You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

wehoff

Unregistered

1

Tuesday, September 4th 2012, 7:57pm

Mit Rivarossi/Pola-Gleismaterial ein Modul bauen?

Grade wenn man herausfinden möchte ob Spur 0 das Richtige ist möchte man sein Budget möglichst niedrig halten. Das Gleismaterial von Lenz ist sicherlich sehr gut, aber nicht gerade als preiswert zu bezeichnen. In der "elektronischen Bucht" wird immer wieder preiswertes Gleismaterial von Rivarossi/Pola angeboten. Ist es sinnvoll für ein kleines Modul diese Gleise zu verwenden? Gibt es außer den Weichen auch Kreuzungen oder DKW's?

US-Werner

Schaffner

(12)

Posts: 140

Location: 20535 Hamburg

  • Send private message

2

Tuesday, September 4th 2012, 8:08pm

Hallo,

möglich schon, die Weichen haben aber einen sehr kleinen Radius. DKWs und kreuzungen gab es nicht.
Da würde ich eher das ROCO-0-Gleis nehmen, gerade und gebogene Gleise, auch mit Flexgleisen und akzeptablen Weichen.
Gibt es auch auf dem Gebrauchtmarkt.

Gruss
Werner

1 guest thanked already.

Betriebsleitung der NauKb

Lokomotivbetriebsinspektor

(507)

Posts: 422

Occupation: Dipl.-Ing.

  • Send private message

3

Wednesday, September 5th 2012, 1:10pm

Hallo Wehoff,

für meine Kleinbahngleise habe ich wegen der Profilhöhe Pola- Gleise verwandt. Diese entsprechen in etwa den alten preußischen Vigniolschienen. Lenz-Schienen sind deutlich höher! Bau dir doch die Gleise für das kleine Modul selber. Holzleisten gekauft, auf Länge gebracht und mit Ponal auf die Platte geklebt. Danach mit einer Drahtbürste in Längstrichtung eine Maserung aufbringen und mit Beize, besser mit verdünter Plakafarbe die Schwellen verwittern. Die Polaprofile auflegen ( sie haben eine länge von ca. 11m ) und mit halbierte Tackerklammern befestigen ( gibt es auch bei Khs- Modellbahn ). Anschließend das Profil mit Humbrol rostbraun matt behandeln und das ganze mir ausgesiebten Kies " einschottern". So sehen Kleinbahngleise aus, kosten nicht viel und bringen dazu auch noch Freude beim Bau.
Solltest Du wirklich eine Weiche benötigen, nehme eine von Lenz oder kauf dir einen Bausatz. Die Pola, Roco und Rivarossi Weichen sehen nicht gut aus, und sind technisch auf dem Stand der 80er Jahre. Ich habe alle diese Weichen von meiner Anlage wegen technischer Probleme verbannt. Auf meiner Homepage siehst du den Unterschied zwischen dem alten preuß und dem Reichsbahnprofil.
Viel Spaß beim bauen.


MfG
Betriebsleitung der naugarder Kleinbahn

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

stoomtram (05.09.2012), Doc (06.09.2012), Nuller Neckarquelle (06.09.2012), Lutz Friedrich (06.09.2012)