thumbup:

du baust einfach das Fiddelyard auf ein rollbares Gestell, was man dann andocken kann.... :thumbsup:

oder klappst es nach unten.... :whistling:

oder hängst die Tür aus, und machst einen Vorhang davor..... etc... usw... ^^

Fantasie ist gefragt....

Gruß

Tom


Ein rollbares Gestell ist nicht so meins. Und nach unten weg klappen, naja. Dann muss ich den jedes mal beladen wenn ich fahren will oder die Fahrzeuge alle auf der Anlage parken.

Was mich gerade am meisten stört ist, dass ich um die Kurve muss. Habe deswegen mal was gezeichnet was nur an der "langen" Wand auskommt:



Rechts muss man sich jetzt einen Fiddleyard vorstellen. Das untere Gleis wäre immer an einem Hafenbecken. Problem beim ersten ist, dass ich um das untere Gleis bedienen zu können, immer die Schiebebühne befahren muss und auch verfahren muss. Das würde außerhalb der gestalteten Szenerie geschehen.
Variante 2 (Mitte) und 3 (unten) unterscheiden sich eigentlich nur durch den zusätzlichen Anschluss in drei. Bei allen Plänen wird aber die Schiebebühne als Ausziehgleis verwendet. Und die wäre so im Plan ca. 90cm lang. Könnte auch noch etwas gekürzt werden. so dass vor der Dreiwegweiche vielleicht genug Platz für die Köf sein könnte, zum umsetzen, ohne die Bühne zu befahren.

Marc

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (26.11.2014)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(497)

Posts: 1,033

Location: Zwischen Harz und Heide

Occupation: ja

  • Send private message

16

Wednesday, November 26th 2014, 2:48pm

Hallo Marc,

du musst auch die Waggons auf die anderen Gleise bekommen! Da sind 88 cm rechts + Köf für die längeren Gleise links recht wenig, die Weiche links kannst du so eigentlich gar nicht befahren, oder Schiebebühne???... vielleicht doch umme Ecke denken? Kurve?? Aber musst es selbst wissen, plane und baue und baue und plane... (fast mein Thema) mit Material ausprobieren sagt dann fast alles...

Gruß von Hans dem Altenauer
Hans
der Altenauer

- Mitglied des MCB: Modelleisenbahn Club Braunschweig von 1935 e.V. -

der.Marc

Hilfsbremser

(13)

  • "der.Marc" started this thread

Posts: 36

Location: Duisburg

  • Send private message

17

Wednesday, November 26th 2014, 3:16pm

Habe ich vergessen: links soll eine Segmentdrehscheibe hin.Deswegen die Weiche da.

Marc