You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, July 10th 2016, 12:10pm

Lenz Schienenverbinder neu?

Moin,

nachdem die geraden Schienen von Lenz lange nicht lieferbar waren, erhielt ich gestern eine bestellte, komplette Packung mit 8 Gleisen G1 in ungeöffneter versiegelter OVP.

Die Schienenverbinder sahen auf den ersten Blich anders aus als bisher. Beim Test stellte sich heraus, daß sie untereinander perfekt passen (neues Gleis zu neuem Gleis). Neues Gleis zu altem Gleis bekomme ich nicht hin. Die neuen Verbinder sind offensichtlich kleiner.

Beim Abziehen der Verbinder vom neuen Gleis, stellte ich fest, daß diese fester als bisher mit dem Gleis verbunden sind. Ein zerstörungsfreies Entfernen ist mir nicht möglich.

Ein Aufschieben der alter Verbinder auf das neue Gleis ist möglich.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder war das ein Einzelfall?

Gruß

Udo

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.07.2016), Hein (10.07.2016), gabrinau (10.07.2016), Canadier (10.07.2016), BTB0e+0 (10.07.2016), jbs (11.07.2016), Udom (11.07.2016), bahnboss (12.07.2016)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1,253)

Posts: 1,194

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

2

Sunday, July 10th 2016, 12:30pm

Hallo Udo.

Wie du es beschreibst habe ich das heute auch festgestellt. Ich nehme an das sind Verbinder von Peco die jetzt bei der Umstellung der Produktion neu ausgeliefert werden. Ich hatte mir fünf gerade Gleise von Lenz bestellt und die dann geliefert wurden da stand Peco drauf. Die Lenz Verbinder löte ich jetzt am neuen Gleis an die flachen von Peco gehen beim abziehen schnell kaputt.

Man gut das ich nicht mehr so viel Gleise benötige.

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.07.2016), gabrinau (10.07.2016), Nuller Neckarquelle (10.07.2016), Canadier (10.07.2016), jbs (11.07.2016)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(477)

Posts: 991

Location: Zwischen Harz und Heide

Occupation: Durstlöscher

  • Send private message

3

Sunday, July 10th 2016, 12:30pm

Neue Gleise

Hier gibt es die ersten Hinweise auf die unterschiedlichen Schienenverbinder :

http://www.digital-plus.de/insight.php

Gruß
Hans
der Altenauer

- Mitglied des MCB: Modelleisenbahn Club Braunschweig von 1935 e.V. -

18 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (10.07.2016), mümü (10.07.2016), Karben (10.07.2016), gabrinau (10.07.2016), HüMo (10.07.2016), bvbharry47 (10.07.2016), Nuller Neckarquelle (10.07.2016), Canadier (10.07.2016), modalohr (10.07.2016), BTB0e+0 (10.07.2016), Staudenfan (10.07.2016), jbs (11.07.2016), moba-tom (11.07.2016), Spurwechsler (11.07.2016), Holsteiner (11.07.2016), Udom (11.07.2016), bahnboss (12.07.2016), derfranze (25.07.2016)

Posts: 256

Location: 49635 Badbergen

  • Send private message

4

Sunday, July 10th 2016, 12:37pm

Neue Gleise

Hallo Udo,

auf der Lenz Homepage sind die neuen Schienenverbinder beschrieben.
Auch die Kombination des "alten" Gleises aus China mit dem "neuen" Gleis aus England wird bebildert dargestellt.

Es muss aber erst kürzlich diese Umstellung auf die neuen Schienenverbinder gegeben haben, denn meine Dreiwegweiche aus der Peco-Produktion hat noch die alten Schienenverbinder.

Es dürften somit keinerlei Probleme im gemischten Betrieb der alten Gleise mit den neuen entstehen.

Viele Grüsse
Hans-Jürgen

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (10.07.2016), Canadier (10.07.2016), BTB0e+0 (10.07.2016)

CNKB

Hilfsbremser

(15)

Posts: 26

Location: Bretten

  • Send private message

5

Sunday, July 10th 2016, 1:08pm

Neue Gleise

Hallo,

mal abgesehen von den anderen Schienenverbindern - die typischen PECO-Verbinder, die jeder kennt, der schon mal Peco-Gleis verwendet hat - ,
das Profil ist deutlich zierlicher und nach den Aufnahmen der Lenz'schen Beschreibung scheinen auch die Kleineisenimitationen deutlich markanter zu sein, womit man wieder etwas näher am Vorbild wäre. Ist das tatsächlich so oder täuschen die Aufnahmen perspektivisch?

Grüsse
K.Heinz

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (10.07.2016), BTB0e+0 (10.07.2016)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(211)

Posts: 919

Location: 22143 Hamburg

Occupation: Ingenieur

  • Send private message

6

Sunday, July 10th 2016, 7:33pm

Moin Gleisbauer,
denn meine Dreiwegeweiche aus der Peco-Produktion hat noch die alten Schienenverbinder.
aber das um einiges zierlichere Profil! :thumbup:
Und
... auch die Kleineisenimitationen deutlich markanter
Gruß

Jürgen M.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.07.2016), heizer39 (10.07.2016)

Michael Fritz

Schrankenwärter

(10)

Posts: 13

Location: Wuppertal

Occupation: Maschinenbauingenieur

  • Send private message

7

Sunday, July 10th 2016, 8:02pm

Neue Gleise

Hallo,

mir persönlich ist wichtig, dass die Verbindungsstege zwischen den Schwellen nicht mehr bis zum Schienenfuß reichen. Dadurch ist die seitliche Durchsicht unter den Schienenprofilen frei. Die Kleineisen gefallen auch besser.

Gruß aus dem Bergischen Land

Michael

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

1zu0 (10.07.2016), Udom (11.07.2016)

RainerF

Lokomotivbetriebsinspektor

(256)

Posts: 245

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

8

Monday, July 11th 2016, 9:53am

Moin Kollegen,

ich bin Spur-0-Frischling und neu hier im Forum.

Derzeit denke ich noch über die Gleis (Preis)-Frage Lenz oder Peco nach. Wenn ich die hier genannte Info auf mich wirken lasse bedeutet es doch (kurz-, mittel-, langfristig?) dass Lenz sein komplettes Gleissystem auf Peco Code 143 umstellen wird.

Gibt es dazu schon weiterführende Informationen? Wie könnte der zeitliche Ablauf aussehen? Werden die bisherigen Standardweichen eine neue Stell-Mimik à la Peco bekommen?


Gruß Rainer :thumbup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (11.07.2016), Udom (11.07.2016)

9

Monday, July 11th 2016, 10:55am

Moin Kollegen,
bedeutet es doch (kurz-, mittel-, langfristig?) dass Lenz sein komplettes Gleissystem auf Peco Code 143 umstellen wird.

Gruß Rainer :thumbup:


Wobei das Lenz Gleisoptik wohl immer ein DB Gleis bleiben wird !


Liebe Grüße
Frank

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (11.07.2016), BTB0e+0 (11.07.2016), Udom (11.07.2016)