Sie sind nicht angemeldet.

  • »Jan Giese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort (erscheint in der Karte): Hamburg

Beruf: Kfm. Angesteller

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. April 2013, 23:48

Mein Start in die Spur 0

Guten Abend zusammen,

so, wie in meiner Vorstellung geschrieben, habe ich bei dem Händler meines Vertrauens eine Medizin zur Linderung meiner Spur-0-Erkrankung besorgt.

Diese besteht zunächst aus einer Köf und einigen geraden Gleisen.

Alles nach Hause gebracht, aufgebaut, Intellibox vom MM auf DC umgestellt, angeschlossen, und ausprobiert. Ich war einerseits schwer begeistert, andererseits war es aber eine Ernüchterung, nun in Natura den Unterschied zu HO zu sehen. Aber gut, der Entschluss steht, der Umstieg von HO auf 0 wird gemacht.

Da das aber seine Zeit braucht und das Geld nun auch nicht so reichlich vorhanden ist (wer kennt das nicht ?), habe ich mir meinen BayWa Schuppen von Pola gegriffen, vermessen, das Ganze vergrößert und auf Restholz übertragen und schon mal mit dem Bau des ersten Gebäudes in 0 begonnen. Als die 4 Seitenwände standen, war das noch mal ein Aha-Erlebnis. Daraufhin habe ich den Bestellzettel von Schnellenkamp für die Mitteleinstiegwagen erst einmal beiseite gelegt und statt dessen bei Familie Bieger 2 Bausätze (Omm 52 und TS 51) bestellt. Des Weiteren habe ich mein altes Raily 4.0 herausgesucht und wieder installiert, Update eingespielt und mit der Planung angefangen.

So bin ich also die letzten Tage abends mit der Köf hin und her gefahren und habe alle Funktionen ausprobiert und etwas Häusle-Bau betrieben. Gestern abend passierte es dann: Den Motor der Köf gestartet, Licht eingeschaltet und - losfahren ging nur ganz kurz, dann gab es einen recht lauten Knall in der Köf, es roch sehr "elektrisch" , nichts ging mehr und die IB meldete Kurzschluss.

Nun ja, heute zum Händler gebracht (ging zum Glück in der Mittagspause) und dort abgegeben. Mal schauen, wann sie wieder zurück ist.

Bei Bedarf stelle ich gerne Bilder vom Häusle-Bau ein.



Viele Grüße aus Hamburg

Jan

PS: Verkauf der HO-Sachen außer über I-Bäh ? Habt Ihr da Vorschläge ?

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (10.04.2013), Waldemar (10.04.2013), stefan_k (10.06.2013)

Holsteiner

Fahrdienstleiter

(19)

Beiträge: 223

Wohnort (erscheint in der Karte): 25563 Wrist

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. April 2013, 15:43

PS: Verkauf der HO-Sachen außer über I-Bäh ? Habt Ihr da Vorschläge ?

Hallo Jan,
in Hamburg gibt es doch einige Modellbahnhändler mit Ankauf.Ich nehme an,das Du die kennst.
Alternativ wäre ein Stand auf der Börse in Wilhelmsburg oder in Eimsbüttel.
Termine findest Du im MEC Kölln Reisiek Kalender.
Gruß Thorsten

Bruce Wayne

unregistriert

3

Mittwoch, 10. April 2013, 15:48

Hallo Jan,

erstmal herzlich willkommen und danke für Deine Vorstellung. Wieso "Ernüchterung" im Vergleich zu H0 ? Das könnte m.E. nur den Platzbedarf oder die Anzahl der verfügbaren Artikel betreffen, oder ?

4

Mittwoch, 10. April 2013, 15:59

Hi Jan,

Kalydo.de. markt.de, quoka.de und ebay Kleinanzeigen.

Oder wie oben geschrieben auf MoBa - Börsen.

Am schnellsten geht es aber über die Bucht. Alle 2 Wochen kann man dort ohne Einstellgebühren was rein setzen.

D.h. du kannst den Startpreis vorgeben und musst dafür keine Gebühr bezahlen. Die anderen Gebühren fallen natürlich an.

Meist ergeben sich hierüber weiter gehende Kontakte, so dass man so einiges an betreffende Personen verkaufen kann, ohne das man sonst wo inseriert.

So war es jedenfalls bei mir. Man muss natürlich die Leute ansprechen, oder ihnen Sachen schmackhaft machen.

Ciao Christoph

PS: MoBahändler mit gleichzeitigem Ankauf würde ich vermeiden; da bekommst du maximal 30 % vom Neupreis, eher noch darunter.

noch nen PS: ein H0 - lastiges Forum wäre auch von Vorteil, z.B. Stummi's Forum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bodenbahner« (10. April 2013, 16:09)


  • »Jan Giese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort (erscheint in der Karte): Hamburg

Beruf: Kfm. Angesteller

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. April 2013, 22:55

Hallo Jürgen,

ja, es war schon der Platzbedarf in Natura gemeint und daraus resultierend die deutlich geänderten Anforderungen an den neuen Fuhrpark.

