You are not logged in.

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

1

Thursday, December 12th 2019, 8:40pm

Neuanfang: Aus dem Keller in den Modellbahnraum

Hallo Miteinander,

nachdem ich im Keller angefangen war, meine Segmentanlage aufzubauen, hat sich nun die Gelegenheit ergeben, einen größeren Raum im 1 Stock unseres Hauses zu nuten. Zum Glück konnte ich die Module wieder verwenden, brauchte nur ein Paar dazu bauen. Nach langer Planung bin ich nun mit der Version 16 meinem Ziel (hoffentlich) recht nahe gekommen. Aber hier erst mal die Fakten:

• Epoche: III-IV
• Geographische Lage: Norddeutschland
• Gleismaterial: Lenz
• Betriebskonzept: Hafenbahn

Was ich unbedingt haben wollte:
• einen Bahnhof
• einen Fähranleger
• einen Campingplatz
• eine Pier
Von was ich mich (gedanklich) getrennt habe:
• Eine Mälzerei oder Brauerei
• Eine Drehscheibe mit Lokschuppen
• Eine große Ladestraße

lange Rede, kurzer Sinn, hier erst mal mein Entwurf, Kritik und Vorschläge nehme ich gern entgegen.
Looki has attached the following file:
  • Groothusen.PNG (47.87 kB - 541 times downloaded - latest: Jan 22nd 2020, 10:28am)

This post has been edited 1 times, last edit by "Looki" (Dec 12th 2019, 8:51pm)


34 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Doc (12.12.2019), Wedebahner (12.12.2019), Hexenmeister (12.12.2019), bvbharry47 (12.12.2019), Rainer Frischmann (12.12.2019), nozet (12.12.2019), Stephan (12.12.2019), Wolli (12.12.2019), HüMo (12.12.2019), Alfred (12.12.2019), Udom (12.12.2019), Altenauer (12.12.2019), 98 1125 (12.12.2019), asisfelden (12.12.2019), Kuddl Barmstedt (12.12.2019), Paul0 (12.12.2019), Thomas Kaeding (13.12.2019), BTB0e+0 (13.12.2019), jbs (13.12.2019), Baumbauer 007 (13.12.2019), Klaus vom See (13.12.2019), gabrinau (13.12.2019), Wolleschlu (13.12.2019), Holsteiner (13.12.2019), UtzRK (13.12.2019), Meinhard (13.12.2019), Scooter (13.12.2019), Modellbahn39 (13.12.2019), Hein (13.12.2019), henry (13.12.2019), Nikolaus (13.12.2019), DirkausDüsseldorf (14.12.2019), Peter Kapels (18.12.2019), Paule (24.12.2019)

Wolli

Oberbahnhofsvorsteher

(802)

Posts: 1,217

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

2

Thursday, December 12th 2019, 10:29pm

Fähre

Hallo Looki,

eine Fähre und einen Anleger dazu habe ich auch. Ich nutze die Fähre als "Schattenbahnhof-Transporter", will heißen, ich drücke ein-zwei Wagen auf´s Deck und stelle dann die Fähre auf ein Regal. Ich entnehme die Wagen und stelle sie in ein Fach hinein. Dann entnehme ich andere Wagen und diese kommen wieder auf die Fahre drauf, die dann wieder an den Anleger andockt. Die Köf holt sich die neuen Wagen an Land. So kann ich ab und zu mal einige Wagen auf meiner Anlage austauschen.

Viele Grüße und viel Spaß mit Deiner neuen Anlagenplanung!
Wolli
Wolli has attached the following file:
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

31 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (12.12.2019), Alfred (12.12.2019), Udom (12.12.2019), Altenauer (12.12.2019), 98 1125 (12.12.2019), Kuddl Barmstedt (12.12.2019), Rollo (12.12.2019), Thomas Kaeding (13.12.2019), BTB0e+0 (13.12.2019), Stephan (13.12.2019), jbs (13.12.2019), Baumbauer 007 (13.12.2019), Hexenmeister (13.12.2019), Waldemar (13.12.2019), gabrinau (13.12.2019), Rainer Frischmann (13.12.2019), Holsteiner (13.12.2019), Günther B. (13.12.2019), Meinhard (13.12.2019), Wedebahner (13.12.2019), nozet (13.12.2019), Skimble69 (13.12.2019), heizer39 (13.12.2019), bvbharry47 (13.12.2019), Modellbahn39 (13.12.2019), Klaus vom See (13.12.2019), henry (13.12.2019), nurmitleser (13.12.2019), DirkausDüsseldorf (14.12.2019), Peter Kapels (18.12.2019), Wopi (26.12.2019)

