You are not logged in.

Ayke

Unregistered

1

Monday, February 17th 2014, 11:05pm

Modulverbindung einschottern

Hallo, meine kleine Spur 0-Anlage ist im Entstehen, so langsam komme ich voran - mit Hilfe vieler Beiträge hier im Forum und ausserhalb. Momentan will ich folgendes Problem lösen: Wie kann ich an den Modul-Verbindungen (meine 'Module' sind aus Spanplatten, Schienenuntergrund ist Woodland Track-Bed) das Einschottern bewerkstelligen? Der Übergang soll ja gleichmässig von einem Modul zum anderen verlaufen, aber da finde ich einfach nicht die Lösung, wie ich den Schotter da auftrage. Ich habe beim ersten Übergang einfach ohne Rücksicht auf den Spalt weitergeschottert, nun stellt sich u.a. die Frage, ob ich nun das Ganze mit der Miniflex zerschneide bis runter zur Modulverbindung. Ihr seht, ich bin ein ziemlicher Neuling, wahrscheinlich schmunzelt Ihr nur über so viel Naivität ;) . Wie macht Ihr denn das?
Bis jetzt fand ich keinen Hinweis dafür im Forum. Ich würde mich über einen guten Rat freuen! :)

Ayke

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (18.02.2014)

TimT

Rangiermeister

(40)

Posts: 244

Location: 32278 Kirchlengern

  • Send private message

2

Monday, February 17th 2014, 11:14pm

Hallo Ayke,

ich mache es bei meinen Modulen so, das ich ein Holzbrett mit Frischhaltefolie umwickel und dann am Modulende festschraube. Einschottern, Kleben wenn es fest ist Brett abnehmen. So hab ich einen sauberen Übergang.

Gruß Tim

2 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (18.02.2014), Udom (18.02.2014)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,236

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

3

Monday, February 17th 2014, 11:17pm

Hallo Ayke,

ich mache es ähnlich wie Tim.

Ich nehme dafür ein Stück Klarsichtverpackung und klemme es zwischen die Module.



Gruß

Thoralf

3 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (18.02.2014), Udom (18.02.2014), Zahn (18.02.2014)

Ayke

Unregistered

4

Tuesday, February 18th 2014, 1:12am

Super einfache Idee, dass kriege ich dann wohl auch hin, danke Euch!
Ayke

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

Posts: 762

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

5

Tuesday, February 18th 2014, 7:05am

Noch besser wäre es paraffiniertes Papier (Fettpapier), wie zum Beispiel Brot- oder Konditoreitüten, zu verwenden. Dieser Papiersorte ist mit einem sehr dünnen Schicht Paraffine versiegelt, wodurch es kein Wasser anderen Flüssigkeiten oder Substanzen aufnimmt, und somit kaum eine Bindung mit dem Schotterkleber angehen kann. Das Fettpapier wird, kurz vor der Zusammensetzung zweier Module, zwischen beide Modulköpfe geschoben, wonach die Module verschraubt werden können und mit dem Schottern und Verleimen begonnen werden kann.

Gruß,


Jacques Timmermans

This post has been edited 1 times, last edit by "Jacques Timmermans" (Feb 18th 2014, 11:59am)


13 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Spur0Klaus (18.02.2014), Baumbauer 007 (18.02.2014), Udom (18.02.2014), preumode (18.02.2014), Dieter Ackermann (18.02.2014), guna (18.02.2014), Zahn (18.02.2014), Staudenfan (18.02.2014), carla10 (18.02.2014), E94281 (18.02.2014), Nikolaus (19.02.2014), Martin Zeilinger (19.02.2014), marsu1960 (10.12.2014)