Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

UtzRK

Heizer

(59)

  • »UtzRK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. März 2015, 19:25

Lyman Timer & Coal Verlot Station

Hallo Nuller,

hier mal was anderes als Rheinhaven von mir.
Vor dem Hafenprojekt bastelte ich an einer 0e (oder, da USA, korrekter 0n30) Anlage, die eine amerikanische Waldbahn (logging railroad) Mitte der 20ger Jahre darstellte. Motiviert durch den Kleinanlagenwettbewerb der MIBA hole ich jetzt das alte Thema wieder hoch und plane einen kleinen Bahnhof (140cm x 50cm) mit zwei Fiddleyards links und rechts.
Hier erst einmal der erste Planentwurf:



Das gleich im HG liegt um 20cm (oder mehr) höher als der VG und es steigt von links nach rechts an - es ist der hintere Ast einer Spitzkehre, die irgendwo links OFF liegt. Rechts führt sie zu einer Stammholzverladung (die evtl. auch szenisch dargestellt wird). Das Holz wird von dort nach links und dann (über eine Kassette ähnlich denen, die ich in Rheinhaven verwende) zum Bahnhof transportiert und vorne rechts in den Fluss entladen, der die Stämme dann zum Sägewerk transportiert.
Vorne links ist ein Lokschuppen (ja, auch solche Gebäude findet man ab und zu auf meinen Anlagen :) ), hinten links ein kleine Betrieb und ein weiterer rechts hinter dem Flussgleis. Außerdem gibt es noch ein einfaches Wartehäuschen für die wenigen Passagiere (die LTC hat eine öffentliche Lizenz).

Der obere Entwurf wurde mit normalen Weichen gestaltet, im unteren wurden zwei Weichen durch Y-Weichen ersetzt.
Wie gesagt, alles noch ganz im Rohplanungsstadium, deshalb wäre ich für jede Kritik und Anregung dankbar.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blb59269 (02.03.2015), BR323 (02.03.2015), Nuller Neckarquelle (02.03.2015), Tom (02.03.2015), Meinhard (02.03.2015), pgb (02.03.2015), JACQUES TIMMERMANS (02.03.2015), Han_P (03.03.2015), Udom (03.03.2015), gabrinau (03.03.2015), H3x (03.03.2015), BTB0e+0 (06.03.2015), Dieter Ackermann (24.03.2015)

mattes56

Fahrdienstleiter

(401)

Beiträge: 882

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. März 2015, 19:46

Hallo Utz,

ich komme mit den Proportionen der Gleise und Gebäude nicht klar.
Wenn ich an 0e-Gleis denke, und die Breite der Schwellen, und das dann auf Deinen Plan übertrage - ok, da haben die beiden Gleise rechts, und das Gleis am großen Gebäude ca 40cm Nutzlänge.
Aber was ist mit der Größe der Gebäude? Das große ist 30cm lang und 7-9 cm breit, die anderen beiden rechts sind 5x5cm bzw. 13x8cm.

Das erscheint mir für 0 recht klein, was sollen das denn für Gebäude werden?
Ich bin mit amerikanischen Waldbahnen nicht vertraut, kann mich also total irren, aber ich finde da stimmt irgendwas am Plan nicht, oder ich bin zu dusselig - was auch möglich ist....

Gruß
Matthias

Nachtrag: Ok, was das für Gebäude werden ist klar, aber wie willst Du die fehlende Größe kaschieren?
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pgb (02.03.2015), UtzRK (04.03.2015), BTB0e+0 (06.03.2015)

UtzRK

Heizer

(59)

  • »UtzRK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. März 2015, 20:03

Hallo Matthias,

die "Gebäude" sind im Moment nur Platzhalter (ich hatte keine Lust, für diesen ersten Plan gleich korrekte Gebäude zu zeichnen und habe die einfach aus der Raily-Bibliothek genommen.
Wenn dann der endgültige Plan steht, werde ich auch passende Gebäude einsetzen (die ich z.T. schon habe, z.T. noch bauen werde).

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (06.03.2015)

ruegenmodelle

unregistriert

4

Dienstag, 3. März 2015, 07:51

Hallo Utz,

tolle Idee, die sich von der Masse abhebt.

Ich komme jedoch noch nicht so ganz mit den Höhen klar.
20 cm oder mehr ist schon eine Hausnummer.
Auch der geplante weitere Höhenverlauf auf dem engen Raum ist nicht ohne, da ja die Ladegleise (also im Prinzip die Achse von links Mitte oben nach rechts Mitte unten) waagerecht liegen sollten.
Optisch würde es auf jeden Fall den Entwurf stark betonen.

Der obere Plan wirkt etwas harmonischer.