3

Friday, December 13th 2019, 10:45am

Hallo Looki,

ich erinnere mich jetzt nicht an frühere Pläne von dir für Groothusen, deshalb habe ich ein paar Fragen:
Das ganze ist ja ein Inselbetrieb - findet er auch auf einer Insel statt?
Wie kommen die Personen/Urlauber/Touristen auf die Insel? Mit der Fähre? Werden die Personenwaggons auch auf der Fähre transportiert oder verbleiben sie auf der Inselbahn (und die Besucher kommen zu Fuß von der Fähre)? Wenn letzteres, wo stellst du sie ab, wenn sie nicht in Betrieb sind? Auf dem Stück Gleis (unten links) gegenüber der Fähre?
Ich verstehe auch nicht so ganz, warum es neben der Fähre und der Mole einen eigenen Kai gibt? Auf Spiekeroog z.B. war das ja eine Einheit (da kam allerdings keine Eisenbahnfähre an) - du könntest also an der Mole sowohl den Fährbetrieb als auch den Warenumschlag von See aus kombinieren und hättest dann den Platz, den der Hafen oben einnimmt, für etwas anderes zur Verfügung.

Kläre mich doch mal auf :)

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (13.12.2019), jbs (13.12.2019)

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

4

Friday, December 13th 2019, 12:00pm

Hallo Wolli, hallo Utz,

Erst mal danke für die Hinweise, Tipp`s und Fragen.

Meine Anlage soll nicht auf einer Insel, sondern auf dem Festland sein.
Meine frühere Anlage war ein "Kreisbetrieb" und der Bahnhof hieß Wesermünde.
Eine Inselbahn hatte ich noch nicht und auch nicht geplant.

Bei mir sollen die Leute also auf dem Festland (Bf Groothusen) mit dem Zug nach Groothusen- Mole fahren.
Von da aus geht es zu Fuß oder per Zug auf die Fähre. Die Fähre fährt dann zu der (noch) nicht vorhandene Insel.

Ich würde gern mit einer kleinen Lok und vielleicht 2 kurze Waggons auf die Fähre fahren wollen. für später hatte ich geplant, die Fähre von der Decke aus hängend auch fahren zu können, dazu wollte ich dann ein ovales Modul mit Rädern machen, welches die Insel darstellen soll. Bei nicht Benutzung würde ich die Insel an die Seite schieben.

@ Wolli, deine Idee mit dem "Schattenbahnhof-Transporter" Schattenbahnhof- finde ich super, ich denke da noch mal drüber nach.
@ Utz, gebe dir Recht, vielleicht etwas viel Hafen. Da werde ich noch etwas ändern.

Ich habe mal die Version 4 (von16) angehängt, da hatte ich die Insel schon mal eingeplant. Bei der Planung waren noch richtig viel Gleise verbaut, bin jetzt froh, dass ich Einiges davon weggelassen habe.

Schöne Grüße
Rainer
Looki has attached the following file:

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (13.12.2019), gabrinau (13.12.2019), bvbharry47 (13.12.2019), Klaus vom See (13.12.2019), Udom (13.12.2019), 98 1125 (13.12.2019), DirkausDüsseldorf (14.12.2019), Peter Kapels (18.12.2019)

JoachimW

Schrankenwärter

(36)

Posts: 61

Location: Stadthagen

  • Send private message

5

Friday, December 13th 2019, 12:34pm

Hallo,

in der Miba 5/2010 gab es mal einen Anlagenbericht zur Köstritzer Kreisbahn.
Hier ist zwar ein FY statt einer Fähre vorhanden, aber ansonsten sind konzeptionelle Ähnlichkeiten zu Deinem Plan vorhanden und vielleicht kann die Anlage als Anregung dienen.

Die Köstritzer Kreisbahn kommt vielleicht auch zur NUSSA 2020. Dort könnte man sie dann in überarbeiteter Form live betrachten.


Gruß
Joachim

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (13.12.2019), Altenauer (13.12.2019), Udom (13.12.2019)

jbs

Oberbahnhofsvorsteher

(251)

Posts: 1,104

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

6

Friday, December 13th 2019, 1:19pm

Moin Rainer,
Bei mir sollen die Leute also auf dem Festland (Bf Groothusen) mit dem Zug nach Groothusen- Mole fahren.
Wie kommen denn die Züge in den Bf Groothusen?
Viele Grü0ße,
Johann

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

7

Friday, December 13th 2019, 1:38pm

Hallo Johann,

theoretisch aus Norden über das Gleis G3, tatsächlich endet das Gleis aber am Hintergrund.

schöne Grüße,
Rainer

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

8

Friday, December 13th 2019, 2:09pm

Hallo zusammen,
ich habe mal versucht, den Vorschlag von Utz umzuseten, die Pier oben wegzulassen.
Dafür habe ich das Gleis G1 gerade nach oben gezogen und damit Platz für meine Bahnhofstraße (mit Wendekreis) gemacht.
Gefällt mir eigentlich ganz gut, so habe ich ein wenig Platz für Häuser gewonnen.