Ich werde wohl doch bei I-Bäh einstellen, Stummi-Forum habe ich bei den Verkäufen noch gar nicht nachgesehen. Zusätzlich vieleicht noch das Forum vom HAMST . Bei den Händlern wird man zwar fast alle schnell los, aber die Preise sind natürlich nicht so doll.

Mal schauen.


Viele Grüße aus Hamburg

Jan

6

Donnerstag, 11. April 2013, 11:16

Hallo!
Selbst verkaufen, z.B. über ebay, bringt immer mehr als an einen Händler.
Der Händler erzielt beim Verkauf, z.B. über ebay, auch nur den selben Preis wie du.
Allerdings muss er die MwSt. abführen, muss Garantie geben und will natürlich auch noch was dran verdienen.

Nur so als Erklärung...

Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

  • »Jan Giese« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort (erscheint in der Karte): Hamburg

Beruf: Kfm. Angesteller

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Mai 2013, 00:31

Hallo zusammen,

so, der Verkauf meiner HO-Sachen läuft.

Derzeit - wenn Zeit ist- baue ich meine beiden Biemo-Wagen zusammen. Weiter habe ich mein BayWa-Lagerhaus von Pola genommen, vermessen und baue dies in 2:1 oder auch 1:43,5 aus Holz nach. Da bilde ich zur Zeit das Fachwerk nach, was natürlich Zeit kostet; aber es sieht gut aus. Da ich natürlich keine Fenster dafür habe, werde ich mir passende bei Bünning lasern lassen. Das sind ja so an die 20 Stück.

In Uelzen habe ich einen Glms 30 von BRAWA erstanden, ferner liegt 1 Meter Wenz-Gleis vor mir (mal probieren). Meine Köf ist leider seit fast 4 Wochen im Aw; so kann ich also nicht mal hin und her fahren :(

Nach der "Begutachtung" der verschiedenen Anlagen in Uelzen habe ich für mich entschieden, dass ich die Möglichkeit zum im-Kreis-fahren haben möchte. Nur Punkt-zu-Punkt ist nicht ganz so mein Ding. Mal sehen. Die zur Verfügung stehende Fläche beträgt ca. 7,60 m x 3,50 m, wobei ich in der unteren Hälfte bis auf 4,34 m gehen kann (Begrenzung durch meine Werkbank). Das bedeutet natürlich mindestens 1 herausnehmbares Teil, um in den Innenraum der Anlage zu gelangen. Aber das ist ja nicht so schlimm.

BTW: Besteht Interesse an Bildern meiner unvollendeten HO-Anlage ?


Viele Grüße aus Hamburg

Jan

8

Sonntag, 12. Mai 2013, 07:46

Hallo Jan.

Das mit deiner Entscheidung , auch im Kreis zu fahren , find ich gut. Ich mache das auch so, denn immer nur Rangieren wird mir auf die Dauer zu langweilig.Bei deiner Raumgröße kannst du schon einiges berwerkstelligen und wenn du den Kreis mit einer vernünftigen Landschaftsgestalltung ausstattest kann man die Kreisoptik schon gewaltig entschärfen.

Zum Verkauf, ich stelle es auch alles bei Ebay ein aber nicht mehr mit Startpreis 1 EUR ( die ersten Margen waren zu gering X( ) Jetzt mache ich es mit Mindestpreis und Sofort Kauf , und siehe da , ich erziehle auskömmlich Preise. 8o

Viel Spass beim Bau deiner Spur Null :thumbup: .

Gruß Hein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hein« (12. Mai 2013, 10:03)


wgura

Schrankenwärter

(14)

Beiträge: 235

Wohnort (erscheint in der Karte): 3032 Eichgraben / Österreich

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Juni 2013, 05:33

Hallo Bodenbahner!

Ich bin Österreicher und kenn den Sprachgebrauch " Bucht " nicht. Kannst Du mir diesen bitte erklären, denn ich will den Grossteil meiner HO Sachen verkaufen, da ich auch auf O umsteigen will .

Gruß Werner

10

Montag, 10. Juni 2013, 05:58

Hallo Werner,

klaro, mache ich: e = electronic bay= Bucht = ebay. Ins deutsche halt kurz und frei in "Bucht" übersetzt.

Ciao Christoph

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(790)

Beiträge: 1 182

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Juni 2013, 12:03

Hallo Jan. Auch von mir erstmal herzlich willkommen bei der Spur 0. Das mit der Köf. ist ja ärgerlich. Bei dem Service von Lenz sollte das aber kein Problem sein. Nun zu deinem Baywa Schuppen von Pola. Auch ich habe diesen von 1:87 auf 1:43 vergrössert. Das wird ein ganz schönes Teil. Die Maße meines Schuppens: L 52 B 29 H23, der Siloturm L 26 B26 H52. Wie das aussieht, kannst du auf meine HP sehen. Du findest die Bilder unter "obere Ebene".

Viel Spaß weiterhin wünscht Micha :)

12

Dienstag, 11. Juni 2013, 18:35

Moin Jan,

begrüße Dich auch. Ist die "Krankheit 0" nicht schööön? Bin ja auch seit kurzem mit dem Bazilleritus befallen und, ich glaube, es ist nicht heilbar!!!
Mit unserer hanseatischen Gelassenheit verweigern wir natürlich jede ärztliche Hilfe dagegen, stimmts?

Mfg Rainer