Ein paar Gedanken von mir mal lose in der Raum geworfen:
Vielleicht wäre statt des oberen Anschlusses eine Umladung des Holzes vom oberen Gleis interessant, so dass der Höhenunterschied mit "Äktschn" gefüllt werden könnte. (Gut, das Vorbild würde es so machen, wir Du es geplant hast, aber aufgrund des geringen Platzes fände ich diese Lösung vertretbar und interessant.)
Die beiden Weichen in der Mitte würde ich gegeneinander tauschen oder etwas anders anordnen, so dass ich etwas mehr Gleisnutzlängen hätte.
Das durchgehende Gleis würde ich auch gerade oder komplett geschwungen verlegen. (Wirkt in meinen Augen hramonischer.)
Da die Bedienung von hinten erfolgt, würde ich die Stammholzverladung ruhig dastellen und die Kassetten darunter verdeckt tauschen und dies klassisch mit einem Tunnel wegtarnen. So könnte man ggf. auch die Flussverladung und den Lokschuppen entzerren.
Im gewonnenen Freiraum (da der rechte Teil ja in dem Fall noch durchgestaltet werden könnte), würde ich einen Hafen bzw. ein Kai mit einem Stelzenhaus andeuten. (Ein weiterer Eyecatcher.)

Ich weiß nicht, ob durch das hinzunehmen des rechten Teils zur Anlage der geplante Charakter der Kleinanlage verloren geht, aber ich fände den Entwurf so etwas runder.


Anregenden Gruß
Jo

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pgb (03.03.2015), UtzRK (04.03.2015), BTB0e+0 (06.03.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

Beiträge: 271

Wohnort (erscheint in der Karte): Maastricht

Beruf: Dipl.-Ing. (FH)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. März 2015, 08:26

Hallo Utz,

Ich Hofe du machst viele Fotos von deinen Waldbahn auf Amerikanische Art. Finde das Thema interessant, und ich möchte mal sehen wie man so-was baut. Also viel Spaß gewünscht bei deinen Projekt.

Viele Grüße,
Han

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (06.03.2015)

UtzRK

Heizer

(59)

  • »UtzRK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. März 2015, 11:30

Hallo!

@Jo

Zitat

Ich komme jedoch noch nicht so ganz mit den Höhen klar.
20 cm oder mehr ist schon eine Hausnummer.


Die Gleise im Vordergrund haben so gut wie kein Gefälle, nur das Gleis im HG steigt nach rechts an. Links (im Fiddleyard) fährt der Zug auf eine Kassette, diese Kassette wird dann umgesetzt nach hinten als "Verlängerung" des Steigungsgleises (und eben entsprechend höher als vorne). Zurück geht es umgekehrt.
Vor dem Steigungsgleis fällt die Landschaft zum "Bahnhof" steil und felsig fast senkrecht ab.

Zitat

Da die Bedienung von hinten erfolgt

Nein, sie erfolgt von vorne (das Ganze soll in einem Regal untergebracht werden und ist keine Ausstellungsanlage, soweit ich die Anforderungen der MIBA verstanden habe. Andererseits könnte ich mir die Ausstellungs-Option immer noch offenhalten ... mal sehen).

Die Idee mit dem Tauschen der Weichen habe ich inzwischen im Plan umgesetzt - ja, so macht es mehr Sinn. Schöner wäre ja noch ein bei den Amerikanern so beliebter halber Hosenträger, aber dafür habe ich wohl in der Tiefe nicht genug Platz.

@Han

Ich habe vor, das Ganze sowohl mit Fotos als auch mit Videos zu dokumentieren (den Bau kann ich dann wohl hier veröffentlichen, Bilder von der fertigen Anlage eher nicht, wegen des Wettbewerbs).

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pgb (03.03.2015), BTB0e+0 (06.03.2015), Dieter Ackermann (24.03.2015)

pgb

Lokführer

(87)

Beiträge: 63

Wohnort (erscheint in der Karte): 8049 Zürich

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. März 2015, 02:04

Hallo Utz

Wie gesagt, alles noch ganz im Rohplanungsstadium, deshalb wäre ich für jede Kritik und Anregung dankbar.
...
Schöner wäre ja noch ein bei den Amerikanern so beliebter halber Hosenträger, aber dafür habe ich wohl in der Tiefe nicht genug Platz.