Hier also die Version 17 :)

was meint Ihr dazu?

schöne Grüße,

Rainer
Looki has attached the following file:

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (13.12.2019), Udom (13.12.2019), 98 1125 (13.12.2019), Altenauer (14.12.2019), Peter Kapels (18.12.2019)

jbs

Oberbahnhofsvorsteher

(251)

Posts: 1,104

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

9

Friday, December 13th 2019, 2:14pm

theoretisch aus Norden über das Gleis G3, tatsächlich endet das Gleis aber am Hintergrund.
Rainer, das wird betrieblich nicht funktionieren.
Du hast doch Platz genug, um den Zug auf den sichtbaren Teil der Anlage zu bekommen. Z.B. von oberhalb (oder statt) des Piers, oder als Spitzkehre von unten aus dem Balkonbereich, oder...
Alternativ erklärst du das Ganze doch als Insel und die Züge kommen alle mit der Fähre auf die Insel und fahren dann weiter zum Bahnhof weiter weg auf der Insel.
Viele Grüße,
Johann
(hat sich mit deinem Beitrag von 14:09 gekreuzt)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (13.12.2019)

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

10

Friday, December 13th 2019, 3:28pm

Hallo Johann,
meinst Du das in etwa so:

Lok mit Waggons kommt über das Gleis 3 und fährt bis zum Ende von Gleis 1. Die Fahrgäste steigen aus.
Die Lok wird abgekuppelt.
Dann kommt eine 2. Lok von Gleis 2 und die Waggons werden angekuppelt.
Die 2. Lok zieht dann die Waggons von Gleis 1 auf Gleis 2
Dann fährt die auf Gleis 1 stehende Lok auf Gleis 3.
Die zweite Lok schieb die Waggons von Gleis 2 zurück auf Gleis 1.
Die Lok von Gleis 3 fährt wieder an die Waggons auf Gleis 1 und wird angekuppelt.
Fahrgäste steigen ein, die Lok mach sich mit den Waggons auf den Rückweg.

Schöne Grüße
Rainer
Looki has attached the following file:

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (13.12.2019), Altenauer (14.12.2019), DirkausDüsseldorf (14.12.2019), Peter Kapels (18.12.2019)

jbs

Oberbahnhofsvorsteher

(251)

Posts: 1,104

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

11

Friday, December 13th 2019, 4:20pm

...die Spitzkehren-Variante dachte ich rudimentär eher so:
Zug kommt aus einer Kassette oder so "von unten" und fährt nach Gleis 3 ein. Reisende mit Ziel Groothusen steigen aus.
Rangierlok zieht hinten laufende Güterwagen ab und stellt sie am Pier oder in Gleis 5 aus.
Lok schiebt die verbliebenen Wagen nach Groothusen-Mole.
index.php?page=Attachment&attachmentID=47688
Wenn es an der Mole ein Umfahrgleis gäbe, könnte die Zuglok auch umsetzen und normal zur Mole fahren.

In der einfachen Variante kommt der Zug aus einer Kassette oder einem Gleis hinter einer Kulisse "von oben" nach Gleis 3.
Lok setzt um, stellt Wagen aus, Reisende steigen aus/ein.
Lok schiebt verbliebene Wagen …(wie oben)
index.php?page=Attachment&attachmentID=47689

Alles nur skizziert und sehr grob.
Viele Grüße,
Johann

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (13.12.2019), Altenauer (14.12.2019), Peter Kapels (18.12.2019)

12

Friday, December 13th 2019, 4:21pm

Hallo Rainer,

ich glaube, Johann meinte das anders, aber das wird er wohl noch selbst erklären.

Hier meine Idee: Das Bahnhofsgebäude würde ich auf der rechten Seite in den Vordergrund (vor G2) verlegen, dann kannst du wie in deinem letzten Plan Gleis 3 (ähnlich wie Gleis 1 im ersten Plan) nach links führen, aber ganz im Hintergrund. Davor die Bahnhofstraße. Deren Häuser verdecken Gleis 3, dort kannst du deinen Zug aufstellen.
Oder du schließt links neben dem szenisch gestalteten Teil (Bahnhofstraße) einen (verfahrbaren oder wegklappbaren) Fiddleyard an, dann kannst du leichter die Züge wechseln.

Tschüß
Utz

Hach, Johann war schneller ...
Rheinhaven - und weg ist er ...

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (13.12.2019), jbs (13.12.2019), Rainer Frischmann (13.12.2019), Altenauer (14.12.2019)

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

13

Friday, December 13th 2019, 5:17pm

Hallo zusammen,
noch mal ein "Dankeschön" an Alle, die sich hier mit ihren Vorschlägen einbringen. Alles umzusetzen ist natürlich schwierig,
hier dann meine Version 17 :) :)

Ich habe die Weiche Nr. G3 durch eine DKW ausgetauscht und das Gleis G9 neu angefügt (ob das so lang werden muss, müsste ich noch mal nachmessen).
Damit habe ich die Möglichkeit, wenn da rangiert wird, das Gleis G6 und G2 weiter zu befahren.

Auf der linken Seite bin ich noch am überlegen, den Fähranschluss durch die "Kassetten- Option" zu ersetzen.

Auf eine Umfahr- Möglichkeit würde ich aufgrund nicht vorhandener Gleislänge verzichten, dafür habe ich ja das Gleis G 7 zum "rausziehen".

Dann habe ich noch mal die Wand mit der Zimmertür eingezeichnt, damit man sich die Räumlichkeit besser vorstellen kann.

Schöne Grüße,
Rainer
Looki has attached the following file:

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer Frischmann (13.12.2019), Klaus vom See (13.12.2019), 98 1125 (13.12.2019), gabrinau (13.12.2019), Hexenmeister (13.12.2019), Udom (13.12.2019), Nikolaus (13.12.2019), UtzRK (14.12.2019), Altenauer (14.12.2019), DirkausDüsseldorf (14.12.2019), Peter Kapels (18.12.2019)

14

Saturday, December 14th 2019, 10:04am

Hallo Rainer,

jetzt hab ich doch noch eine andere Idee (schrecklich, nicht? :) )
Hast du hinter der Zimmertür (Flur?) evtl. noch etwas Platz während du mit der Anlage spielst - äh, Betrieb machst?
Dann könntest du einen fahrbaren Fiddleyard einplanen, der vom Fähranleger ausgehend in den Flur reicht. Entweder mehrere Gleise durch Weichen erreicht (Länge?), oder eine Schiebebühne bzw. Drehbühne, die an ein Gleis zum Anschluss an den Fähranleger führt, oder nur das Anschlussgleis und dahinter eine offene Fläche, auf der du verschiedene Kassetten lagern und an das Anschlussgleis (auch mehrere hintereinander: Lok, Waggon1, Waggon2) verschieben kannst (das machen einige Briten so), um immer wieder neue Züge zusammenzustellen.
Bei Nicht-Betrieb kann dieser Fiddleyard einfach irgendwo vor der Anlage untergebracht werden.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (14.12.2019)

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

15

Saturday, December 14th 2019, 2:35pm

Hallo Utz,
ja, die Idee ist gut (nicht schrecklich!), dahinter ist ein Flur, aber ich lebe nicht allein in dem Haus :rolleyes:

War schon schwer genug, meine Frau von der Nutzung des jetzigen Raums für die Modellbahn zu überzeugen. Ich hatte auch schon die Idee,
nördlich von Groothusen eine Kernbohrung durch die Wand zu machen, dann hätte ich von dort in das dahinter liegende Arbeitszimmer fahren können,
das wäre traumhaft...…. ;)

Schöne Grüße,
Rainer

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (14.12.2019)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,327)

Posts: 1,239

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

16

Saturday, December 14th 2019, 4:20pm

Kernbohrung

Hallo Rainer.

Die ersten Ideen sind immer die besten, einfach machen :rolleyes: .

schöne Grüße

Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (14.12.2019)

Looki

Rangiermeister

(39)

  • "Looki" started this thread

Posts: 294

Location: Bremen

Occupation: Industriemeister

  • Send private message

17

Wednesday, December 18th 2019, 3:51pm

Hallo miteinander,
dann will ich das Thema Gleisplanung hier mal abschließen, ich werde Anfang des Jahres dann vom Gleisbau berichten.
Habe mit den vorhandenen Gleisen schon mal eine Probefahrt gemacht, mir fehlen aber noch zwei Weichen,
die auf dem Weg zu mir sind. Habe gelernt, Papier (oder Gleisplanprogramm) ist nicht alles.
Beim Aufbau sind mir doch noch ein Paar Kleinigkeiten aufgefallen, die man ändern könnte.

Konkret bin ich noch am überlegen, ob ich nicht doch, wie hier vorgeschlagen, eine Inselbahn daraus mache,
die Züge würden dann von der Fähre oder aus einer Kassette auf die Anlage kommen;
und ob ich doch ein Gleis in den Bereich Bahnhofstraße bzw. da hinter verlege. :rolleyes:

Auf jeden Fall an dieser Stelle herzlichen Dank an Alle, die bei der Planung mitgeholfen haben! :thumbsup:

Schöne Grüße und schöne Festtage,
Rainer

This post has been edited 1 times, last edit by "Looki" (Dec 18th 2019, 3:57pm)


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (18.12.2019), heizer39 (18.12.2019), Udom (18.12.2019), HüMo (18.12.2019), Altenauer (18.12.2019), UtzRK (19.12.2019)