Dann erlaube ich mir mal, eine kleine Anregung zu geben. Da ich nicht weiss, mit welchem Gleissystem Du geplant hast, habe ich mal das gute alte Roco-Line bemüht; also Spurweite 16.5 mm, 15-Grad-Weichen, Radien 888 mm und 1962 mm. Für den Fiddleyard/Kassetten habe ich eine Länge von 700 mm angenommen:



Da könnte man sicher noch ein bisschen optimieren.
Wenn ich mir's jetzt gerade noch mal so anschaue, denke ich, noch 2-3 Grad schwenken (links 'runter, rechts 'rauf) und das Ganze ca. 10 cm nach rechts wäre nicht schlecht. Wenn ich Zeit und Du Interesse hast, würde ich noch mal einen Versuch machen...

Freundliche Grüsse aus der Schweiz
Peter

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

holger (04.03.2015), HüMo (04.03.2015), UtzRK (04.03.2015), BTB0e+0 (06.03.2015), Udom (07.03.2015), Dieter Ackermann (24.03.2015)

UtzRK

Heizer

(59)

  • »UtzRK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. März 2015, 10:51

Hallo Peter,

Zitat

Da ich nicht weiss, mit welchem Gleissystem Du geplant hast, habe ich mal das gute alte Roco-Line bemüht;

Ich benutze das 0e-Gleis von Peco mit 12 Grad Weichenwinkel (bzw. 22 Grad bei der Y-Weiche).
Ich werde mal sehen, ob ich deinen interessanten Vorschlag irgendwie mit diesem Gleis umsetzen kann (ich muss mal sehen, welche HO-Kreuzung ich dafür verwende - weiß jemand, welche 30-Grad-Kreuzungen für Digitalbetrieb geeignet sind, also keinen Umbau benötigen? Oder gibt es gar eine 24-Grad Kreuzung in HO irgendwo???

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (06.03.2015)

UtzRK

Heizer

(59)

  • »UtzRK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. März 2015, 11:21

Hallo,

hier mal die letzten Versionen mit getauschten Weichen und einmal mit dem halben Hosenträger (das "ins Wasser" führende Gleis habe ich jetzt nicht nochmal nachgemalt - Raily lässt es leider völlig versinken :( ):



Das Gebäude rechts ist jetzt in Originalgröße (es kommt schon fertig von meiner eigentlichen Lyman Timber & Coal Anlage).
Was mich etwas an der Hosenträgerlösung stört, ist, dass das Gleis, das zu diesem Gebäude führt, jetzt nicht zusätzlich genutzt werden kann (sonst könnt da vielleicht noch eine kleine Viehverladung hin).

Na ja, mal sehen. Wie immer, Anregungen und Kritik ausdrücklich erwünscht.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (04.03.2015), Baumbauer 007 (05.03.2015), pgb (06.03.2015), BTB0e+0 (06.03.2015), Han_P (06.03.2015), Udom (07.03.2015), Dieter Ackermann (24.03.2015)

pgb

Lokführer

(87)

Beiträge: 63

Wohnort (erscheint in der Karte): 8049 Zürich

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. März 2015, 00:21

Hallo Utz

Ich benutze das 0e-Gleis von Peco mit 12 Grad Weichenwinkel (bzw. 22 Grad bei der Y-Weiche).
...
Oder gibt es gar eine 24-Grad Kreuzung in HO irgendwo???

Ich habe noch mal drei Varianten mit dem 0e-Gleis von Peco gezeichnet. Verwendet habe ich die 24-Grad-Kreuzung von Peco in H0.


Variante 2 mit Y-Weiche:




Variante 2a mit Rechts- statt Links-Weiche für das Lokschuppen-Gleis:




Variante 2b mit Rechts- anstelle der Y-Weiche:




Freundliche Grüsse aus der Schweiz
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pgb« (13. Oktober 2017, 03:57) aus folgendem Grund: Bilder neu verlinkt - danke ihr lieben Bilderhoster, dass ihr Millionen Forenbeiträge zerstört!


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (06.03.2015), Baumbauer 007 (06.03.2015), UtzRK (06.03.2015), Han_P (06.03.2015), Udom (07.03.2015), Dieter Ackermann (24.03.2015)

UtzRK

Heizer

(59)

  • »UtzRK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. März 2015, 11:50

Hallo Peter,

Variante 2a gefällt mir am besten - ich werde sie die Tage mal in meinem Programm ausprobieren. Danke für die Arbeit, die du dir gemacht hast!

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pgb (06.03.2015)

UtzRK

Heizer

(59)

  • »UtzRK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. März 2015, 20:17

Hallo Nuller,

ich habe mir noch ein paar Gedanken zum Plan (und der Ausgestaltung) gemacht, und herausgekommen ist jetzt diese Version:



Habt ihr irgendwelche weiterführenden Ideen dazu?

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (10.03.2015), BTB0e+0 (10.03.2015), pgb (10.03.2015), Baumbauer 007 (10.03.2015), Udom (11.03.2015), gabrinau (14.03.2015), Dieter Ackermann (24.03.2015)